A STAR WARS IS BORN – grandiose Parodie auf SHALLOW

A STAR WARS IS BORN – grandiose Parodie auf SHALLOW

Gran­dio­ses Video, das eine STAR WARS-Par­odie auf den Song SHALLOW aus A STAR IS BORN zeigt (ja, das ist das Stück aus dem Film, das ihr im Moment dau­ernd im Radio hört). Im Ori­gi­nal sin­gen Brad­ley Coo­per und Lady Gaga.

Kon­se­quen­ter­wei­se heißt der Clip A STAR WARS IS BORN.

Es spie­len: Fred­dy Scott als Kylo Ren, Myah Marie als Rey, Kevin Fox als Storm­t­ro­oper und Bas­sist Bran­don Hil­lock als Chew­bac­ca. Regie führ­te Andrew Bow­ser.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Erschienen: WIE ICH JESUS STAR WARS ZEIGTE

Erschienen: WIE ICH JESUS STAR WARS ZEIGTE

Bereits Mit­te Dezem­ber erschien bei Ali­bri Joa­chim Sohns Roman WIE ICH JESUS STAR WARS ZEIGTE. Der hat eine inter­es­san­te und unge­wöhn­li­che Prä­mis­se (Klap­pen­text):

Wie sähe die Welt aus, wenn sich anstatt des Chris­ten­tums die Jedi-Reli­gi­on durch­ge­setzt hät­te?
Der Skep­ti­ker Flo­ri­an Schnei­der hat eine Zeit­ma­schi­nen-App pro­gram­miert. Damit reist er, aus­ge­rüs­tet mit allem Nöti­gen, in die Anti­ke, um Jesus die Star-Wars-Fil­me zu zei­gen. Das Ziel: Flo­ri­an will bewei­sen, dass Reli­gi­ons­ge­schich­te aus­tausch­bar ist und Hei­li­ge Schrif­ten kei­ne abso­lu­te Wahr­heit dar­stel­len. Er gibt sich dem bis dato noch unbe­kann­ten Pre­di­ger Jesus gegen­über als Göt­ter­bo­te aus, der die Leh­re der Jedi-Rit­ter ver­kün­det. Jesus beißt an, die Din­ge neh­men ihren Lauf und ver­än­dern die Geschich­te des Chris­ten­tums grund­le­gend.
Doch nach sei­ner Rück­kehr in die Gegen­wart erwar­tet Flo­ri­an eine böse Über­ra­schung …

Das Taschen­buch (ISBN 978–3865692962) ist 224 Sei­ten stark und zum Preis von 15,00 Euro zu haben, eine eBook-Ver­si­on scheint es nicht zu geben.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Ali­bri

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pedro Pascal ist THE MANDALORIAN

Pedro Pascal ist THE MANDALORIAN

Lucas­Film und Dis­ney haben die Kat­ze aus dem Sack gelas­sen, wer die Titel­rol­le in ihrer Fern­seh­se­rie THE MANDALORIAN über­neh­men soll: der in Chi­le gebo­re­ne Pedro Pas­cal (NARCOS) soll die Rol­le des man­da­lo­ria­ni­schen Pis­to­le­ros am Ran­de der Gala­xis über­neh­men. In wei­te­ren Rol­len: Gina Cara­no (Dead­pool), Gian­car­lo Espo­si­to (Brea­king Bad), Emi­ly Swal­low (Super­na­tu­ral), Carl Wea­thers (Pre­d­a­tor), Omid Abtahi (Ame­ri­can Gods), Wer­ner Her­zog (Grizz­ly Man), und – Ver­blüf­fung galo­re! – Nick Nol­te (War­ri­or). Die drei gro­ßen Über­ra­schun­gen sind hier wohl die Vete­ra­nen Wea­thers, Her­zog und Nol­te.

Showrun­ner bei THE MANDALORIAN ist Jon Fav­reau, Dave Filo­ni wird Regie bei der ers­ten Fol­ge füh­ren und ist zusam­men mit Lucas­film-Che­fin Kath­le­en Ken­ne­dy und Colin Wil­son neben Fav­reau aus­füh­ren­der Pro­du­zent. Wei­te­re Regis­seu­re sind Debo­rah Chow (Jes­si­ca Jones), Rick Famuyiwa (Dope), Bryce Dal­las Howard (Sole­ma­tes) und Tai­ka Wai­ti­ti (Thor: Ragnar­ök).

THE MANDALORIAN wird exklu­siv auf dem Strea­ming­ka­nal Dis­ney+ lau­fen, der genaue Start­ter­min ist noch unbe­kannt, es soll »spät in 2019« sein.

Bild Pedro Pas­cal Copy­right Lucas­Film

Trailer – STAR WARS: GALAXY OF ADVENTURES

Trailer – STAR WARS: GALAXY OF ADVENTURES

In der Ani­ma­ti­ons­se­rie STAR WARS: GALAXY OF ADVENTURES wol­len Lucas­Film und Dis­ney die bereits bekann­te Geschich­te in Kurz­fil­men noch­mals erzäh­len. Das soll offen­bar deut­lich kind­ge­rech­ter sein, als die Fil­me, sieht aber tat­säch­lich gar nicht so schlecht aus.

Das Gan­ze star­te­te bereits am 30. Novem­ber 2018 auf dem You­tube-Kanal Star Wars Kids. Ent­wi­ckelt wur­de das Gan­ze vom Showrun­ner Josh Rimes zusam­men mit dem Ani­ma­ti­ons­stu­dio Tit­mou­se Ani­ma­ti­on.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Will man sich die Serie aller­dings von Deutsch­land aus anse­hen, bekommt man nur Fol­gen­des zu Gesicht:

Da bleibt dann wie so oft nur die Nut­zung eines VPN, das eine ande­re Her­kunft des Nut­zers vor­täuscht. Dass Lucas­Film auf You­tube bei einer STAR WARS-Kin­der­se­rie ernst­haft Nut­zer via Geo­blo­cking aus­schließt ist in mei­nen Augen an Pein­lich­keit kaum zu über­bie­ten.

STAR WARS: Cassian Andor-Fernsehserie

STAR WARS: Cassian Andor-Fernsehserie

Zu THE MANDALORIAN gesellt sich auf dem Ende 2019 in den USA kom­men­den Strea­ming­ka­nal Dis­ney+ eine wei­te­re Real­se­rie aus dem STAR WARS-Uni­ver­sum: Laut starwars.com wird es eine Show um den Cha­rak­ter Cas­si­an Andor geben, der trat zum ers­ten Mal in ROGUE ONE in Erschei­nung und ist ein Mit­glied der Rebel­li­on, mit­ver­ant­wort­lich für den Dieb­stahl der Plä­ne des ers­ten Todes­sterns.

Die­go Luna spiel­te die Rol­le im Kino­film und er soll sie in der Serie wie­der auf­neh­men, die als Agen­ten-Thril­ler beschrie­ben wird, die »vol­ler Spio­na­ge und gefähr­li­chen Mis­sio­nen ist, wel­che Hoff­nung in eine Gala­xis zurück­brin­gen sol­len, die sich fest im Griff des ruch­lo­sen Impe­ri­ums befin­det«.

Einen Start­ter­min gibt es der­zeit noch nicht, eben­so wenig Infor­ma­tio­nen zu Showrun­ner oder Regis­seu­ren – und auch kei­nen Titel.

Pro­mo­fo­to Cas­si­an Andor in ROGUE ONE Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Neu von ILMxLAB – STAR WARS: PROJECT PORG

Neu von ILMxLAB – STAR WARS: PROJECT PORG

ILMX­lab ist die VR- und AR-For­schungs­ab­tei­lung von Lucas­film, die haben kürz­lich erst die VR-Expe­ri­ence VADER IMMORTAL ange­kün­digt. Jetzt stel­len sie was neu­es vor, näm­lich STAR WARS: PROJECT PORG.

Die schlech­te Nach­richt gleich vor­weg: Es han­delt sich um etwas, das nur auf der angeb­li­chen Wun­der-AR-Bril­le Magic Leap One lau­fen wird, und zwar ab Dezem­ber 2018 als kos­ten­lo­se Drein­ga­be zum Mixed Rea­li­ty Head­set.

In PROJECT PORG muss man das Ver­trau­en der knud­de­li­gen Porgs gewin­nen. Man füt­tert sie, spielt mit ihnen und man bringt ihnen bei, wie man sich in der Woh­nung des Spie­lers bewe­gen muus, ohne dass es zu Unfäl­len kommt. Hil­fe und Anwei­sun­gen steu­ert der Droi­de C‑3PO bei, wie immer gespro­chen von Antho­ny Dani­els.

Pro­mo­gra­fik PROJECT PORG Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

STAR WARS-Streamingserie: THE MANDALORIAN

STAR WARS-Streamingserie: THE MANDALORIAN

End­lich Details zur Strea­ming­se­rie im STAR WARS-Uni­ver­sum, die von Jon Fav­reau (IRON MAN) als Showrun­ner umge­setzt wer­den soll: Sie wird zehn Epi­so­den umfas­sen und trägt den Titel THE MANDALORIAN. Fav­reau hat die Dreh­bü­cher für die ers­te Staf­fel geschrie­ben und ist auch der Showrun­ner, wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Dave Filo­ni, Kath­le­en Ken­ne­dy und Colin Wil­son. Regie bei der ers­ten Epi­so­de wird Filo­ni (CLONE WARS) füh­ren, wei­te­re Regis­seu­re sind Debo­rah Chow (JESSICA JONES), Rick Famuyiwa (DOPE), Bryce Dal­las Howard (SOLEMATES), and Tai­ka Wai­ti­ti (THOR: RAGNAROK).

Wie der Name bereits andeu­tet, geht es um einen Bewoh­ner von Man­da­lo­re, dem Pla­ne­ten von dem auch Jan­go und Boba Fett stam­men. Das Gan­ze soll zwi­schen den Epi­so­den VI und VII ange­sie­delt sein. Der noch namen­lo­se Cha­rak­ter (viel­leicht han­delt es sich ja sogar um eine Man­da­lo­ria­ne­rin) soll sich als »Lone Gun­man« in den Berei­chen des Outer Rim der Gala­xis her­um­trei­ben. Klingt ein wenig wie Wild West im Welt­raum, aber das ist für mich völ­lig okay.

Was die Kos­ten angeht lässt Dis­ney sich nicht lum­pen: Die zehn Epi­so­den der ers­ten Sea­son sol­len 100 Mil­lio­nen Dol­lar kos­ten. Gezeigt wird das Gan­ze aller­dings exklu­siv auf dem haus­ei­ge­nen neu­em Strea­ming­dienst »Dis­ney Play«, der Ende 2019 star­ten soll (ob und wann der in Euro­pa kom­men wird ist der­zeit völ­lig unklar). Die Dreh­ar­bei­ten haben bereits begon­nen.

Pro­mo­fo­to THE MANDALORIAN Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

Trailer: STAR WARS Virtual Reality-Serie VADER IMMORTAL

Trailer: STAR WARS Virtual Reality-Serie VADER IMMORTAL

Vor lan­ger, lan­ger Zeit, aber nicht in einer weit ent­fern­ten Gala­xis, son­dern hier bei uns, kün­dig­ten ILMx­LAB ein Vir­tu­al Rea­li­ty-Aben­teu­er um den Sith-Lord Darth Vader an. Da man nie wie­der etwas dar­über hör­te, hät­te man anneh­men kön­nen, dass dar­aus nichts wur­de. Und plötz­lich gibt es eine Ankün­di­gung für die Serie VADER IMMORTAL inklu­si­ve Trai­ler.

Details über den Trai­ler hin­aus sind der­zeit noch unklar, offen­bar spielt das Gan­ze zwi­schen REVENGE OF THE SITH und A NEW HOPE, oder zumin­dest tut das die ers­te Epi­so­de, die im Vor­gu­cker gezeigt wird.

Es scheint sich bei VADER IMMORTAL um eine VR-Expe­ri­ence mit inter­ak­ti­ven Aspek­ten zu han­deln,  das soll irgend­wann in 2019 auf die Fans los­ge­las­sen wer­den. Offen­bar für die soeben ange­kün­dig­te Ocu­lus Quest, der­zeit ist noch unbe­kannt ob auch für Rift und Go. Es kann natür­lich sein, dass das ein exklu­si­ver Titel wird, um die Ver­käu­fe der Ocu­lus Quest anzu­kur­beln.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR WARS: A NEW HOPE Animotion Trailer

STAR WARS: A NEW HOPE Animotion Trailer

Der geht schon das gan­ze Wochen­en­de im Netz um, und ver­mut­lich hat ihn jeder schon gese­hen, aber das ist wirk­lich so gut, dass ich es zei­gen muss.

Dmitry Gro­zov aka Ahri­man hat einen Fan-Trai­ler zu einer Ani­mé-Fas­sung von STAR WARS – A NEW HOPE ali­as EPISODE IV gemacht. Das ist in einem Ani­ma­ti­ons­stil gehal­ten, wie man in von japa­ni­schen Zei­chen­trick-Fil­men aus den spä­ten 70ern, frü­hen 80ern kennt.

Nach dem Anse­hen kann man als STAR WARS-Fan eigent­lich nur einen Gedan­ken haben: Das muss ich sehen!

Lei­der han­delt es sich aber eben nur um einen Fan-Trai­ler zu einem Film, den es nicht gibt. Wenn sie bei Lucas­Film und Dis­ney schlau sind, set­zen sie es zusam­men mit Ahri­man genau so um.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR WARS: Produktion wird gedrosselt

STAR WARS: Produktion wird gedrosselt

Der STAR WARS-Film SOLO, der fürch­ter­lich flopp­te, obwohl er objek­tiv gut war, hat offen­bar bei Dis­ney und Lucas­Film für ordent­lich Dis­kus­sio­nen und Umden­ken geführt.

Dis­ney CEO Bob Iger hat jetzt in einem Inter­view mit dem Hol­ly­wood Repor­ter zu Pro­to­koll gege­ben, dass man mög­li­cher­wei­se zu schnell zu viel Mate­ri­al her­aus­ge­pumpt hat und das nicht gut war. des­we­gen will man die Men­ge an Pro­duk­tio­nen jetzt ver­lang­sa­men, um »Block­bus­ter Fati­gue« zu ver­mei­den. Er sag­te wei­ter­hin, dass das Timing der Fil­me in sei­ner Ver­ant­wor­tung lag und dass »zu viel zu schnell ver­öf­fent­licht wur­de«.

Mit Epi­so­de IX geht die Pro­duk­ti­on natür­lich wei­ter wie geplant, eben­so soll offen­bar eine neue Tri­lo­gie von den GAME OF THRO­NES-Machern David Benioff und D.B. Weiss pro­du­ziert wer­den, aber wei­te­re Pro­jek­te sind wohl erst­mal aus­ge­bremst. Das betrifft ver­mut­lich Rian John­sons ange­kün­dig­te Tri­lo­gie eben­so, wie mög­li­che Fil­me um Obi Wan oder Boba Fett – über die hat Iger näm­lich aus­drück­lich nichts gesagt.

Eben­falls unklar ist damit, ob es eine Fern­seh­se­rie abseits der ani­mier­ten Shows geben wird.

Per­sön­lich fand ich (als Fan) zwei STAR WARS-Fil­me im Jahr völ­lig in Ord­nung, aber ver­mut­lich ist das Dros­seln der Pro­duk­ti­ons­ge­schwin­dig­keit eine gute Idee.

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film und Walt Dis­ney Pic­tures

STAR WARS RESISTANCE-Featurette: The Aces

STAR WARS RESISTANCE-Featurette: The Aces

Dis­ney spen­diert zu sei­ner dem­nächst star­ten­den Ani­ma­ti­ons­se­rie STAR WARS RESISTANCE eine soge­nann­te Fea­turet­te, also einen Clip mit Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zur Show.

Dies­mal geht’s um die »Aces«, das ist offen­bar die Haupt­per­so­nen­trup­pe der Show, die am 7. Okto­ber 2018 in den USA auf Dis­ney XD anlau­fen wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Poster: STAR WARS RESISTANCE

Poster: STAR WARS RESISTANCE

Wie bereits bekannt, star­tet bei Dis­ney ab dem 7. Okto­ber die neue Ani­ma­ti­ons­se­rie STAR WARS RESISTANCE. Dis­ney spen­diert dafür via Twit­ter ein Pos­ter, das sieht man oben.

In RESISTANCE, das kurz vor THE FORCE AWAKENS spio­elt, geht es um vier jun­ge Pilo­ten, die sich dem Wider­stand ange­schlos­sen haben. Haupt­fi­gur ist Kazu­da »Kaz« Xio­no (Chris­to­pher Sean), der auf der Colos­sus dient, einer gigan­ti­schen Tank­sta­ti­on auf einer Oze­an­welt. Wei­te­re Cha­rak­te­re sind Orka (Bob­by Moy­ni­han), Tam Ryvora (Suzie McGrath), Tor­ra Doza (Myr­na Velas­co), Nee­ku (Josh Bre­ner), Hype Fazon (Donald Fai­son), and Flix (Jim Rash). Und natür­lich auch Poe Dame­ron (Oscar Isaac)  und BB‑8. Eben­falls in Erschei­nung tre­ten soll Cap­tain Phas­ma (Gwen­do­li­ne Chris­tie).

Wenn das Pos­ter ein Indiz ist wird die Serie sehr far­ben­froh.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Walt Dis­ney Pic­tures.