Gestoppte STAR WARS-Filme: LucasFilm dementiert

Gestern hat­te ich gemeldet, dass Lucas­Film auf­grund der schlecht­en Kino­ergeb­nisse von SOLO: A STAR WARS STORY einige Film­pro­jek­te weggeaxt hat. Namentlich die um Obi-Wan Keno­bi und Boba Fett.

Doch Lucas­Film beeilt sich zu demen­tieren: Noch gestern äußerten sie gegenüber ABC, dass diese Mel­dun­gen ver­schieden­er Medi­en »inakku­rat« seien und mehrere »noch nicht offiziell bestätigte Film­pro­jek­te« weit­er entwick­elt wür­den. Die hät­ten wed­er was mit Episode IX, noch mit den angekündigten Trilo­gien von Rian John­son und dem Team David Benioff und D.B. Weiss zu tun.

Das kann natür­lich alles und nichts bedeuten, denn beispiel­sweise hat Alden Ehren­re­ich auch einen Ver­trag für drei SOLO-Filme unter­schrieben, von denen die Fort­set­zun­gen eben­falls noch nicht offiziell angekündigt wur­den.

Logo STAR WARS Copy­right Lucas­Film und Dis­ney

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.