Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS 2: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS 2: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Zum neu­en Film im Pot­ter­ver­se, näm­lich FANTASTIC BEASTS 2: THE CRIMES OF GRINDELWALD gibt es einen neu­en Trai­ler, den drit­ten. Und der pus­tet und ordent­lich CGI und VFX um die Ohren. Wol­len wir hof­fen, dass ange­sichts des­sen im Film auch noch Platz für Hand­lung bleibt.

Das sieht aber schon sehr viel­ver­spre­chend aus …

Es spie­len Eddie Red­may­ne (Newt Sca­man­der), Kathe­ri­ne Water­s­tonDan Fog­lerAli­son SudolEzra Mil­lerJude Law (als jun­ger Albus Dum­ble­do­re) und John­ny Depp (als Gel­lert Grin­del­wald).

Regie führt David Yates nach einem Dreh­buch von J.K. Row­ling.

Deut­scher Kino­start ist am 15. Novem­ber 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Trailer: FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Ich hab doch noch einen: Auch zu FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD aus dem Pot­ter­ver­se gibt es einen neu­en Trai­ler, und es sieht so aus, als wür­de man in die­sem Film, den zwei­ten um Newt Sca­man­der, Hog­warts wie­der­se­hen.

Regie führt David Yates nach einem Dreh­buch von J.K. Row­ling, es spie­len unter ande­rem Eddie Red­may­neKathe­ri­ne Water­s­tonDan Fog­lerAli­son SudolEzra Mil­lerJude Law und John­ny Depp.

Deutsch­land­start ist am 15. Novem­ber 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

20 Jahre HARRY POTTER: deutschsprachige Neuauflage

20 Jahre HARRY POTTER: deutschsprachige Neuauflage

1998, also bereits vor sagen­haf­ten 20 Jah­ren, erschien der ers­te Band der Aben­teu­er um den Zau­ber­lehr­ling HARRY POTTER aus der Feder von J. K. Row­ling. Es sind also ver­mut­lich in die­sem Jahr noch die ein oder ande­ren Über­ra­schun­gen zu erwar­ten.

Carl­sen, bei denen die deutsch­spra­chi­gen Aus­ga­ben erschie­nen, sind eben­falls dabei, die brin­gen Ende August eine neu gestal­te­te Jubi­lä­ums-Aus­ga­be der Roma­ne her­aus, bei denen die Cover vom Mai­län­der Künst­ler und Illus­tra­tor Iaco­po Bru­no gestal­tet wur­den.

Die Prei­se sind dabei durch­aus hap­pig: je nach Umfang fal­len zwi­schen 16,99 und 29,99 Euro an. Carl­sen möch­te also offen­bar an Har­ry und Co. noch­mal ordent­lich ver­die­nen. Man darf gespannt sein, wie die Prei­se für die eBooks-Aus­ga­ben ange­sie­delt sein wer­den, ich wer­fe mal einen Blick in mein Denka­ri­um und sehe dar­in: Mond­prei­se.

Die Neu­auf­la­gen erschei­nen am 31. August alle am Stück.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Carl­sen

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

Nach­dem War­ner mit HARRY POTTER man­gels wei­te­rer Bücher kein Geld mehr ver­die­nen konn­te, such­te man nach einer neu­en Geld­kuh und fand sie mit FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM. Erstaun­li­cher­wei­se war der Film kein bil­li­ges Ripoff, son­dern tat­säch­lich gut. Den­noch wird es span­nend sein zu sehen, ob sie das The­ma tot­rei­ten wer­den.

Die Dreh­ar­bei­ten an FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM 2 (Arbeits­ti­tel) haben soeben begon­nen. Regis­seur David Yates, der schon beim ers­ten Teil, sowie den letz­ten vier HARRY POT­TER-Fil­men, Regie führ­te, ist zurück. Mit der Ankün­di­gung des Dreh­starts kamen auch Details zur Beset­zung:

Wie­der dabei sind Eddie Red­may­ne als Newt Sca­man­der, Kathe­ri­ne Water­s­ton als Auror Tina Gold­stein, wei­ter­hin Ali­son Sudol als Quee­nie, Dan Fog­ler als Jacob Kow­al­ski und John­ny Depp in der Rol­le des Gel­lert Grin­del­wald.

Wei­ter­hin: Jude Law als jun­ger Albus Dum­ble­do­re, Ezra Mil­ler als Credence, Zoë Kra­vitz als Leta Lestran­ge, Cal­lum Tur­ner als The­seus Sca­man­der and Clau­dia Kim in einer bis­lang unbe­kann­ten Rol­le.

Das Dreh­buch ver­fass­te J.K. Row­ling herself.

Star­ten soll der Film in den USA am 18. Novem­ber 2018. Ins­ge­samt sind fünf Tei­le geplant.

Pro­mo­fo­to FANTASTIC BEASTS Copy­right War­ner Bros.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Es wird heu­te noch ein paar Trai­ler vom Comic Con geben. Hier ist einer zu FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM nach J. K. Row­ling und in deren Pot­ter­ver­sum han­delnd. Ich hat­te dazu an ande­rer Stel­le schon reich­lich geschrie­ben, des­we­gen direkt zum Trai­ler:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Zum HARRY POT­TER-Able­ger FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM gibt es einen neu­en Trai­ler, der aller­dings mal wie­der als Teaser bezeich­net wird. Der deut­sche Ver­leih­ti­tel ist erstaun­lich nah am Ori­gi­nal: PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND. Bis zum deut­schen Kino­start wird man sich noch etwas gedul­den müs­sen, denn der ist erst am 17.11.2016.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=ViuDsy7yb8M[/ytv]

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Wer mein­te, War­ner wol­le nach dem Ende der HARRY POT­TER-Film­rei­he damit auf­hö­ren Geld mit dem Fran­chise zu ver­die­nen, der lag natür­lich falsch. FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM ist ein POT­TER-Spin­off um den jun­gen Magi­er Newt Sca­man­der und des­sen Aben­teu­er im New York des frü­hen 20. Jahr­hun­derts.

Sca­man­der wird dar­ge­stellt von Eddie Red­may­ne, wei­ter­hin spie­len Ezra Mil­ler, Colin Far­rell, Ron Perl­man, Jon Voight, Saman­tha Mor­ton, Gem­ma Chan und Kathe­ri­ne Water­s­ton. Regie führt David Yates, die Sto­ry stammt von J.K. Row­ling.

US-Start­ter­min ist am 18. Novem­ber 2016, bei uns einen Tag frü­her.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=Wj1devH5JP4[/ytv]

 

Mehr aus dem Potterverse: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM wird zur Filmtrilogie

Mehr aus dem Potterverse: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM wird zur Filmtrilogie

Cover Fantastic BeastsFANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM ist im Uni­ver­sum des Zau­ber­lehr­lings Har­ry Pot­ter eine Art Sach­buch zum The­ma (nicht ganz so) mys­ti­sche Krea­tu­ren, es wur­de ver­fasst von Newt Sca­man­der. In der rea­len Welt ver­fass­te Pot­ter-Autorin J. K. Row­ling eben­falls eine Fas­sung des Buches.

Und War­ner Bros war auf der Suche nach einer Mög­lich­keit, nach dem Ende der Film­rei­he noch­mal deut­lich mehr Koh­le aus dem belieb­ten Stoff HARRY POTTER zu mel­ken. Die ist mit den Aben­teu­ern Newt Sca­man­ders wäh­rend der Zusam­men­stel­lung sei­nes Wer­kes gefun­den. Das Stu­dio will dar­aus eine Mul­ti­mil­lio­nen Dol­lar-Pro­duk­ti­on machen, die zu einer neu­en Tri­lo­gie wer­den soll. Die Dreh­bü­cher zu dem Drei­tei­ler schreibt nie­mand ande­re als Joan­ne Row­ling selbst.

Es han­delt sich streng genom­men weder um ein Pre­quel noch ein Sequel zu den Pot­ter-Aben­teu­ern, denn die Hand­lung beginnt Anfang des 20. Jahr­hun­derts in New York. Man darf aber davon aus­ge­hen, viel­leicht bekann­te Gesich­ter (oder viel­mehr Cha­rak­te­re) in ande­rer Form zu sehen, denn Albus Dum­ble­do­re war im Jahr 1918 Ende Drei­ßig. Auch kann man sicher sein, dass es die aus den HARRY POT­TER-Roma­nen bekann­ten Rah­men­be­din­gun­gen der Zau­be­rer-Com­mu­ni­ty geben dürf­te.

Der ers­te Film der Tri­lo­gie soll Im Novem­ber 2016 in die Kinos kom­men, auf­grund des The­mas, des frü­hen Pro­jekt­zu­stands und der lan­gen Zeit könn­te es hier aller­dings noch zu Ver­schie­bun­gen kom­men.

Beein­dru­ckend, War­ner, aus einem 88-Sei­ten-Buch zum Zwe­cke der Geld­ge­ne­rie­rung eine Film­tri­lo­gie machen, da wird wahr­schein­lich sogar Peter Jack­son nei­disch …

Cover FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM Copy­right Blooms­bu­ry Publi­shing

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ein Muggle verzaubert die Welt: J. K. Rowling-Biografie als Spielfilm

Eine Bio­gra­fie in Form eines Spiel­films nennt man auf Neu­sprech auch ein »Bio­pic«. Die ame­ri­ka­ni­sche Pro­duk­ti­on MAGIC BEYOND WORDS mit dem Unter­ti­tel DIE ZAUBERHAFTE WELT DER J. K. ROWLING erzählt die wich­tigs­ten Sta­tio­nen aus dem Leben der bri­ti­schen Autorin und Erfin­de­rin des wohl inzwi­schen berühm­tes­ten Zau­ber­lehr­lings HARRY POTTER und die Geschich­te ihres kome­ten­haf­ten Auf­stiegs.

Dar­ge­stellt wird Frau Row­ling in dem Film, der mit einer Lauf­zeit von 90 Minu­ten daher kommt, unter ande­rem von der Schau­spie­le­rin Pop­py Mont­go­me­ry, die man aus WITHOUT A TRACE kennt. Gezeigt wird der Weg von ers­ten zag­haf­ten schrift­stel­le­ri­schen Geh­ver­su­chen bis zur satt­sam bekann­ten welt­wei­ten HARRY POT­TER-Mania mit über 400 Mil­lio­nen ver­kauf­ten Büchern und acht Fil­men.

Erschei­nungs­ter­min der DVD MAGIC BEYOND WORDS ist der 27. April 2012, ab sofort kann man vor­be­stel­len, der Preis wird ca. 12,99 Euro betra­gen.

MAGIC BEYOND WORDS
Tech­ni­sche Details:
Anzahl Disk: 1
Lauf­zeit: 90 Min.
Spra­che: Deutsch (Dol­by Digi­tal 2.0 Stereo/Dolby Digi­tal 5.1), Eng­lisch (Dol­by Digi­tal 2.0 Ste­reo)
Bild­for­mat: 16:9
FSK: 6

Creative Commons License

Cover Copy­right Edel:Motion

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Rowling: HARRY POTTER ohne DRM!

J. K. Row­ling hat sich jah­re­lang dage­gen gewehrt, dass ihre HARRY POT­TER-Roma­ne als eBooks erschei­nen und alle Welt hat sich dar­über gewun­dert. Ins­be­son­de­re des­we­gen, weil es nicht lan­ge dau­er­te und die Bücher den­noch im Netz zu fin­den waren – das ist eine ein­fa­che Kau­sa­li­tät: Wenn etwas gewünscht aber nicht ange­bo­ten wird, fin­den sich immer Wege. Bis­her hielt ich das Vor­ge­hen für Dumm­heit, jetzt zeigt sich aller­dings, dass es etwas ganz ande­res war.

Im Zusam­men­hang mit der ange­kün­dig­ten Web­sei­te pottermore.com, wur­de jetzt bekannt, dass Row­ling expli­zit die Rech­te einer digi­ta­len Ver­mark­tung behal­ten hat und sie NICHT an Blooms­bu­ry ver­kauf­te. Jetzt will sie die POT­TER-Roma­ne im Direkt­ver­kauf abset­zen, also ohne einen Ver­lag. Wei­ter­hin wer­den sie ohne jeg­li­che DRM-Maß­nah­men ange­bo­ten! Zudem sol­len die Roma­ne für alle mög­li­chen End­ge­rä­te zur Ver­fü­gung ste­hen, statt sich bei­spiels­wei­se auf Kind­le oder ande­re eRe­ader zu beschrän­ken.

Bei Gigant­mar­ken wie HARRY POTTER ist das ein bis­lang ein­ma­li­ger Vor­gang und er dürf­te der Ver­lags­wirt­schaft Hagrid-gro­ße Schweiß­per­len auf die Stirn trei­ben, denn wenn das Bei­spiel machen soll­te (was zu hof­fen wäre), dann könn­te das in Zukunft dazu füh­ren, dass mehr Autoren ihre Wer­ke digi­tal auf die­se Art ver­trei­ben. Natür­lich schreibt nicht jeder eine HARRY POT­TER-Serie, aber den­noch…

Hier ein Video von J. K. Row­ling zum Launch von Pot­ter­mo­re:

http://www.youtube.com/watch?v=i5DOKOt7ZF4

Der Dis­tri­bu­tor für digi­ta­le Inhal­te Over­Dri­ve stellt die Platt­form für den eBook-Absatz zur Ver­fü­gung, dem Ver­neh­men nach erhält der bri­ti­sche Publisher Blooms­bu­ry einen Anteil an den Ver­käu­fen. Der dürf­te aber deut­lich gerin­ger aus­fal­len, als wenn der Ver­lag das kom­plett in der Hand hät­te. Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass auch der US-Publisher Scho­lastic eben­falls ein paar Bro­sa­men abbe­kommt.

Ich fin­de das Vor­ge­hen ganz groß­ar­tig, ebnet es doch den Weg für DRM-Frei­heit. Bei den Ver­la­gen, dem Bör­sen­ver­ein des deut­schen Buch­han­dels (laut­star­ke Kopier­schutz-Ver­fech­ter) und ins­be­son­de­re bei den Anbie­tern von DRM-Ver­seu­chung wer­den die Reak­tio­nen weni­ger enthu­si­as­tisch aus­fal­len – die dürf­te das alles ziem­lich kalt erwi­schen… :o)

Creative Commons License

Bild: J. K. Row­ling von Dani­el Ogden auf flickr, CC-BY, Dank an Cynx für den Hin­weis auf einen Arti­kel bei biblothekarisch.de