Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS 2: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS 2: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Zum neuen Film im Pot­ter­verse, näm­lich FANTASTIC BEASTS 2: THE CRIMES OF GRINDELWALD gibt es einen neuen Trail­er, den drit­ten. Und der pustet und ordentlich CGI und VFX um die Ohren. Wollen wir hof­fen, dass angesichts dessen im Film auch noch Platz für Hand­lung bleibt.

Das sieht aber schon sehr vielver­sprechend aus …

Es spie­len Eddie Red­mayne (Newt Sca­man­der), Kather­ine Water­stonDan FoglerAli­son SudolEzra MillerJude Law (als junger Albus Dum­b­le­dore) und John­ny Depp (als Gellert Grindel­wald).

Regie führt David Yates nach einem Drehbuch von J.K. Rowl­ing.

Deutsch­er Kinos­tart ist am 15. Novem­ber 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Trailer: FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD

Ich hab doch noch einen: Auch zu FANTASTIC BEASTS: THE CRIMES OF GRINDELWALD aus dem Pot­ter­verse gibt es einen neuen Trail­er, und es sieht so aus, als würde man in diesem Film, den zweit­en um Newt Sca­man­der, Hog­warts wieder­se­hen.

Regie führt David Yates nach einem Drehbuch von J.K. Rowl­ing, es spie­len unter anderem Eddie Red­mayneKather­ine Water­stonDan FoglerAli­son SudolEzra MillerJude Law und John­ny Depp.

Deutsch­land­start ist am 15. Novem­ber 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

20 Jahre HARRY POTTER: deutschsprachige Neuauflage

20 Jahre HARRY POTTER: deutschsprachige Neuauflage

1998, also bere­its vor sagen­haften 20 Jahren, erschien der erste Band der Aben­teuer um den Zauber­lehrling HARRY POTTER aus der Fed­er von J. K. Rowl­ing. Es sind also ver­mut­lich in diesem Jahr noch die ein oder anderen Über­raschun­gen zu erwarten.

Carlsen, bei denen die deutschsprachi­gen Aus­gaben erschienen, sind eben­falls dabei, die brin­gen Ende August eine neu gestal­tete Jubiläums-Aus­gabe der Romane her­aus, bei denen die Cov­er vom Mailän­der Kün­stler und Illus­tra­tor Iacopo Bruno gestal­tet wur­den.

Die Preise sind dabei dur­chaus hap­pig: je nach Umfang fall­en zwis­chen 16,99 und 29,99 Euro an. Carlsen möchte also offen­bar an Har­ry und Co. nochmal ordentlich ver­di­enen. Man darf ges­pan­nt sein, wie die Preise für die eBooks-Aus­gaben ange­siedelt sein wer­den, ich werfe mal einen Blick in mein Denkar­i­um und sehe darin: Mond­preise.

Die Neuau­fla­gen erscheinen am 31. August alle am Stück.

Pro­mo­grafik Copy­right Carlsen

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

Nach­dem Warn­er mit HARRY POTTER man­gels weit­er­er Büch­er kein Geld mehr ver­di­enen kon­nte, suchte man nach ein­er neuen Geld­kuh und fand sie mit FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM. Erstaunlicher­weise war der Film kein bil­liges Ripoff, son­dern tat­säch­lich gut. Den­noch wird es span­nend sein zu sehen, ob sie das The­ma totre­it­en wer­den.

Die Drehar­beit­en an FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM 2 (Arbeit­sti­tel) haben soeben begonnen. Regis­seur David Yates, der schon beim ersten Teil, sowie den let­zten vier HARRY POT­TER-Fil­men, Regie führte, ist zurück. Mit der Ankündi­gung des Drehstarts kamen auch Details zur Beset­zung:

Wieder dabei sind Eddie Red­mayne als Newt Sca­man­der, Kather­ine Water­ston als Auror Tina Gold­stein, weit­er­hin Ali­son Sudol als Quee­nie, Dan Fogler als Jacob Kowal­s­ki und John­ny Depp in der Rolle des Gellert Grindel­wald.

Weit­er­hin: Jude Law als junger Albus Dum­b­le­dore, Ezra Miller als Cre­dence, Zoë Kravitz als Leta Lestrange, Cal­lum Turn­er als The­seus Sca­man­der and Clau­dia Kim in ein­er bis­lang unbekan­nten Rolle.

Das Drehbuch ver­fasste J.K. Rowl­ing her­self.

Starten soll der Film in den USA am 18. Novem­ber 2018. Ins­ge­samt sind fünf Teile geplant.

Pro­mo­fo­to FANTASTIC BEASTS Copy­right Warn­er Bros.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Es wird heute noch ein paar Trail­er vom Com­ic Con geben. Hier ist ein­er zu FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM nach J. K. Rowl­ing und in deren Pot­ter­ver­sum han­del­nd. Ich hat­te dazu an ander­er Stelle schon reich­lich geschrieben, deswe­gen direkt zum Trail­er:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Neuer Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Zum HARRY POT­TER-Ableger FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM gibt es einen neuen Trail­er, der allerd­ings mal wieder als Teas­er beze­ich­net wird. Der deutsche Ver­lei­hti­tel ist erstaunlich nah am Orig­i­nal: PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND. Bis zum deutschen Kinos­tart wird man sich noch etwas gedulden müssen, denn der ist erst am 17.11.2016.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=ViuDsy7yb8M[/ytv]

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Wer meinte, Warn­er wolle nach dem Ende der HARRY POT­TER-Film­rei­he damit aufhören Geld mit dem Fran­chise zu ver­di­enen, der lag natür­lich falsch. FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM ist ein POT­TER-Spin­off um den jun­gen Magi­er Newt Sca­man­der und dessen Aben­teuer im New York des frühen 20. Jahrhun­derts.

Sca­man­der wird dargestellt von Eddie Red­mayne, weit­er­hin spie­len Ezra Miller, Col­in Far­rell, Ron Perl­man, Jon Voight, Saman­tha Mor­ton, Gem­ma Chan und Kather­ine Water­ston. Regie führt David Yates, die Sto­ry stammt von J.K. Rowl­ing.

US-Start­ter­min ist am 18. Novem­ber 2016, bei uns einen Tag früher.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=Wj1devH5JP4[/ytv]

 

Mehr aus dem Potterverse: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM wird zur Filmtrilogie

Mehr aus dem Potterverse: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM wird zur Filmtrilogie

Cover Fantastic BeastsFANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM ist im Uni­ver­sum des Zauber­lehrlings Har­ry Pot­ter eine Art Sach­buch zum The­ma (nicht ganz so) mys­tis­che Krea­turen, es wurde ver­fasst von Newt Sca­man­der. In der realen Welt ver­fasste Pot­ter-Autorin J. K. Rowl­ing eben­falls eine Fas­sung des Buch­es.

Und Warn­er Bros war auf der Suche nach ein­er Möglichkeit, nach dem Ende der Film­rei­he nochmal deut­lich mehr Kohle aus dem beliebten Stoff HARRY POTTER zu melken. Die ist mit den Aben­teuern Newt Sca­man­ders während der Zusam­men­stel­lung seines Werkes gefun­den. Das Stu­dio will daraus eine Mul­ti­mil­lio­nen Dol­lar-Pro­duk­tion machen, die zu ein­er neuen Trilo­gie wer­den soll. Die Drehbüch­er zu dem Dre­it­eil­er schreibt nie­mand andere als Joanne Rowl­ing selb­st.

Es han­delt sich streng genom­men wed­er um ein Pre­quel noch ein Sequel zu den Pot­ter-Aben­teuern, denn die Hand­lung begin­nt Anfang des 20. Jahrhun­derts in New York. Man darf aber davon aus­ge­hen, vielle­icht bekan­nte Gesichter (oder vielmehr Charak­tere) in ander­er Form zu sehen, denn Albus Dum­b­le­dore war im Jahr 1918 Ende Dreißig. Auch kann man sich­er sein, dass es die aus den HARRY POT­TER-Roma­nen bekan­nten Rah­menbe­din­gun­gen der Zauber­er-Com­mu­ni­ty geben dürfte.

Der erste Film der Trilo­gie soll Im Novem­ber 2016 in die Kinos kom­men, auf­grund des The­mas, des frühen Pro­jek­tzu­s­tands und der lan­gen Zeit kön­nte es hier allerd­ings noch zu Ver­schiebun­gen kom­men.

Beein­druck­end, Warn­er, aus einem 88-Seit­en-Buch zum Zwecke der Geld­gener­ierung eine Filmtrilo­gie machen, da wird wahrschein­lich sog­ar Peter Jack­son nei­disch …

Cov­er FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM Copy­right Blooms­bury Pub­lish­ing

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ein Muggle verzaubert die Welt: J. K. Rowling-Biografie als Spielfilm

Eine Biografie in Form eines Spielfilms nen­nt man auf Neusprech auch ein »Biopic«. Die amerikanis­che Pro­duk­tion MAGIC BEYOND WORDS mit dem Unter­ti­tel DIE ZAUBERHAFTE WELT DER J. K. ROWLING erzählt die wichtig­sten Sta­tio­nen aus dem Leben der britis­chen Autorin und Erfind­erin des wohl inzwis­chen berühmtesten Zauber­lehrlings HARRY POTTER und die Geschichte ihres kome­ten­haften Auf­stiegs.

Dargestellt wird Frau Rowl­ing in dem Film, der mit ein­er Laufzeit von 90 Minuten daher kommt, unter anderem von der Schaus­pielerin Pop­py Mont­gomery, die man aus WITHOUT A TRACE ken­nt. Gezeigt wird der Weg von ersten zaghaften schrift­stel­lerischen Gehver­suchen bis zur sattsam bekan­nten weltweit­en HARRY POT­TER-Mania mit über 400 Mil­lio­nen verkauften Büch­ern und acht Fil­men.

Erschei­n­ung­ster­min der DVD MAGIC BEYOND WORDS ist der 27. April 2012, ab sofort kann man vorbestellen, der Preis wird ca. 12,99 Euro betra­gen.

MAGIC BEYOND WORDS
Tech­nis­che Details:
Anzahl Disk: 1
Laufzeit: 90 Min.
Sprache: Deutsch (Dol­by Dig­i­tal 2.0 Stereo/Dolby Dig­i­tal 5.1), Englisch (Dol­by Dig­i­tal 2.0 Stereo)
Bild­for­mat: 16:9
FSK: 6

Creative Commons License

Cov­er Copy­right Edel:Motion

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Rowling: HARRY POTTER ohne DRM!

J. K. Rowl­ing hat sich jahre­lang dage­gen gewehrt, dass ihre HARRY POT­TER-Romane als eBooks erscheinen und alle Welt hat sich darüber gewun­dert. Ins­beson­dere deswe­gen, weil es nicht lange dauerte und die Büch­er den­noch im Netz zu find­en waren – das ist eine ein­fache Kausal­ität: Wenn etwas gewün­scht aber nicht ange­boten wird, find­en sich immer Wege. Bish­er hielt ich das Vorge­hen für Dummheit, jet­zt zeigt sich allerd­ings, dass es etwas ganz anderes war.

Im Zusam­men­hang mit der angekündigten Web­seite pottermore.com, wurde jet­zt bekan­nt, dass Rowl­ing expliz­it die Rechte ein­er dig­i­tal­en Ver­mark­tung behal­ten hat und sie NICHT an Blooms­bury verkaufte. Jet­zt will sie die POT­TER-Romane im Direk­tverkauf abset­zen, also ohne einen Ver­lag. Weit­er­hin wer­den sie ohne jegliche DRM-Maß­nah­men ange­boten! Zudem sollen die Romane für alle möglichen Endgeräte zur Ver­fü­gung ste­hen, statt sich beispiel­sweise auf Kin­dle oder andere eRead­er zu beschränken.

Bei Gigant­marken wie HARRY POTTER ist das ein bis­lang ein­ma­liger Vor­gang und er dürfte der Ver­lagswirtschaft Hagrid-große Schweißperlen auf die Stirn treiben, denn wenn das Beispiel machen sollte (was zu hof­fen wäre), dann kön­nte das in Zukun­ft dazu führen, dass mehr Autoren ihre Werke dig­i­tal auf diese Art vertreiben. Natür­lich schreibt nicht jed­er eine HARRY POT­TER-Serie, aber den­noch…

Hier ein Video von J. K. Rowl­ing zum Launch von Pot­ter­more:

http://www.youtube.com/watch?v=i5DOKOt7ZF4

Der Dis­trib­u­tor für dig­i­tale Inhalte Over­Drive stellt die Plat­tform für den eBook-Absatz zur Ver­fü­gung, dem Vernehmen nach erhält der britis­che Pub­lish­er Blooms­bury einen Anteil an den Verkäufen. Der dürfte aber deut­lich geringer aus­fall­en, als wenn der Ver­lag das kom­plett in der Hand hätte. Es ist davon auszuge­hen, dass auch der US-Pub­lish­er Scholas­tic eben­falls ein paar Brosamen abbekommt.

Ich finde das Vorge­hen ganz großar­tig, ebnet es doch den Weg für DRM-Frei­heit. Bei den Ver­la­gen, dem Börsen­vere­in des deutschen Buch­han­dels (laut­starke Kopier­schutz-Ver­fechter) und ins­beson­dere bei den Anbi­etern von DRM-Verseuchung wer­den die Reak­tio­nen weniger enthu­si­astisch aus­fall­en – die dürfte das alles ziem­lich kalt erwis­chen… :o)

Creative Commons License

Bild: J. K. Rowl­ing von Daniel Ogden auf flickr, CC-BY, Dank an Cynx für den Hin­weis auf einen Artikel bei biblothekarisch.de