Teaser: FANTASTIC BEASTS – THE CRIMES OF GRINDELWALD

Teaser: FANTASTIC BEASTS – THE CRIMES OF GRINDELWALD

Wir vergeben einen Preis für einen den längeren Titel der Filmgeschichte. Im November kommt die Fortsetzung FANTASTIC BEASTS – THE CRIMES OF GRINDELWALD in die Lichtspielhäuser, also bereits der zweite Teil um die Abenteuer des Newt Scamander. Erneut gespielt von Eddie Redmayne.

Am Ende des ersten Teils hatte man den Zauberer-Böswatz Gellert Grindelwald (Johnny Depp) hopp genommen – doch der hatte Rache geschworen und macht diese Drohung nun wahr. Denn er entkommt dem MACUSA (Magical Congress of the United States of America) und sammelt nun loyale Anhänger, um sein Ziel zu verfolgen: Eine Elite aus Purblut-Magiern zu etablieren, die über die Muggels herrschen soll. Auf der Gegenseite heuert Albus Dumbledore (Jude Law) seinen ehemaligen Schüler Scamander an, doch der ahnt nicht, worauf er sich einlässt.

Regie führt David Yates nach einem Drehbuch von J.K. Rowling. Es produzieren David Heyman, J.K. Rowling, Steve Kloves und Lionel Wigram.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

FANTASTIC BEASTS 2: Dreharbeiten haben begonnen

Nachdem Warner mit HARRY POTTER mangels weiterer Bücher kein Geld mehr verdienen konnte, suchte man nach einer neuen Geldkuh und fand sie mit FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM. Erstaunlicherweise war der Film kein billiges Ripoff, sondern tatsächlich gut. Dennoch wird es spannend sein zu sehen, ob sie das Thema totreiten werden.

Die Dreharbeiten an FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM 2 (Arbeitstitel) haben soeben begonnen. Regisseur David Yates, der schon beim ersten Teil, sowie den letzten vier HARRY POTTER-Filmen, Regie führte, ist zurück. Mit der Ankündigung des Drehstarts kamen auch Details zur Besetzung:

Wieder dabei sind Eddie Redmayne als Newt Scamander, Katherine Waterston als Auror Tina Goldstein, weiterhin Alison Sudol als Queenie, Dan Fogler als Jacob Kowalski und Johnny Depp in der Rolle des Gellert Grindelwald.

Weiterhin: Jude Law als junger Albus Dumbledore, Ezra Miller als Credence, Zoë Kravitz als Leta Lestrange, Callum Turner als Theseus Scamander and Claudia Kim in einer bislang unbekannten Rolle.

Das Drehbuch verfasste J.K. Rowling herself.

Starten soll der Film in den USA am 18. November 2018. Insgesamt sind fünf Teile geplant.

Promofoto FANTASTIC BEASTS Copyright Warner Bros.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer zu Aardmans neuem Film: EARLY MAN

Trailer zu Aardmans neuem Film: EARLY MAN

Die Animationskünstler von Aardman Animations kennt man beispielsweise von WALLACE AND GROMIT oder SHAUN DAS SCHAF. Das neueste Filmprojekt trägt den Titel EARLY MAN und dreht sich um Urzeitmenschen. Bevor sich Nick Park um den zweiten Film mit Shaun und Co. kümmert, hat er Regie bei diesem geführt. Man sollte sich das vielleicht im Original ansehen, denn es sprechen unter anderem Eddie Redmayne (FANTASTIC BEASTS), Tom Hiddleston (AVENGERS) und Maisie Williams (GAME OF THRONES).

Plot: Am Anbeginn der Zeit, als prähistorische Kreaturen die Erde bevölkerten, erzählt EARLY MAN die Geschichte des heldenhaften Höhlenmenschen Dug (Eddie Redmayne) und seines besten Freundes Hognob, die versuchen ihren Stamm gegen den bösen Bronzezeit-Lord Nooth (Tom Hiddleston) zu vereinen und ihr Dorf zu retten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Trailer: FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM

Wer meinte, Warner wolle nach dem Ende der HARRY POTTER-Filmreihe damit aufhören Geld mit dem Franchise zu verdienen, der lag natürlich falsch. FANTASTIC BEASTS AND WHERE TO FIND THEM ist ein POTTER-Spinoff um den jungen Magier Newt Scamander und dessen Abenteuer im New York des frühen 20. Jahrhunderts.

Scamander wird dargestellt von Eddie Redmayne, weiterhin spielen Ezra Miller, Colin Farrell, Ron Perlman, Jon Voight, Samantha Morton, Gemma Chan und Katherine Waterston. Regie führt David Yates, die Story stammt von J.K. Rowling.

US-Starttermin ist am 18. November 2016, bei uns einen Tag früher.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

 

BLACK DEATH – Kinostart am 9. September

Ich hatte bereits über den Kinofilm BLACK DEATH berichtet, eine britisch-deutsche Coproduktion. Aus gegebenem Anlass nun erneut dieses Thema, denn der Kinostart des Streifens steht kurz bevor, am 9. September ist es soweit.

Es spielen unter der Regie von Christopher Smith unter anderem Sean Bean (LORD OF THE RINGS), Eddie Redmayne, Carice van Houten, David Warner und Kimberley Nixon. Produziert haben Jens Meurer (Egoli Tossell Film) und Phil Robertson (Zephyr Films), die bereits bei Ein russischer Sommer zusammenarbeiteten, sowie von Robert Bernstein (Ecosse Film). Das Drehbuch wurde verfasst von Dario Poloni (Wilderness).

Europa im Jahr 1348. Der dunkle Mantel der Pest legt sich unaufhaltsam über den ganzen Kontinent. Während der Schwarze Tod Millionen Menschen dahinrafft, flüchtet sich die hungernde, verängstigte Bevölkerung in Aberglauben und Promiskuität. So verliert die katholische Kirche immer mehr an Einfluss und will unbedingt verhindern, dass sich Gerüchte verbreiten, wonach es ein einziges Dorf geben soll, das von der Epidemie verschont wird, weil seine Bewohner satanische Rituale abhalten. Im Auftrag des Bischofs soll der Ritter Ulric (Sean Bean) dieses ominöse Dorf finden und dem Spuk mit allen Mitteln ein Ende bereiten. Zusammen mit einem wüsten Söldnertrupp macht sich Ulric auf den Weg durch ein gottverlassenes Land, in dem sich überall apokalyptische Szenen abspielen.

BLACK DEATH wurde zu einem großen Teil in Deutschland gedreht, unter anderem in Schloss Blankenburg im Harz, Burgen in Querfurt und Arnstein und an weiteren Drehorten in Brandenburg. Die Produktion wurde durch die Deutsche Filmförderung unterstützt.

Interessierte können BLACK DEATH übrigens bereits vor dem offiziellen Start im Kino sehen, denn er wird im Rahmen des Fantasy Filmfestes gezeigt. Hier die Termine:

HAMBURG – Freitag, 20.08.2010 – 21:00 Uhr – Cinemaxx 3
BERLIN – Samstag, 21.08.2010 – 21:00 Uhr – Cinemaxx 7
KÖLN – Freitag, 27.08.2010 – 21:30 Uhr – Cinedom 9
HANNOVER – Sonntag, 29.08.2010, 19:15 Uhr – Cinemaxx 10
FRANKFURT – Dienstag, 31.08.2010, 19:15 Uhr – Metropolis 8
MÜNCHEN – Donnerstag, 02.09.2010, 19:15 Uhr – Cinema
STUTTGART – Montag, 06.09.2010, 19:15 Uhr – Metropol 1
NÜRNBERG – Dienstag, 07.09.2010, 19:15 Uhr – Cinecittà 3

Creative Commons License