Trailer: Netflix’ Animé-Serie NEO YOKIO mit Starsprechern

Trailer: Netflix’ Animé-Serie NEO YOKIO mit Starsprechern

Net­flix macht auch in Ani­mé: Vom Sän­ger der Band VAM­PI­RE WEE­KEND Ezra Koenig stammt die neue Se­rie NEO YO­KIO. Die Show folgt den Aben­teu­ern von Kaz Kaan (Ja­den Smith), ei­nem pink­haa­ri­gen Dä­mo­nen­jä­ger mit ge­bro­che­nem Her­zen, der sich mehr um Shop­ping, Sport und Be­zie­hungs­ki­sten küm­mert, als um das Dä­mo­nen­jä­ger-Ver­mächt­nis sei­ner Fa­mi­lie. Das gan­ze ist als Hom­mage an klas­si­sche Ani­mé-Se­ri­en und die Gi­gant-Me­tro­po­le Neo To­kio ge­dacht und wie vie­le da­von nicht so ganz ernst ge­meint.

Die Spre­cher ne­ben Smith kön­nen sich se­hen las­sen, das sind un­ter an­de­rem: Ste­ve Bus­ce­mi, Jude Law, Ste­phen FrySu­san Sa­ran­don, Desus and Mero, Ja­son Schwart­zman und Tavi Ge­vin­son.

NEO YO­KIO star­tet am 22. Sep­tem­ber auf Net­flix.

Pro­mo­po­ster NEO YO­KIO Co­py­right Net­flix

In Arbeit: SHERLOCK HOLMES 3

In Arbeit: SHERLOCK HOLMES 3

Sherlock Holmes

Ro­bert Dow­ney jr. könn­te ein wei­te­res Mal in ei­ner Guy Rit­chie-In­ter­pre­ta­ti­on von SHER­LOCK H’OLMES die Rol­le des De­tek­tivs über­neh­men, denn ein drit­ter Teil ist laut Va­rie­ty bei War­ner, Vil­la­ge Road­show und Team Dow­ney in Ar­beit. Eben­falls wie­der da­bei: Jude Law als Dok­tor Wat­s­on.

Ak­tu­ell wur­de ein »Wri­ters Room« ein­be­ru­fen, der eine Sto­ry und ein Dreh­buch ent­wickeln soll, dar­an be­tei­ligt sind Ni­co­le Perl­man (GUAR­DI­ANS OF THE GA­LA­XY), Ju­stin Ma­len (BAY­WATCH), Gary Whit­ta (RO­GUE ONE), Kier­an Fitz­ge­rald (SNOW­DEN) und Ge­ne­va Dwo­ret-Ro­bert­s­on (TOMB RAI­DER).

Es pro­du­zie­ren Su­san Dow­ney, Dan Lin, Joel Sil­ver und Lio­nel Wi­gram.

Ob tat­säch­lich Guy Rit­chie beim drit­ten Hol­mes-Film Re­gie füh­ren wird, ist un­klar, denn der hat nicht nur mit der AL­AD­DIN-Re­al­ver­fil­mung alle Hän­de voll zu tun. Den Quel­len nach, geht man al­ler­dings da­von aus.

Pro­mo­fo­to SHER­LOCK HOL­MES Co­py­right War­ner Bros.

Trailer: Guy Ritchies KING ARTHUR: LEGEND OF THE SWORD

Trailer: Guy Ritchies KING ARTHUR: LEGEND OF THE SWORD

Der war dann mal eine Über­ra­schung. Kein an­de­rer als Guy Rit­chie nimmt sich des The­mas »Kö­nig Ar­t­hus und sei­ne Ta­fel­run­de« an, man darf ganz si­cher an­neh­men, dass das an­ders sein wird, als an­de­re Ar­t­hus-Ver­fil­mun­gen. Und der Trai­ler zeigt das ja auch schon ganz deut­lich.

Es spie­len un­ter an­de­rem Char­lie Hun­nam, Ai­dan Gil­len, An­na­bel­le Wal­lis, Ka­tie Mc­Grath, Jude Law und Dji­mon Houn­sou.

Deut­scher Ki­no­start ist am 3, März 2017

Charakter-Poster für SHERLOCK HOLMES: A GAME OF SHADOWS

Zu Rit­chies er­neu­ter In­ter­pre­ta­ti­on des klas­si­schen De­tek­tivs SHER­LOCK HOL­MES gibt es nun vier »Cha­rak­ter-Po­ster« mit Dow­ney jr., Law, Ra­pace und Har­ris.

Ki­no­start in den USA ist am 16.12.2011, bei uns er­freu­li­cher­wei­se be­reits am 22.12.2011.

Pro­mo­fo­tos Co­py­right 2011 War­ner Bros. Pic­tures & Vil­la­ge Road­show Pic­tures

Hau drauf, Holmes! – Guy Ritchies SHERLOCK HOLMES

Als erst­mals ruch­bar wur­de, dass ge­ra­de Guy Rit­chie sich des von man­chen als sa­kro­sankt an­ge­se­he­nen The­mas Sher­lock Hol­mes an­neh­men wür­de, wa­ren die Zweif­ler nicht weit. Im­mer­hin zeich­nen sich die Fil­me des Re­gis­seurs durch ei­nen ge­wis­sen Stil aus, der so gar nicht zur Fi­gur  von Ar­thur Con­an Doyles stil­vol­lem ge­nia­len Gen­tle­man pas­sen woll­te und man frag­te sich, wie der klas­si­sche Stoff wohl um­ge­setzt wer­den wür­de.

Nach­dem ich ihn im Kino lei­der ver­passt habe, bin ich nun end­lich dazu ge­kom­men, mir den Film mal an­zu­se­hen und muss zu­ge­ben: ja, Rit­chie hat sich de­fi­ni­tiv nicht an den vor­han­de­nen fil­mi­schen Vor­la­gen ori­en­tiert, son­dern zeigt ei­nen ganz an­de­ren Hol­mes, ei­nen Hol­mes, der nicht nur auf Bruyé­re-Pfei­fe und De­erstal­ker-Hut ver­zich­tet, son­dern auch in sei­nem Ge­ha­be deut­lich … for­scher ist, als die bis­her ge­se­he­nen Vor­bil­der.

Wei­ter­le­sen

Starttermin für HOLMES 2

Die War­ner Brü­der ha­ben so­eben ei­nen Start­ter­min für SHER­LOCK HOL­MES 2 be­kannt ge­ge­ben, der Fort­set­zung der Abe­teu­er des klas­si­schen Pri­vat­de­tek­tivs, dar­ge­stellt von Ro­bert Dow­ney jr. und in Sze­ne ge­setzt von Guy Rit­chie. Of­fen­bar hat man Ver­trau­en in das Fran­chise und kei­ne Angst vor star­ker Kon­kur­renz, denn am avi­sier­ten Ter­min, dem 16. De­zem­ber 2011, sol­len auch MIS­SI­ON: IM­POS­SI­BLE 4 und AL­VIN AND THE CHIP­MUNKS 3D star­ten.

Be­reits be­stä­tigt wur­de, dass Ro­bert Dow­ney jr. und Jude Law ihre Rol­len als Hol­mes und Wat­s­on wie­der auf­neh­men wer­den. Es gibt wei­ter­hin kon­si­sten­te Ge­rüch­te, die da­von spre­chen, dass Brad Pitt Hol­mes’ Ne­me­sis Pro­fes­sor Mo­ri­ar­tey spie­len könn­te, al­ler­dings gibt es hier noch kei­ne be­stä­tig­ten In­for­ma­tio­nen. Guy Rit­chie wird auch beim zwei­ten Teil wie­der Re­gie füh­ren, das Dreh­buch stammt von Kier­an und Mi­che­le Mul­ro­ney.

War­ner Bros. ha­ben sich kei­ne Zeit ge­las­sen mit der Fort­set­zung und die­se ziel­ge­rich­tet und zü­gig vor­an­ge­trie­ben. Das wun­dert aber auch nicht, denn bei über­aus mä­ßi­gen Pro­duk­ti­ons­ko­sten von ge­ra­de mal 90 Mil­lio­nen Dol­lar spiel­te das Spek­ta­kel in den Ki­nos welt­weit bis­her 516,7 Mil­lio­nen Bucks ein.

DVD-Co­ver SHER­LOCK HOL­MES Co­py­right 2010 War­ner Home Vi­deo, er­hält­lich z.B. bei Ama­zon

Creative Commons License

HOLMES gegen LOBO – 1:0

Kinoplakat SHERLOCK HOLMESEs ist im Mo­ment na­tür­lich schwer, sich im Schat­ten des schein­bar al­les über­strah­len­den AVA­TAR im Kino zu platz­ie­ren. Den­noch ist Guy Rit­chies SHER­LOCK HOL­MES – mit Ro­bert Dow­ney jr. in der Ti­tel­rol­le – so er­folg­reich, dass man ei­nen zwei­ten Teil ma­chen möch­te. Ins­be­son­de­re Re­gis­seur Rit­chie hat of­fen­bar Ge­fal­len an dem Cha­rak­ter ge­fun­den, denn es sieht im Mo­ment so aus, als wür­de er ei­nem zwei­ten Teil der Aben­teu­er von Ar­thur Con­an Doyles klas­si­schem De­tek­tiv den Vor­rang vor der Ver­fil­mung von LOBO ge­ben. Mit aus­schlag­ge­bend dürf­te ge­we­sen sein, dass Dow­ney jr. laut Aus­sa­gen von Pro­du­zent Joel Sil­ver of­fen­bar eben­falls viel Spaß an der Rol­le ge­habt hat. War­ner Bros. dürf­te aber auch er­freut ha­ben, dass SHER­LOCK HOL­MES welt­weit die 400 Mil­lio­nen Dol­lar an­vi­siert und mög­li­cher­wei­se an die­sem Wo­chen­en­de knackt.

Auf die Fra­ge, ob LOBO (eben­falls ein War­ner-Pro­jekt) ver­scho­ben oder gecan­celt wird, ant­wor­te­te Sil­ver, ver­mut­lich wer­de man ei­nen an­de­ren Re­gis­seur da­für su­chen.

Ki­no­pla­kat SHER­LOCK HOL­MES Co­py­right 2009 War­ner Bros.

Gabentisch: SKY CAPTAIN AND THE WORLD OF TOMORROW

Poster Sky CaptainEi­gent­lich hat­te ich mir die­ses Klein­od drin­gend im Kino an­se­hen wol­len, aber lei­der lief der Film bei uns aus­schließ­lich um 23:00 Uhr und das auch nur für eine Wo­che. Glück­li­cher­wei­se dau­er­te es bis zur DVD-Ver­öf­fent­li­chung nicht lan­ge und tat­säch­lich hielt er al­les, was er ver­sprach – näm­lich Pulp in Rein­kul­tur: Zep­pe­li­ne, Rie­sen­ro­bo­ter, ver­rück­te Wis­sen­schaft­ler und eine zum Gen­re pas­send ha­ne­bü­che­ne Sto­ry. Und ob­wohl der Re­gis­seur ein vö­lig un­be­kann­ter New­co­mer war, or­ga­ni­sier­te man ihm eine Be­set­zung, die sich se­hen las­sen kann: Jude Law als Sky Cap­tain, Gwy­neth Palt­row und eine bril­li­na­te An­ge­li­na Jo­lie als bri­ti­sche Flug­of­fi­zie­rin.

Trotz der Tat­sa­che, dass der größ­te Teil der Sze­ne­ri­en aus dem Com­pu­ter stammt, tut das dem Ge­samt­kunst­werk kei­nen Ab­bruch, denn die Tech­nik wur­de sehr ge­zielt und stim­mungs­auf­bau­end ein­ge­setzt und dürf­te ei­nen wei­test­ge­hend über­se­he­nen CGI-Mei­len­stein dar­stel­len.

Eine War­nung an Main­stream-Se­her: Die­ser Film spricht Nerds und Freaks an, wer mit Be­grif­fen wie Pulp, Cliff­han­ger oder Die­sel­punk nichts an­fan­gen kann, oder Rie­sen­ro­bo­ter und weird sci­en­tists für Hum­bug hält, der macht um die­sen Film ei­nen wei­ten Bo­gen. Für die eben an­ge­spro­che­nen Nerds aber ein idea­les Ge­schenk!

Er­hält­lich bei­spiels­wei­se bei Ama­zon für lum­pi­ge € 7,95.

Film­po­ster SKY CAP­TAIN Co­py­right Pa­ra­mount