Verschoben: PACIFIC RIM UPRISING

Verschoben: PACIFIC RIM UPRISING

Der zwei­te Teil der Klop­pe­rei­en zwi­schen Rie­sen­ro­bo­tern und Kai­jus mit dem Ti­tel PA­CI­FIC RIM UPRI­SING wur­de um ei­nen Mo­nat nach hin­ten ver­scho­ben. Neu­er US-Ki­no­start ist jetzt am 23. März 2018, ur­sprüng­lich soll­te der Film am 23. Fe­bru­ar in die ame­ri­ka­ni­schen Licht­spiel­häu­ser kom­men. Für den Deutsch­land­start li­sten di­ver­se Sei­ten nach wie vor den 1. März, ob das stimmt wage ich al­ler­dings zu be­zwei­feln.

Der Grund für die Ver­schie­bung wur­de nicht an­ge­ge­ben. Da­mit star­tet UPRI­SING am sel­ben Ki­no­wo­chen­en­de mit RO­BIN HOOD ORIG­INS, aber ins­be­son­de­re auch mit Ste­ven Spiel­bergs RE­ADY PLAY­ER ONE. Ob das so ein schlau­er Plan war?

In der Fort­set­zung spie­len John Boy­e­ga (als Sohn von Id­ris El­bas Cha­rak­ter aus dem er­sten Film), Scott East­wood, Tian Jing, Cai­lee Spae­ny, Rinko Ki­ku­chi, Burn Gor­man, Adria Ar­jo­na und Char­lie Day.

Re­gie soll­te ur­sprüng­lich er­neut Guil­ler­mo del Toro füh­ren, nach­dem das Pro­jekt aber durch schwe­re Was­ser ging und es zwi­schen­durch so­gar so aus­sah, als sei es gecan­celt wor­den, über­nahm dann Ste­ven S. De­Knight (DAR­EDE­VIL). Die Sto­ry schrieb del Toro, das Dreh­buch ver­fass­ten Emi­ly Car­mi­cha­el, De­Knight, T.S. Now­lin und Kira Sny­der.

Pro­mo­fo­to Co­py­right Uni­ver­sal Stu­di­os

SIX BILLION DOLLAR MAN verzögert sich

SIX BILLION DOLLAR MAN verzögert sich

Die Neu­auf­la­ge des SECHS MIL­LIO­NEN DOL­LAR-MAN­Nes mit Mark Wahl­berg in der Haupt­rol­le trägt den in­fla­ti­ons­be­rei­nig­ten Na­men THE SIX BIL­LI­ON DOL­LAR MAN (deutsch ver­mut­lich: DER SECHS MIL­LI­AR­DEN DOL­LAR MANN). Der soll­te ur­sprüng­lich im De­zem­ber 2017 über die Ki­no­lein­wän­de flim­mern, aber da noch nicht ein Me­ter Film ge­dreht wor­den ist, wird dar­aus nichts.

Ur­sprüng­lich soll­te Pe­ter Berg (Pa­tri­ots Day) Re­gie füh­ren, der ist al­ler­dings in­zwi­schen ab­ge­sprun­gen, über­nom­men hat Da­mi­en Szi­fron (WILD TA­LES), der auch das Dreh­buch ver­fass­te.

Wahl­berg über­nimmt die Rol­le des Ri­si­ko­pi­lo­ten Ste­ven Aus­tin, der bei ei­nem Flug­zeug­ab­sturz le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt wird. Er wird von ei­nem Dok­tor­team ge­ret­tet, die ihm bio­ni­sche Bei­ne so­wie ei­nen bio­ni­schen Arm ver­pas­sen, und ein eben­sol­ches Auge im­plan­tie­ren. Da­nach wird er ein Agent des »Of­fice Of Sci­en­ti­fic In­tel­li­gence«.

Ei­nen neu­en Ter­min nach der Ver­schie­bung gibt es noch nicht, man spricht jetzt von »ir­gend­wann in 2018«.

Bild Mark Wahl­berg von Eva Ri­nal­di, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA, be­ar­bei­tet von mir

STAR TREK DISCOVERY: Sarek besetzt, möglicherweise wird Start erneut verschoben

STAR TREK DISCOVERY: Sarek besetzt, möglicherweise wird Start erneut verschoben

Wie wir be­reits wis­sen, spielt STAR TREK DIS­CO­VERY un­ge­fähr zehn Jah­re vor TOS. Und es war auch be­reits an­ge­kün­digt wor­den, dass man viel­leicht Cha­rak­te­re aus der klas­si­schen Se­rie zu se­hen be­kom­men könn­te. Sei­tens der Pro­du­zen­ten wur­de jetzt be­kannt ge­ge­ben, dass Spocks Va­ter Sa­rek be­setzt wur­de. Die Rol­le über­nimmt Ja­mes Frain (GO­THAM, OR­PHAN BLACK). Wenn man be­denkt, dass alle Fi­gu­ren aus TOS be­reits exi­stie­ren, wä­ren noch mehr Ca­me­os denk­bar – und auch die Chan­ce, die Ur­alt-Fans zu ver­prel­len.

Die Fans ver­prel­len kann man bei CBS aber auch an­ders. Der Start­ter­min wur­de ja be­kann­ter­ma­ßen ver­scho­ben und der Showrun­ner Bryan Ful­ler gab den Po­sten ab – ver­mut­lich we­gen der be­rüch­tig­ten »krea­ti­ven Dif­fe­ren­zen«. Das so et­was nicht gut für die Pro­duk­ti­on ist, ver­steht sich von selbst, und ein ak­tu­el­les State­ment von CBS ge­gen­über En­ter­tain­ment Wee­kly klingt nicht eben viel­ver­spre­chend:

Pro­duc­tion on Star Trek: Dis­co­very be­gins next week. We love the cast, the scripts and are ex­ci­ted about the world the pro­du­cers have crea­ted.  This is an am­bi­tious pro­ject; we will be fle­xi­ble on a launch date if it’s best for the show.  We’ve said from the be­gin­ning it’s more im­portant to do this right than to do it fast. The­re is also ad­ded fle­xi­bi­li­ty pre­sen­ting on CBS All Ac­cess, which isn’t be­hol­den to se­a­so­nal pre­mie­res or launch win­dows.

Dar­aus könn­te man le­sen, dass man den Start noch­mal ver­schie­ben möch­te. Die Be­grün­dung »ist ja für ei­nen Strea­ming­dienst, da muss man sich an­ders als bei ei­nem Fern­seh­sen­der nicht an Ter­mi­ne hal­ten«, fin­de ich äu­ßerst frag­wür­dig und es wür­de die Re­pu­ta­ti­on von CBS als Rech­te­inha­ber von STAR TREK-Fern­seh­se­ri­en wei­ter be­schä­di­gen. Sie und Pa­ra­mount hat­ten ja ab­seits der Que­re­len um die Pro­duk­ti­on von DIS­CO­VERY auch mit ih­ren rea­li­täts­fer­nen und ar­ro­gan­ten Fan­film-Re­geln für viel Un­mut un­ter den Fans ge­sorgt. Wenn die Ver­ant­wort­li­chen beim Sen­der so wei­ter ma­chen, sehe ich für die mit Span­nung er­war­te­te neue Se­rie im Prime-Uni­ver­sum lei­der kei­ne ro­si­ge Zu­kunft.

Pro­mo­gra­fik STAR TREK DIS­CO­VERY Co­py­right CBS

GHOSTBUSTERS verschoben

GHOSTBUSTERS verschoben

Logo Ghostbusters

Wie jetzt? Nach all den Que­re­len rund um den neu­en GHOST­BU­S­TERS-Film von Paul Feig mit dem rein weib­li­chen Team kommt ge­ra­de eine Mel­dung von der Sony Pic­tures Re­leasing GmbH her­ein. In der steht, dass der Start­ter­min für Deutsch­land sich um eine Wo­che nach hin­ten ver­schiebt, also vom 28. Juli 2016 auf den 4. Au­gust 2016. Man darf jetzt spe­ku­lie­ren, wor­an das lie­gen mag.

Be­son­ders in­ter­es­sant dar­an fin­de ich, dass GHOST­BU­S­TERS hier­zu­lan­de oh­ne­hin deut­lich spä­ter star­tet als in den USA, da läuft der be­reits am 15. Juli 2016 an. Nor­ma­ler­wei­se ist es ja heut­zu­ta­ge üb­lich, dass Block­bu­ster in den USA und bei uns zeit­gleich star­ten. Düm­mer kann man sich mei­ner An­sicht nach gar nicht mehr an­stel­len und ver­mut­lich wer­den sich il­le­ga­le An­bie­ter be­reits die Hän­de rei­ben …

Logo GHOST­BU­S­TERS Co­py­right Sony Pic­tures Re­leasing GmbH

Verschoben: MASS EFFECT ANDROMEDA

Verschoben: MASS EFFECT ANDROMEDA

Promografik MASS EFFECT ANDROMEDA

Auch wenn Bio­Wa­re in den Au­gen vie­ler Fans das Ende der MASS EF­FECT-Tri­lo­gie arg ver­saut hat, ist die Er­war­tungs­hal­tung für MASS EF­FECT AN­DRO­ME­DA doch ziem­lich hoch. Wie man Elec­tro­nic Arts kennt, wer­den sie zu­dem mög­li­cher­wei­se er­neut ver­su­chen, nur ein halb­fer­ti­ges Spiel zu ver­kau­fen und die Spie­ler mit DLC or­dent­lich ab­zu­sei­hen. Was höchst un­schön wäre.

Wie auch im­mer: Der Er­schei­nungs­ter­min von Com­man­der She­par­ds neu­en Aben­teu­ern mit der SSV Nor­man­dy 2 in der Nach­bar­ga­la­xis wur­de so­eben ver­scho­ben. Hieß es zu­erst, das Spiel wer­de noch in 2016 er­schei­nen, wur­de dar­aus jetzt »früh in 2017«. Ein Grund da­für könn­te sein, dass Chef­ent­wick­ler Chris Schlerf kürz­lich zum Kon­kur­ren­ten Bun­gie wech­sel­te, um dort an DE­STI­NY 2 zu ar­bei­ten. Zu­dem möch­te man sich laut ei­nem EA-CEO in 2016 auf BATTLE­FIELD, TITAN­FALL und die MIR­RORS EDGE-Fort­set­zung kon­zen­trie­ren.

MASS EF­FECT AN­DRO­ME­DA er­scheint für Win­dows, Play­sta­ti­on 4 und XBox One.

Pro­mo­gra­fik MASS EF­FECT AN­DRO­ME­DA Co­py­right Bio­Wa­re und Elec­tro­nic Arts

 

STAR WARS Episode VIII um sieben Monate verschoben

STAR WARS Episode VIII um sieben Monate verschoben

Logo Star Wars

Ei­gent­lich hät­te der STAR WARS-Fans sich freu­en kön­nen. Erst im De­zem­ber 2016 RO­GUE ONE: A STAR WARS STO­RY und dann im Mai 2017, kaum sechs Mo­na­te spä­ter be­reits die Epi­so­de VIII. Doch dar­aus wird nichts, denn der Start­ter­min ist um sie­ben Mo­na­te nach hin­ten ge­scho­ben wor­den, also in den De­zem­ber 2017. Bis­her wur­den aber we­der der Han Solo-Film ter­min­lich ver­scho­ben (Mai 2018 und da­mit kurz nach Ep. acht) und Epi­so­de IX soll im Mai 2019 in die Ki­nos kom­men.

Man kann jetzt über den Grund spe­ku­lie­ren. THE FORCE AWA­KENS hat so ziem­lich alle Re­kor­de au­ßer de­nen von AVA­TAR ge­bro­chen. Sol­che Boxof­fice-Re­kor­de pas­sie­ren üb­li­cher­wei­se ent­we­der im Som­mer oder, we­ni­ger häu­fig, im De­zem­ber. Das könn­te ei­ner der Grün­de ge­we­sen sein. An­geb­lich gab es aber auch ge­rad erst ganz grund­sätz­li­che und um­fang­rei­che Än­de­run­gen im Dreh­buch von Epi­so­de VIII, mög­li­cher­wei­se auf­grund der Rück­mel­dun­gen zu THE FORCE AWA­KENS. Auch das kann der Grund für die Ver­schie­bung ge­we­sen sein. Die Pro­duk­ti­on soll an­geb­lich noch in die­sem Früh­jahr be­gin­nen.

Logo STAR WARS Co­py­right Walt Dis­ney Pic­tures und Lu­cas­Film

SUPERMAN VS. BATMAN verschoben

supermanundbatman

Im Jahr 2015 kom­men im Kino hau­fen­wei­se po­ten­ti­el­le Block­bu­ster auf uns zu, dar­un­ter ist nun al­ler­dings nicht mehr das Auf­ein­an­der­tref­fen der bei­den wohl iko­nisch­sten Su­per­hel­den aus dem DC-Uni­ver­sum. SU­PER­MAN VS. BAT­MAN wur­de auf ei­nen noch nicht nä­her be­nann­ten Ter­min im Jahr 2016 ver­scho­ben. Den Start­platz er­hält PAN, ein Film dar­über, wie aus ei­nem ein­fa­chen Jun­gen Pe­ter Pan wur­de.

War­ners Aus­sa­ge zum Ver­schie­ben ist kurz ge­sagt: »Wir be­nö­ti­gen mehr Zeit, um un­se­re Vi­si­on voll­stän­dig um­set­zen zu kön­nen«. Mög­li­cher­wei­se ist der Grund für den neu­en Ter­min al­ler­dings, dass man noch kei­nen Dar­stel­ler für den Film­bö­se­wicht ge­fun­den hat. Der­zeit ist Ge­rüch­ten zu­fol­ge Jo­a­quín Phoe­nix im Ge­spräch.

Die Ter­min­än­de­rung kol­li­diert mit Ben Aff­lecks Agen­da, denn der soll­te nach dem Ende der Dreh­ar­bei­ten so­fort die Re­gie bei LIVE BY NIGHT über­neh­men. Wird sich die­ses Pro­jekt ver­schie­ben, oder steht Aff­leck da­mit mög­li­cher­wei­se nicht mehr für die Rol­le als BAT­MAN zur Ver­fü­gung? Fra­gen über Fra­gen …

Der Druck auf War­ner und Zack Sny­der ist groß, denn die Kon­kur­rent Mar­vel und Dis­ney ha­ben eine über­aus er­folg­rei­che Rei­he von Su­per­hel­den-Fil­men am Start, die 2015 im zwei­ten Teil der AVEN­GERS kul­mi­nie­ren wer­den. Au­ßer­dem ste­hen GUAR­DI­ANS OF THE GA­LA­XY und ANT-MAN in den Start­lö­chern. Ab­ge­se­hen von der DARK KNIGHT-Tri­lo­gie hat­te DC mit den Ver­fil­mun­gen sei­ner Co­mics im Ver­gleich dazu eher Pech.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­tos aus MAN OF STEEL und DARK KNIGHT Coyp­right War­ner Bros.

ALMOST HUMAN verschoben

ALMOST HUMAN verschoben

Fox treibt Spiel­chen mit sei­ner neu­en Sci­ence Fic­tion-Se­rie AL­MOST HU­MAN, in der Karl Ur­ban ei­nen Cop der Zu­kunft spielt, der kei­ne An­dro­iden mag, aber ei­nen als Part­ner an die Sei­te ge­stellt be­kommt. Ur­sprüng­lich hät­te die Pi­lot­fol­ge am 4. No­vem­ber ge­sen­det wer­den sol­len, das wur­de jetzt auf den 17. No­vem­ber ver­scho­ben. Grund: Man möch­te ei­nen so­ge­nann­ten »Dou­be Hea­der«, also die er­sten bei­den Epi­so­den an auf­ein­an­der­fol­gen­den Ta­gen sen­den. Der sieb­zehn­te ist ein Sonn­tag, die zwei­te Fol­ge kommt dann di­rekt am Mon­tag da­nach. Wahr­schein­li­cher dürf­te aber et­was an­de­res sein: Fox hat­te im­mer wie­der Pro­ble­me mit dem Start neu­er Se­ri­en par­al­lel zu Foot­ball-Events durch den Start der Sai­son, wo­durch die Shows un­ter­gin­gen. Auch dies­mal scheint ih­nen das wie­der sehr spät auf­ge­fal­len zu sein …

Um die Zeit zu ver­kür­zen haut Fox dann auch gleich meh­re­re Pre­views und Fea­turet­ten raus.

http://www.youtube.com/watch?v=MppzdbaGXdY http://www.youtube.com/watch?v=UX8Z3mqLcEM http://www.youtube.com/watch?v=6raJ6jhcr2U

JURASSIC PARK IV hat einen Titel und ein Startdatum

JURASSIC PARK IV hat einen Titel und ein Startdatum

Logo Jurassic Park

Uni­ver­sal Pic­tures spielt wei­ter »Bäum­chen wech­sel dich« mit Ki­no­start­da­ten. Nach­dem der Ter­min für den vier­ten Teil der Di­no­sau­ri­er-Saga JU­RAS­SIC PARK erst im Mai ver­scho­ben wur­de, gibt es nun laut Va­rie­ty ein de­fi­nitves Start­da­tum – und auch ei­nen Ti­tel: JU­RAS­SIC WORLD soll am 12, Juni 2015 in die Licht­spiel­häu­ser der Ver­ei­nig­ten Staa­ten kom­men, nach­dem es zu­vor hieß, er star­te ir­gend­wann in 2014.

Ob das ein schlau­er Plan ist, wird man se­hen müs­sen, denn im Jahr 2015, und dort ins­be­son­de­re in ei­nem vier­mo­nats-Be­reich, tum­meln sich die Block­bu­ster nur so: Whe­dons AVEN­GERS 2: AGE OF UL­TRON, Abrams´STAR WARS EPI­SO­DE VII, Sny­ders BATMAN/SUPERMAN-Film, der TER­MI­NA­TOR-Re­boot von Alan Tay­lor, ANT-MAN, Em­me­richs IN­DE­PEN­DENCE DAY-Fort­set­zung und PI­RA­TES OF THE CA­RIB­BE­AN: DEAD MEN TELL NO TA­LES. Di­rekt zu­sam­men mit JU­RAS­SIC WORLD wer­den star­ten: Dream­sworks´ Ani­ma­ti­ons­film BU­REAU OF OTHER­WORLD­LY OPE­RA­TI­ONS (al­sia B.O.O., am 5. Juni 2015 in den USA) und die Film­um­set­zung des Com­pu­ter­spiels AS­SAS­SINS CREED (19. Juni 2015 in den USA).

Das Dreh­buch zu JU­RAS­SIC WORLD wur­de ur­sprüng­lich von Rick Jaf­fa und Aman­da Sil­ver (RISE OF THE PLA­NETS OF THE APES) ver­fasst, dann hat das Stu­dio im Mai al­ler­dings ent­schie­den, den Film von 2014 nach 2015 zu ver­schie­ben, da­mit Re­gis­seurt Co­lin Tre­vor­row und Pro­du­zent Pat Crow­ley Zeit ha­ben, ihre Ver­si­on des Skripts zu schrei­ben. Of­fi­zi­el­le De­tails zum Plot gibt es bis­her nicht, nur jede Men­ge Ge­rüch­te.

Logo Jurassic World

Creative Commons License

Logo JU­RAS­SIC PARK und JU­RAS­SIC WORLD Co­py­right Uni­ver­sal Stu­di­os

SEVENTH SON hat es nicht leicht

SEVENTH SON hat es nicht leicht

Seventh Son

Ur­sprüng­lich soll­te das Fan­ta­sy-Spek­ta­kel SE­VENTH SON mit Jeff Brid­ges be­reits im Ok­to­ber 2013 star­ten (ich hat­te ei­nen Trai­ler ge­zeigt). Die­ser Ter­min wur­de ver­scho­ben auf Ja­nu­ar 2014. Von der Prime Time aufs Ab­stell­gleis, sag­ten man­che. Jetzt ist der Film kom­plett aus den Ter­min­ka­len­dern ver­schwun­den.

Grund da­für ist, dass der Acht­jah­res­ver­trag zwi­schen War­ner Bros. und Le­gen­da­ry Pic­tures Ende des Jah­res aus­läuft und War­ner sich auf­grund des Ter­min­wech­sels auf Ja­nu­ar ent­schlos­sen hat, nicht mehr als Dis­tri­bu­tor auf­zu­tre­ten. Des­we­gen wur­den sei­tens Le­gen­da­ry erst ein­mal alle Ter­mi­ne ab­ge­sagt. Glück­li­cher­wei­se hate das Stu­dio den Strei­fen kom­plett selbst fi­nan­ziert, und der Hol­ly­wood Re­por­ter mel­det, dass er nun ein Teil der neu ge­form­ten Part­ner­schaft zwi­schen Le­gen­da­ry und Uni­ver­sal wer­den wird. Letz­te­re sol­len auch die Dis­tri­bu­ti­on von SE­VENTH SON über­neh­men. Ein Uni­ver­sal-Spre­cher sag­te, man »habe noch kei­nen Start­ter­min aus­ge­sucht«. Das kann be­deu­ten, dass sich der Film noch wei­ter nach hin­ten ver­schiebt, er könn­te aber auch wie­der frü­her in die Ki­nos kom­men.

Was für ein Heck­meck …

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to SE­VENTH SON Co­py­right Le­gen­da­ry Pic­tures

MINECRAFT 1.4 verzögert sich (aber nur kurz)

Ei­gent­lich soll­te heu­te die Ver­si­on 1.4 des be­lieb­ten In­de­pen­dent-Sand­box-Spiels MIN­E­CRAFT er­schei­nen, doch dar­aus wird nichts. Grund: Bugs! Die neue Ver­si­on war nicht nur auf­grund der vie­len Än­de­run­gen auch als »Pret­ty Sca­ry Up­date« be­kannt, der Name zeig­te sich als kor­rekt, denn laut Mo­jang ist 1.4 auf­grund zahl­lo­ser klei­ner Feh­ler noch nicht be­reit, aus­ge­lie­fert zu wer­den:

Wir ha­ben ein ziem­lich gro­ßes Pro­blem das dazu führt, dass Mobs er­sticken und durch höl­zer­nen Bo­den fal­len, das wir drin­gend be­he­ben muss­ten. An­de­re Bugs dre­hen sich um Redstone Re­peater, die dau­er­haft auf »ein­ge­schal­tet« blie­ben und dass Fle­der­mäu­se viel zu oft ge­spawnt sind. Wir küm­mern uns aber auch um klei­ne­re Feh­ler, wie bei­spiels­wei­se, dass »nas­se Wöl­fe zu gru­se­lig aus­se­hen«.

Das »Pret­ty Scary«-Update heisst ur­sprüng­lich des­we­gen so, weil es sich um ein Hal­lo­ween-Re­lease han­delt, das dem Spiel di­ver­se neue the­ma­tisch pas­sen­de Mon­stren hin­zu­fü­gen soll­te: He­xen, Wi­ther-Ske­let­te und der drei­köp­fi­ge Wi­ther-Boss. Zom­bies und Ske­let­te sol­len zu­dem neu­er­dings mit Equip­ment spaw­nen und das auch im Kampf be­nut­zen kön­nen.

Ne­ben den neu­en Un­hol­den gibt es aber zahl­lo­se wei­ter Neu­hei­ten: Auf Am­bos­sen kann man sei­ne Aus­rü­stung re­pa­rie­ren, das Por­tal­sy­stem wur­de über­ar­bei­tet und es gibt neue de­ko­ra­ti­ve Ge­gen­stän­de. Ver­bes­sert wor­den sein soll auch die künst­li­che In­tel­li­genz der Dorf­be­woh­ner, wei­ter­hin soll das Her­un­ter­la­den und in­stal­lie­ren von Mods ein­fa­cher wer­den.

Der neue Re­lease­ter­min ist be­reits mor­gen. Wer nicht bis da­hin war­ten möch­te, kann eine Vor­ver­si­on te­sten.

Creative Commons License

Min­e­craft-Logo Co­py­right Mo­jang

MECHWARRIOR ONLINE: Open Beta verschoben

Vie­le Kampf­ro­bo­ter-Fans wer­den sich auf den mor­gi­gen Tag ge­freut ha­ben, dann an die­sem soll­te die of­fe­ne Beta für Pi­ran­ha Ga­mes´ BATT­LE­TECH-MMO mit dem Ti­tel MECH­WAR­RI­OR ON­LINE star­ten. Doch dar­aus wird lei­der nichts, die Ent­wick­ler ha­ben den Be­ginn der Open Beta auf un­be­stimm­te – je­doch an­geb­lich nur kur­ze –  Zeit ver­scho­ben.

Grund hier­für sind nach An­ga­ben der Ent­wick­ler Sta­bi­li­täts- und Lag-Pro­ble­me, wei­ter­hin ist das Match­ma­king-Sy­stem, das da­für sor­gen soll, dass halb­wegs gleich star­ke Spie­ler ge­gen­ein­an­der an­tre­ten wohl noch deut­lich über­ar­bei­tungs­fä­hig. Zu­dem ar­bei­tet man an Ver­bes­se­run­gen der Spiel­ba­lan­ce und ei­nem Tu­to­ri­al für neue Spie­ler.

Als Grund für die Ver­schie­bung nennt Pi­ran­ha Ga­mes ak­tu­el­les Feed­back der Te­ster aus der clo­sed Beta. Ei­nen neu­en Ter­min für den Start des of­fe­nen Tests nann­te man nicht.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to: Mech »Ca­ta­pult« Co­py­right Pi­ran­ha Ga­mes