Alex Kurtzman spricht über eine dritte Staffel STAR TREK DISCOVERY

Alex Kurtzman spricht über eine dritte Staffel STAR TREK DISCOVERY

Seit­ens CBS ist noch nichts bestätigt, aber Showrun­ner und Pro­duzent Alex Kurtz­man spricht bere­its über eine dritte Staffel von STAR TREK DISCOVERY. Gestern fand in den USA die Tele­vi­sion Crit­ics Asso­ci­a­tion Kon­ferenz statt, dort sagte er im Rah­men ein­er CBS-Präsen­ta­tion:

We’ve start­ed think­ing about sea­son 3 already. We’re cut­ting the [sea­son 2] finale right now. I can’t wait for you guys to see it. We’re real­ly proud. So we have a lot of big ideas we’ve already start­ed work­ing on. You have to start think­ing about sea­son 3 in the mid­dle of sea­son 2.

Wir haben begre­its begonnen über Staffel drei nachzu­denken. Wir schnei­den ger­ade das Finale [der Staffel 2]. Ich kann kaum abwarten, dass ihr das zu sehen bekommt. Wir sind wirk­lich stolz darauf. Und wir haben eine Menge großar­tige Ideen and denen wir bere­its begonnen haben zu arbeit­en. Man muss in der Mitte der zweit­en Staffel anfan­gen an die dritte Staffel zu denken.

Wenn so etwas auf ein­er offiziellen CBS-Präsen­ta­tion gesagt wird, dann dürfte man davon aus­ge­hen, dass das bere­its in trock­e­nen Tüch­ern ist. Auf der anderen Seite weiß man bei CBS nie … Allerd­ings kamen die ersten bei­den Fol­gen der Sea­son zwei gut an und hat­ten auch endlich das STAR TREK-Feel­ing, das der ersten Staffel so abging.

Pro­mo­fo­to Copy­right CBS

Kurzkritik: STAR TREK DISCOVERY S02E01: BROTHER

Kurzkritik: STAR TREK DISCOVERY S02E01: BROTHER

Enthält einen kleinen, roten Spoil­er

Nach der ersten Staffel durfte man ges­pan­nt sein, wie es mit der neuesten Inkar­na­tion des STAR TREK-Fran­chise auf dem Bild­schirm weit­er gehen würde. Die erste Sea­son ließ mich ges­pal­ten zurück, ins­beson­dere weil sie in Sachen Klin­go­nen nicht nachvol­lziehbare Wege beschrit­ten und das seit langem etablierte Lore ein­fach mal umwar­fen. Aber auch der Rest der Serie schien nicht so wirk­lich STAR TREK zu sein, wenn auch eigentlich gar nicht so schlecht – es kam mir trotz ein­er Menge Fanser­vice vor wie Etiket­ten­schwindel.

Wenn die Auf­tak­tepisode der zweit­en Staffel – BROTHER – ein Hin­weis darauf ist, wie es weit­er geht, dann kann man fro­her Hoff­nung sein, dass die Mach­er sich die Kri­tik zu Herzen genom­men haben. Denn die fühlt sich tat­säch­lich auf vie­len Ebe­nen an wie STAR TREK. Das ist sicher­lich nicht zulet­zt auf Christo­pher Pike (dargestellt von Anson Mount) zurück­zuführen, der einen typ­is­chen Starfleet-Cap­tain gibt. Ich las Kri­tiken, dass der wie ein Kirk-Klon herüber käme, wer sich mal mit der Fig­ur beschäftigt hat, wird das allerd­ings nicht ver­wun­der­lich find­en. Und er ist eben der drin­gend benötigte sym­pa­this­che Gegen­pol zum intri­g­an­ten, harten Lor­ca.

Ja, es gibt ein paar Logik­löch­er und auch nicht alle Hand­lun­gen der Pro­tag­o­nis­ten erscheinen sin­nvoll, das hat mich allerd­ings angesichts der ful­mi­nant erzählten ersten Episode nicht wirk­lich gestört, so etwas gab es bei STAR TREK schon immer. Äußerst erfreulich fand ich, dass die Brück­en­crew endlich ein wenig mehr Pro­fil bekom­men hat, nach­dem sie in der ersten Staffel nur Staffage war. Und für noch erfreulich­er halte ich es, dass deut­lich mehr Humor zu bemerken ist, meis­tens durch knack­ige One­lin­er, wenn auch der Alien-Schnupfen die Gren­ze zum Slap­stick über­schre­it­et.

Bemerkenswert übri­gens auch, dass dies­mal das Rothemd nicht stirbt … ;) (Spoil­er!)

Alles in allem hat mir das im Ver­gle­ich zur ersten Staffel großar­tig gefall­en, ich hoffe die Mach­er kön­nen diesen Stil für den Rest der Sea­son hal­ten und ver­fall­en nicht wieder in alte Fehler. Ich freue mich auf weit­ere Fol­gen.

Und ich kann allen Nör­gler nur erneut sagen, was ich bere­its mehrfach sagte: Lasst Serien ein­fach ein wenig Zeit, ihren Flow und Stil zu find­en. Die ersten bei­den Staffeln von STAR TREK: THE NEXT GENERATION waren auch grot­tig (und sind es bis heute, ich hab mehrmals nachge­se­hen). Wir wis­sen alle, was daraus wurde …

Pro­mo­fo­tos Copy­right CBS

STAR TREK DISCOVERY: SHORT TREKS doch bei Netflix

STAR TREK DISCOVERY: SHORT TREKS doch bei Netflix

In den ver­gan­genen Monat­en gab es bei CBS All Access Kurz­filme zur Serie STAR TREK DISCOVERY, die die Zeit bis zum Start der zweit­en Staffel verkürzen soll­ten. Im Rest der Welt schaute man in die Röhre.

Doch ger­ade noch rechtzeit­ig find­en sich die SHORT TREKS nun doch bei Net­flix (obwohl die Ver­ant­wortlichen bei CBS via Twit­ter etwas anderes behauptet hat­ten), wenn auch ein wenig ver­steckt:

Man muss nach STAR TREK DISCOVERY suchen, da dann auf »Trail­er und mehr« klick­en und nach unten scrollen. Da ent­deckt man dann die vier Kurz­filme RUNAWAY, CALYPSO, THE BRIGHTEST STAR und ESCAPE ARTIST, wobei ins­beson­dere die bei­den let­zten dur­chaus sehenswert sind.

Heute abend startet die zweite Staffel STAR TREK DISCOVERY in den USA, mor­gen kön­nen wir uns die Sea­son­premiere bere­its bei Net­flix anse­hen.

Pro­mo­grafik ST:DISCO Copy­right CBS

Section 31: Michelle Yeoh bekommt eigene STAR TREK-Serie

Section 31: Michelle Yeoh bekommt eigene STAR TREK-Serie

In der Serie STAR TREK DISCOVERY wurde die Imper­a­trix des ter­ranis­chen Imperi­ums aus dem Spiegelu­ni­ver­sum, dargestellt von Michelle Yeoh, von der zwielichti­gen, geheimen Starfleet-Abteilung Sec­tion 31 rekru­tiert. Daraus soll nun wohl eine Fernsehserie wer­den. Gerüchte darüber gab es bere­its seit ver­gan­genem Novem­ber, jet­zt wurde die Show seit­ens CBS bestätigt.

Aus­führende Pro­duzen­ten sind Alex Kurtz­man, Heather Kadin, Rod Rod­den­ber­ry, Trevor Roth und Aaron Baiers, die Autoren sind Bo Yeon Kim und Eri­ka Lip­poldt. Michelle Yeoh wird ihre Rolle als Philip­pa Geor­giou wieder aufnehmen, die sagte dazu:

I’m so excit­ed to con­tin­ue telling these rich STAR TREK sto­ries. Being a part of this uni­verse and this char­ac­ter specif­i­cal­ly has been such a joy for me to play. I can’t wait to see where it all goes — cer­tain­ly I believe it will go ‘where no WOMAN has ever gone before!

Einen Titel hat die neue Serie, die eben­falls auf dem Stream­ing­di­enst CBS All Access laufen soll, bish­er nicht. Angesichts des The­mas »Sec­tion 31« und des Hauptcharak­ters sollte man nicht davon aus­ge­hen, klas­sis­che, pos­i­tive STAR TREK-Sto­ries zu sehen, son­dern eher düstere Under­cov­er-Mis­sio­nen jen­seits der Legal­ität. Ich bin sehr ges­pan­nt, was sie daraus machen.

Pro­mo­fo­to Michelle Yeoh als Imper­a­trix Geor­giou Copy­right CBS

Neuer Trailer: STAR TREK DISCOVERY Season 2

Neuer Trailer: STAR TREK DISCOVERY Season 2

Es gibt einen neuen Trail­er zur zweit­en Staffel von STAR TREK DISCOVERY, die Mitte Jan­u­ar in den USA auf dem Stream­ing­di­enst CBS All Access starten wird – und hof­fentlich bei uns auf Net­flix, wie schon die erste Sea­son.

Im Vorguck­er bekommt man ein wenig mehr vom neuen Spock (Ethan Peck) zu sehen.

Und es scheint in der zweit­en Staffel um nicht weniger zu gehen als das Leben von Bil­liar­den Lebe­we­sen in der Galax­is. Hoch gesteck­te Ziele, ich bin ges­pan­nt ob die Serie nach der durchwach­se­nen aber gegen Ende besseren ersten Sea­son ihren Weg find­en wird.

Die zweite Staffel von STAR TREK DISCOVERY startet in den USA auf CBS All Access am 17. Jan­u­ar 2019.

Update: Laut einem neuen Trail­er ab dem 18.01.2019 bei Net­flix.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Noch eine STAR TREK-Serie? Michelle Yeoh in Gesprächen für DISCOVERY-Spinoff

Noch eine STAR TREK-Serie? Michelle Yeoh in Gesprächen für DISCOVERY-Spinoff

Ander­swo wird darüber spekuliert, dass der Rauss­chmiss von Les Moonves das Ende von STAR TREK bei CBS bedeuten kön­nte (weit herge­holt), der­weil heißt es, dass noch eine weit­ere Show in Arbeit sein soll.

Laut üblicher­weise ser­iösen Quellen soll sich Michelle Yeoh in Gesprächen für einen Ableger von STAR TREK DISCOVERY befind­en. Yeoh spielte in der ersten Staffel der Show Cap­tain Philip­pa Geor­giou, Cap­tain der USS Shen­zhou, wurde dann aber von Klin­go­nen getötet und kam später auf uner­wartete Weise zurück – als Imper­a­trix des Ter­ranis­chen Empire im Spiegelu­ni­ver­sum. Dead­line meint, es sei wahrschein­lich, dass der Charak­ter von der Sek­tion 31 ange­wor­ben wird, eines umstrit­te­nen und zwielichti­gen Geheim­di­en­stes der Ster­nen­flotte, der erst­mals in der Serie DEEP SPACE NINE in Erschei­n­ung trat. Würde passen.

Offen­bar ist es derzeit nicht sich­er, dass es auf­grund der Ver­hand­lun­gen von Yeoh mit CBS und den Mach­ern der aktuellen STAR TREK Shows auch tat­säch­lich zu ein­er Serie kom­men wird, unter anderem deswe­gen weil der Ter­min­plan der Schaus­pielerin nicht zulet­zt nach CRAZY RICH ASIANS voll ist, und da eine Fort­set­zung in Pla­nung ist.

Mehr dazu wenn ich es erfahre.

Pro­mo­fo­to Michelle Yeoh als Philip­pa Geor­giou Copy­right CBS

Neuer Trailer: STAR TREK DISCOVERY Season 2

Neuer Trailer: STAR TREK DISCOVERY Season 2

Und auch zur zweit­en Staffel von STAR TREK DISCOVERY gab es auf dem New York Com­ic Con einen neuen Trail­er. Darin gibt es wahrlich eine Menge zu sehen, über das man disku­tieren kön­nte, beispiel­sweise den klin­go­nis­chen D7-Kreuzer und natür­lich vor allem das, was ein men­schlich­er ausse­hen­der Klin­gone sein kön­nte …

Staffel zwei von STAR TREK DISCOVERY startet am 17 Jan­u­ar 2019 auf CBS All Access und hof­fentlich einen Tag später hier bei uns auf Net­flix.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK Short Treks RUNAWAY Promo

STAR TREK Short Treks RUNAWAY Promo

Wir hat­ten das The­ma CBS ja heute schon mal. Die haben ern­sthaft ihre Trail­er für die STAR TREK DIS­COV­ERY-Shorts mit dem Titel SHORT TREKS via Geolo­ca­tion dage­gen abgesichert, dass man sie außer­halb der USA anse­hen kann. Ich weiß ja nicht, wieviel Romu­lan Ale die Ver­ant­wortlichen bei dem Sender so saufen, aber zuviel davon geht auf die Gehirnzellen.

Warum ich das trotz­dem zeige? Weil ich nicht zwin­gend der Ansicht bin, dass man die eigentlichen Mach­er der Serie für die Aus­fälle der Mächti­gen beim Sender ver­ant­wortlich machen sollte.

Hier auf jeden Fall eine Pro­mo, man kön­nte es auch Trail­er nen­nen, für den Short Trek RUNAWAY mit Ensign Sylvia Tilly alias Mary Wise­man.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK DISCOVERY: SHORT TREKS

STAR TREK DISCOVERY: SHORT TREKS

CBS hat SHORT TREKS angekündigt, vier Kurz­filme, die auf die näch­ste Staffel STAR TREK DISCOVERY vor­bere­it­en sollen. Jede dieser Episo­den soll ca. zehn bis 15 Minuten Laufzeit haben und Charak­tere der Show inten­siv­er vorstellen. Im Mit­telpunkt der SHORT TREKS ste­hen Tilly (Mary Wise­man), Saru (Doug Jones), Har­ry Mudd (Rainn Wil­son) und der neue Charak­ter Craft (Ald­is Hodge, LEVERAGE).

RUNAWAY (4. Okto­ber 2018)

An Bord der U.S.S. Dis­cov­ery ent­deckt Ensign Tilly einen uner­warteten Besuch­er, der Hil­fe benötigt. Doch das ungle­iche Paar hat mehr gemein­sam, als es auf den ersten Blick scheint.

Geschrieben von: Jen­ny Lumet und Alex Kurtz­man. Regie: Maja Vrvi­lo.

CALYPSO (8. Novem­ber 2018)

Als er in ein­er unbekan­nten Kranken­sta­tion aufwacht, muss Craft fest­stellen, dass er sich an Bord eines ver­lasse­nen Schiffes befind­et. Sein einziger Gefährte und die Hoff­nung aufs Über­leben ist eine KI.

Geschrieben von: Sean Cochran und Michael Chabon, Regie: Olatunde Osun­san­mi.

THE BRIGHTEST STAR (6. Dezem­ber 2018)

Bevor er der erste Kelpi­en war, der der Ster­nen­flotte beige­treten ist, lebte Saru mit Vater und Schwest­er ein ein­fach­es Leben auf seinem Heimat­plan­eten Kam­i­nar. Doch der junge Saru ver­fügt über eine Erfind­ungs­gabe und eine Neugi­er, die bei seinem Volk nicht üblich sind – und er seht sich danach her­auszufind­en, was sich jen­seits seines Dor­fes befind­et. Das führt ihn auf einen uner­warteten Weg.

Geschrieben von Bo Yeon Kim & Eri­ka Lip­poldt. Regie: Dou­glas Aarniokos­ki.

THE ESCAPE ARTIST (3. Jan­u­ar 2019)

Har­ry Mudd ist wieder bei seinen alten Geschäften Betrug und Dieb­stahl, als er sich plöt­zlich in ein­er gefährlichen Sit­u­a­tion an Bord eines feindlichen Schiffes befind­et – ger­ade rechtzeit­ig, um seine neueste Betrügerei auszupro­bieren.

Ob wir das in Deutsch­land zu sehen bekom­men wer­den ist noch unklar, aber ich würde mal auf Net­flix tip­pen.

Update: Teas­er.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Geschrieben von: Michael McMa­han. Regie: Rainn Wil­son.

STAR TREK DISCOVERY: Ethan Peck ist Mr. Spock

STAR TREK DISCOVERY: Ethan Peck ist Mr. Spock

Wer STAR TREK DISCOVERY gese­hen hat, der weiß, dass die Waise Michael Burn­ham von Sarek und Aman­da aufge­zo­gen wurde – und die sind bekan­ntlich die Eltern eines der, wenn nicht des, ikonis­chsten Charak­tere in den Serien und Fil­men über­haupt: Spock.

Aus dem Trail­er weiß man bere­its, dass es in der zweit­en Staffel um die USS Enter­prise unter Cap­tain Pike geht. Zu diesem Zeit­punkt war Spock bere­its Offizier an Bord des Schiffes, genauer Leit­er der Abteilung Wis­senschaft. Der scheint allerd­ings laut Vorguck­er irgend­wie ver­schollen und hat Prob­leme. Darum wird es ver­mut­lich in der näch­sten Sea­son von DISCOVERY gehen. ich war deswe­gen auch davon aus­ge­gan­gen, dass wir Spock nicht zu sehen bekom­men wer­den.

Doch jet­zt wurde bekan­nt, dass die Rolle beset­zt wurde: Ethan Peck wird die Rolle des halb vulka­nis­chen halb men­schlichen Wis­senschaft­sof­fiziers übernehmen, der ursprünglich vom ver­stor­be­nen Leonard Nimoy dargestellt wurde. Peck spielte bish­er in diversen Hor­ror- und Fan­ta­sy-Fil­men sowie in der Fernsehserie 10 Things I Hate About YouÜbri­gens ist er der Enkel des leg­endären Gre­go­ry Peck.

Viel Glück, Ethan Peck, du steigst in sehr große Fußstapfen und die üblichen über­flüs­si­gen Hard­core-Fans wer­den dich ver­mut­lich has­sen …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: STAR TREK DISCOVERY Staffel 2

Trailer: STAR TREK DISCOVERY Staffel 2

Da ist man ein­mal zel­ten, ohne echt­en Inter­net­zu­griff, und genau dann zeigen CBS und Net­flix natür­lich den Trail­er zur zweit­en Staffel STAR TREK DISCOVERY. Deswe­gen gibt es den nur leicht ver­spätet auch hier zu sehen.

Am Ende der ersten Staffel traf man bekan­nter­maßen auf die USS Enter­prise und deren Cap­tain Christo­pher Pike. Der Fan freut sich über dessen Uni­form. Offen­bar kön­nte man diese Staffel auch unter den Ober­be­griff »The Search For Spock« stellen.

Wenn man vom Trail­er bere­its erste Rückschlüsse auf die Staffel ziehen kann, machen sie hier deut­lich mehr richtig als in der ersten. Wenn jet­zt nur die Klin­go­nen noch kor­rigiert wür­den …

Einen genauen Start­ter­min gibt es noch nicht, Net­flix sagt am Ende des Vorguck­ers  »früh in 2019«.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK DISCOVERY hat mal wieder einen neuen Showrunner

STAR TREK DISCOVERY hat mal wieder einen neuen Showrunner

Es bleibt schwierig mit der neuesten STAR TREK-Inkar­na­tion DISCOVERY. Ursprünglich war Bryan Fuller der Showrun­ner der Serie, dann kam es zu den üblichen »kreativ­en Dif­feren­zen«, Fuller ging und machte AMERICAN GODS und es über­nah­men Gretchen Berg und Aaron Har­berts. Die sind jet­zt auch Geschichte, denn sie haben das Pro­jekt ver­lassen. Gerücht­en zufolge gab es mehrere Prob­leme: ein­er­seits blähte sich offen­bar das Bud­get der Pre­mierenepisode der ersten Staffel mas­siv auf, ander­er­seits hat­ten die bei­den ange­blich ern­sthafte Mei­n­ungsver­schieden­heit­en mit dem Autorenteam der Serie. Als erneut: »Kreative Dif­feren­zen«, gemis­cht mit möglicher­weise zu hohen Ambi­tio­nen für Folge eins.

Alex Kurtz­man übern­immt jet­zt als Showrun­ner. Der ist auch tat­säch­lich seit Beginn des Pro­jek­ts dabei, was wenig­stens für eine gewisse Kon­ti­nu­ität sor­gen kön­nte.

Von Seit­en der Mach­er war zu vernehmen, dass die Pro­duk­tion jet­zt ohne­hin in eine Som­mer­pause gegan­gen wäre, und durch den Showrun­ner-Wech­sel deswe­gen keine Verzögerun­gen entste­hen. Einen Start­ter­min für Staffel zwei gibt es ohne­hin noch nicht.

Das Hick­hack und Getue um STAR TREK DISCOVERY geht also weit­er. Ist der Showrun­ner-Wech­sel gut oder schlecht? Nach der ersten Staffel, die ich dur­chaus ambiva­lent gese­hen habe, und die Schwächen an den Ver­ant­wortlichen fest­machen würde, bin ich erst­mal vor­sichtig opti­mistisch. Kurtz­man hat bei mir einen FRINGE-Bonus.

Pro­mo­grafik STAR TREK DISCOVERY Copy­right CBS