Teaser: SENSE 8 FINALE

Teaser: SENSE 8 FINALE

Als Net­flix die Serie SENSE 8 been­de­te, war das für die Fans nicht zufrie­den­stel­lend, denn die zwei­te Staf­fel wur­de mit einem Cliff­han­ger abge­schlos­sen. Das Pro­blem waren die gerin­gen Zuschau­er­zah­len, das hat Lana Wachow­ski inzwi­schen auch bestä­tigt.

Den­noch war der von den Fans über dem Strea­ming­dienst aus­ge­kipp­te Ship­storm offen­bar so groß, dass Net­flix sich ent­schloss, der Serie wenigs­tens über einen zwei­stün­di­gen Film einen wür­di­gen Abschluss zu ermög­li­chen.

Dazu gibt es jetzt einen Teaser, der erzählt zwar qua­si nichts über die Sto­ry, dafür gibt es ein Wie­der­se­hen mit den Schau­spie­lern.

Das Fina­le wird irgend­wann in 2018 zu sehen sein.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

FRINGE: Teaser zu den finalen drei Episoden

Die Mys­te­ry und/oder SF-Serie FRINGE nähert sich unauf­halt­sam ihrem Ende. Das Fina­le wird die nächs­ten drei Epi­so­den umfas­sen und man darf gepannt sein, wie und ob man sich der Herr­schaft durch die Obser­ver in der Zukunft ent­le­di­gen wird. Ich hof­fe, sie geben noch­mal alles! Ich wer­de Anna Torv, Joshua Jack­son und Jas­i­ka Nico­le ver­mis­sen, beson­ders wird mir aber der von John Noble dar­ge­stell­te knor­ri­ge Dr. Wal­ter Bishop feh­len.

Zum bevor­ste­hen­den Fina­le gibt es einen Vor­gu­cker.

http://www.youtube.com/watch?v=dAOcg_24dnc

US-TV: HUMAN TARGET abgesetzt, CHUCK noch unsicher

Fox hat es wie­der ein­mal getan: nach zwei Staf­feln wur­de die höchst unter­halt­sa­me Serie HUMAN TARGET mit Mark Val­ley in der Haupt­rol­le als Chris­to­pher Chan­ce und mit Jackie Ear­le Haley als bril­li­ant zwie­lich­ti­ger Guer­re­ro lei­der weg­ge­axt. Ganz uner­war­tet kommt das nicht, Fox hat­te die letz­ten Epi­so­den an unter­schied­li­chen Tagen und zu unter­schied­li­chen Zei­ten gezeigt, so dass sogar die Fans Pro­ble­me hat­ten her­aus­zu­fin­den, wann es denn nun gera­de läuft. Lei­der sank in der zwei­ten Staf­fel auch das Niveau. War die ers­te Staf­fel noch gekenn­zeich­net durch Aben­teu­er, die wie eine Mischung aus EIN COLT FÜR ALLE FÄLLE und A-TEAM wirk­ten und sich spür­bar und sehr posi­tiv nie wirk­lich ernst nah­men, konn­ten die Plots der zwei­ten Staf­fel weni­ger über­zeu­gend und fie­len dage­gen deut­lich ab. Rich­tig schlecht war die Serie aber nie.

Bei CHUCK mit Zacha­ry Levi in der Titel­rol­le war dreht man gern mal zwei Fol­gen als Staf­fel­ab­schluss, damit man dann die pas­sen­de zei­gen kann, wenn Schluss ist oder es wei­ter geht. Bis­her war immer letz­te­res der Fall, dies­mal hat­te man die­sen Luxus nicht, denn die Ent­schei­dung, ob es eine wei­te­re Staf­fel geben wird, fällt erst am nächs­ten Mon­tag – dem Tag an dem auch das Staf­fel­fi­na­le aus­ge­strahlt wird. Laut den Pro­du­zen­ten funk­tio­niert die letz­te Fol­ge aber sowohl als Staf­fel- wie auch als Seri­e­n­en­de. CHUCK war schon ein paar mal ein Wackel­kan­di­dat, hof­fen wir, dass die War­ner Brü­der gnä­di­ger sind als Fox und der unter­halt­sa­men Serie noch eine abschlie­ßen­de Sea­son spen­diert wird, auch wenn sich das Kon­zept spür­bar abge­nutzt hat und die ers­ten Staf­feln die bes­ten waren.

Sobald ich mehr zur Zukunft von CHUCK erfah­re wer­de ich berich­ten.

Creative Commons License
Pro­mo-Fotos: HUMAN TARGET Copy­right Fox Tele­vi­si­on, CHUCK Copy­right War­ner Bros.

It´s a bird, it´s a plane, it´s … over

Nach einer erfolg­rei­chen Deka­de endet am Frei­tag die bis dato am längs­ten gelau­fe­ne Super­hel­den-Serie im Fern­se­hen über­haupt, län­ger als BATMAN, län­ger als HULK, län­ger als LOIS & CLARK. Eine Serie, die nicht nur das Weg­ge­hen zwei­er ihrer Haupt­dar­stel­ler (und damit Haupt­cha­rak­te­re) über­stan­den hat, son­dern auch den Aus­stieg ihrer Erfin­der.

Die Rede ist von SMALLVILLE, den Aben­teu­ern des jun­gen Clark Kent, dar­ge­stellt von Tom Wel­ling, bevor er SUPERMAN wird und ohne ihn SUPERBOY zu nen­nen. SMALLVILLE über­leb­te über­ra­schen­der Wei­se mise­ra­ble Epi­so­den eben­so wie frü­he Kon­tro­ver­sen um eine im Mais­feld gekreu­zig­te Haupt­fi­gur. Immer wenn die Ein­schalt­quo­ten zu sin­ken droh­ten, griff man in die Trick­kis­te des DC-Uni­ver­sums, um neue Figu­ren her­vor zu holen und damit die Fans wie­der zum Zuse­hen zu ani­mie­ren – und »Buzz« zu erzeu­gen, denn auch und ins­be­son­de­re wenn die Hard­core-Fans auf­heu­len, ist Publi­ci­ty garan­tiert. Ich hal­te das für smart.

Bemer­kens­wert die Ent­wick­lung der Epi­so­den vom »Mons­ter der Woche« zu Meta-Plots, die mehr und mehr Gewicht erlang­ten – und den­noch ging man von den Ein­zels­to­ries nie ab und schaff­te es sogar in vie­len Fäl­len, die­se Geschich­ten mit One-Shot-Geg­nern in den Seri­en­kon­text ein­zu­bau­en oder spä­ter noch­mal dar­auf zurück zu grei­fen.

Gekenn­zeich­net war die Serie unter ande­rem durch einen respekt­vol­len Umgang mit frü­he­ren Inkar­na­tio­nen des Stäh­ler­nen, man ehr­te Chris­to­pher Ree­ve und Dean Cain eben­so mit Gast­auf­trit­ten wie Teri Hat­cher. Auch das war smart, gera­de wegen der deut­li­chen Eigen­stän­dig­keit der Serie im Ver­gleich zum Canon.

Auch wenn man SMALLVILLE in der letz­ten Staf­fel anmerk­te, dass es nicht mehr ganz tau­frisch war und die Sto­ries oft nicht mehr so zu fes­seln wuss­ten wie frü­her, so muss man doch neid­los aner­ken­nen, dass die­se Serie sich in einem Jahr­zehnt, in dem die Sen­der schnel­ler abset­zen, als man »Kryp­ton« sagen kann, hal­ten und eine treue Fan­ge­mein­de auf­bau­en konn­te.

Am Frei­tag wird die letz­te Epi­so­de als zwei­stün­di­ge Abschluss­fol­ge aus­ge­strahlt, es ist davon aus­zu­ge­hen, dass Clark am Ende den blau­ro­ten Anzug über­streift. Mach´s gut, SMALLVILLE, mach´s gut, Kal-El, Du hast mich meis­tens – nicht immer, aber ich hab´s Dir nie wirk­lich übel genom­men – gut unter­hal­ten und an Dir wer­den sich nach­fol­gen­de Super­hel­den­se­ri­en mes­sen müs­sen…

Creative Commons License
Logo Copy­right The CW, Pro­mo-Foto aus FINALE von Jack Rowand Copy­right The CW