Gestoppt: Guillermo del Toros PINOCCHIO

Gestoppt: Guillermo del Toros PINOCCHIO

Re­gis­seur und Pro­du­zent Guil­ler­mo del Toro woll­te Car­lo Collodis klas­si­schen Kin­der­buch-Stoff PI­NOC­CHIO in ei­nen com­pu­ter­ani­mier­ten Film um­set­zen – und das in ei­ner für ihn ty­pi­schen dü­ste­ren Fas­sung. Das Pro­jekt ist be­reits seit ei­ni­ger Zeit ir­gend­wie im Gan­ge – und es wur­de jetzt weg­ge­axt.

In ei­nem In­ter­view an­läss­lich der zwei­ten Staf­fel sei­ner Net­flix-Se­rie TROLL­HUN­TERS gab er zu Pro­to­koll, dass er Pi­noc­chi­os Sto­ry im fa­schi­sti­schen Ita­li­en der Mus­so­li­ni-Zeit an­sie­deln woll­te, mit ei­nem Fo­kus dar­auf, ob es an­ge­sichts sol­cher Zu­stän­de bes­ser sei, eine Pup­pe oder ein Mensch zu sein. Und er sag­te, dass das Pro­jekt ein­deu­tig ein­ge­stellt ist, wo­bei er Ab­set­zun­gen als »den na­tür­li­chen Zu­stand der mei­sten Fil­me« be­zeich­ne­te und dass so et­was eben pas­siert.

Wei­ter­hin füg­te er hin­zu, dass er sich nach dem Ende sei­nes ak­tu­el­len Pro­jekts THE SHAPE OF WA­TER im näch­sten Jahr eine krea­ti­ve Pau­se gön­nen wol­le, um dar­über nach­zu­den­ken, was er da­nach al­les ma­chen will. Er be­zeich­ne­te die Mög­lich­keit, sich solch eine Aus­zeit zu neh­men als gro­ßes Pri­vi­leg. Man darf ge­spannt sein, mit wel­chem Pro­jek­ten er nach sei­nem Sab­bat­jahr 2018 aus der sprich­wört­li­chen Höh­le kom­men wird.

Bild Guil­ler­mo del Toro von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

SyFy setzt DARK MATTER ab

SyFy setzt DARK MATTER ab

Es war si­cher nicht der Gip­fel der Fern­seh­un­ter­hal­tung, aber eine so­li­de Sci­ence Fic­tion-Se­rie war es doch: DARK MAT­TER.

Da­mit ist nach drei Staf­feln Schluss, es wird kei­ne vier­te Se­a­son der Show ge­ben, das mel­de­te der Sen­der jetzt nach dem Ende der ak­tu­el­len Fol­gen in der ver­gan­ge­nen Wo­che. In­ter­es­sant dar­an ist: Die an­de­re SF-Se­rie, KILL­JOYS, scheint bei den Zu­schau­ern bes­ser an­ge­kom­men zu sein, denn die wur­de ver­län­gert. Was mich per­sön­lich ehr­lich wun­dert, denn ich hal­te DARK MAT­TER für die an­spruchs­vol­le­re der bei­den Shows. Al­ler­dings wa­ren die Ra­tings von DARK MAT­TER durch­ge­hend gut – bes­ser so­gar als sonst bei SF-Se­ri­en, des­we­gen ver­wun­dert die Ab­set­zung noch mehr.

DARK MAT­TER ba­sier­te auf ei­ner gleich­na­mi­gen Gra­phic No­vel von Jo­seph Mal­loz­zi und Paul Mul­lie.

Pro­mo­gra­fik DARK MAT­TER Co­py­right SyFy

US-Genre-Serien: Erneuert oder abgesägt?

US-Genre-Serien: Erneuert oder abgesägt?

US-TV

Wie im­mer dreht sich das US-Se­ri­en­ka­rus­sell und man­che Shows blei­ben uns er­hal­ten, an­de­re wer­den ab­ge­setzt. Ins­be­son­de­re ABC tat sich ge­ra­de durch Weg­a­xen her­vor. Das mag bei dem seit 2009 lau­fen­den CAST­LE noch ganz okay sein, die Se­rie hat­te sich of­fen­bar zu­letzt et­was ab­ge­nutzt, des­we­gen sind die Fans nicht über­mä­ßig trau­rig, dass es da­mit zu­en­de geht. Haupt­dar­stel­ler Na­than Fi­li­on twit­ter­te so­fort Joss Whe­don an und sag­te, er habe jetzt Zeit, um was ge­mein­sam zu ma­chen. Der FIRE­FLY-Fan kann sich den­ken, wo­hin die­se An­spie­lung geht.

Deut­lich är­ger­li­cher, wenn­gleich auf­grund der Ein­schalt­quo­ten nicht wirk­lich über­ra­schend ist al­ler­dings das Ende für den S.H.I.E.L.D.-Ableger AGENT CAR­TER, und das neh­me ich ABC auch wirk­lich übel. Eben­so wie die Tat­sa­che, dass sie nach lan­gem Rum­ge­ei­er mit Be­stel­len, dann wie­der Ab­be­stel­len, er­neut or­dern und jetzt wie­der can­celn, auch MARVEL´S MOST WAN­TED end­gül­tig in den Or­kus ge­scho­ben ha­ben. Da­für be­kommt AGENTS OF SHIELD noch eine Staf­fel. Wol­len wir hof­fen, dass sie we­nig­stens Mocking­bird und Train­spot­ting da wie­der ein­bau­en, nach­dem sie sie für MOST WAN­TED ab­ser­viert hat­ten.

Am al­ler­är­ger­lich­sten ist al­ler­dings, dass ABC GA­LA­VANT ab­ge­sägt hat. HABT IHR SIE NOCH ALLE?

Nicht ver­wun­der­lich ist das Ende von HE­ROES RE­BORN. Auch hier wa­ren die Ein­schalt­quo­ten so mä­ßig, wie die Hand­lung. Da das Spe­cial aber grund­sätz­lich oh­ne­hin nur auf eine Staf­fel an­ge­legt war, kommt es nicht ganz un­er­war­tet, dass nicht ver­län­gert wird.

Fast hät­te es auch SU­PER­GIRL er­wischt (Kreisch!), aber hier wird der in mei­nen Au­gen ein­zig rich­ti­ge Schritt voll­zo­gen, denn die Se­rie wech­selt von NBC zu The CW, wo schon die Hei­mat der DC-Se­ri­en AR­ROW, FLASH und LE­GEND OF TO­MOR­ROW ist. Wer weiß, was da an Cross­overs in Zu­kunft ge­hen wird – und ob die GREEN LAN­TERN-Se­rie viel­leicht doch noch kommt …

Noch un­klar ist im Mo­ment das wei­te­re Schick­sal von DAR­EDE­VIL.

Was mich be­son­ders freut ist die Tat­sa­che, dass LU­CI­FER eine wei­te­re Staf­fel ge­neh­migt be­kom­men hat. Die Se­rie ist die ak­tu­el­le po­si­ti­ve Über­ra­schung bei den neu­en Shows des letz­ten Herb­stes. Von der hat­te ich gar nichts er­war­tet, bin aber nicht zu­letzt auf­grund des kon­ge­nia­len Haupt­dar­stel­lers po­si­tiv über­rascht wor­den.

Und auch die LI­BRA­RI­ANS er­hal­ten eine wei­te­re Se­a­son! Yay!

Ab­ge­setzt: CAST­LE, GA­LA­VANT, HE­ROES RE­BORN, AGENT CAR­TER, UN­DER THE DOME

Ver­län­gert: AR­ROW, LE­GENDS OF TO­MOR­ROW, ELE­MEN­TA­RY, FEAR THE WAL­KING DEAD, GAME OF THRO­NES (na­tür­lich …), GO­THAM, HOME­LAND, INTO THE BAD­LANDS, JES­SI­CA JO­NES, LU­CI­FER, AGENTS OF S.H.I.E.L.D., MR. RO­BOT, SU­PER­GIRL, THE 100, THE FLASH, LAST MAN ON EARTH, LI­BRA­RI­ANS, MAN IN THE HIGH CAST­LE, THE WAL­KING DEAD.

p.s.: Und jetzt wer­fen wir noch­mal ei­nen Blick auf die Li­ste der US-Gen­re-Se­ri­en und über­le­gen dann, wie­vie­le es in #neu­land gibt … Es ist zum Kot­zen …

Nach­trag: Eben­falls ab­ge­setzt wur­den RUSH HOUR und MI­NO­RI­TY RE­PORT.

Bild Fern­seh­ge­rät von Eck­hard Et­zold, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Rest in peace, CONSTANTINE

Rest in peace, CONSTANTINE

Constantine

Nach­dem NBC die Fern­seh­se­rie CON­STAN­TI­NE nach den DC-Co­mics lei­der ab­ge­setzt hat­te, gab es di­ver­se Ge­rüch­te, dass es viel­leicht auf ei­nem an­de­ren Sen­der wei­ter­ge­hen sol­le. Ste­phen Amell, be­kannt als AR­ROW, deu­te­te so­gar an, dass es Ge­sprä­che ge­ge­ben habe, sei­nen Cha­rak­ter Oli­ver Queen in CON­STAN­TI­NE auf­tau­chen zu las­sen. Er un­ter­stütz­te zu­dem die Kam­pa­gne #save­con­stan­ti­ne. Auch Wil­liam Shat­ner war ei­ner der Un­ter­stüt­zer.

Als po­ten­ti­el­le neue Sen­der wa­ren im Ge­spräch un­ter an­de­rem der NBC-Schwe­ster­ka­nal SyFy (die­ses Ge­rücht wur­de al­ler­dings schnell de­men­tiert) oder The CW. Auch Net­flix wur­de als Mög­lich­keit ge­nannt.

Doch dar­aus wur­de of­fen­bar nichts und man darf sich wohl nun auch kei­ne Hoff­nun­gen mehr ma­chen, da Showrun­ner Mi­cha­el Ce­ro­ne vor Kur­zem auf Twit­ter ver­kün­det hat: »Es ist vor­bei«.

Das ist scha­de, denn auch wenn CON­STAN­TI­NE viel­leicht nicht bei den Top­se­ri­en mit­ge­spielt ha­ben mag, so han­del­te es sich doch um so­li­de und gut ge­mach­te Un­ter­hal­tung. Scha­de. Frü­her hat man Se­ri­en auch mal zwei Staf­feln Zeit ge­ge­ben sich und die Zu­schau­er­zah­len zu ent­wickeln. Heu­te geht das of­fen­bar nicht mehr, und aus­schließ­lich die di­rek­ten Zu­schau­er­zah­len (lies: Wer­be­ein­nah­men) sind für die Sen­der aus­schlag­ge­bend. Ich hal­te die­ses aus­schließ­li­che und di­rek­te Schie­len auf die Wer­be-Koh­le auf mitt­le­re und lan­ge Sicht für frag­wür­dig.

Pro­mo­fo­to CON­STAN­TI­NE Co­py­right NBC

Abgesetzte und erneuerte US-Serien

Abgesetzte und erneuerte US-Serien

usserie201516

Ver­schie­de­ne US-Sen­der ha­ben ihr Se­ri­en-Lin­eup für die Sai­son 2015/2016 vor­ge­stellt, also was ab dem Herbst über die Bild­schir­me flim­mern wird. Ich gehe hier nur auf die mit Phan­ta­stik- oder Ner­d­an­teil ein, wei­ter­hin geht es nur um be­reits exi­sten­te Shows, über die neu­en wird an an­de­rer Stel­le be­rich­tet.

The CW:

Ein Wie­der­se­hen wird es ge­ben mit: THE 100, AR­ROW, FLASH, iZOM­BIE, BE­AU­TY AND THE BE­AST, SU­PER­NA­TU­RAL, VAM­PI­RE DIA­RIES, THE ORI­GI­NALS. Es wur­den kei­ne Phan­ta­stik-Se­ri­en ab­ge­setzt.

CBS:

Bei CBS wird es eine wei­te­re Staf­fel BIG BANG THEO­RY ge­ben, man darf spe­ku­lie­ren, ob es die letz­te sein wird, das Kon­zept nutzt sich in­zwi­schen doch ein we­nig ab. Eben­falls er­neu­ert wur­den HA­WAII FIVE-O und ELE­MEN­TA­RY. Kei­ne Phan­ta­stik-Ab­set­zun­gen.

Fox:

Der Ab­setz-Sen­der FOX über­rascht mit ei­ner wei­te­ren Staf­fel SLEE­PY HOL­LOW (ich hat­te nach dem Ende der zwei­ten Se­a­son an­ge­nom­men, dass es das war), dass GO­THAM eine zwei­te Staf­fel be­kommt, über­rascht ver­mut­lich nie­man­den. Wei­ter geht’s auch mit: LAST MAN ON EARTH und den SIMPSONS. Dass sie kei­ne Gen­re-Se­rie ab­ge­setzt ha­ben, ist fast schon ein Wun­der.

NBC:

NBC hat CON­STAN­TI­NE weg­ge­axt (lei­der, die war gar nicht schlecht, dar­aus hät­te noch was wer­den kön­nen), aber GRIMM noch eine Staf­fel ge­neh­migt.

ABC:

Bei ABC kommt der Fan auf sei­ne Ko­sten: Die ab­ge­fah­ren wit­zi­ge Mu­si­cal-Show GA­LA­VANT be­kommt er­freu­li­cher­wei­se eine zwei­te Staf­fel (da hät­te ich nie mit ge­rech­net), auch dass AGENT CAR­TER fort­ge­führt wird, er­freut mich sehr, auch das kommt an­ge­sichts der mä­ßi­gen Ein­schalt­quo­ten über­ra­schend. Eben­falls wei­ter da­bei sind na­tür­lich MARVEL´S AGENTS OF S.H.I.E.L.D. und ONCE UPON A TIME. Ab­ge­sägt wur­den RE­SUR­REC­TION und FO­RE­VER.

Bild: Fern­se­her Emer­son aus dem Jahr 1949, von Eck­hard Et­zold, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

A&E setzt LONGMIRE ab

A&E setzt LONGMIRE ab

PromofotoLongmire

LONG­MI­RE ist eine Fern­seh­se­rie, die auf den My­ste­ry-Ro­ma­nen von Craig John­son, dar­in spie­len Ro­bert Tay­lor und Ka­tee Sack­hoff She­riffs, die mit selt­sa­men Fäl­len und vor al­lem merk­wür­di­gen Cha­rak­te­ren kon­fro­tiert wer­den. In wei­te­ren Rol­len sind Lou Dia­mond Phi­lips, Bai­ley Cha­se und Cassidy Free­man zu se­hen.

LONG­MI­RE war der bis­her mit Ab­stand größ­te Er­folg für den Sen­der A&E, die be­ste Staf­fel war bis­her die zwei­te mit durch­schnitt­lich sechs Mil­lio­nen Zu­schau­ern, das sind ca. zehn Pro­zent mehr als in der er­sten. Die drit­te sack­te mit ca. 4,6 Mil­lio­nen et­was ab, das ist aber im­mer noch sehr an­sehn­lich. Trotz­dem und zur all­ge­mei­nen Ver­blüf­fung hat der Sen­der die Show nun ab­ge­setzt, und das ob­wohl die drit­te Se­a­son mit ei­nem Cliff­han­ger en­de­te.

So wie es aus­sieht, möch­te sich der Sen­der A&E wie­der von ge­scrip­te­ten Shows ver­ab­schie­den.

Der Pro­du­zent War­ner Ho­ri­zon hat so­fort an­ge­fan­gen, die Show an­de­ren Sen­dern an­zu­bie­ten, dort ist man of­fen­sicht­lich der An­sicht, dass LONG­MI­RE wei­ter­hin er­folg­reich sein kann. An­ge­sichts der Men­ge an Fans, der Ein­schalt­quo­ten und der all­ge­mein recht po­si­ti­ven Kri­ti­ken, dürf­te die­se Ein­schät­zung kor­rekt sein. Es dürf­te span­nend sein zu se­hen, ob ein sen­der zu­greift. Im Zwei­fels­fall bleibt im­mer noch Net­flix …

Pro­mo­fo­to LONG­MI­RE Coyp­right War­ner Ho­ri­zon

Schon wieder: Fox setzt HIEROGLYPH vor dem Start ab

Schon wieder: Fox setzt HIEROGLYPH vor dem Start ab

Schon wie­der Axt Fox eine Se­rie weg, be­vor auch nur eine Epi­so­de über den Äther ge­gan­gen ist. Erst An­fang Juni gab es eine ganz ähn­li­che Mel­dung, dies­mal trifft es die My­ste­ry-Se­rie im al­ten Ägyp­ten mit dem Ti­tel HIE­RO­GLYPH, bei der eben­falls be­reits gro­ße Tei­le der er­sten Epi­so­de ge­dreht wur­den, und von der man uns so­gar be­reits Trai­ler zeig­te.

Laut Hol­ly­wood-Re­por­ter hat­te das Au­to­ren­team un­ter der Lei­tung der BEING HU­MAN-Pro­du­zen­tin Anna Fricke be­reits be­gon­nen, Dreh­bü­cher für die Epi­so­den zu ver­fas­sen. Bei Fox war man an­geb­lich der An­sicht, dass die­se Skrip­te den An­sprü­chen an »ei­nen Min­dest­le­vel an Krea­ti­vi­tät« nicht ge­nüg­ten. In­ter­es­san­ter ist in die­sem Zu­sam­men­hang wohl, dass Fox-En­ter­tain­ment-Chef Ke­vin Reil­ly nach ei­ge­nen An­ga­ben ver­su­chen woll­te, so et­was wie GAME OF THRO­NES auf die Bei­ne zu stel­len (da sucht ver­mut­lich je­der Sen­der nach ei­ner ei­ge­nen Al­ter­na­ti­ve, um den gran­dio­sen Er­folg der HBO-Se­rie zu tei­len). Doch Reil­ly gab sei­nen Po­sten vor ei­nem Mo­nat nach sie­ben Jah­ren an der Spit­ze auf. Ob­wohl noch kei­ne neue Per­son für den Job be­ru­fen wur­de, wa­ren ge­wis­se Kräf­te bei Fox of­fen­bar von der Vi­si­on für die Se­rie nicht über­zeugt und ha­ben nun den Stecker ge­zo­gen.

Ich kann mich in Sa­chen Fox nur wie­der­ho­len: Völ­lig be­kloppt. Er­neut muss man sich fra­gen, was die in der Chef­eta­ge für Dro­gen neh­men.

Hier noch­mal der Teaser zu der Se­rie, die wir nun wohl nie zu se­hen be­kom­men wer­den:

https://www.youtube.com/watch?v=JC2Nn0lPmfc

Fox setzt Serie ab – VOR dem Start

Fox setzt Serie ab – VOR dem Start

Die Fox Broad­ca­sting Com­pa­ny ist da­für be­rüch­tigt, auch er­folg­rei­che oder viel­ver­spre­chen­de Se­ri­en ohne hin­rei­chen­de Grün­de ein­fach ab­zu­set­zen. Das wohl be­kann­te­ste Bei­spiel ist si­cher­lich Joss Whe­dons FIRE­FLY, das in­zwi­schen Kult­sta­tus er­reicht hat, zu­letzt hat es die fu­tu­ri­sti­sche Bud­dy-Cop-Se­rie AL­MOST HU­MAN mit Karl Ur­ban ge­trof­fen.

Man fragt sich, was die Ent­schei­der bei Fox rau­chen, denn jetzt ha­ben sie eine Se­rie so­gar schon ab­ge­setzt, be­vor eine ein­zi­ge Epi­so­de ge­lau­fen ist. US & THEM war zu­ge­ge­be­ner­ma­ßen eine die­ser bri­ti­schen Shows, die vom US-Fern­se­hen re­cy­cled wur­de. GILMO­RE GIRLS-Fans hät­ten sich auf ein Wie­der­se­hen mit Al­exis Ble­del freu­en kön­nen.

Dar­aus wird aber nichts, denn Fox zog den Stecker, nach­dem sechs Epi­so­den pro­du­ziert wur­den – die wird man nie zu Ge­sicht be­kom­men. Die er­ste Staf­fel war ur­sprüng­lich mit 13 Fol­gen ge­plant, die man nach der Be­gut­ach­tung des Pi­lot­films zu­nächst ge­neh­migt hat­te.

Fox soll­te sei­ne Sen­de­po­li­tik in­ten­siv über­den­ken, denn man könn­te auf die Idee kom­men, dass es gar nicht mehr lohnt, sich auf die­sem sen­der ir­gend­wel­che Se­ri­en an­zu­schau­en, da das Ab­setz­ver­hal­ten des Sen­ders im­mer er­ra­ti­scher und – man kann es nicht an­ders sa­gen – be­klopp­ter wird. Jetzt sind of­fen­sicht­lich noch nicht mal mehr die sonst im­mer vor­ge­scho­be­nen Zu­schau­er­zah­len für Ab­set­zun­gen ver­ant­wort­lich, son­dern nur noch die frag­wür­di­gen Ent­schei­dun­gen der ho­hen Her­ren beim Sen­der. Und de­nen ist die Zu­schau­er­mei­nung au­gen­schein­lich egal. Ver­mut­lich wer­den in Zu­kunft neue Se­ri­en schon mit­ten in der Pres­se­mit­tei­lung, dass es sie ge­ben wird, ab­ge­setzt. Á pro­pos ab­ge­setzt: viel­leicht soll­te die Chef­te­ta­ge beim Sen­der lie­ber mal die Dro­gen ab­set­zen …

Constantin axt CITY OF BONES-Fortsetzung weg

Constantin axt CITY OF BONES-Fortsetzung weg

City Of Bones

Er soll­te die näch­ste gro­ße Tee­nie­film-Phan­ta­stik-Rei­he nach TWI­LIGHT ein­läu­ten: der Film CITY OF BONES (dt. CHRO­NI­KEN DER UN­TER­WELT) nach der äu­ßerst er­folg­rei­chen Buch­rei­he MOR­TAL IN­STRU­MENTS von Cas­san­dra Cla­re. Al­ler­dings wa­ren die Ein­spiel­ergeb­nis­se an den Ki­no­kas­sen der­art mi­se­ra­bel, dass die Münch­ner Con­stan­tin jetzt die Not­lei­ne zieht. Die Pro­duk­ti­on des zwei­ten Teils, CITY OF AS­HES, die in der näch­sten Wo­che star­ten soll­te, wur­de jetzt über­ra­schen­der­wei­se ab­ge­bla­sen. Zu­nächst hat­te das Stu­dio un­be­dingt an ei­ner Fort­set­zung fest­hal­ten wol­len.

Die Rück­mel­dun­gen zu CITY OF BONES wa­ren so­wohl sei­tens der Pro­fi-Kri­ti­ker (die in­ter­es­sie­ren in Sa­chen Phan­ta­stik eher nicht) und der Ki­no­be­su­cher mi­se­ra­bel ge­we­sen. Bei Pro­duk­ti­ons­ko­sten von ca. 60 Mil­lio­nen Dol­lar spiel­te CITY OF BONES in­ter­na­tio­nal bis­lang ge­ra­de mal 37 Mil­lio­nen Bucks ein. Ein Grund für das Ver­sa­gen dürf­te sein, dass man ein Fan­ta­sy-Buch auch mit pas­sen­den und an­spre­chen­den Ef­fek­ten aus­stat­ten muss und das ist nicht ge­sche­hen, wie man am Bud­get auch leicht ab­le­sen kann.

Das kommt da­bei her­aus, wenn man ver­sucht, mit ei­nen halb­her­zi­gen Ri­poff das gro­ße Geld ab­zu­grei­fen. Ergo: lie­ber die Bü­cher le­sen.

Creative Commons License

Po­ster CITY OF BONES Co­py­right Con­stan­tin Film

ZOMBIELAND ist tot

ZOMBIELAND ist tot

Ama­zon hat nach Zu­schau­er­re­ak­tio­nen ent­schei­den, dass die Un­to­ten-Co­me­die ZOM­BIE­LAND nicht zur Fern­seh­se­rie ge­macht wer­den wird. Be­son­ders übel hat das Pro­du­zent Rhett Ree­se ge­nom­men, der die Schuld bei den Hard­core-Fans der Film­vor­la­ge sieht. Er sag­te:

They ha­ted it out of exi­stence.

Wenn er meint. Ich hat­te mir den Pi­lo­ten eben­falls an­ge­se­hen und es gab zwar hin und wie­der was zu Grin­sen, im Gro­ßen und Gan­zen war er aber lei­der völ­lig un­in­spi­riert ge­macht und ko­pier­te in wei­ten Tei­len ein­fach nur den Ki­no­film – und das auch noch schlecht. Hier hät­te man schon et­was mehr bie­ten müs­sen, um eine po­si­ti­ve Re­ak­ti­on her­vor­zu­ru­fen. Wäre der Pi­lot an­stän­dig durch­ge­führt wor­den, dann wäre auch der Un­mut der Fans nicht vor­han­den ge­we­sen, sie hät­ten das Pro­jekt viel­leicht so­gar un­ter­stützt. Ich den­ke, dass die ab­leh­nen­de Re­ak­ti­on des Pu­bli­kums (auch ab­seits der Fans) eher dar­auf zu­rück zu füh­ren ist, dass der Pi­lot ein­fach nur ein bil­li­ger Ab­klatsch war und die Dar­stel­ler schlecht, die­ser Rea­li­tät wird der Herr Ree­se sich stel­len müs­sen.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to ZOM­BIE­LAND Co­py­right Ama­zon Prime Vi­deo

SyFy setzt ALPHAS ab

Für mich nicht ganz un­er­war­tet kommt von Hol­ly­wood Re­por­ter die Nach­richt, dass der Sen­der SyFy die Se­rie AL­PHAS nicht für eine drit­te Staf­fel er­neu­ert.

Die von Zak Penn und Mi­cha­el Kar­now er­son­ne­ne Show um ganz nor­ma­le Men­schen mit über­na­tür­li­chen Fä­hig­kei­ten, die für die US-ame­ri­ka­ni­sche Re­gie­rung ar­bei­ten und da­bei stän­dig in Ge­fahr schwe­ben, selbst als Be­dro­hung in­ter­niert oder neu­tra­li­siert zu wer­den, hat­te in der zwei­ten se­a­son nicht so recht ih­ren Rhyth­mus fin­den kön­nen und ei­er­te zwi­schen Ein­zel­epi­so­den und über­grei­fen­dem Hand­lungs­bo­gen da­her. Das führ­te of­fen­bar dazu, dass die Se­rie im zwei­ten Jahr über die Hälf­te ih­rer Zu­schau­er ver­lor, nach­dem die er­ste Staf­fel nach an­fäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten gut an­ge­fan­gen hat­te.

Wie be­reits ge­schrie­ben: mich wun­dert das nicht. Wur­den in zwei Drit­teln der er­sten Se­a­son noch in­ter­es­san­te Ge­schich­ten um Cha­rak­te­re er­zählt, die jede Men­ge Ecken und Kan­ten hat­ten und nicht im­mer gut mit ih­ren Fä­hig­kei­ten zu­recht ka­men, muss­te man in­zwi­schen den Ein­druck ge­win­nen, dass die Showrun­ner nicht mehr so recht wuss­ten, was sie mit dem Set­ting an­fan­gen woll­ten.

Ei­gent­lich scha­de, mit et­was mehr Kon­zept, Krea­ti­vi­tät und In­no­va­ti­on, ei­nem Hauch Hu­mor, so­wie bes­se­ren Dreh­bü­chern, hät­te das eine sehr schö­ne Se­rie wer­den kön­nen, die Schau­spie­ler und ihre fa­cet­ten­rei­chen Rol­len hät­ten das pro­blem­los her­ge­ge­ben, wie gro­ße Tei­le der er­sten Staf­fel zeig­ten.

Da­mit ver­liert SyFy eine wei­te­re Show, die man als SF be­zeich­nen könn­te. Nach­fol­ger soll wohl Ron Moo­res HE­LIX wer­den, das ohne erst ei­nen Test in Form ei­nes Pi­lo­ten zu pro­du­zie­ren an­ge­kauft wur­de. Und dann ist da ab April na­tür­lich DE­FI­AN­CE.

Creative Commons License

Po­ster AL­PHAS Co­py­right SyFy

Bloody Hell! SANCTUARY abgesetzt

SyFy glänzt in letz­ter Zeit im­mer wie­der ein­mal da­mit, er­folg­rei­che oder halb­wegs er­folg­rei­che Se­ri­en ab­zu­set­zen. EU­RE­KA bei­spiels­wei­se er­litt die­ses Schick­sal, ob­wohl es sich um eine der zu­schau­er­stärk­sten Shows des Sen­ders über­haupt han­del­te. Of­fen­bar ist man beim Chan­nel auf den Trich­ter ge­kom­men, dass man mit preis­wert pro­du­zier­ten Rea­li­ty-Shows ab­seits des vor­geb­li­chen The­mas oder Wrest­ling-Über­tra­gun­gen leich­ter Geld ver­die­nen kann, als mit ver­gleichs­wei­se auf­wen­di­gen und teu­ren Phan­ta­stik-Se­ri­en. Ob das ein schlau­er Plan ist, wird sich wei­sen, ich bin der An­sicht, dass es ge­nug Sen­der gibt, die »nor­ma­le« In­hal­te zei­gen und dass SyFy da­mit sein wich­tig­stes Al­lein­stel­lungs­merk­mal ver­liert.

Nun hat es also SANC­TUA­RY er­wischt, si­cher­lich nicht der Gip­fel der Se­ri­en­un­ter­hal­tung, aber den­noch eine durch­aus un­ter­halt­sa­me und wit­zi­ge Se­rie; mit klei­nen Schwä­chen zwar, aber se­hens­wert. Da sie fast voll­stän­dig vor Green­screen rea­li­siert wur­de, hiel­ten sich auch die Ko­sten der von Haupt­dar­stel­le­rin Aman­da Tap­ping (STAR­GA­TE SG1) mit­pro­du­zier­ten Show in Gren­zen. Den Fakt, dass es kei­ne fünf­te Staf­fel mehr ge­ben wird – und das trotz hau­fen­wei­se of­fe­ner En­den für Hand­lungs­strän­ge – kom­men­tier­te Tap­ping ali­as »Dr. Ma­gnus« auf Twit­ter dann auch mit dem aus der Se­rie be­kann­ten »Bloo­dy Hell!«. Sie, Ro­bin Dun­ne (Dr. Will Zim­mer­man) und Ryan Rob­bins (Hen­ry) be­dank­ten sich auf der Kurz­nach­rich­ten­platt­form aus­drück­lich für die Un­ter­stüt­zung durch die Fans in den er­sten vier Staf­feln und wäh­rend der War­te­zeit auf eine Ent­schei­dung zu Se­a­son fünf.

Fort­ge­setzt wer­den die durch­wach­se­ne bis am Ende gute Su­per­hel­den-Se­rie AL­PHAS und glück­li­cher­wei­se WAREH­OU­SE 13, nach wie vor war­ten wir ver­geb­lich auf neue in­for­ma­tio­nen zu BLOOD AND CHRO­ME, die von ei­ner Web­se­rie zur Fern­seh­se­rie mu­tier­te, dann von den Mäch­ti­gen bei SyFy wie­der zu­rück zur Web­se­rie de­vo­lu­tio­niert wur­de und die wir viel­leicht nie zu Ge­sicht be­kom­men wer­den. Man muss sich fra­gen, was man beim selbst­be­zich­tig­ten Sci­Fi-Sen­der in letz­ter Zeit ge­gen Sci­Fi hat?

Dank an Flo­ri­an für den Hin­weis!

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to SANC­TUA­RY Co­py­right SyFy