DUNE: PART TWO auf Mitte März 2024 verschoben

DUNE: PART TWO auf Mitte März 2024 verschoben
Da guckt Impe­ra­tor Shad­dam grim­mig: Dune Part 2 verschoben …

Statt den For­de­run­gen der Schau­spie­len­den und Drehbuchautor°Innen nach­zu­kom­men, begin­nen die Hol­ly­wood-Stu­di­os Film­start­ter­mi­ne zu ver­schie­ben, damit es kei­ne Zei­ten ohne neu Fil­me in den Kinos geben wird.

Einer der Fil­me, die hier­von betrof­fen sind ist Deni Ville­neu­ves DUNE: PART 2. Der hät­te eigent­lich ursprüng­lich am 3. Novem­ber in die Kinos kom­men sol­len. Das wur­de jetzt gleich um meh­re­re Mona­te ver­scho­ben, der neue US-Ter­min ist erst am 15. März 2024, bei uns in Schland also ver­mut­lich am 14.03.2023.

Als Grund gibt War­ner Bros. übri­gens nicht an, dass man Löcher im Kino­pro­gramm ver­mei­den möch­te, son­dern dass man auf­grund des Streiks nicht mit den Schau­spie­lern auf Tour gehen und wer­ben kann.

Ich sehe eine schnel­le und ein­fa­che Lösung: Den berech­tig­ten For­de­run­gen der Schau­spie­len­den und Drehbuchautor°Innen nach­kom­men. In Hol­ly­wood scheint man sich dar­auf ein­zu­stel­len, dass sich das noch ein paar Mona­te hin­zie­hen wird.

Pro­mo­fo­to Copy­right War­ner Bros.

Trailer – DUNE: PART TWO

Trailer – DUNE: PART TWO

Bis Anfang Novem­ber ist es noch ein wenig hin, aber man zieht schon mal das Tem­po an, wenn es um die Vor­gu­cker zum zwei­ten Teil von Denis Ville­neu­ves DUNE-Ver­fil­mung geht.

»Becau­se you lose control?«
»Becau­se I gain it …«

Gran­di­os.

Neu dabei ist Flo­rence Pugh (BLACK WIDOW) als Prin­zes­sin Iru­lan. In wei­te­ren Rol­len: Timo­thée Cha­la­metZen­da­yaRebec­ca Fer­gu­sonAus­tin But­lerLéa Sey­douxJavier Bar­demStel­lan SkarsgårdJosh Bro­linDave Bau­tis­taChris­to­pher Wal­ken (als Emperor Shad­dam IV), Char­lot­te Ram­pling und ande­re. Das Dreh­buch ver­fass­te Ville­neuve zusam­men mit Jon Spaihts, es pro­du­zie­ren Cale Boy­terTanya Lapoin­tePatrick McCor­mickMary Parent und Ville­neuve.

Deutsch­land­start ist am 2. Novem­ber 2023.

War­ner Bros kann nach dem FLASH-Desas­ter (von FURY OF THE GODS gar nicht gespro­chen) einen Block­bus­ter gut brauchen …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer: DUNE 2

Trailer: DUNE 2

Und da ist er, der ges­tern bereits durch einen »Trai­ler Tea­ser« ange­kün­dig­te ers­te Vor­gu­cker für den zwei­ten Teil von Denis Ville­neu­ves DUNE-Adap­ti­on. Fol­ge­rich­tig ist der Titel des Strei­fens DUNE PART 2.

Neu in der Schauspieler°Innen-Riege ist Flo­rence Pugh (BLACK WIDOW) als Prin­zes­sin Iru­lan. In wei­te­ren Rol­len: Timo­thée Cha­la­metZen­da­yaRebec­ca Fer­gu­sonAus­tin But­lerLéa Sey­douxJavier Bar­demStel­lan SkarsgårdJosh Bro­linDave Bau­tis­taChris­to­pher Wal­ken (als Emperor Shad­dam IV), Char­lot­te Ram­pling und ande­re. Das Dreh­buch ver­fass­te Ville­neuve zusam­men mit Jon Spaihts, es pro­du­zie­ren Cale Boy­terTanya Lapoin­tePatrick McCor­mickMary Parent und Ville­neuve.

DUNE PART 2 soll am 2. Novem­ber 2023 in die bun­des­deut­schen Kinos kommen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Christopher Walken spielt Emperor Shaddam IV

Christopher Walken spielt Emperor Shaddam IV

Christopher Walken 2018

Nach dem gran­dio­sen Erfolg von Denis Ville­neu­ves ers­tem Teil sei­ner DUNE-Ver­fil­mung war glück­li­cher­wei­se schnell klar, dass auch die Fort­set­zung erschei­nen wür­de, ohne die der ers­te Film auch wenig Sinn erge­ben hät­te. Denn das war eben nur die Hälf­te der Geschich­te um den Aus­er­wähl­ten Paul Atreides.

Für die­se Fort­set­zung wur­de nun Padis­hah Emperor Shad­dam IV besetzt, der Herr­scher über das Ster­nen­reich im DUNE-Uni­ver­sum. Die Rol­le wird Film- und Fern­seh­ve­te­ran Chris­to­pher Wal­ken über­neh­men. Den kennt die betag­te­re Film­freun­din aus Pro­jek­ten wie DEER HUNTER, GOD’S ARMY oder SLEEPY HOLLOW. Der 1942 gebo­re­ne Mime ist aller­dings bis heu­te aktiv und war zuletzt in TV-Pro­duk­tio­nen wie SEVERANCE oder THE OUTLAWS zu sehen.

Auch in DUNE PART TWO wird Ville­neuve wie­der die Regie über­neh­men, er soll am 20. Okto­ber 2023 in die US-Kinos kommen.

Bild Chris­to­pher Wal­ken von Pierre Vogel, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA 4.0

And the Oscar went to: DUNE

And the Oscar went to: DUNE

In der ver­gan­ge­nen Nacht wur­de nicht nur eine Ohrl­asche ver­teilt, son­dern auch von der Aca­de­my of Moti­on Pic­tu­re Arts and Sci­en­ces im Dol­by Theat­re in Los Ange­les die 94. Aca­de­my Awards ver­lie­hen, volks­tüm­lich als Oscars bekannt.

Das Gold­männ­chen für den bes­ten Film erhielt die Apple TV+-Produktion CODA um eine Fami­lie mit tau­ben Eltern. Will Smith erhielt trotz der Ohrl­asche für Mode­ra­tor Chris Rock (Details wer­den auf so vie­len Web­sei­ten beschrie­ben, dass ich hier nicht wei­ter dar­auf ein­ge­hen wer­de) den Preis als bes­ter Schau­spie­ler für sei­ne Rol­le in KING RICHARD. Die Aus­zeich­nung für die bes­te Schau­spie­le­rin ging an Jes­si­ca Chas­tain für THE EYES OF TAMMY FAYE.

Gute Nach­rich­ten für Gen­re-Fanin­nen: Der gro­ße Abräu­mer der Oscar-Ver­lei­hun­gen war die Ver­fil­mung des SF-Klas­si­kers DUNE. Die konn­te zwar kei­ne der »gro­ßen« Kate­go­rien abräu­men, aber erhielt Oscars für »bes­te Film­mu­sik« (Hans Zim­mer), »bes­ter Ton«, »bes­tes Pro­duk­ti­ons­de­sign«, »bes­te Kame­ra­ar­beit«, »bes­ter Schnitt« und »bes­te visu­el­le Effekte«.

Anmer­kens­wert aus mei­ner Sicht noch der Preis für Bil­lie Eilish für den bes­ten Film­song mit NO TIME TO DIE.

Im Fol­gen­den alle Gewinner°Innen und Nominierten.

wei­ter­le­sen →

DUNE-Fortsetzung wird produziert

DUNE-Fortsetzung wird produziert

Es ist offi­zi­ell: War­ner und Legen­da­ry Pic­tures haben bestä­tigt, dass der zwei­te Teil von Denis Ville­neu­ves Film­ad­ap­ti­on des Romans DUNE von Frank Her­bert pro­du­ziert wer­den wird. Es war ursprüng­lich ange­kün­digt wor­den, dass es die­se Wei­ter­füh­rung nur geben wer­de, wenn der ers­te Teil an den Kino­kas­sen erfolg­reich ist. Was er war.

Auch wenn es noch kei­ne offi­zi­el­le Beset­zungs­lis­te gibt dür­fen wir davon aus­ge­hen, dass bei­spiels­wei­se Timo­thée Cha­la­met, Zen­da­ya, Rebec­ca Fer­gu­son, Josh Bro­lin, Stel­lan Skarsgård, Dave Bau­tis­ta und Javier Bar­dem wie­der dabei sein wer­den, wenn Ville­neuve auch bei der Fort­füh­rung Regie führt.

In Kino kom­men soll der zwei­te Teil erst im Okto­ber 2023. Das ist noch lan­ge hin, aller­dings will War­ner für HBO eine DUNE-basier­te TV-Serie mit dem Titel DUNE: THE SISTERHOOD pro­du­zie­ren (man kann schon ahnen, um wen die sich dre­hen wird), um den Fans die War­te­zeit zu verkürzen.

Pro­mo­gra­fik Copy­right War­ner und Legen­da­ry Pictures

Neuer Trailer: DUNE

Neuer Trailer: DUNE

Mit über einem Jahr Ver­spä­tung auf­grund der Pan­de­mie soll Denis Ville­neu­ves Neu­ver­fil­mung von Frank Her­berts SF-Klas­si­ker DUNE dem­nächst end­lich in die Kinos kom­men (falls die Del­ta-Vari­an­te und Impf­ver­wei­ge­rer-Dep­pen dem kei­nen Strich durch die Rech­nung machen).

Zunächst spen­die­ren War­ner und Legen­da­ry noch­mal einen Trai­ler – und man muss zuge­ben, dass das schon ver­teu­felt gut aussieht!

Es spie­len u.a. Timo­thée Cha­la­metZen­da­yaJason Mom­oaRebec­ca Fer­gu­sonJosh Bro­linDave Bau­tis­taOscar IsaacJavier Bar­demDavid Dast­mal­chi­anStel­lan Skarsgård und Char­lot­te Ram­pling. Was ich für ein bemer­kens­wer­tes Star­auf­ge­bot halte.

Deutsch­land­start soll am 16. Sep­tem­ber 2021 sein.

Einen Preis gibt es für das ange­sichts des Trai­ler­in­halts ver­mut­lich dümms­te Vor­schau­bild aller Zeiten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Demnächst: DUNE als Graphic Novel

Demnächst: DUNE als Graphic Novel

Ver­mut­lich war es ursprüng­lich als Com­pa­n­ion zu Ville­neu­ves Kin­f­o­film gedacht: Es gibt eine neue Gra­phic Novel-Ver­si­on von Frank Her­berts Sci­ence Fic­tion Klas­si­ker DUNE. Die deut­sche Fas­sung erscheint bei Splitter:

Der gen­re­de­fi­nie­ren­de und mehr­fach aus­ge­zeich­ne­te Klas­si­ker der Sci­ence-Fic­tion erscheint als umfang­rei­che Gra­phic Novel neu erzählt bei Splitter.

Dune erzählt die Geschich­te von Paul Atrei­des und sei­ner Fami­lie, die auf dem Wüs­ten­pla­ne­ten Arra­kis die Vor­herr­schaft über die För­de­rung des Spi­ce über­neh­men, der mys­ti­schen Dro­ge, die das Rei­sen zwi­schen den Ster­nen ermög­licht. Frank Her­bert revo­lu­tio­nier­te mit Dune und sei­ner ein­zig­ar­ti­gen Mischung aus Aben­teu­er, Mys­ti­zis­mus, Öko­lo­gie und poli­ti­schem Rän­ke­spiel das Science-Fiction-Genre.

Gemein­sam mit Best­sel­ler-Autor Kevin J. Ander­son adap­tiert sein Sohn Bri­an Her­bert das Meis­ter­werk in drei Bän­den als Gra­phic Novel, um eine neue Genera­ti­on von Lesern zu begeis­tern. Mit Raúl Allén zeich­net einer der pro­fi­lier­tes­ten Künst­ler der Comic-Sze­ne für die gra­phi­sche Umset­zung der Visi­on Her­bert Ver­ant­wor­tung, und die Cover-Illus­tra­tio­nen von Legen­de Bill Sien­kie­wicz heben das Pro­jekt end­gül­tig auf ein Niveau, das Exzel­lenz verspricht.

DUNE Band eins (von drei) erscheint als Hard­co­ver, ist 176 Sei­ten stark und wird 25 Euro kos­ten. Der Release­ter­min ist am 18. Dezem­ber 2020. Auf die­se Wei­se kön­nen sich DUNE-Fans viel­leicht um den dras­tisch nach hin­ten ver­scho­be­nen Start des Kino­films hinwegtrösten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und eine Vor­be­stell­mög­lich­keit auf der Web­sei­te des Split­ter Ver­lags.

DUNE
Band 1 von 3
Sze­na­rio: Bri­an Her­bert und Kevin J. Ander­son nach Frank Herbert
Zeich­nung: Raúl Allén und Patri­cia Martin
176 Sei­ten, Hardcover
Band 1 von 3
ISBN 978–3‑95839–449‑0
25,00 €

Cover­ab­bil­dung Copy­right Splitter

Um fast ein Jahr verschoben: DUNE

Um fast ein Jahr verschoben: DUNE

Als der Trai­ler zu Denis Ville­neu­ves DUNE-Adap­ti­on kein Datum nann­te, hat­te ich mir so etwas bereits gedacht: War­ner Bros. haben den Release­ter­min ver­scho­ben. Aller­dings nicht nur um ein, zwei Mona­te, son­dern gleich um zehn: statt am 18. Dezem­ber 2020 soll er erst am 1. Okto­ber 2021 in die Kinos kom­men, also sat­te zehn Mona­te später.

Grund dafür ist natür­lich nach wie vor die welt­wei­te Pan­de­mie, auch ande­re Strei­fen ereil­te ähn­li­che Schick­sa­le, bei­spiels­wei­se BLACK WIDOW, WONDER WOMAN oder die letz­te Bond-Inkar­na­ti­on NO TIME TO DIE.

Offen­sicht­lich haben die Expe­ri­men­te mit Strea­ming­aus­wer­tun­gen nicht funk­tio­niert, so dass man die sau­teu­ren Block­bus­ter lie­ber im Kinos zei­gen möch­te, damit die ihre Kos­ten wie­der ein­spie­len. Und soll­te sich die Lage bes­sern, kann man selbst­ver­ständ­lich auch damit rech­nen, dass sich die Ter­mi­ne wie­der nach vor­ne verschieben.

Inter­es­san­ter­wei­se soll­te am ers­ten Okto­ber 2021 auch THE BATMAN star­ten, eben­falls ein War­ner-Film. Da ich nicht glau­be, dass die sich in der Form im Kino selbst Kon­kur­renz machen wer­den, gehe ich davon aus, dass auch der auf einen ande­ren Ter­min gescho­ben wer­den wird.

Logo Copy­right War­ner Bros.

Trailer: DUNE

Trailer: DUNE

Und da ist er end­lich: Der ers­te Trai­ler zu Denis Ville­neu­ves Ver­fil­mung von Frank Her­berts Sci­ence Fic­tion-Klas­si­ker DUNE, auf den Fans aus aller Welt hän­de­rin­gend und äußerst gespannt warten.

Hol­la die Wüstenfee!

Über die Hand­lung muss ich wohl eher kein Wort ver­lie­ren, das Dreh­buch ver­fass­te Ville­neuve zusam­men mit Jon Spaihts (DOCTOR STRANGE) und Eric Roth (A STAR IS BORN) basie­rend auf dem ers­ten Roman der Rei­he DER WÜSTENPLANET (eng­lisch: DUNE). Es spie­len unter ande­rem: Timo­thée Cha­la­met (als Paul Atrei­des), Rebec­ca Fer­gu­son (als Lady Jes­si­ca), Zen­da­ya (als Cha­ni), Jason Mom­oa (als Dun­can Ida­ho), Josh Bro­lin (als Gur­ney Halleck), David Dast­mal­chi­an (als Pie­ter De Vries), Oscar Isaac (als Leto Atrei­des), Stel­lan Skarsgård (als Vla­di­mir Har­kom­men), Javier Bar­dem (als Stil­gar), Dave Bau­tis­ta (als Glos­su Rab­ban) und Char­lot­te Ram­pling (als Gai­us Helen Mohiam).

DUNE befin­det sich der­zeit in der Post­pro­duc­tion und soll im Dezem­ber in die Kinos kom­men, das kann sich natür­lich je nach der Coro­na-Lage, und ob Kinos in den ein­zel­nen Län­dern über­haupt geöff­net haben, auch noch ändern. Für Deutsch­land der­zeit ange­kün­digt ist der 17.12.2020.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Logo Copy­right War­ner Bros. und Legen­da­ry Entertainment

DUNE: First look

DUNE: First look

Huch, das Video ist ja völ­lig an mir vor­bei gegan­gen. Eigent­lich han­delt es sich auch nur um Vani­ty Fairs Bil­der von der Pro­duk­ti­on des neu­en DUNE-Films, bei dem bekann­ter­ma­ßen Denis Ville­neuve Regie führt. Unter ande­rem bekom­men wir zu sehen: Timo­thée Cha­la­met (als Paul Atrei­des), Zen­da­ya (als Cha­ni) und Oscar Isaac (als Duke Leto Atrei­des). In wei­te­ren Rol­len: Rebec­ca Fer­gu­sonJosh Bro­linDave Bau­tis­taJason Mom­oaStel­lan Skarsgård und Char­lot­te Ram­pling.

Geplan­ter US-Kino­start ist am 17. Dezem­ber 2020, es sei denn, Coro­na macht einen Strich durch die Rech­nung oder Shai-Hulud grei­fen an …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Logo DUNE Copy­right Legen­da­ry Pic­tures & War­ner Bros.

DUNE-Verfilmung: Dreharbeiten abgeschlossen

DUNE-Verfilmung: Dreharbeiten abgeschlossen

Ich hat­te mehr­fach berich­tet, dass sich Regis­seur Denis Ville­neuve (BLADE RUNNER 2049) an einem Her­zens­pro­jekt ver­sucht: er ver­filmt Frank Her­berts SF-Klas­si­ker DUNE, deutsch als DER WÜSTENPLANET bekannt. Um das Pro­jekt war es län­ge­re Zeit ruhig, was aller­dings nicht bedeu­tet, dass nichts pas­siert ist: Soeben wur­den die Dreh­ar­bei­ten abge­schlos­sen und der Film geht jetzt in die umfang­rei­che Post­pro­duk­ti­ons­pha­se. Übri­gens han­delt es sich dabei um den ers­ten Teil, der nur die Hälf­te des umfang­rei­chen Romans umfasst, ein zwei­ter wird folgen.

Die Beset­zung ist beein­dru­ckend: Noch eher unbe­kannt ist Timo­thée Cha­la­met (INTERSTELLAR) in der Haupt­rol­le des Paul Atrei­des, in wei­te­ren Rol­len: Rebec­ca Fer­gu­son als des­sen Mut­ter Lady Jes­si­ca, Oscar Isaac als Duke Leto Atrei­des, Javier Bar­dem als Stil­gar, Josh Bro­lin als Gur­ney Halleck, Jason Mom­oa als Dun­can Ida­ho, Dave Bau­tis­ta als Glos­su Rab­ban, Stel­lan Skarsgård als Baron Vla­di­mir Har­kon­nen, Char­lot­te Ram­pling als Gai­us Helen Mohi­am, Zen­da­ya als Cha­ni, David Dast­mal­chi­an als Pie­ter De Vries und Chen Chang als Dr. Wel­ling­ton Yueh.

Regie führt wie bereits geschrie­ben Ville­neuve nach einem Dreh­buch von ihm, Eric Roth und Jon Spaihts. Zudem fun­giert er auch als Pro­du­zent, zusam­men mit Mary Parent, Cale Boy­terJoseph M. Carac­cio­lo Jr. sowie Her­berts Sohn Bri­an Her­bert.

Die nach­voll­zieh­bar auf­wän­di­ge Post­pro­duk­ti­ons­pha­se wird noch etwas dau­ern und der Film soll in einem Jahr am 19. Novem­ber 2020 in die deut­schen Kinos kommen.