Nnedi Okorafors WHO FEARS DEATH wird zur Fernsehserie

Nnedi Okorafors WHO FEARS DEATH wird zur Fernsehserie

WHO FE­ARS DE­ATH ist ein Buch von Nne­di Oko­ra­for aus dem Jahr 2010, die im dar­auf­fol­gen­den Jahr den World Fan­ta­sy Award für die be­ste No­vel­le ge­wann. Es ver­mischt SF- mit Fan­ta­sy-Ele­men­ten und spielt in ei­nem post­apo­ka­lyp­ti­schen Su­dan, in dem die hell­häu­ti­gen Nuru die dun­kel­häu­ti­gen Oke­ke un­ter­drücken. Die Prot­ago­ni­stin Onye­son­wu (Igbo für »who fe­ars de­ath«) ist das Kind ei­ner Oke­ke-Frau, die von ei­nem Nuru ver­ge­wal­tigt wur­de. Als sie er­wach­sen wird be­gibt sie sich auf eine Quest, um ih­ren ma­gie­be­gab­ten Va­ter zu tö­ten, denn auch sie hat ma­gi­sche Kräf­te. Eine Fort­set­zung mit dem Ti­tel THE BOOK OF PHOE­NIX er­schien 2015.

HBO ent­wickelt eine Fern­seh­se­rie dar­aus, ei­ner der aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten ist Ge­or­ge R. R. Mar­tin. Da sich das Gan­ze in ei­nem sehr frü­hen Sta­di­um be­fin­det, sind wei­te­re In­for­ma­tio­nen dazu noch äu­ßerst spär­lich. Ur­sprüng­lich hat­te es so­gar ge­hei­ßen, GRRM sei der Showrun­ner, die­sen Irr­tum hat­te der Au­tor al­ler­dings schnell aus­ge­räumt.

Bild Nne­di Oko­ra­for von ihr selbst, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

HBO arbeitet an WATCHMEN-Fernsehserie

HBO arbeitet an WATCHMEN-Fernsehserie

Freut euch nicht zu früh, Co­mic-Fans, denn das Pro­jekt ist noch in ei­ner sehr frü­hen Pha­se der Ent­wick­lung und kann im­mer noch den Weg in die Pro­duk­ti­ons­höl­le ge­hen. Den­noch: Der Pre­mi­um-Ka­bel­sen­der HBO (GAME OF THRO­NES) ar­bei­tet an ei­ner Um­set­zung der al­ter­na­ti­ven Su­per­hel­den-Co­mi­c­rei­he WATCH­MEN von Alan Moo­re und Dave Gib­bons.

Showrun­ner soll hier­bei Da­mon Lin­del­of (LOST, STAR TREK INTO DARKNESS) wer­den, of­fen­bar war der Sen­der mit des­sen Ar­beit an THE LEF­TOVERS der­ma­ßen zu­frie­den, dass ihm die­ses neue Pro­jekt an­ge­dient wer­den soll.

Bei HBO gab es im Jahr 2015 schon ein­mal Plä­ne, aus den WATCH­MEN eine Se­rie zu ma­chen, da­mals sprach man mit Zack Sny­der, der die Co­mics zu ei­nem Ki­no­film mach­te. Das ver­lief dann al­ler­dings im San­de.

Mehr dazu, so­bald ich es er­fah­re.

Pro­mo­fo­to WATCH­MEN Co­py­right DC Co­mics, War­ner Bros., Pa­ra­mount & Le­gen­da­ry

HBO verfilmt FAHRENHEIT 451

HBO verfilmt FAHRENHEIT 451

Ray Brad­bu­rys dys­to­pi­scher Klas­si­ker FAH­REN­HEIT 451 er­schien im Jahr 1953 und wur­de 1966 von François Truf­faut in ei­nen eben­so klas­si­schen SF-Film um­ge­setzt.

Jetzt pro­du­ziert der Ka­bel­sen­der HBO (be­kannt durch GAME OF THRO­NES oder die WEST­WORLD-Se­rie) eine Neu­auf­la­ge da­von, es soll wohl ein TV-Film wer­den. Was aber in die­sem Fall nichts ne­ga­ti­ves be­deu­ten muss, denn man weiß wie auf­wen­dig die Pro­duk­tio­nen des Ca­ble Chan­nels sind.

Mi­cha­el B. Jor­dan (FAN­TA­STIC FOUR) spielt Mon­tag, den jun­gen Feu­er­wehr­mann, der sich ge­gen sei­ne Auf­ga­be, das Ver­bren­nen von Bü­chern, stellt, Mi­cha­el Shan­non (MAN OF STEEL) des­sen Men­tor Be­at­ty und So­fia Bou­tel­la (KING­S­MAN, THE MUM­MY) stellt Cla­ris­se dar.

Re­gie führt Ra­min Bahra­ni, der schrieb auch zu­sam­men mit Amir Nade­ri (99 HO­MES) das Dreh­buch. Jor­dan pro­du­ziert zu­sam­men mit Da­vid Coats­worth. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Bahra­ni, Alan Gas­merSa­rah Green und Pe­ter Jay­sen.

Co­ver FAH­REN­HEIT 451 Co­py­right Si­mon & Schu­ster

HBO bestellt Horror-Anthologieserie LOVECRAFT COUNTRY

HBO bestellt Horror-Anthologieserie LOVECRAFT COUNTRY

GET OUT war in den USA ein un­er­war­te­ter Ki­no­kas­sen­er­folg für das Re­gie-De­büt des Schau­spie­lers und Co­me­di­ans Jor­dan Pee­le. Der Film ist eine Mi­schung aus klas­si­schem, sich lang­sam ent­wickeln­dem, Hor­ror und bis­si­ger So­zi­al­kri­tik. Nicht zu­letzt des­we­gen dürf­te er von HBO den Zu­schlag für die Gru­sel­se­rie LOVE­CRAFT COUN­TRY be­kom­men ha­ben. Aber es wird noch bes­ser: be­tei­ligt sind auch Bad Ro­bot und JJ Ab­rams (THE FORCE AWA­KENS, CLOVER­FIELD). Eben­falls pro­du­zie­rend be­tei­ligt ist Mi­sha Green (UN­DER­GROUND, HE­ROES), die schreibt auch die Dreh­bü­cher.

Die Ro­man­vor­la­ge stammt von Matt Ruff, dar­in geht es um den 25-jäh­ri­gen At­ti­cus Black, der mit zwei Kum­pels durch die USA auf der Su­che nach sei­nem Va­ter durch das ras­si­sti­sche Land reist. Da­bei wer­den sie nicht nur mit die­sem Ras­sis­mus kon­fron­tiert, son­dern auch mit über­na­tür­li­chen Schrecken.

Da­mit kehrt HBO zum For­mat Hor­ror-An­tho­lo­gie zu­rück, das sie in den 80ern mit TA­LES FROM THE CRYPT po­pu­lär mach­ten. Ei­nen Sen­de­ter­min gibt es der­zeit eben­so­we­nig, wie Hin­wei­se zur Be­set­zung.

Bild Jor­dan Pee­le von Kee­gan-Mi­cha­el Key / Jor­dan Pee­le, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY

Vier Spinoff-Serien zu GAME OF THRONES?

Vier Spinoff-Serien zu GAME OF THRONES?

Das ENDE von HBOs Er­folgs­se­rie GAME OF THRO­NES nach Ge­or­ge R. R. Mar­tin ist ab­zu­se­hen. Da fragt man sich beim Sen­der na­tür­lich, wie man auf der Er­folgs­wel­le noch ein paar Jah­re wei­ter schwim­men und den Dra­chen wei­ter mel­ken kann. Es gab be­reits Be­rich­te, dass der Ka­bel­sen­der ei­nen Spin­off plant. Tat­säch­lich sieht es laut Va­rie­ty im Mo­ment so aus, als sei­en ins­ge­samt vier (!) Ab­le­ger-Se­ri­en in Pla­nung.

An den Shows ar­bei­ten: Max Bo­ren­stein (KONG: SKULL IS­LAND), Jane Gold­man (KING­S­MAN 2), Bri­an Hel­ge­land (LE­GEND) und Car­ly Wray (MAD MEN). Da­bei ar­bei­ten of­fen­bar nur Bo­ren­stein und Wray eng mit dem GOT-Er­fin­der Mar­tin zu­sam­men. Die Showrun­ner und aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten von GAME OF THRO­NES, Dan B. Weiss und Da­vid Be­nioff, sind dem Ver­neh­men nach an al­len vier Spin­offs be­tei­ligt.

Ich wür­de das den­noch mit Vor­sicht be­trach­ten, denn es ist gut mög­lich, dass HBO die Au­to­ren erst ein­mal Pit­ches schrei­ben lässt, und dann be­gut­ach­tet, was da­von er­folg­ver­spre­chend um­ge­setzt wer­den kann. Das wür­de ich auch dar­aus le­sen wol­len, dass GRRM nur an zwei­en der Pro­jek­te per­sön­lich be­tei­ligt ist. Eine Dead­line oder ei­nen Start­ter­min gibt es für keins da­von, und wie es hieß wol­len die Mäch­ti­gen bei HBO auch nicht het­zen.

Staf­fel 7 von GAME OF THRO­NES star­tet am 16. Juli 2017, die Show läuft seit 2011.

Logo GAME OF THRO­NES Co­py­right HBO

Science Fiction-Serie von J. J. Abrams auf HBO: GLARE

Science Fiction-Serie von J. J. Abrams auf HBO: GLARE

Dar­auf ha­ben die SF-Fans lan­ge ge­war­tet: Eine vom Ca­ble-Chan­nel HBO auf­wen­dig pro­du­zier­te Sci­ence Fic­tion-Se­rie. Und die kommt auch noch von J. J. Ab­rams, der wie­der­holt be­wie­sen hat, dass er nicht nur vor­han­de­ne Fran­chises ad­ap­tie­ren, son­dern auch hau­fen­wei­se ori­gi­nel­le ei­ge­ne Stof­fe ent­wickeln kann. Nach der über­aus er­folg­rei­chen Zu­sam­men­ar­beit mit HBO in Sa­chen WEST­WORLD hat man sich ent­schlos­sen, mit ihm ein wei­te­res pre­sti­ge­träch­ti­ges Pro­jekt zu star­ten: GLA­RE.

Ab­rams’ BAD RO­BOT pro­du­ziert zu­sam­men mit War­ner Te­le­vi­si­on und HBO, als Haupt­au­tor und krea­ti­ver Kopf agiert Ja­vier Gul­lón (EN­E­MY), der ist zu­sam­men mit J. J. auch aus­füh­ren­der Pro­du­zent.

De­tails zur Se­rie sind auf­grund des frü­hen Pro­jekt­sta­di­ums noch äu­ßerst spär­lich, aber es soll um die Ko­lo­ni­sie­rung ei­nes Pla­ne­ten ge­hen. Wei­te­re De­tails wer­de ich mel­den, so­bald ich sie er­fah­re.

Fun fact am Ran­de: »gla­re« ist auch ein Syn­onym für »lens fla­re« … Selbst­iro­nie kann er ja, der J.J. …

Bild J.J. Ab­rams von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

 

Neuer Trailer: WESTWORLD

Neuer Trailer: WESTWORLD

Es gibt ei­nen neu­en Trai­ler zu HBOs neu­er Se­rie WEST­WORLD, die lose auf dem SF-Film glei­chen Na­mens aus den 1970ern ba­siert. Der Vor­gucker trägt den Ti­tel »Ma­tu­re Trai­ler«, das be­zieht sich aber wohl haupt­säch­lich auf die ge­zeig­ten Ge­walt­sze­nen.

Die aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten sind J. J. Ab­rams, Jo­na­than No­lan und Lisa Joy.

Das sieht al­les ziem­lich be­ein­druckend aus, so eine HBO-Se­rie zu pro­du­zie­ren ist für die Ma­cher de­fi­ni­tiv so et­was wie ein Haupt­ge­winn, denn man hat ganz an­de­re fi­nan­zi­el­le Mög­lich­kei­ten, als bei her­kömm­li­chen Sen­dern.

WEST­WORLD star­tet am 2. Ok­to­ber 2016 auf HBO.

Robert Downey jr. als PERRY MASON bei HBO?

Robert Downey jr. als PERRY MASON bei HBO?

Robert Downey jr. 2014Noch ist an­geb­lich nichts in trocke­nen Tü­chern, aber es könn­te sein, dass Ro­bert Dow­ney jr. auf die Fern­seh­bild­schir­me zu­rück­kehrt. Und das in ei­ner ganz be­son­de­ren Rol­le, der des An­walts und Pri­va­ter­mitt­lers PER­RY MA­SON. Das Gan­ze soll als kurz-Staf­feln von acht Epi­so­den im stil von TRUE DE­TEC­TIVE um­ge­setzt wer­den, und so wun­dert es auch nicht, dass des­sen Schöp­fer Nic Piz­zo­lat­to die Dreh­bü­cher schrei­ben soll. Dow­ney wird auch zu­sam­men mit Piz­zo­lat­to und Joe Ho­r­acek pro­du­zie­ren, wenn es denn tat­säch­lich dazu kom­men soll­te. Man strebt eine fort­lau­fen­de Se­rie an, die im­mer dann ge­dreht wer­den soll, wenn es der Ter­min­ka­len­der des viel­be­schäf­tig­ten Mi­men er­laubt.

Dow­ney hat­te das Pro­jekt wohl schon zu­sam­men mit sei­ner Frau Su­san vor fünf Jah­ren bei War­ner ge­pit­ched, es han­delt sich für ihn dem Ver­neh­men nach um eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit, er ist also of­fen­bar PER­RY MA­SON-Fan.

Der un­or­tho­do­xe Ver­tei­di­ger und De­tek­tiv PER­RY MA­SON war im Jahr 1930 vom Au­to­ren Erle Stan­ley Gard­ner er­son­nen wor­den und hat es auf über 80 Ro­ma­ne und Kurz­ge­schich­ten, eine Ra­dio­se­rie, sechs Ki­no­fil­me in den 30ern, zwei Fern­seh­se­ri­en in den 50ern und 70ern (mit Ray­mond Burr) so­wie über 20 Fern­seh­fil­me ge­bracht.

Ge­plant ist of­fen­bar, die neue Se­rie nicht im heu­te spie­len zu las­sen, son­dern im Ori­gi­nal­set­ting, also den 1930ern, was ich über­aus span­nend fin­den wür­de.

Die Se­rie ist der­zeit bei HBO als »in Ent­wick­lung« ge­führt, aber es wür­de mich wun­dern, wenn sie das mit dem Pu­bli­kums­ma­gne­ten Ro­bert Dow­ney jr. nicht durch­zie­hen wür­den. Ich bin sehr ge­spannt.

Bild Ro­bert Dow­ney jr. von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Knüller: Teaser-Trailer zu HBOs WESTWORLD

Knüller: Teaser-Trailer zu HBOs WESTWORLD

Ich hat­te be­reits dar­auf hin­ge­wie­sen, dass man aus dem SF-Klas­si­ker WEST­W­ROLD eine Fern­seh­se­rie ma­chen möch­te. Und zwar nicht ir­gend­wer, son­dern HBO.

Es spie­len un­ter an­de­rem: Ben Bar­nes, In­grid Bol­sø Ber­d­al, Clif­ton Col­lins Jr., Ed Har­ris, An­tho­ny Hop­kins, Sidse Ba­bett Knud­sen, Ja­mes Mars­den und Than­die New­ton. Showrun­ner sind Lisa Joy und Jo­na­than No­lan, J.J. Ab­rams pro­du­ziert.

Star­ten wird die Se­rie im Ok­to­ber 2016 auf HBO, ich gehe mal da­von aus, dass das auch schnell bei uns zu se­hen sein wird, bei­spiels­wei­se via Ama­zon Prime Vi­deo.

Der Trai­ler ist auf je­den Fall schon mal ein ziem­li­cher Knül­ler.

Dank an Mir­ko Schrö­der fürs fin­den.

GAME OF THRONES Staffel sechs: Trailer

GAME OF THRONES Staffel sechs: Trailer

Der von vie­len sehn­süch­tig er­war­te­te Start der näch­sten Staf­fel GAME OF THRO­NES ist nur noch we­ni­ge Tage hin, und so spen­diert Sen­der HBO noch­mal ei­nen Trai­ler. Die er­ste Fol­ge trägt den Ti­tel THE RED WO­MAN und läuft in den USA am Sonn­tag um 21:00 Uhr (ea­stern time). Man be­nö­tigt kei­ne Kri­stall­ku­gel, um vor­her­zu­se­hen, dass wie­der jede Men­ge Fern­seh- Strea­ming- und Down­loadre­kor­de ge­bro­chen wer­den dürf­ten …