Extended Trailer: ELSEWORLDS

Extended Trailer: ELSEWORLDS

Ich weiß, ich weiß, es gab schon einen Trail­er zum ARROW­VERSE-Crossover-Event ELSEWORLDS, der in den USA bei The CW am Son­ntag startet, aber jet­zt spendierte man eben noch einen erweit­erten Vorguck­er, den ich eben­falls zeigen möchte, denn das sieht wirk­lich episch aus.

Für die, die es noch nicht mit­bekom­men haben: ELSEWORLDS ist ein Crossover der DC-Super­heldense­rien ARROW, THE FLASH und SUPERGIRL.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ewan McGregor in BIRDS OF PREY

Ewan McGregor in BIRDS OF PREY

 

Dead­line meldet, dass Ewan McGre­gor (THE PHANTOM MENACE) eine Roll im DC-Super­heldin­nen­film BIRDS OF PREY übernehmen wird. Er soll den Charak­ter Roman Sio­n­is alias Black Mask spie­len, einen Gang­ster an der Spitze der False Face Soci­ety.

McGre­gor gesellt sich damit zu Mar­got Rob­bie, die ihre Rolle als Harley Quinn wieder aufn­immt, Mary Eliz­a­beth Win­stead als Huntress und Jurnee Smol­lett-Bell als Black Canary. Sue Kroll pro­duziert für Kroll & Co., zusam­men mit Rob­bie und Bryan Unke­less. Christi­na Hod­son (BUMBLEBEE) schrieb das Drehbuch. Regie führt Cathy Yan, und die erk­lärte auch kür­zlich in einem Inter­view, dass BIRDS OF PREY ein R-Rat­ing bekom­men soll.

US-Kinos­tart von BIRDS OF PREY soll am 7. Feb­ru­ar 2020 sein.

Bild Ewan McGre­gor 2016 von Gab­boT, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Auch verspätet: WONDER WOMAN 1984

Auch verspätet: WONDER WOMAN 1984

Von der Haupt­darstel­lerin Dianas selb­st, also Gal Gadot, kam via Twit­ter die Nachricht, dass sich nach diversen anderen großen Film­pro­jek­ten auch WONDER WOMAN 1984 nach hin­ten ver­schieben wird:

Der neue Start­ter­min ist am 5. Juni 2020, nach­dem zuerst ein Kinos­tart am 1. Novem­ber 2019 anvisiert war. Das sind gle­ich sieben Monate mehr Zeit, den Super­helden-Streifen fer­tig zu stellen. Es birgt aber in meinen Augen auch die Gefahr, dass das zu lange wird, um den Erfolg des ersten Teils zu einem Garan­ten für eine eben­falls erfol­gre­iche Fort­set­zung zu machen.

Auf der anderen Seite ist der Som­mer in den USA (und damit natür­lich inzwis­chen auch bei uns) die klas­sis­che Block­buster-Start­sai­son und das kön­nte auch ein­er Gründe für die Ver­schiebung sein. Auch der erste Teil war im Som­mer ges­tartet, näm­lich dem des Jahres 2017.

Pro­mo­fo­to WONDER WOMAN Copy­right Warn­er Bros. und DC Comics

THE FLASH verspätet sich

THE FLASH verspätet sich

Ich weiß – und entschuldige mich für die Über­schrift. Nicht. :) Nach­dem es bei der Umset­zung des FLASH-Films aus dem DC-Kinouni­ver­sum mit Ezra Miller in der Titel­rolle bere­its mehrere Verzögerun­gen gegeben hat, fol­gt eine weit­ere. Warn­er kommt aber auch nicht so richtig aus dem Quark mit diesem Pro­jekt, da scheint irgend­was mit der Speed Force nicht zu stim­men. Der Film hat­te noch kein offizielles Start­da­tum, aber es war ein offenes Geheim­nis, dass er voraus­sichtlich 2020 in die Kinos kom­men sollte. Immer­hin hat­te man den Charak­ter bere­its in JUSTICE LEAGUE gese­hen.

Dum­mer­weise haben sich die Mächti­gen bei Warn­er Bros. mal wieder zu viel Zeit gelassen und jet­zt ist Miller ver­plant, denn er übern­immt erneut die Rolle von Cre­dence Bare­bone in FANTASTIC BEASTS 3, und die Drehar­beit­en begin­nen im Juli 2019. Da auch der Film aus dem Hause Warn­er kommt, sieht man deut­lich, was pri­or­isiert wird, denn das FANTASTIC BEASTS-Fran­chise aus dem Pot­ter­verse ist deut­lich erfol­gre­ich­er als die Filme um DC-Super­helden.

THE FLASH war 2014 für 2018 angekündigt wor­den. Warten wir ab, wie oft die das noch ver­schieben, oder ob daraus über­haupt noch was wird, falls das Stu­dio und DC weit­ere Flops abliefern …

Pro­mo­fo­to THE FLASH Copy­right Warn­er Bros.

Neuer Trailer: AQUAMAN

Neuer Trailer: AQUAMAN

Es gibt mal wieder einen neuen Trail­er zu dem Super­helden, den laut BIG BANG THEORY kein­er mag: AQUAMAN. Es sieht so aus, als würde der Film in der Hin­sicht eines Besseren belehren. Es kann natür­lich auch sein, dass sie Jason Momoa nur deswe­gen in der Rolle beset­zt haben, damit sich kein­er mehr traut, das zu sagen … :)

(Der Trail­er sieht aber tat­säch­lich sehr vielver­sprechend aus)

AQUAMAN startet am 20. Dezem­ber 2018 in den deutschen Licht­spiel­häusern.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DC: BIRDS OF PREY hat Starttermin

DC: BIRDS OF PREY hat Starttermin

Das DC Expand­ed Uni­verse im Kino schleppt sich voran. Bish­er sind AQUAMAN, SHAZAM! und WONDER WOMAN 1984 klar, danach weiß man wenig über weit­ere Filme und wann sie starten. Doch die Mächti­gen bei Warn­er und DC haben jet­zt einen Releaseter­min für BIRDS OF PREY veröf­fentlicht: Der soll am 7. Feb­ru­ar 2020 in die US-Kinos kom­men. Mal sehen, was daraus wird, denn es gab auch schon mal Mel­dun­gen über einen Drehbe­ginn in 2016. Wir wis­sen alle, was daraus wurde: Nichts.

Details zur Hand­lung sind bish­er nicht bekan­nt, abge­se­hen vom Offen­sichtlichen, näm­lich dass es um Harley Quinn (Mar­got Rob­bie) geht, die auf Black Canary, Huntress, Detec­tive Renee Mon­toya und Cas­san­dra Cain trifft. Die Beset­zun­gen der anderen Fig­uren ist noch unklar.

Das Drehbuch schrieb Christi­na Hod­son (BUMBLEBEE), die soll auch das Skript zu BATWOMAN ver­fassen. Regie soll Cathy Yan führen.

Pro­mo­fo­to SUICIDE SQUAD Copy­right Warn­er Bros.

Henry Cavill ist nicht mehr Superman

Henry Cavill ist nicht mehr Superman

Warn­er Bros und DC Comics müssen sich für ihr Cin­e­mat­ic Uni­verse – das ohne­hin nicht rund läuft – offen­bar nach einem neuen Darsteller für Super­man umse­hen, denn Hen­ry Cav­ill ist diversen Medi­en­bericht­en zufolge raus.

Offen­bar wur­den Gespräche abge­brochen, die sich darum dreht­en ob und zu welchen Bedin­gun­gen Cav­ill die Rolle im kom­menden Film SHAZAM! spie­len würde. Das ging offen­bar der­maßen schief, dass er kom­plett das Hand­tuch warf und für zukün­ftige Pro­jek­te nicht mehr zur Ver­fü­gung ste­hen wird. Der Schaus­piel­er hat­te die Rolle in drei Fil­men gespielt: MAN OF STEEL, BATMAN V SUPERMAN und JUSTICE LEAGUE, er sollte das auch noch in SHAZAM! und ein­er SUPER­GIRL-Ver­fil­mung tun.

Grund waren möglicher­weise Ter­minkon­flik­te, denn Cav­ill soll die Haup­trol­le in der kom­menden WITCHER-Fernsehserie für Net­flix spie­len (ja, ern­sthaft).

Offiziell bestätigt ist das noch nicht, aber sowohl der Mime als auch Warn­er erge­hen sich auf den sozialen Medi­en in merk­würdi­gen Anspielun­gen.

Bild Hen­ry Cav­ill (2016) von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA, bear­beit­et (cropped) von mir

Trailer: SHAZAM

Trailer: SHAZAM

DC tut sich bekan­nter­maßen mit seinen Super­helden­fil­men schw­er. Das liegt unter anderem daran, dass man dort und bei Warn­er offen­bar einen Stock im Hin­tern hat und nur grim­dark-Zeugs abliefert, das Humor weitest­ge­hend ver­mis­sen lässt. Und Humor ist beim Konkur­renten Mar­vel aber eben ein zen­traler Punkt neben all der Epik, um diese zu durch­brechen.

Bei SHAZAM möchte man ganz offen­sichtlich einen anderen Weg gehen. Das The­ma »Teenag­er bekommt Superkräfte« gibt das natür­lich auch her. Und Zachary Levy als SHAZAM scheint mir da auch vortr­e­f­flich beset­zt. Ich bin ges­pan­nt, ob der Film hal­ten kann, was der Trail­er ver­spricht.

Es spie­len Zachary LeviAsh­er AngelMark StrongJack Dylan Graz­erRoss But­ler und Dji­mon Houn­sou. Regie führt David F. Sand­berg (ANNABELLE 2) nach einem Drehbuch von Hen­ry Gay­den.

Deutsch­land­start ist am 4. April 2019.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Joaquin Phoenix ist der Joker

Joaquin Phoenix ist der Joker

Wie schon bekan­nt, will Warn­er einen Ori­gin-Film um Bat­mans Erzwider­sach­er Jok­er machen. Bish­er war man davon aus­ge­gan­gen – und es war auch unter der Hand kol­portiert wor­den – dass Jared Leto wie in SUICIDE SQUAD die Rolle erneut übernehmen sollte. Doch dem ist nicht so.

Warn­er hat jed­er offiziell bekan­nt gegeben, dass Joaquin Phoenix den Jok­er im Kinofilm spie­len wird. Regie wird Todd Phillips (HANGOVER) führen, der ver­fasste auch zusam­men mit Scott Sil­ver (8 MILE) das Drehbuch. Die Drehar­beit­en sollen noch in diesem Jahr begin­nen.

Ange­blich sollen die Pro­duk­tion­skosten für einen Film aus dem Super­helden-Genre mit ca. 50 bis 60 Mil­lio­nen Dol­lar äußerst ger­ing aus­fall­en. Offen ist noch, ob Warn­er und DC sich endlich mal trauen, einen Film mit einem R-Rat­ing zu pro­duzieren.

Ich finde ins­beson­dere den Hin­weis auf die niedri­gen Pro­duk­tion­skosten äußerst span­nend, denn das kön­nte dazu führen, dass wir nicht den x-ten visuellen Overkill bekom­men, son­dern einen Film der sich auf Hand­lung und Charak­tere konzen­tri­ert.

Bild Joaquin Phoenix von Diana Ringo, aus der Wikipedia, CC BY-SA

JOKER soll einen eigenen Kinofilm bekommen

JOKER soll einen eigenen Kinofilm bekommen

Warn­er und DC ver­suchen ja immer noch verzweifelt, an den immensen Erfolg des Mar­vel Cin­e­mat­ic Uni­verse aufzuschließen. Allerd­ings bleibt dem DC Expand­ed Uni­verse bish­er nur mäßige Anerken­nung, denn außer WONDER WOMAN schlägt nichts so recht ein.

Jet­zt soll die Jared Leto-Ver­sion des Jok­er, wie man sie aus SUICIDE SQUAD ken­nt, einen eige­nen Film bekom­men. In diesem Film spielte der Clown Prince of Crime eher eine Neben­rolle. Im neuen Pro­jekt soll er im Mit­telpunkt ste­hen. Leto selb­st soll als aus­führen­der Pro­duzent agieren, derzeit sucht man nach einem Drehbuchau­tor – weit ist das Pro­jekt dem­nach noch nicht gediehen.

Damit kön­nte dieser Jok­er in mehreren Fil­men in Erschei­n­ung treten, sowohl in SUICIDE SQUAD 2, als auch in GOTHAM CITY SIRENS, einem Streifen um ihn und seine Beziehung zu Harley Quinn und eben in dem eige­nen Pro­jekt. Was davon tat­säch­lich umge­set­zt wer­den wird, muss die Zukun­ft zeigen.

Pro­mo­fo­to aus SUICIDE SQUAD Copy­right DC Enter­tain­ment und Warn­er Bros.

KRYPTON bekommt zweite Staffel

KRYPTON bekommt zweite Staffel

Kurz vor dem Ende der ersten Sea­son in den USA hat SyFy bestätigt, dass die SUPER­MAN-Vorgeschichte KRYPTON in eine zweite Staffel gehen wird.

KRYPTON erzählt die Geschichte von Super­mans Groß­vater Seg-El auf dessen Heimat­plan­eten, der dem Verder­ben gewei­ht ist. In der Serien­hand­lung ist der Hin­ter­grund die Bedro­hung des Plan­eten und ins­beson­dere der Stadt Kan­dor durch Braini­ac.

Der Erfolg dürfte nicht zulet­zt darin zu suchen sein, dass man eine tat­säch­lich eigen­ständi­ge Sto­ry abseits der üblichen Super­man- und DC-Tropes vor dem Zuschauer aus­bre­it­et, und sich den­noch immer wieder mit Details in diese Rich­tung verneigt.

Neben der Bestä­ti­gung der zweit­en Staffel gibt es noch keine weit­eren Infos, es ist also bis­lang unklar ob diese Ende 2018 oder eher Anfang 2019 starten wird.

Pro­mo­fo­to Kryp­ton Copy­right SyFy

BATGIRL: Joss Whedon nimmt den Hut

BATGIRL: Joss Whedon nimmt den Hut

Bish­er war Joss Whe­don der Regis­seur des BAT­GIRL-Films für Warn­er und DC Comics. Das ist jet­zt nicht mehr so. Als Grund dafür, dass Whe­don das Pro­jekt ver­lässt, wer­den nicht wie so oft »kreative Dif­feren­zen« angegeben, konkret geht es offen­bar um die Sto­ry des Films. Doch Mei­n­ung­sun­ter­schiede kann man sich gut vorstellen, Warn­er-Ober­muftis waren in der Ver­gan­gen­heit immer wieder neg­a­tiv aufge­fall­en, weil sie sich mit schlecht­en Entschei­dun­gen in die Com­ic-Ver­fil­mungen ein­mis­cht­en – mit den bekan­nten Ergeb­nis­sen: Etliche Filme mit DC-Helden bleiben weit hin­ter den Erwartun­gen zurück.

Öffentlich nimmt Whe­don das auf seine Kappe, denn er sagte, dass er ein­fach keine Sto­ry gefun­den habe. Das halte ich für wenig wahrschein­lich, denn das ist ja kein Job ein­er Einzelper­son.

Whe­don hat­te für Warn­er zulet­zt JUSTICE LEAGUE über­nom­men, nach­dem Zack Sny­der auf­grund ein­er Fam­i­lien­tragödie den Job als Regis­seur aufgeben musste.

Ich würde jet­zt mal ver­muten, dass das Pro­jekt nicht abge­blasen wer­den wird, son­dern nach einem neuen Regis­seur oder sog­ar ein­er Regis­seurin sucht, denn bekan­nter­maßen war WONDER WOMAN äußerst erfol­gre­ich und hat gezeigt, wie gut Filme mit Super­heldin­nen in der Haup­trol­le funk­tion­ieren kön­nen.

Wenn Whe­don jet­zt Zeit hat, kann er sich ja mal wieder neuen Fernsehse­rien zuwen­den. Net­flix oder Ama­zon wür­den ganz sich­er zugreifen.

Bild Joss Whe­don von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA