Ridley Scott hat eine Idee für einen weiteren BLADE RUNNER-Film

Ridley Scott hat eine Idee für einen weiteren BLADE RUNNER-Film

35 Jah­re hat es ge­braucht, bis Hol­ly­wood mit BLA­DE RUN­NER 2049 eine Fort­set­zung zu ei­nem Kult­film auf die Lein­wän­de brach­te. Das mit dem Kult­film ist al­ler­dings so eine Sa­che, denn die­sen Sta­tus er­rang BLA­DE RUN­NER nicht an den Ki­no­kas­sen, wo er nur brauch­bar er­folg­reich war, son­dern erst da­nach.

BLA­DE RUN­NER 2049 hat ähn­li­che Pro­ble­me. Zwar mö­gen ihn die Kri­ti­ker, und das völ­lig mit Recht, denn er ist ein bril­li­an­ter SF-Film im Neo-Noir-Stil, aber an den Ki­no­kas­sen ist er lei­der nur mä­ßig er­folg­reich. Das könn­te dar­an lie­gen, dass Re­gis­seur De­nis Ville­neuve ihn lang und un­ge­wöhn­lich lang­sam in­sze­niert hat, für den Mar­vel-Block­bu­ster ge­wöhn­ten Durch­schnitts-Ki­no­gän­ger viel­leicht zu har­ter To­bak.

Den­noch gab Re­gis­seur und Pro­du­zent Rid­ley Scott zu Pro­to­koll, dass er Ide­en für ei­nen wei­te­ren Strei­fen im BLA­DE RUN­NER-Uni­ver­sum habe und es noch wei­te­re Ge­schich­ten um Men­schen und Re­pli­kan­ten ge­ben könn­te. Zu­dem hat BLA­DE RUN­NER 2049 ein of­fe­nes Ende und ein mög­li­ches The­ma ei­ner Fort­füh­rung der Ge­schich­te könn­te sich wie­der um Deckard und … je­mand an­de­ren dre­hen (ich for­mu­lie­re hier zwecks Spoi­ler­ver­mei­dung vor­sich­tig).

Ob War­ner das eben­so sieht, wird die Zu­kunft zei­gen, ich ver­mu­te al­ler­dings dass die Chan­ce bei den bis­he­ri­gen Ein­spiel­ergeb­nis­sen eher ge­ring sein dürf­te. Eben­falls zu be­den­ken ist, dass Scott auch mit sei­ner ALI­EN-Fort­set­zung CO­VENANT nicht er­folg­reich war und ein ge­plan­ter wei­te­rer Teil des­we­gen be­reits ge­stri­chen wur­de.

In­ter­es­sant am Ran­de und manch ei­nem viel­leicht nicht be­kannt: BLA­DE RUN­NER ba­siert auf der Kurz­ge­schich­te DO AN­DRO­IDS DREAM OF ELEC­TRIC SHEEP von Phi­lip K. Dick. Da­von gab es drei Fort­set­zun­gen, al­ler­dings nicht von Dick selbst, son­dern vom Er­fin­der des Be­griffs »Steam­punk« K. W. Je­ter (die lei­der nur noch an­ti­qua­risch zu be­kom­men sind und nicht als eBook vor­lie­gen).

Pro­mo­gra­fik BLA­DE RUN­NER 2049 Co­py­right War­ner Bros.

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Trailer: BLADE RUNNER 2049

Und da ist er, der er­ste voll­stän­di­ge Trai­ler zu BLA­DE RUN­NER 2049, der Fort­set­zung des Kult-Klas­si­kers von Rid­ley Scott.

Plot:

Thir­ty ye­ars af­ter the events of the first film, a new bla­de run­ner, LAPD Of­fi­cer K (Ryan Gos­ling), unearths a long-bu­ried se­cret that has the po­ten­ti­al to plun­ge what’s left of so­cie­ty into cha­os. K’s dis­co­very leads him on a quest to find Rick Deckard (Har­r­i­son Ford), a for­mer LAPD bla­de run­ner who has been mis­sing for 30 ye­ars.

Rid­ley Scott pro­du­ziert, Re­gie führt De­nis Ville­neuve (AR­RI­VAL).

Deut­scher Ki­no­start ist am 5. Ok­to­ber 2017.

Zum Trai­ler: Jun­ge­jun­ge … oO

Werbespot für die Weyland-Yutani Corp: Meet Walter

Werbespot für die Weyland-Yutani Corp: Meet Walter

Mo­ment mal, Wey­land-Yu­ta­ni Corp? Klin­gelt da was? Na­tür­lich klin­gelt da was, denn es han­delt sich um die Fir­ma aus dem Ali­en-Uni­ver­sum, die die An­dro­iden baut. Und des­we­gen ist der Wer­be­spot für ih neu­estes Mo­dell »Wal­ter« selbst­ver­ständ­lich tat­säch­lich eine Wer­bung für den Film ALI­EN: CO­VENANT (die Fort­set­zung ei­nes Film na­mens PRO­ME­THEUS, bei dem man vor der Ver­öf­fent­li­chung Stein und Bein schwor, dass er nix, aber auch gaaaar nix mit ALI­EN zu tun habe).

ALI­EN: CO­VENANT star­tet am 18. Mai 2017 in den deut­schen Ki­nos.

p.s.: Er­in­nert schon ein we­nig an WEST­WORLD, oder?

Poster zu ALIEN: COVENANT

Poster zu ALIEN: COVENANT

Mehr als 35 Jah­re nach dem er­sten Teil, ist nun der Ki­no­start von ALI­EN: CO­VENANT in Sicht. Der wur­de ge­ra­de für die USA um drei Mo­na­te nach vor­ne ver­legt und fin­det jetzt be­reits am 19. Mai 2017 statt. Wer sich jetzt fragt, was das für ein Film ist: ALI­EN CO­VENANT, Re­gie: Rid­ley Scott, wur­de ur­sprüng­lich mal als PRO­ME­THEUS 2 ge­führt und hat man soll­te ihn nicht mit dem nach wie vor un­be­nann­ten ALI­EN-Pro­jekt ver­wech­seln, bei dem Neill Blom­kamp Re­gie führt (und von dem man ir­gend­wie schon lan­ge nichts mehr ge­hört hat).

ALI­EN: CO­VENANT dreht sich um die Mit­glie­der ei­ner Ex­pe­di­ti­on an Bord des Schif­fes Co­venant, die ei­nen Pla­ne­ten ent­decken, der ein bis­lang un­be­kann­tes Pa­ra­dies zu sein scheint. Doch sie müs­sen schnell her­aus­fin­den, dass die Welt ein dü­ste­rer und ge­fähr­li­cher Ort ist, und der ein­zi­ge Be­woh­ner ist Da­vid (Mi­cha­el Fass­ben­der), das letz­te »über­le­ben­de« Mit­glied der Pro­me­theus-Ex­pe­di­ti­on.

Es spie­len ne­ben Fass­ben­der: Ka­the­ri­ne Wa­ters­ton, Dan­ny Mc­Bri­de, De­mián Bichir, Jus­sie Smol­lett, Amy Sei­metz, Car­men Ejo­go und Cal­lie Her­nan­dez. Das Dreh­buch schrie­ben Jack Paglen, Mi­cha­el Green und John Lo­gan. Es wird ver­mu­tet, dass wir bald ei­nen Trai­ler zu se­hen be­kom­men.

Müs­sen wir uns jetzt fra­gen, was aus Noo­mi Ra­paces Cha­rak­ter Eliza­beth ge­wor­den ist?

Poster Alien: Covenant

Pro­mo­po­ster ALI­EN: CO­VENANT Co­py­right 20th Cen­tu­ry Fox

Neuigkeiten zu BLADE RUNNER 2

Neuigkeiten zu BLADE RUNNER 2

Poster Blade RunnerDass Rid­ley Scotts Pro­jekt ei­ner Fort­set­zung sei­nes Klas­si­kers BLA­DE RUN­NER (1982) kom­men wür­de, war klar. Zu­erst sah es auch so aus, als wür­de er prsön­lich die Re­gie über­neh­men, aber das ist in­zwi­schen vom Tisch, den Job macht nun De­nis Ville­neuve (SI­CA­RIO). Im Film wird Har­r­i­son Ford er­neut in der Rol­le des Re­pli­kan­ten­jä­gers Deckard zu se­hen sein, die ei­gent­li­che Haupt­rol­le spielt aber Ryan Gos­ling.

Das war so weit al­les schon be­kannt und nur eine Wis­sens­auf­fri­schung. Das Dreh­buch ist in­zwi­schen eben­falls fer­tig und wur­de von Hamp­ton Fan­cher so­wie Mi­cha­el Green ver­fasst, die Sto­ry zum Film, der ei­ni­ge Jahr­zehn­te nach dem er­sten han­deln soll, stammt von Scott und Fan­cher. Ach ja: Der Film wird mit ho­her Wahr­schein­lich­keit nicht BLA­DE RUN­NER 2 hei­ßen. :)

Die Dreh­ar­bei­ten wer­den im Juli 2016 be­gin­nen, die Dis­tri­bu­ti­on für USA und Ka­na­da über­nimmt War­ner Bros, im Rest der Welt tut das Sony. Ei­nen Ter­min gibt e snoch nicht, man dürf­te al­ler­dings Ende 2017 an­neh­men. Da er dann al­ler­dings ge­gen die STAR WARS-Epi­so­de VIII an­tre­ten müss­te, wür­de ich eher auf An­fang 2018 tip­pen.

Pro­mo­po­ster BLA­DE RUN­NER Co­py­right War­ner Bros.

PROMETHEUS 2: Titel überraschend anders

PROMETHEUS 2: Titel überraschend anders

Promo Prometheus

Die Dreh­ar­bei­ten für die Fort­set­zung von Rid­ley Scotts PRO­ME­THEUS wer­den im Fe­bru­ar 2016 be­gin­nen, sag­te der Re­gis­seur neu­lich. Nun gibt es ein wei­te­res Stück In­for­ma­ti­on, das ins­be­son­de­re des­we­gen über­ra­schend ist, weil Neill Blom­kamp ge­ra­de ALI­EN 5 dreht. Denn der zwei­te Teil soll den Ti­tel ALI­EN: PA­RA­DI­SE LOST tra­gen.

Doch da­mit nicht ge­nug, Scott ver­kün­de­te, dass er gern noch ei­nen drit­ten und vier­ten Teil ma­chen möch­te, die dann wei­ter in Rich­tung des er­sten ALI­EN-Films füh­ren sol­len. Da­bei sol­len in den spä­te­ren Ite­ra­tio­nen auch die klas­si­schen Xe­no­morphs wie­der auf­tau­chen.

Und schließ­lich be­stä­tig­te er auch noch, dass die Hand­lung von Teil zwei sich dar­um dreht, wie Shaw und Da­vid den Hei­mat­pla­ne­ten der In­ge­nieu­re ent­decken und er­for­schen.

Pro­mo­fo­to PRO­ME­THEUS Co­py­right 20th Cen­tu­ry Fox

PROMETHEUS 2 – Drehbeginn im Februar

PROMETHEUS 2 – Drehbeginn im Februar

Noomi Rapache in Prometheus

Rid­ley Scott hat sein letz­tes Pro­jekt ja im Prin­zip ab­ge­schlos­sen: THE MAR­TI­AN kommt in An­fang Ok­to­ber in die Licht­spiel­häu­ser. Da­nach hat er noch zwei wei­te­re grö­ße­re Pro­jek­te vor der Brust: Bei der Fort­set­zung von BLA­DE RUN­NER wird er »nur« pro­du­zie­ren, bei PRO­ME­THEUS 2 führt er per­sön­lich Re­gie.

Und zu letz­te­rem gibt es Neu­ig­kei­ten. Wie Scott selbst in ei­nem In­ter­view äu­ßer­te, wer­den die Dreh­ar­bei­ten im Fe­bru­ar be­gin­nen, die Vor­be­rei­tun­gen sol­len be­reits an­ge­lau­fen sein. Der­zeit wird das Dreh­buch über­ar­bei­tet. Mit da­bei ist sei­ner Aus­sa­ge nach wie­der Mi­cha­el Fass­ben­der als An­dro­ide Da­vid, über Noo­mi Ra­pa­che sag­te er nichts, aber es wür­de mich doch sehr wun­dern, wenn die ihre Rol­le nicht eben­falls fort­führt.

Die Kri­ti­ken zum er­sten Teil wa­ren … na sa­gen wir mal: durch­wach­sen. Es dürf­te den­noch in­ter­es­sant sein zu se­hen, wie sie das in ei­ner Fort­set­zung wei­ter­füh­ren. Hof­fent­lich be­neh­men sich ir­gend­wel­che Wis­sen­schaft­ler nicht wie­der wie Voll­trot­tel.

Pro­mo­fo­to PRO­ME­THEUS Co­py­right 20th Cen­tu­ry Fox

Trailer: THE MARTIAN

Trailer: THE MARTIAN

Nach­dem ich ge­stern das vi­ra­le Vi­deo ge­zeigt habe, von dem es ver­mut­lich kei­ne wei­te­ren Tei­le gibt, schob Cent­fox auch noch den voll­stän­di­gen er­sten Trai­ler zu THE MAR­TI­AN nach dem gleich­na­mi­gen Ro­man von Andy Weir nach (den ich hier auf Phan­ta­News auch ab­ge­fei­ert habe).

Deut­scher Ki­no­start ist am 26. No­vem­ber 2015, in den USA ein Tag frü­her.

THE MARTIAN Viral Video #3

THE MARTIAN Viral Video #3

Zur Ver­fil­mung von Andy Weirs Über­ra­schungs­er­folg THE MAR­TI­AN gibt es of­fen­bar vi­ra­le Teaser, das ist schon der drit­te, die er­sten bei­den sind ir­gend­wie völ­lig an mir vor­bei ge­gan­gen. Der Teaser zeigt Astro­naut Mark Wat­ney, wie er sich zum Start des Raum­schiffs an die Raum­fahrt-Fans auf der Erde wen­det.

Die Haupt­rol­le wird ge­spielt von Matt Da­mon, in wei­te­ren Rol­len sind zu se­hen: Jes­si­ca Cha­s­tain, Mi­cha­el Peña, Nao­mi Scott, Kri­sten Wiig, Jeff Da­ni­els, Do­nald Glover, Kate Mara, Ak­sel Hen­nie, Sean Bean, Chi­we­tel Ejio­for, Se­ba­sti­an Stan, Macken­zie Da­vis, Lili Bor­dan und Nick Mo­ham­med.

Es pro­du­zie­ren Mark Huf­fam, Mi­cha­el Schae­fer, Si­mon Kin­berg und Rid­ley Scott, letz­te­rer führt auch Re­gie. Das Dreh­buch stammt von Drew God­dard.

Syfy und Ridley Scott machen Miniserie aus Arthur C. Clarkes 3001: THE FINAL ODYSSEY

Syfy und Ridley Scott machen Miniserie aus Arthur C. Clarkes 3001: THE FINAL ODYSSEY

Cover 3001 - The Final OdysseySyFy ent­wickelt eine Ad­ap­ti­on von Ar­thur C. Clar­kes 3001: THE FI­NAL ODYS­SEY als Mi­ni­se­rie. Mit im Boot sind Rid­ley Scott über sei­ne Fir­ma Scott Free Pro­duc­tions und War­ner Ho­ri­zon Te­le­vi­si­on. Das Dreh­buch soll Stuart Be­at­tie (FLUCH DER KA­RI­BIK, 30 DAYS OF NIGHT) ver­fas­sen, es pro­du­zie­ren Scott, Be­at­tie und Da­vid W. Zucker, wei­ter­hin Clay­ton Krue­ger.

Bei der zu­grun­de lie­gen­den Sto­ry han­delt es sich um die fi­na­le Fort­set­zung zu Clar­kes welt­be­kann­tem Ro­man 2001: A SPACE ODYS­SEY, der von Stan­ley Ku­b­rick im Er­schei­nungs­jahr 1968 in ei­nen iko­ni­schen Film um­ge­setzt wur­de. Das ein­zi­ge wei­te­re Buch aus der vier­tei­li­gen Rei­he, das bis­her ver­filmt wor­den ist, war 2010: ODYS­SEY TWO (1997). 3001 be­ginnt mit der Ent­deckung von Frank Poo­les ge­fro­re­nem Kör­per im Welt­all, die­ser wird mit­tels der Hoch­tech­no­lo­gie des Jahrs 3001 wie­der­be­lebt und muss sich in der neu­en Um­ge­bung zu­recht­fin­den.

SyFy Prä­si­dent Dave Howe sagt zum Pro­jekt:

Ar­thur C. Clar­ke ist der Va­ter der mo­der­nen Sci­ence-Fic­tion. Wir sind über­aus be­gei­stert, dass wir mit Scott Free und War­ner Ho­ri­zon zu­sam­men­ar­bei­ten kön­nen, um das letz­te Ka­pi­tel die­ses au­ßer­ge­wöhn­li­chen Mei­ster­werks erst­ma­lig auf den Bild­schirm brin­gen zu kön­nen.

Die Mi­ni­se­rie zu 3001 ist das zwei­te ak­tu­el­le Ar­thur C. Clar­ke-Pro­jekt bei SyFy. Das an­de­re ist eine Um­set­zung sei­nes Ro­mans CHILDHOOD’s END (deutsch: DIE LETZ­TE GE­NE­RA­TI­ON), des­sen Pro­duk­ti­on noch in die­sem Jahr be­gin­nen soll.

Co­ver 3001 – THE FI­NAL ODYS­SEY Co­py­right Ro­setta­Books

HALO: NIGHTFALL – Trailer

HALO: NIGHTFALL – Trailer

Ich hat­te hier an an­de­rer Stel­le be­reits be­rich­tet, dass es eine HALO-Fern­seh­se­rie ge­ben soll. Nicht ani­miert, son­dern mit ech­ten Schau­spie­lern. Da­bei ist »Fern­seh­se­rie« nicht ganz kor­rekt, denn sie wird erst ein­mal ex­klu­siv auf Mi­cro­softs XBox-Chan­nel zu se­hen sein. Ur­sprüng­lich war da­bei als Pro­du­zent Ste­ven Spiel­berg im Ge­spräch, tat­säch­lich ist es nun aber Rid­ley Scott (ALI­EN, PRO­ME­THEUS) ge­wor­den. Die Se­rie de­bü­tiert am 11. No­vem­ber 2014 im Rah­men der HALO MA­STER CHIEF COLLEC­TION.

Halo Night­fall is a live ac­tion se­ries pro­vi­ding in­sight into the ori­gin and back­sto­ry of le­gen­da­ry man­hun­ter Agent Locke (Mike Col­ter, THE GOOD WIFE), a pi­vo­tal new cha­rac­ter in the Halo uni­ver­se who will play a key role in HALO 5: GUAR­DI­ANS. A stran­ge and tre­a­che­rous world ex­po­ses eli­te UNSC ope­ra­ti­ves to a much de­eper dan­ger.

Dank an Sean fürs Fin­den.

Ridley Scott zu den PROMETHEUS- und BLADE RUNNER-Fortsetzungen

Ridley Scott zu den PROMETHEUS- und BLADE RUNNER-Fortsetzungen

Ridley Scott 2012Mit En­ter­tain­ment Wee­kly hat sich Re­gis­seur Rid­ley Scott über die wei­te­ren Plä­ne zu den Fort­set­zun­gen zwei­er sei­ner Sci­ence Fic­tion Pro­jek­te ge­äu­ßert. Zum ei­nen geht es um den zwei­ten Teil sei­nes recht neu­en Films PRO­ME­THEUS, zum an­de­ren um eine Fort­füh­rung des SF-Klas­si­kers BLA­DE RUN­NER.

»BLA­DE RUN­NER 2 ist be­reits ge­schrie­ben und es ist ver­dammt gut ge­wor­den«, führt Scott aus und fügt hin­zu: »Und na­tür­lich ist Har­r­i­son [Ford] da­bei. Er ist nach all den Jah­ren im­mer noch am Le­ben, trotz des Un­falls. Aber: ja, die­ser Film wird ge­macht.« Wei­ter­hin sag­te er, dass es nach wie vor der Plan sei, dass er Re­gie füh­ren soll. Das Pro­jekt wird star­ten, so­bald er mit sei­nem ak­tu­el­len Film THE MAR­TI­AN fer­tig ist.

Ob er auch bei PRO­ME­THEUS 2 Re­gie füh­ren wird, steht auf­grund von Ter­min­pro­ble­men in den Ster­nen (no pun in­ten­ded), al­ler­dings gibt Scott auch hier an, dass das Dreh­buch be­reits fer­tig ist.

Auch wenn ich den­ke, dass BLA­DE RUN­NER für sich hät­te ste­hen blei­ben kön­nen und nur schwer­lich zu über­tref­fen sein wird, bin ich über­aus ge­spannt, was Scott mit die­sem Film zu bie­ten hat, ins­be­son­de­re wenn ein ge­al­ter­ter Will Deckard mit­spielt.

Bild: Rid­ley Scott 2012, von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA