Zwei neue Marvel-Shows bei Hulu: GHOST RIDER und HELSTROM

Zwei neue Marvel-Shows bei Hulu: GHOST RIDER und HELSTROM

Auch wenn im Kino die aktu­el­le Pha­se des MCU abge­schlos­sen wur­de und alls Mar­vel-Seri­en bei Net­flix abge­schlos­sen wur­den gibt es auch auf dem klei­nen Bild­schirm mehr Stoff.

Hulu mel­det, dass zwei neue Mar­vel-Seri­en pro­du­ziert wer­den: GHOST RIDER und HELSTROM. Dabei ist ers­te­re tat­säch­lich ein Spin­off von MARVEL´S AGENTS OF S.H.I.E.L.D. und zeigt wei­te­re Aben­teu­er des Cha­rak­ters Rob­bie Reyes als bren­nen­der Motor­rad­fah­rer. Ich bin gespannt, was sie aus der etwas dün­nen Prä­mis­se machen wer­den, die zugrun­de lie­gen­den Comics bie­ten ja eigent­lich mehr als genug Hin­ter­grund – und in AGENTS OF S.H.I.E.L.D. war die Figur in mei­nen Augen lei­der ein wenig ver­schwen­det, weil nur Neben­rol­le.
Ingrid Esca­je­da (SNEAKY PETE) ist aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin und Showrun­ne­rin, wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Paul Zby­szew­ski (AGENTS OF SHIELD, HAWAII FIVE-0) und Jeph Loeb, der Chef von Mar­vel Tele­vi­si­on.

In MARVEL´S HELSTROM geht es um ein Geschwis­ter­paar namens Dai­mon und Ana Hel­strom, deren Vater »ein geheim­nis­vol­ler und mäch­ti­ger Seri­en­kil­ler« ist. Das kann man so umschrei­ben, in den Comic-Vor­la­gen han­delt es sich um Satan selbst. Die Geschwis­ter jagen »die schreck­lichs­ten Übel­tä­ter der Mensch­heit«. Inter­es­sant am Ran­de: Die Comic­vor­la­ge heißt HELLSTROM.
Hier ist Paul Zby­szew­ski der Showrun­ner und aus­füh­ren­de Pro­du­zent eben­falls zusam­men mit Loeb.

Die bei­den Seri­en wer­den von ABC Signa­tu­re und Mar­vel Tele­vi­si­on pro­du­ziert, das sind ande­re Pro­duk­ti­ons­fir­men als hin­ter den ange­kün­dig­ten Disney+-Serien (die rea­li­siert Mar­vel Stu­di­os).

Bei­de Shows sol­len 2020 auf Hulu star­ten.

Logo Mar­vel Tele­vi­si­on Copy­right Mar­vel Tele­vi­si­on

Neues zu George R. R. Martins WILD CARDS-Fernsehserie

Neues zu George R. R. Martins WILD CARDS-Fernsehserie

Der ein oder ande­re wird sich erin­nern: Es gab vor zwei Jah­ren Mel­dun­gen, dass WILD CARDS, die Sha­red Worlds-Buch­se­rie von Geor­ge R. R. Mar­tin und Melin­da Snod­grass in eine Fern­seh­se­rie adap­tiert wer­den soll­te. Und dann wur­de dar­aus nichts, des­we­gen hat sich die Pro­duk­ti­ons­fir­ma UCP jetzt einen neu­en Part­ner gesucht, mit dem sie los­le­gen kön­nen: Hulu (ein Gemein­schafts­un­ter­neh­men von NBC Uni­ver­sal, Fox Enter­tain­ment Group, Time War­ner und Disney–ABC Tele­vi­si­on Group).

Jetzt wur­den min­des­tens zwei Seri­en bestä­tigt, mit der Opti­on auf mehr, die Pro­du­zen­ten wol­len einen gemein­sa­men Wri­ters Room zusam­men­stel­len, der die Kon­ti­nui­tät sicher stel­len soll. Showrun­ner, also Autor und aus­füh­ren­der Pro­du­zent, ist Andrew Mil­ler (THE SECRET CIRCLE, TREMORS 2018), Mar­tin und Snod­grass wer­den eben­falls als Pro­du­zen­ten genannt.

Die Zusam­men­fas­sung der bei­den Seri­en liest sich laut Dead­line wie folgt:

Set in the pre­sent, the series explo­res the after­math of an ali­en virus, released over Man­hat­tan in 1946 that kil­led 90% of tho­se it infec­ted. In the sur­vi­vors, DNA was alte­red, crea­ting gro­tes­que phy­si­cal defor­mi­ties, except for a tiny per­cen­ta­ge who deve­lop super human powers ins­tead. Cal­led the Wild Card virus, it has pas­sed down through genera­ti­ons, and can go unde­tec­ted until sud­den­ly activa­ted by a trau­ma­tic event — at which point the car­ri­er is eit­her kil­led, muta­ted or gran­ted god-like powers. Effec­ts that are lar­ge­ly a mani­fes­ta­ti­on of the victim’s emo­tio­nal sta­te, making them vul­nera­ble to rever­ence or ridi­cu­le on a deeply per­so­nal level. Now, after deca­des of socio­lo­gi­cal tur­moil, having been wor­ship­ped, oppres­sed, exploi­ted and igno­red… Vic­tims of the virus want to defi­ne their own future.

Die Serie, die in der Gegen­wart spielt, beschäf­tigt sich mit den Fol­gen eines außer­ir­di­schen Virus, das 1946 über Man­hat­tan frei­ge­setzt wur­de und 90% der­je­ni­gen töte­te, die es infi­zier­te. Bei den Über­le­ben­den wur­de die DNA ver­än­dert, was zu gro­tes­ken phy­si­schen Defor­ma­tio­nen führ­te, mit Aus­nah­me eines win­zi­gen Pro­zent­sat­zes, der statt­des­sen über­mensch­li­che Kräf­te ent­wi­ckelt. Der so genann­te Wild Card-Virus wur­de durch die Genera­tio­nen wei­ter­ge­ge­ben und kann unent­deckt blei­ben, bis er plötz­lich durch ein trau­ma­ti­sches Ereig­nis akti­viert wird – zu die­sem Zeit­punkt wird der Trä­ger ent­we­der getö­tet, mutiert oder erhält gott­glei­che Kräf­te. Effek­te, die weit­ge­hend eine Mani­fes­ta­ti­on des emo­tio­na­len Zustands des Opfers sind und ihn auf einer zutiefst emo­tio­na­len Ebe­ne anfäl­lig für Ver­eh­rung oder Spott machen. Jetzt, nach Jahr­zehn­ten des sozia­len Auf­ruhrs, nach­dem sie ver­ehrt, unter­drückt, aus­ge­beu­tet und igno­riert wur­den … wol­len die Opfer des Virus ihre eige­ne Zukunft defi­nie­ren.

Die ers­ten WILD CARDS-Bücher erschie­nen 1986, bis heu­te gibt es 27 davon, wei­te­re sind in arbeit. Dazu Able­ger in wei­te­ren Medi­en, wie Comics, Gra­phic Novels, Rol­len­spiel­bü­cher, Antho­lo­gi­en, Mosaic Novels und Geschich­ten, die von vie­len Ver­schie­de­nen Autor­ten ver­fasst wur­den, wobei  Mar­tin und Snod­grass (die das Set­ting zusam­men erfun­den haben) als Her­aus­ge­ber fun­gier­ten.

Cover­ab­bil­dung WILD CARDS Copy­right TOR Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer zur SF-Serie THE FIRST – Sean Penn reist zum Mars

Trailer zur SF-Serie THE FIRST – Sean Penn reist zum Mars

THE FIRST ist eine Sci­ence Fic­tion-Serie, die am 14. Sep­tem­ber auf dem US-Strea­ming­dienst Hulu star­ten soll. Sie erzählt (wie­der ein­mal) die Geschich­te der ers­ten bemann­ten Mis­si­on zum Mars. Erst­mals bei Hulu wer­den alle acht Epi­so­den zu die­sem Zeit­punkt zur Ver­fü­gung ste­hen, wie beim direk­ten Kon­kur­ren­ten Net­flix. Bis­her waren Fol­gen dort wie im her­kömm­li­chen Fern­se­hen wöchent­lich bereit gestellt wor­den.

Die Haupt­fi­gur spielt Sean Penn, in wei­te­ren Rol­len sind unter ande­rem Nata­scha McEl­ho­ne, Lisa­Gay Hamil­ton, James Ran­so­ne, Han­nah Ware, Rey Lucas und Oded Fehr zu sehen.

Schöp­fer und Autor der Serie ist Beau Wil­li­mon, der Erfin­der von HOUSE OF CARDS.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Hulu: LOCKE & KEY-Pilot abgelehnt

Hulu: LOCKE & KEY-Pilot abgelehnt

LOCKE & KEY ist ursprüng­lich eine Rei­he von Hor­ror-Gra­phic Novels, erson­nen vom Autor Joe Hill (dem Sohn von Ste­phen King) und dem Künst­ler Gabri­el Rodríguez. Man ver­folgt die Aben­teu­er von drei Geschwis­tern, die nach dem Tod ihres Vaters in ihr Fami­li­en­heim zurück­keh­ren und fest­stel­len müs­sen, dass es vol­ler mys­te­riö­ser Geheim­nis­se ist – und Schlüs­sel ent­hält, die Türen öff­nen, wel­che ins Über­na­tür­li­che füh­ren.

Wie die Schau­spie­le­rin Saman­tha Mathis jetzt aus­sag­te wur­de tat­säch­lich wie vor einem Jahr ange­kün­digt ein Pilot für den Abo-Strea­ming­dienst Hulu pro­du­ziert, die haben nach Ansicht des­sel­ben aber abge­wun­ken und kein grü­nes Licht für eine Seri­en­um­set­zung gege­ben.

Das ist eine schlech­te Nach­richt für Fans des Stof­fes, muss aller­dings nicht das end­gül­ti­ge Aus bedeu­ten, denn je nach Gemenge­la­ge bei den Rech­ten könn­te viel­leicht ein ande­rer Sen­der oder Strea­ming­dienst noch Inter­es­se zei­gen.

Eine Fern­seh­um­set­zung des Stof­fes ist bereits seit 2010 im Gespräch, hat abge­se­hen vom jetzt abge­lehn­ten Pilot bis­her aller­dings zu nichts geführt.

Pro­mo­gra­fik LOCKE & KEY Copy­right IDW Publi­ca­ti­ons

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: Hulus FUTURE MAN

Trailer: Hulus FUTURE MAN

Ein Haus­meis­ter ret­tet die Welt, weil er super­gut in einem Com­pu­ter-Shoo­ter ist. Kommt einem bekannt vor? Ja, dar­auf, dass dem geneig­ten Nerd der Plot bekannt vor­kommt, geht der Trai­ler zu Hulus Fern­seh­se­rie FUTURE MAN auch tat­säch­lich ein. :)

Pro­du­ziert wird von Seth Rogen (THIS IS THE END) und Evan Gold­berg (PREACHER).

Josh Hut­cher­son (The Hun­ger Games) spielt den Gamer Josh Fut­ter­man, in wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Robert Crai­gheadJason Scott JenkinsGreg Bryan und Patrick Car­lyle.

FUTURE MAN star­tet in den USA am 14. Novem­ber 2017 auf Hulu, ob die Show zu uns im #neu­land kom­men wird, ist der­zeit offen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Hulu-Fernsehserie über Mars-Mission: THE FIRST

Hulu-Fernsehserie über Mars-Mission: THE FIRST

Und noch­mal Hulu: Eben­falls bestellt wur­de eine Serie über die ers­te Mis­si­on der Mensch­heit zum Mars. Der Arbeits­ti­tel lau­tet: THE FIRST. Showrun­ner sind Beau Wil­li­mon (HOUSE OF CARDS) und Jor­dan Tap­pis.

Wil­li­mon sag­te zur Serie:

It’s a sto­ry about the human spi­rit. About our indo­mita­ble need to reach for unknown hori­zons. About peop­le working toward the grea­test pionee­ring achie­ve­ment in human histo­ry. And about the cost of that visi­on, the dan­ger and sacri­fice – emo­tio­nal, psy­cho­lo­gi­cal, and phy­si­cal – that’s requi­red to achie­ve it. How ordi­na­ry, imper­fect peop­le band tog­e­ther and over­co­me a myri­ad of obsta­cles to grasp the extra­or­di­na­ry.

Es ist eine Geschich­te über die mensch­li­che Tat­kraft. Über den unbe­zwing­ba­re n Wunsch, nach unbe­kann­ten Hori­zon­ten zu grei­fen. Über Per­so­nen, die an der größ­ten Pio­nier­tat der mensch­li­chen Geschich­te arbei­ten. Und über den Preis die­ser Visi­on, die Gefah­ren und die Opfer – emo­tio­na­le, psy­cho­lo­gi­sche und phy­si­sche – die not­wen­dig sind, um sie zu rea­li­sie­ren. Wie sich ganz nor­ma­le, nicht per­fek­te Men­schen zusam­men­schlie­ßen und eine Myria­de von Hin­der­nis­sen über­win­den, um nach dem Außer­ge­wöhn­li­chen zu grei­fen.

Die Serie wird pro­du­ziert von Wil­li­mons und Tap­pis‹ Fir­ma West­ward Pro­duc­tions, eben­falls finan­zi­ell betei­ligt sind Hulu, Chan­nel 4 and IMG.

Die Serie soll irgend­wann in 2018 star­ten, auf­grund des frü­hen Pro­jekt­sta­di­ums gibt es noch kei­ne Infor­ma­tio­nen zu Schau­spie­lern.

Bild Mars von der NASA, Public Domain

Noch eine Fernsehserie: MARVEL’S RUNAWAYS

Noch eine Fernsehserie: MARVEL’S RUNAWAYS

Und schon wie­der eine Ankün­di­gung für eine Fern­seh­se­rie um Mar­vel-Cha­rak­te­re. Dies­mal geht es aller­dings nicht so rich­tig um Super­hel­den und die Ziel­grup­pe ist eben­falls unge­wöhn­lich: Jugend­li­che.

MARVEL’S RUNAWAYS dreht sich um eine Grup­pe von sechs Teen­agern, die sich gegen­sei­tig kaum aus­ste­hen kön­nen, die sich aber gegen einen gemein­sa­men Feind zusam­men tun müs­sen: Ihre Eltern. Die Show basiert auf den Comics von Bri­an K. Vaug­han und Adri­an Alp­ho­na.

Das Gan­ze soll auf Hulu lau­fen, die pro­du­zie­ren zusam­men mit ABC Signa­tu­re und Chan­nel 4. Showrun­ner sind Josh Schwartz und Ste­pha­nie Sava­ge (GOSSIP GIRL) zusam­men mit Mar­vels Jeph Loeb und Jim Cho­ry, eine Autorin ist Tama­ra Becher, wei­te­re sind Bri­an K. Vaug­han und Drew Pear­ce.

Die Teens wer­den dar­ge­stellt von Rhen­zy Feliz, Lyri­ca Oka­no, Vir­gi­nia Gard­ner, Arie­la Barer, Gregg Sul­kin und Alle­gra Acos­ta, einen der bösen Väter spielt James Mars­ters (BUFFY).

MARVEL’S RUNAWAYS soll irgend­wann in 2018 auf Hulu anlau­fen.

Pro­mo­bild MARVEL’S RUNAWAYS Copy­right Mar­vel und Hulu

Trailer: DIMENSION 404

Trailer: DIMENSION 404

Strea­ming­dienst Hulu und die pro­du­zie­ren­de Grup­pe Rocket­Jump bemü­hen sich nicht im gerings­ten, all die Refe­ren­zen zu alten Antho­lo­gie-Seri­en­klas­si­kern wie TWILIGHT ZONE, OUTER LIMITS oder AMAZING STORIES zu ver­ste­cken, wenn es um ihre neue Show DIMENSION 404 geht. Am 4.4.2017 (4/04 in ame­ri­ka­ni­scher Schreib­wei­se) wirft man gleich drei Epi­so­den unters Publi­kum, danach folgt in jeder Woche eine neue. Die Prä­mis­se:

In the dar­kest depths of cyber­space, the­re is ano­t­her world. A lost dimen­si­on, home to won­ders unse­en, ter­rors unspeaka­ble, and sto­ries unli­ke any ever told.

Und wer ist der Erzäh­ler im Trai­ler, der uns das alles bei­bringt? Kein ande­res als Mark Hamill, der den Erzäh­ler-Job auch in der Serie selbst hat. Es spie­len unter ande­rem Pat­ton Oswalt, Ash­ley Rickards und Ster­ling Beau­mon.

Das Gan­ze scheint sich glück­li­cher­wei­se nicht so ganz ernst zu neh­men und sieht nach einer Men­ge Spaß aus.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Teaser zur Fernsehserie nach Stephen Kings 11/22/63

Teaser zur Fernsehserie nach Stephen Kings 11/22/63

Im Febru­ar hat­te ich dar­über berich­tet, dass Hulu aus Ste­phen Kings Roman 11/22/63 eine Fern­seh­se­rie machen möch­te. Die Geschich­te han­delt um einen Mann, der in der Zeit zurück reist, um das Atten­tat auf John F. Ken­ne­dy zu ver­hin­dern. Es pro­du­zie­ren J.J. Abrams´Bad Robot und War­ner. Die Seri­en­pre­mie­re ist am 22. Febru­ar 2016 auf Hulu.

Dazu gibt es jetzt einen ers­ten Teaser:

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=2QIShmtBdto[/ytv]

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.