THE ORVILLE bekommt zweite Staffel

THE ORVILLE bekommt zweite Staffel

Das ist eine Mel­dung, die mich per­sön­lich ganz beson­ders freut: Der als äußerst abset­zungs­freu­dig bekann­te Sen­der Fox hat ent­schie­den, dass Seth Mac­Far­la­nes Sci­ence Fic­tion-Serie mit Come­dy-Ein­schlag THE ORVILLE eine zwei­te Staf­fel erhal­ten wird, das mel­den meh­re­re Quel­len im Web.

Unklar ist der­zeit noch, wie vie­le Fol­gen die nächs­te Sea­son bekom­men wird. Die ers­te hat nur 13 Epi­so­den, da man erst ein­mal tes­ten woll­te, wie das Kon­zept bei den Zuschau­ern ankommt (und wegen der Kos­ten auf­grund der vie­len Spe­zi­al­ef­fek­te). Die Ein­schalt­quo­ten sind nicht über­ra­gend, aber durch­aus gut, so dass es tat­säch­lich sein könn­te, dass man Staf­fel zwei mehr Epi­so­den spen­diert.

McFar­la­ne hat die Serie erson­nen, Epi­so­den geschrie­ben, aus­füh­rend pro­du­ziert und spielt die Haupt­rol­le. Wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Bran­non Bra­ga (den ken­nen wir von ver­schie­de­nen STAR TREK-Inkar­na­tio­nen), David A. Good­man, Jason Clark und Liz Hel­dens.

In Deutsch­land war THE ORVILLE bis­her nicht zu sehen und es ist auch noch kein Sen­der oder Strea­ming­dienst im Gespräch. Man kann sich die Epi­so­den über einen Stream bei Yahoo anse­hen, wenn man der Geo­lo­ca­ti­on durch ein VPN oder einen Pro­xy erklärt, dass man aus den USA kommt.

Edit: Wie ich soeben erfah­re, hat ProSiebenSat.1 die Rech­te gekauft. Man wird also eine mise­ra­ble Über­set­zung einer Serie zu sehen bekom­men, die, wie bei die­sen Sen­dern üblich, jeder­zeit abge­setzt wer­den kann, wenn die Quo­ten nicht stim­men.  Dan­ke an Peter Schmidt-Tan­nert für den Hin­weis. Gewünscht hät­te ich mir Ama­zon Video oder Net­flix, klas­si­sches ÖR- und Pri­vat­fern­se­hen ist maxi­mal uner­träg­lich.

Logo THE ORVILLE Copy­right Fox Tele­vi­si­on

THE ORVILLE startet vor STAR TREK DISCOVERY

THE ORVILLE startet vor STAR TREK DISCOVERY

Foxens STAR TREK-Par­odie THE ORVILLE wird 14 Tage vor DISCOVERY antre­ten, zuerst war ein ande­res, spä­te­res, Start­da­tum kol­por­tiert wor­den, doch dann woll­te man beim Absetz-Sen­der offen­bar frü­her dran sein, als die mehr­fach ver­scho­be­ne CBS-Serie.

Für die­je­ni­gen, die es noch nicht mit­be­kom­men haben: THE ORVILLE ist eine Sci­ence Fic­tion-Come­dy-Serie, die ziem­lich offen­sicht­lich THE NEXT GENERATION und Nach­fol­ge­se­ri­en kopiert und das mit einem ordent­li­chen Schlag GALAXY QUEST mischt. Ich hat­te einen Trai­ler gepos­tet, den ich mehr­fach anse­hen muss­te, weil ich es ein­fach nicht geglaubt habe.

Die Serie stammt von Seth Mac­Far­la­ne, der spielt auch den Cap­tain, in wei­te­ren Rol­len unter ande­rem: Adri­an­ne Pali­ckiChad L. Cole­manScott Gri­mesMark Jack­sonPen­ny John­son Jerald (Kas­idy Yates in DEEP SPACE NINE) und J. Lee.

THE ORVILLE star­tet im US-Fern­se­hen am 10. Sep­tem­ber bei Fox, ob und wie sie nach deutsch­land kommt, ist noch unklar, ich tip­pe auf Ama­zon oder Net­flix.

Pro­mo­fo­to THE ORVILLE Copy­right Fox Tele­vi­si­on und Fuz­zy Door Pro­duc­tions