Seth MacFarlane als Teenager in einem STAR TREK-Fanfilm

Seth MacFarlane als Teenager in einem STAR TREK-Fanfilm

Seth Mac­Far­la­ne ken­nen wir als den krea­ti­ven Kopf hin­ter der SF-Serie THE ORVILLE (sowie als Cap­tain des gleich­na­mi­gen Schif­fes), die nicht nur weni­ge Anlei­hen bei STAR TREK nimmt und offen­sicht­lich eine Hom­mage ist. Dass Mac­Far­la­ne ein Fan des Vor­bilds ist, ist auch nichts Neu­es.

Hier ein gran­dio­ses Video, das ihn als Teen­ager in einem STAR TREK-Fan­film zeigt. Ich wür­de wirk­lich gern wis­sen, wie das wei­ter geht …

Dank an Micha­el Keu­kert fürs Fin­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

A STAR WARS IS BORN – grandiose Parodie auf SHALLOW

A STAR WARS IS BORN – grandiose Parodie auf SHALLOW

Gran­dio­ses Video, das eine STAR WARS-Par­odie auf den Song SHALLOW aus A STAR IS BORN zeigt (ja, das ist das Stück aus dem Film, das ihr im Moment dau­ernd im Radio hört). Im Ori­gi­nal sin­gen Brad­ley Coo­per und Lady Gaga.

Kon­se­quen­ter­wei­se heißt der Clip A STAR WARS IS BORN.

Es spie­len: Fred­dy Scott als Kylo Ren, Myah Marie als Rey, Kevin Fox als Storm­t­ro­oper und Bas­sist Bran­don Hil­lock als Chew­bac­ca. Regie führ­te Andrew Bow­ser.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

THE ORVILLE startet vor STAR TREK DISCOVERY

THE ORVILLE startet vor STAR TREK DISCOVERY

Foxens STAR TREK-Par­odie THE ORVILLE wird 14 Tage vor DISCOVERY antre­ten, zuerst war ein ande­res, spä­te­res, Start­da­tum kol­por­tiert wor­den, doch dann woll­te man beim Absetz-Sen­der offen­bar frü­her dran sein, als die mehr­fach ver­scho­be­ne CBS-Serie.

Für die­je­ni­gen, die es noch nicht mit­be­kom­men haben: THE ORVILLE ist eine Sci­ence Fic­tion-Come­dy-Serie, die ziem­lich offen­sicht­lich THE NEXT GENERATION und Nach­fol­ge­se­ri­en kopiert und das mit einem ordent­li­chen Schlag GALAXY QUEST mischt. Ich hat­te einen Trai­ler gepos­tet, den ich mehr­fach anse­hen muss­te, weil ich es ein­fach nicht geglaubt habe.

Die Serie stammt von Seth Mac­Far­la­ne, der spielt auch den Cap­tain, in wei­te­ren Rol­len unter ande­rem: Adri­an­ne Pali­ckiChad L. Cole­manScott Gri­mesMark Jack­sonPen­ny John­son Jerald (Kas­idy Yates in DEEP SPACE NINE) und J. Lee.

THE ORVILLE star­tet im US-Fern­se­hen am 10. Sep­tem­ber bei Fox, ob und wie sie nach deutsch­land kommt, ist noch unklar, ich tip­pe auf Ama­zon oder Net­flix.

Pro­mo­fo­to THE ORVILLE Copy­right Fox Tele­vi­si­on und Fuz­zy Door Pro­duc­tions

Knüller: STAR TREK-Parodie THE ORVILLE als TV-Serie auf Fox

Knüller: STAR TREK-Parodie THE ORVILLE als TV-Serie auf Fox

Wie aus dem Nichts gibt es einen Trai­ler zu einer neu­en SF-Serie namens THE ORVILLE, bei der es sich ein­deu­tig um eine Par­odie auf STAR TREK han­delt. Und das in einer Zeit, in der auch eine TV-Show zu GALAXY QUEST in Arbeit ist.

Und das bes­te: Das sieht in Sachen Aus­stat­tung und Effek­te rich­tig gut aus. Und wit­zig ist der Trai­ler auch noch.

Showrun­ner und Autor der zehn Epi­so­den ist Seth Mac­Far­la­ne, der hat nam­haf­te Regis­seu­re gewin­nen kön­nen, dar­un­ter Jon Fav­reau (IRON MAN), Bran­non Bra­ga (STAR TREK: VOYAGER), James L. Con­way (CHARMED), Jona­than Fra­kes (Riker in TNG), und Robert Dun­can McN­eill (Tom Paris in VOYAGER).MacFarlane spielt auch mit, in wei­te­ren Rol­len: Scott Gri­mesScott Gri­mesPen­ny John­son JeraldJ. LeePeter Macon und Adri­an­ne Pali­cki.

Plot:

Set 300 years in the future, the show fol­lows the adven­tures of the Orvil­le, a not-so-top-of-the-line explo­ra­to­ry ship in Earth’s inter­stel­lar Fleet. Facing cos­mic chal­len­ges from wit­hout and wit­hin, this mot­ley crew of space explo­rers will bold­ly go whe­re no come­dic dra­ma has gone befo­re.

300 Jah­re in der Zukunft folgt die Serie den Aben­teu­ern der Orvil­le, nicht gera­de das Spit­zen­pro­dukt eines For­schungs­schif­fes in der inter­stel­la­ren Flot­te der Erde. Wäh­rend sie mit kos­mi­schen Her­aus­for­de­run­gen von innen und außen kon­fron­tiert wird, wird die bunt zusam­men­ge­wür­fel­te Crew uner­schro­cken dort­hin gehen, wo noch nie ein Come­dy-Dra­ma war.

Die Serie star­tet in der Herbst­sai­son 2017/2018 in den USA auf Fox.

Ange­sichts der Que­re­len um STAR TREK-Fan­fil­me und die von CBS und Para­mount raus­ge­ge­be­nen arro­gan­ten Fan­film-Regeln fin­de ich das noch wit­zi­ger.

[Update (16:15):] Jon Fav­reau wird nicht nur bei der Pilo­t­epi­so­de Regie füh­ren, son­dern auch mit­pro­du­zie­ren und als »Crea­ti­ve Con­sul­tant« agie­ren. Geplant sind in der ers­ten Staf­fel 13 ein­stün­di­ge Epi­so­den (inklu­si­ve Wer­bung, also net­to ver­mut­lich wie immer knapp über 40 Minu­ten).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Logo THE ORVILLE Copy­right Fox Tele­vi­si­on

In Planung: STAR WARS-Parodie

In Planung: STAR WARS-Parodie

Jason Fried­berg und Aaron Selt­zer haben im Jahr 2000 mit SCARY MOVIE eine Hor­ror­film-Par­odie erschaf­fen, die nicht plump war, son­dern nicht nur wit­zig, son­dern tat­säch­lich auch gru­se­lig. Wei­te­re spä­te­re Arbei­ten waren nicht mehr ganz so spek­ta­ku­lär, aber sie haben sich bei­spiels­wei­se mit DISASTER MOVIE, EPIC MOVIE oder MEET THE SPARTANS auch noch an ande­ren klas­si­schen Film­the­men abge­ar­bei­tet.

Die wol­len auf­grund des neu­en STAR WARS-Hypes sich jetzt auch mal die­ses The­ma vor­neh­men. In Pla­nung ist ein Film mit dem Titel Star Worlds Epi­so­de XXXIVE=MC2: The Force Awa­kens The Last Jedi Who Went Rogue. Damit haben sie zumin­dest mei­nen Lacher schon mal auf ihrer Sei­te.

Fried­berg und Selt­zer schrei­ben das Dreh­buch und füh­ren Regie, Covert Media-Chef Paul Han­son pro­du­ziert zusam­men mit Todd Gar­ner von Bro­ken Road Pro­duc­tions. Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Elis­sa Fried­man (Covert Media), Sasha Shapi­ro (Media Con­tent Capi­tal), sowie Anton Les­si­ne und Jere­my Stein (Bro­ken Road).

Die Dreh­ar­bei­ten sol­len im Herbst 2017 begin­nen, wenn man einen inter­es­sier­ten Ver­lei­her fin­det, was ange­sichts des The­mas nicht so schwer sein soll­te …

Pro­mo­gra­fik THE FORCE AWAKENS Copy­right Dis­ney und Lucas­Film

KUNG FURY

KUNG FURY

Seit eini­ger Zeit geis­ter­ten Trai­ler und Making Ofs der völ­lig schrä­gen und total über­zo­ge­nen 80er-Jah­re-Action­film-Par­odie KUNG FURY durchs Netz. Seit ges­tern kann man sich das Ding in kom­plet­ter halb­stün­di­ger Län­ge auf You­tube anse­hen. Hat sich das War­ten gelohnt? Das wird jeder für sich selbst ent­schei­den müs­sen, ich gehe davon aus, dass das vie­len zu über­dreht und abge­fah­ren ist. Ich finds gera­de des­we­gen pri­ma, weil es auf kei­ne Kon­ven­tio­nen Rück­sicht nimmt, und ein­fach mal unbän­di­gen Spaß hat. Und natür­lich wegen der zahl­lo­sen Ver­beu­gun­gen in Rich­tung der 80er und gleich­zei­tig mas­si­ver Ver­hon­epipe­lung der­sel­ben. Video­tape­feh­ler. Groß­ar­tig. Anse­hen.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=bS5P_LAqiVg[/ytv]

Klingonisches Rickrolling: jIyIntaHvIS not qajegh

Klingonisches Rickrolling: jIyIntaHvIS not qajegh

Nicht nur Shake­speare son­dern auch Rick Ast­ley ist offen­bar eben­falls im klin­go­ni­schen Ori­gi­nal am bes­ten: aus »Never Gon­na Give You Up« wird »jIyIn­taHvIS not qajegh«. You have been rick­rol­led!

Dank an Sean fürs Fin­den.

http://www.youtube.com/watch?v=b0YC3RpvE3M

Trailer: STAR TREK INTO HONESTY

Trailer: STAR TREK INTO HONESTY

Die Screen­jun­kies nen­nen das hier einen »ehr­li­chen Trai­ler«. Es ist zwar kei­ner zu INTO DARKNESS, son­dern zum STAR TREK-Reboot von 2009, aber immer­hin anläss­lich des neu­en Films. Gelacht habe ich trotz­dem.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Musikvideo: THE SOUND OF CYLONS

Mei­ne Güte, das is der­art bril­li­ant, dass ich es sofort ver­brei­ten muss: Simon und Gar­fun­kel sin­gen (nicht) THE SOUND OF CYLONS, das Lied für Doc­tor Gai­us Bal­tar aus NEW BATTLESTAR GALACTICA.

Seht es euch an, so lan­ge es online bleibt!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.