SF-Kurzfilm: 7TH AEON

SF-Kurzfilm: 7TH AEON

7TH AEON ist ein com­pu­ter­ani­mier­ter SF-Kurz­film von Mads Bro­ni, der durch sei­ne hand­ge­zeich­net wir­ken­de Ani­mé-Äs­the­tik be­sticht.

»Ra­cing to the red light, only to find them­sel­ves wan­ting to go fur­t­her. They have rip­ped the na­tu­ral world apart and sur­ren­de­red their free­dom to a joyless gra­ti­fi­ca­ti­on.«

Di­rec­tion, Ani­ma­ti­on: Mads Bro­ni, Il­lu­stra­ti­on, Cha­rac­ter Ani­ma­ti­on: Sal­la Leh­mus
Mu­sic, Sound De­sign: Echoic Au­dio, Nar­ra­ti­on: Gil­li­an Bur­ke, Spe­cial thanks to: Am­ber Par­son, Si­mon Trotz, Ve­ro­ni­ca Mo­r­ay.

Mehr auch un­ter bndl.tv

Science Fiction-Kurzfilm: AD ASTRA

Science Fiction-Kurzfilm: AD ASTRA

Ab­sol­ven­ten der fran­zö­si­schen Com­pu­ter­gra­fik-Schu­le Art­FX ha­ben den Kurz­film AD ASTRA ge­schaf­fen, der sich um den schick­sals­haf­ten letz­ten Flug ei­nes Kos­mo­nau­ten dreht. Rea­li­siert wur­de der Film von Lau­ric Bon­ne­mort, Cle­men­tin Mas­sin, Pierre Val­le­rich und Flo­ri­an Co­quaz. Zum Film exi­stiert auch eine Face­book-Sei­te.

SIGGRAPH 2016 – Computer Animation Festival Submissions

SIGGRAPH 2016 – Computer Animation Festival Submissions

An­läss­lich des Warm­lau­fens für die dies­jäh­ri­ge SIG­GRAPH (Spe­cial In­te­rest Group on Gra­phics and In­ter­ac­tive Tech­ni­ques), der welt­weit größ­ten Com­pu­ter­spiel-Kon­fe­renz, bei der auch Wer­ke aus­ge­zeich­net wer­den, zeigt der Ver­an­stal­ter ei­nen Trai­ler mit Ein­rei­chun­gen der letz­ten Jah­re. Und der kann was, zeigt die ge­sam­te Band­brei­te der Com­pu­ter­gra­fik- und Ani­ma­ti­on.

Video: STAR WARS – wie aus Lupita Nyong’o Maz Kanata wurde

Video: STAR WARS – wie aus Lupita Nyong’o Maz Kanata wurde

Auch wenn Re­gis­seur J. J. Ab­rams und das Team für die STAR WARS-Epi­so­de THE FORCE AWA­KENS eine Men­ge Wert auf prak­ti­sche Ef­fek­te und ech­te Props ge­legt ha­ben, gan es na­tür­lich auch hau­fen­wei­se CGI. Weit vor­ne da­bei na­tür­lich der Cha­rak­ter Maz Ka­na­ta, die durch Mo­ti­on Cap­tu­ring ent­stand, und von der Os­car-Ge­win­ne­rin Lu­pi­ta Nyong’o ge­spielt wur­de.

Aber auch hier ein in­ter­es­san­ter An­satz: Der Kopf des Cha­rak­ters wur­de real als Mo­dell ge­baut, dann ein­ge­scannt und das wur­de dann als Ba­sis für die Com­pu­ter­ani­ma­ti­on ge­nom­men.

Mehr dazu, wie Maz rea­li­siert wur­de, im fol­gen­den Vi­deo.