Neues zu MEN IN BLACK IV

Neues zu MEN IN BLACK IV

Fast unbe­merkt haben ger­ade die Drehar­beit­en zu MEN IN BLACK IV begonnen. Dies­mal wer­den allerd­ings nicht Will Smith und Tom­my Lee Jones die Agen­ten der geheimen Agen­tur darstellen. Stattdessen sind dabei: Chris Hemsworth und Tes­sa Thomp­sonLiam Nee­sonRafe Spall und Kumail Nan­jiani. Ganz aktuell wurde jet­zt belan­nt, dass Emma Thomp­son ihre (eher kleine) Rolle als Agent O aus Teil drei wieder aufnehmen soll.

Regie führt F. Gary Gray (STRAIGHT OUTTA COMPTON) nach einem Drehbuch von Matt Hol­loway und Art Mar­cum. Aus­führen­der Pro­duzent ist Steven Spiel­berg, es pro­duzieren Lau­rie Mac­Don­ald  und Wal­ter F. Parkes.

Einen Titel hat der Film bish­er nicht, der Plot ist unbekan­nt. In den USA soll er am 14. Mai 2019 in den Kinos starten.

Auf Chris Hemsworth als Agent freue ich mich, der hat­te ja schon in GHOSTBUSTERS und THOR: RAGNARÖK bewiesen, dass er Tal­ent zum Komik­er hat.

Pro­mo­poster MIB 4 Copy­right Colum­bia Pic­tures, Sony Pic­tures und Amblin Enter­tain­ment

Chris Hemsworth in MEN IN BLACK?

Chris Hemsworth in MEN IN BLACK?

Sony plant bekan­nter­maßen weit­ere MEN IN BLACK-Filme ohne Tom­my Lee Jones und Will Smith, also mit anderen Agen­ten der geheimen Agen­tur. Sich­er darf man sich allerd­ings sein, dass es weit­er­hin eher witzig wer­den wird, denn am Konzept will man nichts ändern.

Unklar war bish­er noch, wer die neuen Agen­ten spie­len soll. Jet­zt ist offen­bar Chris Hemsworth alias THOR in ersten Gesprächen, um mitzu­machen, ver­mut­lich in ein­er Haup­trol­le. Das fände ich pri­ma, denn seine komö­di­antis­chen Fähigkeit­en hat er bere­its mehrfach unter Beweis gestellt, zum Beispiel in THOR: RAGNARÖK oder als Sekretär bei den GHOSTBUSTERS. Mir würde das gut gefall­en.

Für den Film gibt es bere­its ein Start­da­tum, näm­lich den 14. Juni 2019, Regie führt F Gary Gray (FAST & FURIOUS 8) nach einem Drehbuch von Matt Hol­loway und Art Mar­cum (bei­de IRON MAN).

Bild Chris Hemsworth von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA

MEN IN BLACK-Reboot wieder in Arbeit

MEN IN BLACK-Reboot wieder in Arbeit

Als man das let­zte Mal was darüber hörte, war ein Reboot von MEN IN BLACK geplant, das ein Crossover mit JUMP STREET sein sollte, aber dieses Pro­jekt scheint glück­licher­weise san­ft entschlafen zu sein.

Nach­dem jet­zt JUMANJI gezeigt hat, dass ein gut gemacht­es Reboot äußerst erfol­gre­ich sein kann, begann Sony, das Pro­jekt MEN IN BLACK erneut anzuge­hen.

Das Stu­dio befind­et sich derzeit in Gesprächen mit F Gary Gray (Straight Out­ta Comp­tonFast & Furi­ous 8), der soll bei der Neuau­flage die Regie übernehmen. Ein Drehbuch gibt es auch bere­its, das stammt von Matt Hol­loway (IRON MAN) und Art Mar­cum (IRON MAN).

Details zum Inhalt gibt es noch nicht, aber ich würde mal davon aus­ge­hen, dass wir neue Agen­ten zu sehen bekom­men (wobei ich Gas­tauftritte der Her­ren Smith und Jones nicht auss­chließen würde).

Will ich das sehen? Sich­er, denn ger­ade bei dem The­ma macht es inhaltlich viel Sinn, auch die Aben­teuer ander­er Agen­ten zu zeigen.

Logo MIB Copy­right Sony Stu­dios

In Arbeit: MEN IN BLACK-Spinoff

In Arbeit: MEN IN BLACK-Spinoff

Nach­dem Sony sein Vorhaben, ein Crossover zwis­chen MEN IN BLACK und dem neuen 21 JUMP STREET glück­licher­weise auf Eis gelegt hat, arbeit­en sie jet­zt mit Hochdruck an einem Spin­off der Film­serie um die Alien-Ein­reise­be­hörde.

Beim Spin­off sollen neue Pro­tag­o­nis­ten die Haup­trol­le spie­len, und eine jün­gere Garde die schwarzen Anzüge überziehen (man kann sich aber gut Gas­tauftritte von Smith oder Jones vorstellen).

Das Drehbuch wird geschrieben von Matt Hol­loway und Art Mar­cum (IRON MAN), wie schon beim ersten Teil soll Steven Spiel­berg als aus­führen­der Pro­duzent agieren, es pro­duzieren Wal­ter F. Parkes und Lau­rie Mac­Don­ald zusam­men mit David Beaubaire von Sony. Einen Aspi­ran­ten für den Job des Regis­seurs gibt es noch nicht, dafür einen Start­ter­min: am 17. Mai 2019 soll der noch unbe­nan­nte Streifen in die US-Kinos kom­men.

Die Film­rei­he basiert auf gle­ich­nami­gen Comics aus dem Air­cel (die von Mal­ibu Comics gekauft wur­den, die inzwis­chen Mar­vel gehören). Der erste Kinofilm kam im Jahr 1997 in die Kinos, das ist also auch schon 20 Jahre her …

Pro­mo­fo­to MEN IN BLACK Copy­right Sony Pic­tures & Colum­bia

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer MEN IN BLACK-Film?

Neuer MEN IN BLACK-Film?

Logo Men In Black

Wie aus Rich­tung Hol­ly­wood geflüstert wird, ist ein weit­er­er Film um die Män­ner in Schwarz in der Pipeline. Gerüchte hierzu gibt es bere­its seit einiger Zeit, aber die poten­tiellen Pro­duzen­ten Walk­er Parkes und Lau­rie Mac­Don­ald gaben jet­zt gegenüber dem Hol­ly­wood Reporter weit­ere Details bekan­nt. Das Pro­jekt sei ger­ade »sehr aktiv« in Entwick­lung. Allerd­ings sollte man sich nicht unbe­d­ingt auf ein Wieder­se­hen mit Will Smith freuen, denn laut den Infor­ma­tio­nen ist es höchst unwahrschein­lich, dass der für einen vierten Film zur Ver­fü­gung ste­ht. Ähn­lich­es gilt übri­gens auch für Tom­my Lee Jones. Den­noch plant man laut Mac­Don­ald sog­ar eine neue Trilo­gie.

Kann das klap­pen? MEN IN BLACK lebte ja ger­ade von dem Span­nungs­feld zwis­chen dem trock­e­nen Jones und dem hyper­ak­tiv­en Smith. Natür­lich kann das gehen, wie schon Teil drei zeigte. Und ger­ade die Organ­i­sa­tion der MEN IN BLACK mit ihren zahllosen Agen­ten macht es leicht möglich, zwei neue Charak­tere zu etablieren. Ob das dann gut wird hängt allein von den Schaus­piel­ern und vom Drehbuch ab.

Also macht mal hin, ich bin ges­pan­nt, was daraus wird.

Logo MEN IN BLACK Copy­right Sony Pic­tures / Colum­bia Pic­tures

MEN IN BLACK 3: Trailer

MEN IN BLACK 3D sollte er ursprünglich heißen, vom »D« hat man sich dankenswert­er­weise getren­nt. Nach den Postern von heute mor­gen nun also auch noch der Trail­er.

http://www.youtube.com/watch?v=toQGWdUxKPQ

Dank an den Her­rn Kapitän vom Clock­work­er für den Hin­weis.

[Edit:] und was muss ich da im Abspann lesen? Aus­führen­der Pro­duzent Steven Spiel­berg???

Will Smith in INDEPENDENCE DAY 2 & 3?

Will SmithEs brodelt in der Gerüchteküche. Im Moment muss sich Schaus­piel­er Will Smith ger­ade entschei­den, welch­es Pro­jekt er zuerst abar­beit­en möchte: MEN IN BLACK 3 oder Fox´Fantasystreifen THE CITY THAT SAILED. Und danach?

IESB berichtet, dass der fol­gende Film das INDEPENDENCE DAY-Fran­chise von 1996 wieder aufnehmen kön­nte – eigentlich kein Wun­der, denn der Film spielte weltweit über 817 Mil­lio­nen Dol­lar ein. Man berichtet sog­ar über die am Stück-Pro­duk­tion von gle­ich zwei Fort­set­zun­gen, die dann mit Abstand ins Kino kom­men sollen und selb­stver­ständlich soll auch Regis­seur Roland Emmerich wieder mit an Bord sein.

Die Ver­hand­lun­gen sollen ange­blich bere­its weit gediehen sein, die Drehar­beit­en kön­nten bere­its 2011 starten, nach­dem Emmerich sein aktuelles Pro­jekt – ein Film über Shake­speare mit dem Titel ANONYMUS – abgeschlossen hat.

Bild: Will Smith 2008, aus der Wikipedia