Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: BLACK CAT

Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: BLACK CAT

Nachdem Sony sich mit Marvel und Disney zusammen getan hatte, um das Auftreten von SPIDER-MAN bei den AVENGERS zu ermöglichen, hatte das Studio damit begonnen, beinahe haufenweise Filme aus dem Umfeld des freundlichen Netzschwingers zu produzieren. Beispielsweise VENOM, SILK und JACKPOT.

Ebenfalls geplant war ein Film mit dem Titel SILVER & BLACK, der Black Cat und Silver Sable als Team einführen sollte – der wurde jetzt allerdings von Sonys Terminplänen genommen. Stattdessen soll es einen Streifen nur um die diebische Antiheldin BLACK CAT alias Felicia Hardy geben. Einen Solofilm um SILBER SABLE soll es ebenfalls geben, allerdings in fernerer Zukunft. Damit würde ich einen Streifen mit beiden ebenfalls nicht ausschließen wollen, aber eben erst sehr viel später.

Details zu Regisseurin und Besetzung gibt es noch nicht. In einem gecancelten Spidey-Film hätte Felicity Jones (ROGUE ONE) 2014 die Rolle der BLACK CAT übernehmen sollen.

Promografik BLACK CAT Copyright Marvel

Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: MORBIUS

Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: MORBIUS

Sony möchte offenbar haufenweise SPIDER-MAN-Spinoffs machen. Nach VENOM und SILK wurde jetzt auch MORBIUS angekündigt. Darin soll Jared Leto (SUICIDE SQUAD) die Rolle des gleichnamigen “lebenden Vampirs” übernehmen. Der Schauspieler wechselt damit vom DC- zum Marvel-Franchise. Was das für die Diskussionen um Filme über DCs Joker bedeutet, kann man im Moment nur spekulieren. Angeblich sollte Leto die Rolle in einem eigenständigen Joker-Film ebenso übernehmen wie in einem über Harley Quinn.

Daniel Espinosa (LIFE) soll dabei die Regie übernehmen, das Drehbuch verfassen Burk Sharpless and Matt Sazama. Einen Zeitplan für den Film gibt es allerdings noch nicht, kann also sein, dass das alles nach den Joker-Plänen passieren wird.

Bild JAred Leto (2016) von Gage Skidmore, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Sony macht SPIDER-MAN-Spinoff: SILK

Sony macht SPIDER-MAN-Spinoff: SILK

Die Filmrechte an SPIDER-MAN liegen bekannterweise nach einem merkwürdigen Deal bei Sony und den Marvel Studios, das war der Grund warum der freundliche Netzspinner aus der Nachbarschaft im Marvel Cinematic Universe auftauchen konnte, dargestellt von Tom Holland. So schlecht scheint dieser Deal aber nicht zu sein, denn er sorgt für Spinoffs wie beispielsweise VENOM oder jetzt neuerdings: SILK.

SILK ist eine Figur, die erst im Jahr April 2014 von Dan Slott und Humberto Ramos erschaffen wurde und im Comic AMAZING SPIDER-MAN VOL 3 #1 erstmalig in Erscheinung trat und später eine eigene Reihe erhielt. Cindy Moon ist eine Highschool-Absolventin mit koreanischen Vorfahren, die von derselben radioaktiven Spinne gebissen wird wie Peter Parker und dieselben Fähigkeiten erhält, allerdings ist sie im Gegensatz zu SPIDER-MAN in der Lage, ihr eigenes, organisches Spinnennetz zu erzeugen.

Sony arbeitet mit der Produzentin Amy Pascal an einer Filmumsetzung, allerdings gibt es bisher noch keine Informationen zu Drehbuchautoren, Regisseur oder gar Besetzung.

Interessanterweise ist Cindy Moon im Marvel Cinematic Universe bereits in Erscheinung getreten, denn sie war in SPIDER-MAN: HOMECOMING ein Mitglied des Zehnkampf-Teams, dem auch Peter Parker angehörte und wurde von Tiffany Espensen dargestellt.

Promografik SILK Copyright Marvel

GAME OF THRONES-Spinoff im “Golden Age Of Heroes”

GAME OF THRONES-Spinoff im “Golden Age Of Heroes”

HBO hat bekanntermaßen nach Ideen für GAME OF THRONES-Spinoff-Serien gerufen und es gibt sage und schreibe fünf Konzepte, bei denen die Möglichkeit besteht, dass sie konkreter werden. Bei einem davon ist das jetzt passiert und der Kabelkanal hat ein Drehbuch für einen Piloten bestellt.

Schreiben soll das Ganze Jane Goldman, die hat zuvor Drehbücher für KICK-ASS, X-MEN: FIRST CLASS, KINGSMAN und STARDUST verfasst. insbesondere letzteres lässt für eine Fantasy-Serie hoffen.

Die neue Show soll angeblich in Westeros’ “Zeitalter der Heroen” (“Age Of Heroes”) handeln, einer 4000 Jahre andauernden mythischen Ära voller großer Magie, epischen Heldentaten und High Fantasy. Es war die Zeit von Bran dem Baumeister (Erbauer der großen Mauer) und der Winterkönige. Andeutungen und Stories zu dieser Zeit gibt es reichlich im Werk von George R. R. Martin – und der schrieb auch die übergreifende Story für die neue Fantasy-Show, an der sich Goldmans Drehbücher orientieren.

Das große Problem dürfte hierbei sein, eine neue Serie zu erschaffen, die sich auch deutlich von der Mutterserie abhebt und nicht einfach nur eine Kopie davon wird.

Viel Zeit ist nicht, denn die kommende Staffel von GAME OF THRONES ist die letzte.

Game Of Thrones Promofoto Copyright HBO

In Arbeit: MEN IN BLACK-Spinoff

In Arbeit: MEN IN BLACK-Spinoff

Nachdem Sony sein Vorhaben, ein Crossover zwischen MEN IN BLACK und dem neuen 21 JUMP STREET glücklicherweise auf Eis gelegt hat, arbeiten sie jetzt mit Hochdruck an einem Spinoff der Filmserie um die Alien-Einreisebehörde.

Beim Spinoff sollen neue Protagonisten die Hauptrolle spielen, und eine jüngere Garde die schwarzen Anzüge überziehen (man kann sich aber gut Gastauftritte von Smith oder Jones vorstellen).

Das Drehbuch wird geschrieben von Matt Holloway und Art Marcum (IRON MAN), wie schon beim ersten Teil soll Steven Spielberg als ausführender Produzent agieren, es produzieren Walter F. Parkes und Laurie MacDonald zusammen mit David Beaubaire von Sony. Einen Aspiranten für den Job des Regisseurs gibt es noch nicht, dafür einen Starttermin: am 17. Mai 2019 soll der noch unbenannte Streifen in die US-Kinos kommen.

Die Filmreihe basiert auf gleichnamigen Comics aus dem Aircel (die von Malibu Comics gekauft wurden, die inzwischen Marvel gehören). Der erste Kinofilm kam im Jahr 1997 in die Kinos, das ist also auch schon 20 Jahre her …

Promofoto MEN IN BLACK Copyright Sony Pictures & Columbia

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Mögliches SUPERNATURAL-Spinoff: WAYWARD SISTERS

Mögliches SUPERNATURAL-Spinoff: WAYWARD SISTERS

CWs SUPERNATURAL hat einen äußerst erfolgreichen Run mit bisher zwölf Staffeln hinter sich gebracht – und die 13. ist auf dem Weg. Spinoffs zu erfolgreichen Serien sind mal mehr, mal weniger erfolgreich, The CW hat beispielsweise mit FLASH aber bereits erfolgreich welche auf den Weg gebracht. Jetzt der Versuch mit SUPERNATURAL.

Der Ableger soll WAYWARD SISTERS lauten, die Hauptrolle wird Sheriff Jody Mills spielen, dargestellt von Kim Rhodes, einer der wenigen weiblichen Hauptcharaktere, der nicht über die Klinge gesprungen ist. Mills soll eine Gruppe junger Frauen anführen, die ihre Familien durch übernatürliche Tragödien verloren haben. Die sollen so Badass sein, dass sie die Winchesters nicht benötigen, um Fälle zu lösen. Man darf davon ausgehen, dass man in der neuen Serie vielleicht noch weitere bekannte Gesichter zu sehen bekommt.

Eingeführt wird WAYWARD SISTERS durch einen Backdoor Pilot in der 13. Staffel von SUPERNATURAL.

Ausführende Produzenten sind die SUPERNATURAL-Showrunner Andrew Dabb und Robert Singer, es produzieren Philip Sgriccia und Robert Berens.

Ein Starttermin für WAYWARD SISTERS ist noch nicht bekannt, je nachdem wie gut der Backdoor-Pilot ankommt, kann auch immer noch sein, dass das Ganze abgeblasen wird.

Promofoto Kim Rhodes als Sheriff Mills Copyright The CW

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Vorgucker: YOUNG SHELDON, das BIG BANG THEORY-Spinoff

Vorgucker: YOUNG SHELDON, das BIG BANG THEORY-Spinoff

Ich hatte bereits gemeldet, dass es eine Spinoff-Serie namens YOUNG SHELDON zu THE BIG BANG THEORY geben würde, das sich mit der Kindheit von Wunderkind Sheldon Cooper (dargestellt von Jim Parsons) beschäftigen wird. Der hatte es als Hochbegabter unter bibelfesten Texanern bekanntermaßen nicht ganz leicht.

Die Titelrolle übernimmt Iain Armitage (BIG LITTLE LIES), seine Mutter spielt Zoe Perry (THE FAMILY). Jim Parsons, der den mehr oder weniger erwachsenen Sheldon spielt, wird als Erzähler in Erscheinung treten (oder auch nur sprechen). Autor der Serie ist wie bei BIG BANG THEORY Chuck Lorre.

Einen Starttermin habe ich noch nicht gefunden.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BIG BANG THEORY-Spinoff YOUNG SHELDON

BIG BANG THEORY-Spinoff YOUNG SHELDON

Die Kultserie THE BIG BANG THEORY zeigt inzwischen gewisse Abnutzungserscheinungen und man kann schon mal darüber nachdenken, wie lange sie wohl noch fortgeführt werden wird (aktuell laufen Verträge mehrerer Schauspieler der Show aus). Beim Sender weiß man das selbstverständlich auch und hat wohl darüber nachgedacht, wie man die Popularität der Serie für eine weitere nutzen kann. Dabei herausgekommen ist das Spinoff YOUNG SHELDON.

Die neue Comedy zeigt das Leben des neunjährigen Wunderkinds in seiner Heimat Texas und bei seiner religiösen Mutter. Die Titelrolle übernimmt Iain Armitage (BIG LITTLE LIES), seine Mutter spielt Zoe Perry (THE FAMILY). Jim Parsons, der den mehr oder weniger erwachsenen Sheldon spielt, wird als Erzähler in Erscheinung treten (oder auch nur sprechen). Autor der Serie ist wie bei BIG BANG THEORY Chuck Lorre.

Die Produktion eines Piloten soll in Kürze beginnen, geplant ist ein Start Ende 2017 oder Anfang 2018.

Promofoto Sheldon Cooper Copyright CBS

AGENTS OF S.H.I.E.L.D. Mini-Spinoff-Serie SLINGSHOT

AGENTS OF S.H.I.E.L.D. Mini-Spinoff-Serie SLINGSHOT

ABC und Marvel arbeiten zusammen an einem weiteren Projekt, nämlich einer sechsteiligen Miniserie mit dem Titel SLINGSHOT. Dabei handelt es sich um ein AGENTS OF S.H.I.E.L.D.-Spinoff, das sich um die Inhuman Agentin Elena “Yo-Yo” Rodriguez dreht, dargestellt von Natalia Cordova-Buckley. Die schickt man im Rahmen der Miniserie auf eine geheime Mission. Es sieht so aus, als spiele die Handlung zwischen den Staffeln drei und vier der Agents. Yo Yo hat die Superfähigkeit, sich rasend schnell bewegen zu können, danach aber immer wieder an ihren Ausgangspunkt zurückkehren zu müssen.

Das Ganze wird in den USA nicht im TV laufen, sondern kommt ausschließlich als digital angebotene Serie daher, sie wird auf abc.com und via ABC-App zu sehen sein. Und das recht bald, die erste Episode von SLINGSHOT wird bereits am 13. Dezember 2016 bereit gestellt. Sieht so aus, als solle das die Winterpause von AGENTS OF S.H.I.E.L.D. überbrücken.

Promofoto Natalia Cordova-Buckley als Yo Yo Rodriguez Copyright ABC und Marvel

Neue Details zu MARVEL´S MOST WANTED

Neue Details zu MARVEL´S MOST WANTED

Morse und Hunter

Darüber dass es ein paar Anlaufschwierigkeiten mit MARVEL´S MOST WANTED möglicherweise eine Spinoff-Serie zu AGENTS OF S.H.I.E.L.D. geben wird, hatte ich bereits berichtet. Nun gibt es Details zum Inhalt. Der folgende Text enthält milde Spoiler.

Bobbi Morse and Lance Hunter, gespielt von Adrianne Palicki und Nick Blood, sind die Hauptfiguren der neuen Show. Die befinden sich auf der Flucht, ohne Freunde und ohne Hilfe von S.H.I.E.L.D., dafür gejagt von einem Haufen Kopfgeldjägern, da auf sie ein Preis ausgesetzt wurde. Es sieht so aus, als wird in AGENTS OF SHIELD irgendetwas geschehen, das sie zu dieser Flucht zwingt, offenbar gibt es (vermutlich falsche oder inszenierte) Vorwürfe gegen sie. Während sie versuchen, die Gründe für die Konspiration gegen sie aufzudecken und sich von den Anschuldigungen reinzuwaschen, helfen sie auf dem Weg Personen in Not. Klingt ein wenig nach dem A-TEAM … Dabei an ihrer Seite: Der zwielichtige Abenteurer Dominic Fortune (Delroy Lindo).

ABC hat erst einmal nur einen Piloten geordert. Sollte der und damit die Show angenommen werden, dürften wir wohl im Herbst die ersten Episoden zu sehen bekommen.

Promografik Morse und Hunter Copyright ABC & Marvel

ABC ordert jetzt doch MARVEL´S MOST WANTED

ABC ordert jetzt doch MARVEL´S MOST WANTED

Morse und Hunter

Es gab bereits vor einiger Zeit Hinweise darauf, dass es eine Spinoff-Serie zu MARVEL´S AGENTS OF SHIELD geben solle, die den Titel MARVELS´S MOST WANTED trägt. Das war ein wenig im Sande verlaufen, da man die beiden Hauptdarsteller nicht so einfach aus AGENTS OF SHIELD entfernen wollte, deswegen war der Plan zuerst einmal verworfen worden. Jetzt gibt es offenbar einen neuen Versuch, und das dürfte auch der Grund gewesen sein, warum Bobbi Morse alias Mockingbird (Adrianne Palicki) und Lance Hunter (Nick Blood) in der letzten Staffel der AGENTS etwas in den Hintergrund getreten sind. Den die spielen in der neuen Serie die Hauptrollen.

Showrunner sind Jeffrey Bell und Paul Zbyszewski, die werden auch produzieren, ausführender Produzent ist zudem Marvels Jeff Loeb.

Einen offiziellen Starttermin für MARVELS´S MOST WANTED gibt es noch nicht, man darf aber vermuten, dass es entweder im Herbst losegehen wird, oder man eine kurze Serie ähnlich wie AGENT CARTER daraus macht, die dann entweder in der Serienpause von AGENTS läuft, oder im Sommer gezeigt werden wird.

Promografik Morse und Hunter Copyright ABC & Marvel

Poster: LEGENDS OF TOMORROW

Poster: LEGENDS OF TOMORROW

Zur im Januar startenden neuen CW-Superhelden-Zeitreise-Serie LEGENDS OF TOMORROW im DC-Universum und als Spinoff von ARROW und FLASH gibt es ein neues Poster.

Es spielen unter anderem Brandon Routh, Caity Lotz, Wentworth Miller, Dominic Purcell, Victor Garber, Franz Drameh, Ciara RenéeFalk Hentschel und Casper Crump.

US-Start ist am Donnerstag, 21. Januar 2016.

Poster Legends Of Tomorrow

Promografik Copyright The CW