THE WALKING DEAD: Dritte Serie in Arbeit

THE WALKING DEAD: Dritte Serie in Arbeit

AMC möch­te das The­ma wei­ter tot­rei­ten (pun inten­ded): Ed Car­roll (»Chief Ope­ra­ting Offi­cer« des Sen­ders) sprach wäh­rend einer Pres­se­kon­fe­renz zu Jour­na­lis­ten und Inves­to­ren und leg­te offen, dass man einen wei­te­ren Spin­off der erfolg­rei­chen Zom­bie­se­rie THE WALKING DEAD plant.

Die neue Show befin­det sich nach sei­nen Aus­sa­gen der­zeit in akti­ver Ent­wick­lung und es gibt Per­so­nen, die an Hand­lung und Hin­ter­grund arbei­ten.

Beim Sen­der AMC han­delt es sich um ein bör­sen­no­tier­tes Unter­neh­men, des­we­gen müs­sen die ein­mal im Vier­tel­jahr offen­le­gen, was sie so pla­nen. Die Ankün­di­gung einer wei­te­ren Serie des erfolg­rei­chen Fran­chise erfreut da natür­lich die Anle­ger.

Infor­ma­tio­nen dar­über wor­um es genau geht und wann die neue Serie star­ten soll gab es bis­her nicht.

Die ursprüng­li­che Serie THE WALKING DEAD nach den Comics von Robert Kirk­man star­te­te bereits 2010.

Logo THE WALKING DEAD Copy­right AMC

Section 31: Michelle Yeoh bekommt eigene STAR TREK-Serie

Section 31: Michelle Yeoh bekommt eigene STAR TREK-Serie

In der Serie STAR TREK DISCOVERY wur­de die Impe­ra­trix des ter­ra­ni­schen Impe­ri­ums aus dem Spie­gel­uni­ver­sum, dar­ge­stellt von Michel­le Yeoh, von der zwie­lich­ti­gen, gehei­men Star­fleet-Abtei­lung Sec­tion 31 rekru­tiert. Dar­aus soll nun wohl eine Fern­seh­se­rie wer­den. Gerüch­te dar­über gab es bereits seit ver­gan­ge­nem Novem­ber, jetzt wur­de die Show sei­tens CBS bestä­tigt.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Alex Kurtz­man, Hea­ther Kadin, Rod Rod­den­ber­ry, Tre­vor Roth und Aaron Bai­ers, die Autoren sind Bo Yeon Kim und Eri­ka Lip­poldt. Michel­le Yeoh wird ihre Rol­le als Phil­ip­pa Geor­giou wie­der auf­neh­men, die sag­te dazu:

I’m so exci­ted to con­ti­nue tel­ling the­se rich STAR TREK sto­ries. Being a part of this uni­ver­se and this cha­rac­ter spe­ci­fi­cal­ly has been such a joy for me to play. I can’t wait to see whe­re it all goes — cer­tain­ly I belie­ve it will go ‘whe­re no WOMAN has ever gone befo­re!

Einen Titel hat die neue Serie, die eben­falls auf dem Strea­ming­dienst CBS All Access lau­fen soll, bis­her nicht. Ange­sichts des The­mas »Sec­tion 31« und des Haupt­cha­rak­ters soll­te man nicht davon aus­ge­hen, klas­si­sche, posi­ti­ve STAR TREK-Sto­ries zu sehen, son­dern eher düs­te­re Under­co­ver-Mis­sio­nen jen­seits der Lega­li­tät. Ich bin sehr gespannt, was sie dar­aus machen.

Pro­mo­fo­to Michel­le Yeoh als Impe­ra­trix Geor­giou Copy­right CBS

SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE – möglicherweise TV-Spinoffs

SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE – möglicherweise TV-Spinoffs

Der Mar­vel-Strei­fen SPIDER-MAN: INTO THE SPIDER-VERSE (deutsch: SPIDER-MAN: A NEW UNIVERSE) war an den Kino­kas­sen über­aus erfolg­reich, hat Fans und Kri­ti­ker erfreut und am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de auch noch den Gol­den Glo­be als bes­ter Ani­ma­ti­ons­film bekom­men. Da wun­dert es nicht, dass das Pro­duk­ti­ons­stu­dio Sony dar­über nach­denkt, mehr aus dem Stoff zu machen.

Laut New York Times denkt man bei Sony dar­über nach, basie­rend auf den ver­schie­de­nen Spi­der-Cha­rak­te­ren des Films ani­mier­te Fern­seh­se­ri­en zu star­ten. Unklar ist der­zeit noch, ob nur einer der Hel­den und Hel­din­nen umge­setzt wer­den sol­len, oder gleich meh­re­re, oder ob es eine Serie wird, die Aben­teu­er von Hel­den aus ver­schie­de­nen Uni­ver­sen zeigt. Span­nend ist das alle­mal.

Sony hat­te eine Fort­set­zung des Films eben­so bereits ange­kün­digt, wie laut über ein Film-Spin­off nach­ge­dacht, das nur die weib­li­chen Spin­nen als Hel­den hat.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Sony Pic­tures

Noch eine STAR TREK-Serie? Michelle Yeoh in Gesprächen für DISCOVERY-Spinoff

Noch eine STAR TREK-Serie? Michelle Yeoh in Gesprächen für DISCOVERY-Spinoff

Anders­wo wird dar­über spe­ku­liert, dass der Raus­schmiss von Les Moon­ves das Ende von STAR TREK bei CBS bedeu­ten könn­te (weit her­ge­holt), der­weil heißt es, dass noch eine wei­te­re Show in Arbeit sein soll.

Laut übli­cher­wei­se seriö­sen Quel­len soll sich Michel­le Yeoh in Gesprä­chen für einen Able­ger von STAR TREK DISCOVERY befin­den. Yeoh spiel­te in der ers­ten Staf­fel der Show Cap­tain Phil­ip­pa Geor­giou, Cap­tain der USS Shen­zhou, wur­de dann aber von Klin­go­nen getö­tet und kam spä­ter auf uner­war­te­te Wei­se zurück – als Impe­ra­trix des Ter­ra­ni­schen Empi­re im Spie­gel­uni­ver­sum. Dead­line meint, es sei wahr­schein­lich, dass der Cha­rak­ter von der Sek­ti­on 31 ange­wor­ben wird, eines umstrit­te­nen und zwie­lich­ti­gen Geheim­diens­tes der Ster­nen­flot­te, der erst­mals in der Serie DEEP SPACE NINE in Erschei­nung trat. Wür­de pas­sen.

Offen­bar ist es der­zeit nicht sicher, dass es auf­grund der Ver­hand­lun­gen von Yeoh mit CBS und den Machern der aktu­el­len STAR TREK Shows auch tat­säch­lich zu einer Serie kom­men wird, unter ande­rem des­we­gen weil der Ter­min­plan der Schau­spie­le­rin nicht zuletzt nach CRAZY RICH ASIANS voll ist, und da eine Fort­set­zung in Pla­nung ist.

Mehr dazu wenn ich es erfah­re.

Pro­mo­fo­to Michel­le Yeoh als Phil­ip­pa Geor­giou Copy­right CBS

PENNY DREADFUL: CITY OF ANGELS

PENNY DREADFUL: CITY OF ANGELS

Der Sen­der Show­time plant einen Able­ger der Gru­sel­se­rie PENNY DREADFUL. Die soll in den 1930er Jah­ren in Los Ange­les spie­len und des­we­gen den Titel PENNY DREADFUL: CITY OF ANGELS tra­gen.

Die Tag­li­ne der Show lau­tet:

Some­ti­mes what’s dead doesn’t always remain.”

Das Gan­ze soll im Geis­te der Mut­ter­se­rie sein, und sich zen­tral um mexi­ka­nisch-ame­ri­ka­ni­sche über­na­tür­li­che Folk­lo­re dre­hen, dabei glau­ben die einen an San­ta Muer­te und ande­re an den Teu­fel. CITY OF ANGELS soll eine Dar­stel­lung der Gesell­schaft in der Zeit­pe­ri­ode sein, es geht um Reli­gi­on, Welt­po­li­tik, Ras­sis­mus und sozia­le Aspek­te ange­rei­chert mit Über­na­tür­li­chem.

John Logan, Schöp­fer der Ori­gi­nal­se­rie, kommt als Autor und aus­füh­ren­der Pro­du­zent zurück, zusam­men mit Micha­el Agui­lar (KIDDING). Wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Sam Men­des (SKYFALL) und Pip­pa Har­ris (PENNY DREADFUL).

Die Pro­duk­ti­on von PENNY DREADFUL: CITY OF ANGELS wird irgend­wann in 2019 begin­nen, einen kon­kre­ten Start­ter­min gibt es noch nicht, eben­so wenig Infor­ma­tio­nen zu Schau­spie­lern.

Pro­mo­pos­ter PENNY DREADFUL: CITY OF ANGELS Copy­right Show­time

NBC entwickelt GRIMM-Spinoff

NBC entwickelt GRIMM-Spinoff

NBC möch­te offen­bar auf dem Fan­dom auf­bau­en, das die Urban Fan­ta­sy-Serie GRIMM hin­ter sich geschart hat, denn man plant ein Spin­off. Die­ses soll auf der Mytho­lo­gie der Mut­ter­se­rie auf­bau­en und auch bekann­te Cha­rak­te­re sol­len wie­der auf­tre­ten. Es gibt aber natür­lich »neue Cha­rak­te­re, neue Gefah­ren und neue Mys­te­ri­en«.

Melis­sa Glenn (MARVEL’S IRON FIST und The CW BEAUTY AND THE BEAST) wird aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin für Uni­ver­sal TV sowie Hazy Mills Pro­duc­tions und schreibt auch die Sto­ries. Wei­te­re aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind David Green­walt und Jim Kouf, die Erfin­der von GRIMM.

Einen Titel hat die neue Show bis­her noch nicht, eben­so wenig gibt es Infor­ma­tio­nen zum Inhalt oder zur Beset­zung.

GRIMM lief sechs Staf­feln lang zwi­schen 2011 und 2017.

Pro­mo­fo­to Grimm Copy­right NBC

Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: BLACK CAT

Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: BLACK CAT

Nach­dem Sony sich mit Mar­vel und Dis­ney zusam­men getan hat­te, um das Auf­tre­ten von SPIDER-MAN bei den AVENGERS zu ermög­li­chen, hat­te das Stu­dio damit begon­nen, bei­na­he hau­fen­wei­se Fil­me aus dem Umfeld des freund­li­chen Netz­schwin­gers zu pro­du­zie­ren. Bei­spiels­wei­se VENOM, SILK und JACKPOT.

Eben­falls geplant war ein Film mit dem Titel SILVER & BLACK, der Black Cat und Sil­ver Sable als Team ein­füh­ren soll­te – der wur­de jetzt aller­dings von Sonys Ter­min­plä­nen genom­men. Statt­des­sen soll es einen Strei­fen nur um die die­bi­sche Anti­hel­din BLACK CAT ali­as Feli­cia Har­dy geben. Einen Solo­film um SILBER SABLE soll es eben­falls geben, aller­dings in fer­ne­rer Zukunft. Damit wür­de ich einen Strei­fen mit bei­den eben­falls nicht aus­schlie­ßen wol­len, aber eben erst sehr viel spä­ter.

Details zu Regis­seu­rin und Beset­zung gibt es noch nicht. In einem gecan­cel­ten Spi­dey-Film hät­te Feli­ci­ty Jones (ROGUE ONE) 2014 die Rol­le der BLACK CAT über­neh­men sol­len.

Pro­mo­gra­fik BLACK CAT Copy­right Mar­vel

Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: MORBIUS

Noch ein SPIDER-MAN-Spinoff: MORBIUS

Sony möch­te offen­bar hau­fen­wei­se SPI­DER-MAN-Spin­offs machen. Nach VENOM und SILK wur­de jetzt auch MORBIUS ange­kün­digt. Dar­in soll Jared Leto (SUICIDE SQUAD) die Rol­le des gleich­na­mi­gen »leben­den Vam­pirs« über­neh­men. Der Schau­spie­ler wech­selt damit vom DC- zum Mar­vel-Fran­chise. Was das für die Dis­kus­sio­nen um Fil­me über DCs Joker bedeu­tet, kann man im Moment nur spe­ku­lie­ren. Angeb­lich soll­te Leto die Rol­le in einem eigen­stän­di­gen Joker-Film eben­so über­neh­men wie in einem über Har­ley Quinn.

Dani­el Espi­no­sa (LIFE) soll dabei die Regie über­neh­men, das Dreh­buch ver­fas­sen Burk Shar­pless and Matt Saza­ma. Einen Zeit­plan für den Film gibt es aller­dings noch nicht, kann also sein, dass das alles nach den Joker-Plä­nen pas­sie­ren wird.

Bild JAred Leto (2016) von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

Sony macht SPIDER-MAN-Spinoff: SILK

Sony macht SPIDER-MAN-Spinoff: SILK

Die Film­rech­te an SPIDER-MAN lie­gen bekann­ter­wei­se nach einem merk­wür­di­gen Deal bei Sony und den Mar­vel Stu­di­os, das war der Grund war­um der freund­li­che Netz­spin­ner aus der Nach­bar­schaft im Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se auf­tau­chen konn­te, dar­ge­stellt von Tom Hol­land. So schlecht scheint die­ser Deal aber nicht zu sein, denn er sorgt für Spin­offs wie bei­spiels­wei­se VENOM oder jetzt neu­er­dings: SILK.

SILK ist eine Figur, die erst im Jahr April 2014 von Dan Slott und Hum­ber­to Ramos erschaf­fen wur­de und im Comic AMAZING SPIDER-MAN VOL 3 #1 erst­ma­lig in Erschei­nung trat und spä­ter eine eige­ne Rei­he erhielt. Cin­dy Moon ist eine High­school-Absol­ven­tin mit korea­ni­schen Vor­fah­ren, die von der­sel­ben radio­ak­ti­ven Spin­ne gebis­sen wird wie Peter Par­ker und die­sel­ben Fähig­kei­ten erhält, aller­dings ist sie im Gegen­satz zu SPIDER-MAN in der Lage, ihr eige­nes, orga­ni­sches Spin­nen­netz zu erzeu­gen.

Sony arbei­tet mit der Pro­du­zen­tin Amy Pas­cal an einer Film­um­set­zung, aller­dings gibt es bis­her noch kei­ne Infor­ma­tio­nen zu Dreh­buch­au­toren, Regis­seur oder gar Beset­zung.

Inter­es­san­ter­wei­se ist Cin­dy Moon im Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se bereits in Erschei­nung getre­ten, denn sie war in SPIDER-MAN: HOMECOMING ein Mit­glied des Zehn­kampf-Teams, dem auch Peter Par­ker ange­hör­te und wur­de von Tif­fa­ny Espen­sen dar­ge­stellt.

Pro­mo­gra­fik SILK Copy­right Mar­vel

GAME OF THRONES-Spinoff im »Golden Age Of Heroes«

GAME OF THRONES-Spinoff im »Golden Age Of Heroes«

HBO hat bekann­ter­ma­ßen nach Ide­en für GAME OF THRONES-Spin­off-Seri­en geru­fen und es gibt sage und schrei­be fünf Kon­zep­te, bei denen die Mög­lich­keit besteht, dass sie kon­kre­ter wer­den. Bei einem davon ist das jetzt pas­siert und der Kabel­ka­nal hat ein Dreh­buch für einen Pilo­ten bestellt.

Schrei­ben soll das Gan­ze Jane Gold­man, die hat zuvor Dreh­bü­cher für KICK-ASS, X-MEN: FIRST CLASS, KINGSMAN und STARDUST ver­fasst. ins­be­son­de­re letz­te­res lässt für eine Fan­ta­sy-Serie hof­fen.

Die neue Show soll angeb­lich in Westeros‹ »Zeit­al­ter der Hero­en« (»Age Of Heroes«) han­deln, einer 4000 Jah­re andau­ern­den mythi­schen Ära vol­ler gro­ßer Magie, epi­schen Hel­den­ta­ten und High Fan­ta­sy. Es war die Zeit von Bran dem Bau­meis­ter (Erbau­er der gro­ßen Mau­er) und der Win­ter­kö­ni­ge. Andeu­tun­gen und Sto­ries zu die­ser Zeit gibt es reich­lich im Werk von Geor­ge R. R. Mar­tin – und der schrieb auch die über­grei­fen­de Sto­ry für die neue Fan­ta­sy-Show, an der sich Gold­mans Dreh­bü­cher ori­en­tie­ren.

Das gro­ße Pro­blem dürf­te hier­bei sein, eine neue Serie zu erschaf­fen, die sich auch deut­lich von der Mut­ter­se­rie abhebt und nicht ein­fach nur eine Kopie davon wird.

Viel Zeit ist nicht, denn die kom­men­de Staf­fel von GAME OF THRONES ist die letz­te.

Game Of Thro­nes Pro­mo­fo­to Copy­right HBO

In Arbeit: MEN IN BLACK-Spinoff

In Arbeit: MEN IN BLACK-Spinoff

Nach­dem Sony sein Vor­ha­ben, ein Cross­over zwi­schen MEN IN BLACK und dem neu­en 21 JUMP STREET glück­li­cher­wei­se auf Eis gelegt hat, arbei­ten sie jetzt mit Hoch­druck an einem Spin­off der Film­se­rie um die Ali­en-Ein­rei­se­be­hör­de.

Beim Spin­off sol­len neue Prot­ago­nis­ten die Haupt­rol­le spie­len, und eine jün­ge­re Gar­de die schwar­zen Anzü­ge über­zie­hen (man kann sich aber gut Gast­auf­trit­te von Smith oder Jones vor­stel­len).

Das Dreh­buch wird geschrie­ben von Matt Hol­lo­way und Art Mar­cum (IRON MAN), wie schon beim ers­ten Teil soll Ste­ven Spiel­berg als aus­füh­ren­der Pro­du­zent agie­ren, es pro­du­zie­ren Wal­ter F. Par­kes und Lau­rie Mac­Do­nald zusam­men mit David Beau­bai­re von Sony. Einen Aspi­ran­ten für den Job des Regis­seurs gibt es noch nicht, dafür einen Start­ter­min: am 17. Mai 2019 soll der noch unbe­nann­te Strei­fen in die US-Kinos kom­men.

Die Film­rei­he basiert auf gleich­na­mi­gen Comics aus dem Air­cel (die von Mali­bu Comics gekauft wur­den, die inzwi­schen Mar­vel gehö­ren). Der ers­te Kino­film kam im Jahr 1997 in die Kinos, das ist also auch schon 20 Jah­re her …

Pro­mo­fo­to MEN IN BLACK Copy­right Sony Pic­tures & Colum­bia

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Mögliches SUPERNATURAL-Spinoff: WAYWARD SISTERS

Mögliches SUPERNATURAL-Spinoff: WAYWARD SISTERS

CWs SUPERNATURAL hat einen äußerst erfolg­rei­chen Run mit bis­her zwölf Staf­feln hin­ter sich gebracht – und die 13. ist auf dem Weg. Spin­offs zu erfolg­rei­chen Seri­en sind mal mehr, mal weni­ger erfolg­reich, The CW hat bei­spiels­wei­se mit FLASH aber bereits erfolg­reich wel­che auf den Weg gebracht. Jetzt der Ver­such mit SUPERNATURAL.

Der Able­ger soll WAYWARD SISTERS lau­ten, die Haupt­rol­le wird She­riff Jody Mills spie­len, dar­ge­stellt von Kim Rho­des, einer der weni­gen weib­li­chen Haupt­cha­rak­te­re, der nicht über die Klin­ge gesprun­gen ist. Mills soll eine Grup­pe jun­ger Frau­en anfüh­ren, die ihre Fami­li­en durch über­na­tür­li­che Tra­gö­di­en ver­lo­ren haben. Die sol­len so Badass sein, dass sie die Win­ches­ters nicht benö­ti­gen, um Fäl­le zu lösen. Man darf davon aus­ge­hen, dass man in der neu­en Serie viel­leicht noch wei­te­re bekann­te Gesich­ter zu sehen bekommt.

Ein­ge­führt wird WAYWARD SISTERS durch einen Back­door Pilot in der 13. Staf­fel von SUPERNATURAL.

Aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind die SUPER­NA­TU­RAL-Showrun­ner Andrew Dabb und Robert Sin­ger, es pro­du­zie­ren Phil­ip Sgric­cia und Robert Berens.

Ein Start­ter­min für WAYWARD SISTERS ist noch nicht bekannt, je nach­dem wie gut der Back­door-Pilot ankommt, kann auch immer noch sein, dass das Gan­ze abge­bla­sen wird.

Pro­mo­fo­to Kim Rho­des als She­riff Mills Copy­right The CW

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.