Wednesday

Steve Buscemi in WEDNESDAY Staffel 2

Ste­ve Bus­ce­mi ist schon lan­ge eine Nerd-Iko­ne. Bekannt wur­de er ver­mut­lich durch Taran­ti­nos RESERVOIR DOGS, aber auch FARGO, diver­se Pro­duk­tio­nen von Adam Sand­ler, oder Fern­seh­se­ri­en wie BOARDWALK EMPIRE, 39 ROCK oder THE UNBREAKABLE KIMMY SCHMIDT.

Bus­ce­mi wird eine Rol­le in der zwei­ten Staf­fel der Net­flix-Show WEDNESDAY spie­len, in dem Über­ra­schungs­er­folg spielt Jen­na Orte­ga die gleich­na­mi­ge Addams-Toch­ter in einem Inter­nat für »ande­re« Jugend­li­che. Wel­che Rol­le das genau sein soll, wur­de noch nicht bekannt gege­ben; ver­läss­li­che Quel­len sagen, er wird der neue Prin­zi­pal der Schu­le Nevermore.

WEDNESDAY wur­de geschaf­fen und geschrie­ben von Alfred Gough und Miles Mil­lar (SMALLVILLE), bei den ers­ten vier Fol­gen von Staf­fel eins führ­te Tim Bur­ton Regie.

Die Pro­duk­ti­on von Staf­fel zwei hat sich durch den Hol­ly­wood-Streik in 2023 deut­lich ver­zö­gert, die Pro­duk­ti­on soll Ende April in Irland begin­nen, einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Bild Ste­ve Bus­ce­mi von Rho­do­den­dri­tes, aus der Wiki­pe­dia, Crea­ti­ve Com­mons Attri­bu­ti­on-Share Ali­ke 4.0 International

WEDNESDAY: Spinoff-Serie um Onkel Fester

Fester Und Wednesday Addams

WEDNESDAY war frag­los eine der der erfolg­reichs­ten und auch anseh­bars­ten Seri­en beim Strea­ming­dienst Net­flix in letz­ter Zeit. Es han­delt sich dabei um eine Neu­in­ter­pre­ta­ti­on der ADDAMS FAMILY und wer die kennt, der weiß, dass sowohl dort, als auch in der TV-Serie der skur­ri­le und leicht mor­bi­de Onkel Fes­ter vorkommt.

In der Net­flix-Serie wur­de der dar­ge­stellt von Fred Armi­sen und des­sen Auf­tritt in der WED­NES­DAY-Epi­so­de sie­ben (IF YOU DON’T WOE ME BY NOW) war offen­bar so erfolg­reich und kam so gut an, dass es nun ein Spin­off um Fes­ter geben wird, das man zusam­men mit MGM Tele­vi­si­on pro­du­zie­ren wird.

Details wie Show­run­ner, Beset­zung oder Start­ter­min gibt es noch nicht, aber man soll­te davon aus­ge­hen, dass Tim Bur­ton, Alfred Gough und Miles Mil­lar wie­der invol­viert sein dürften.

Der­weil sol­len die Dreh­ar­bei­ten zur zwei­ten Staf­fel WEDNESDAY im April in Irland beginnen.

Pro­mo­bild Copy­right Netflix

Netflix bestätigt zweite Staffel von WEDNESDAY

Es dürf­te nie­man­den ver­wun­dern, dass Net­flix die zwei­te Staf­fel der Gru­sel-Come­dy-Mys­tery­se­rie WEDNESDAY am ver­gan­ge­nen Frei­tag offi­zi­ell bestä­tigt hat. Die Show­run­ner Alfred Gough und Miles Mil­lar sag­ten gegen­über Tudum:

It’s been incre­di­ble to crea­te a show that has con­nec­ted with peo­p­le across the world. Thril­led to con­ti­nue Wednesday’s tor­tuous jour­ney into sea­son two. We can’t wait to dive head first into ano­ther sea­son and explo­re the kooky spoo­ky world of Never­mo­re. Just need to make sure Wed­nes­day hasn’t emp­tied the pool first.

Die Fort­set­zung soll­te auf­grund des enor­men Erfolgs der Serie für Net­flix nicht wun­dern, sie ist eine der erfolg­reichs­ten Shows auf dem Strea­ming­dienst über­haupt, mit 1.237 Mil­li­ar­den gestream­ten Stun­den inner­halb der ers­ten 28 Tage. Wei­ter­hin hat sie den Rekord für die meis­ten geschau­ten Stun­den inner­halb von sie­ben Tagen gleich zwei­mal hin­ter­ein­an­der gebrochen.

Einen Start­ter­min für Sea­son 2 gibt es noch nicht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Tim Burton macht ADDAMS FAMILY-Ableger WEDNESDAY für Netflix

Kult­re­gis­seur Tim Bur­ton (BEETLEJUICE, BATMAN, SWEENEY TODD) wur­de vom Strea­ming­dienst Net­flix ange­heu­ert, um einen Spin­off der ADDAMS FAMILY als Serie zu rea­li­sie­ren. Die Show dreht sich um die Addams-Toch­ter WEDNESDAY und trägt kon­se­quen­ter­wei­se des­we­gen auch ihren Namen. Das Pro­jekt ist das Bur­tons Debüt als TV-Regis­seur. Ange­sichts sei­ner bis­he­ri­gen Fil­me passt WEDNESDAY da natür­lich per­fekt ins Portfolio.

Details zur Beset­zung gibt es im Moment eben­so wenig wie einen Release­ter­min, ange­sichts der übli­chen Pro­duk­ti­ons­zei­ten beim Steam­ing­dienst, sowie der Tat­sa­che, dass man Pro­jek­te erst ankün­digt, wenn sie min­des­tens in tro­cken­den Tüchern, oft aber sogar bereits gedie­hen sind, und weil Net­flix einen weit­aus gerin­gee­ren Was­ser­kopf und Pro­duk­ti­ons­o­ver­head hat, als klas­si­sche Stu­di­os (selbst wenn MGM/UA invol­viert sind), gehe ich davon aus, dass wir nicht zu lan­ge wer­den war­ten müssen.

Bekannt ist aller­dings bereits, dass Bur­ton noch zwei wei­te­re Per­so­nen als Show­run­ner und aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten an der Sei­te ste­hen wer­den, näm­lich Alfred Gough und Miles Mil­lar von SMALLVILLE, die bei­den hat­ten das Pro­jekt WEDNESDAY auch an Net­flix gepitched.

Und wor­um wird es in der acht­tei­li­gen Mini­se­rie gehen? Net­flix schreibt in der Pres­se­mit­tei­lung:

The upco­ming eight-epi­so­de series is a sleut­hing, super­na­tu­ral­ly infu­sed mys­tery char­ting Wednesday’s years as a stu­dent at the pecu­li­ar Never­mo­re Aca­de­my. Wednesday’s attempts to mas­ter her emer­ging psy­chic abili­ty, thwart a mons­trous kil­ling spree that has ter­ro­ri­zed the local town, and sol­ve the super­na­tu­ral mys­tery that embroi­led her par­ents 25 years ago – all while navi­ga­ting her new and very tan­gled rela­ti­onships of the stran­ge and diver­se stu­dent body.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Netflix

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen