RED MARS: Fernsehserie verschoben

RED MARS: Fernsehserie verschoben

Cover Red MarsWie berichtet, will Spike TV Kim Stan­ley Robin­sons RED MARS-Trilo­gie in eine Fernsehserie ver­wan­deln (an dieser Stelle einen kurzen Rant vorstellen, über die Tat­sache, dass US- und britis­che Sender eine Genre-Serie nach der anderen raushauen, in Deutsch­land das Genre aber nach wie vor qua­si nonex­is­tent ist).

Zwar wurde vor kurzem ein Regis­seur gefun­den, näm­lich den Emmy-Gewin­ner Greg Yai­tanes (CHILDREN OF DUNE), kam es ger­ade zu Kom­p­lika­tio­nen, denn Showrun­ner Peter Noah hat das Pro­jekt auf­grund »kreativ­er Dif­feren­zen« ver­lassen. Das führt laut Spike TV zu ein­er »größeren Verzögerung«.

Klar, denn nun muss man sich erst ein­mal einen neuen Ver­ant­wortlichen für RED MARS suchen. Man will die Zeit dieser Suche nutzen, um das von J. Michael Straczyn­s­ki geschriebene Drehbuch nochmal zu über­ar­beit­en. Ursprünglich war der Start der Serie für Früh­jahr 2017 geplant, das wurde jet­zt ohne neuen Ter­min abge­sagt.

Cov­er­ab­bil­dung Copy­right Ran­dom House

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.