Trailer: Stephen Kings THE MIST

Trailer: Stephen Kings THE MIST

Spike TV hat eine zehn­tei­li­ge Fern­seh-Ad­ap­ti­on von Ste­phen Kings No­vel­le THE MIST rea­li­siert, jede Fol­ge wird eine Stun­de lang sein. Dazu gibt es ei­nen er­sten Trai­ler.

THE MIST dreht sich um eine Klein­stadt­fa­mi­lie, die durch ein bru­ta­les Ver­bre­chen aus­ein­an­der ge­ris­sen wird. Wäh­rend sie noch ver­su­chen da­mit zu­recht zu kom­men, drängt ein un­heim­li­cher Ne­bel in die Stadt, der sie vom Rest der Welt so­liert und von­ein­an­der trennt. Fa­mi­lie, Freun­de und Geg­ner se­hen sich in un­er­war­te­ten Grup­pen zu­sam­men, ver­su­chen den my­ste­riö­sen Ne­bel und des­sen Be­dro­hun­gen zu be­kämp­fen und Mo­ral und gei­sti­ge Ge­sund­heit zu be­wah­ren, wäh­rend um sie her­um die Re­geln der Ge­sell­schaft zer­bre­chen.

Es spie­len un­ter an­de­rem Mor­gan Spec­tor, Alyssa Su­ther­land, Gus Bir­ney, Da­ni­ca Cur­cic, Oke­zie Mor­ro, Luke Cosgro­ve, Dar­ren Pet­tie, Rus­sell Pos­ner, Dan But­ler, Isiah Whit­lock Jr. und Fran­ces Con­roy. Se­ri­en­schöp­fer ist Chri­sti­an Tor­pe.

THE MIST star­tet am 22. Juni 2017 in den USA, für den Rest der Welt gibt es noch kei­ne Ter­mi­ne.

Der Stoff wur­de be­reits 2007 von Frank Dar­abont (THE WAL­KING DEAD) in ei­nen Film um­ge­setzt.

RED MARS: Fernsehserie verschoben

RED MARS: Fernsehserie verschoben

Cover Red MarsWie be­rich­tet, will Spike TV Kim Stan­ley Ro­bin­sons RED MARS-Tri­lo­gie in eine Fern­seh­se­rie ver­wan­deln (an die­ser Stel­le ei­nen kur­zen Rant vor­stel­len, über die Tat­sa­che, dass US- und bri­ti­sche Sen­der eine Gen­re-Se­rie nach der an­de­ren raus­hau­en, in Deutsch­land das Gen­re aber nach wie vor qua­si non­e­xi­stent ist).

Zwar wur­de vor kur­zem ein Re­gis­seur ge­fun­den, näm­li­ch den Emmy-Ge­win­ner Greg Yai­ta­nes (CHILD­REN OF DUNE), kam es ge­ra­de zu Kom­pli­ka­tio­nen, denn Showrun­ner Pe­ter Noah hat das Pro­jekt auf­grund »krea­ti­ver Dif­fe­ren­zen« ver­las­sen. Das führt laut Spike TV zu ei­ner »grö­ße­ren Ver­zö­ge­rung«.

Klar, denn nun muss man sich erst ein­mal ei­nen neu­en Ver­ant­wort­li­chen für RED MARS su­chen. Man will die Zeit die­ser Su­che nut­zen, um das von J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki ge­schrie­be­ne Dreh­buch noch­mal zu über­ar­bei­ten. Ur­sprüng­li­ch war der Start der Se­rie für Früh­jahr 2017 ge­plant, das wur­de jetzt ohne neu­en Ter­min ab­ge­sagt.

Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Ran­dom Hou­se

J. Michael Straczynski schreibt Drehbücher zur Fernsehserie RED MARS

J. Michael Straczynski schreibt Drehbücher zur Fernsehserie RED MARS

J. Michael StraczynskiRED MARS ist das er­ste Buch aus der Sci­en­ce Fic­tion-Tri­lo­gie von Kim Stan­ley Ro­bin­son, die sich um die Ko­lo­ni­sie­rung und das Ter­ra­for­ming des ro­ten Pla­ne­ten dreht. Das gan­ze soll in eine Fern­seh­se­rie um­ge­setzt wer­den, die den­sel­ben Ti­tel wie der er­ste Ro­man trägt.

Als Dreh­buch­au­tor wur­de da­für jetzt je­mand ge­won­nen, der nicht nur in Nerd-Krei­sen ho­hes An­se­hen ge­nießt: BA­BY­LON 5-Er­fin­der J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki. Das Pro­jekt ist schon lan­ge in der War­te­schlei­fe und scheint jetzt end­li­ch Fahrt auf­zu­neh­men. RED MARS wird von Spike TV pro­du­ziert, die über­nah­men das Pro­jekt im letz­ten Ok­to­ber. Eben­falls als aus­füh­ren­der Pro­du­zent mit an Bord ist Vin­ce Ge­rar­dis (den ken­nen wir als Co-aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten bei GAME OF THRO­NES), Au­tor Ro­bin­son wird als Con­sul­tant mit­ma­chen.

Wann die Se­rie ins Fern­se­hen kom­men wird ist der­zeit noch of­fen.

Ne­ben Ba­by­lon 5 schrieb Strac­zyns­ki un­ter an­de­rem den East­wood-Film THE CHAN­GE­LING und war Co-Au­tor bei WORLD WAR Z und THOR. Im Mo­ment be­en­det er ge­ra­de die Ar­bei­ten an der SF-Fern­seh­se­rie SEN­SE 8, die er zu­sam­men mit den Wa­chow­skis rea­li­siert. Er hat bis­her die Dreh­bü­cher für über drei­hun­dert Se­ri­en­epi­so­den ge­schrie­ben und ver­fass­te die Sto­ries für fast 500 Co­mics bei Mar­vel und DC.

Bild JMS von JMS, ge­mein­frei