Gamescom 2017: Neue Regeln für Cosplayer

Gamescom 2017: Neue Regeln für Cosplayer

Nach dem gigantischen Debakel im Vorjahr, in dem die Veranstalter der Spielemesse völlig depperte Regeln für Cosplayer aufstellte (siehe meine beiden Artikel), denen man deutlich anmerkte, dass sie im Hauruckverfahren rausgehauen wurden und nicht wirklich durchdacht waren, will man es in diesem Jahr offenbar besser machen. Das dürfte auf die massive Kritik zurückzuführen sein, die öffentlich – auch von mir – am Veranstalter geübt wurde. Heute habe ich eine Mail erhalten, die auf die neuen Regeln für die gamescom 2017 hinweist. Da ist in meinen Augen als erstes erfreulich, dass man diesmal frühzeitig auf die Regelungen hinweist.

Weiterhin wird es einen Extraeingang samt Garderobe für Cosplayer geben, dort soll speziell geschultes Personal die Gewandungen und Accessoires bewerten. Wie gut das funktioniert, wird abzuwarten sein, von der RPC weiß ich, dass dort die Mitglieder des Wachdienstes stellenweise immer noch völlig idiotische Entscheidungen treffen und völlig unwichtige oder lächerliche Dinge bemängeln. Da hat man eher den Eindruck, dass sich ein paar junge Männer wichtig machen wollen, zudem ist hier offenbar der Nasenfaktor wichtiger als konkrete Richtlinien. Bleibt zu hoffen, dass solche Entgleisungen bei diesem “speziell geschulten” Personal nicht mehr vorkommen.

Weiterhin sind Waffenimitate nicht mehr grundsätzlich verboten (Details dazu in einem PDF der Veranstalter). zusätzlich kann man Abbildungen seiner Cosplay-Waffen dem Veranstalter vorab per Mail zusenden, um eine Einschätzung zu erhalten, ob diese zugelassen werden.

Allerdings findet sich in der Email der Satz: “Die Koelnmesse behält sich das Recht vor, im Rahmen des Hausrechts die Mitnahme von Waffenimitationen und Accessoires zu untersagen.” Womit die Unsicherheit dann wieder vorhanden ist, wenn man letztlich doch alles nach Gutsherrenart untersagen darf, was laut PDF eigentlich erlaubt ist. Wer sich also sein Waffenimitat per Email genehmigen lässt, sollte die Email mit der Genehmigung im Zweifelsfall als Ausdruck oder auf dem Smartphone dabei haben, um das nachweisen zu können.

Bei den Vorabgenehmigungen per Mail hätte ich gern Rückmeldungen von Cosplayern, ob das funktioniert und was konkret beanstandet wird.

Im Großen und Ganzen finde ich das allerdings bisher deutlich professioneller durchgeführt als im letzten Jahr. Kritik hilft also doch.

Logo Gamescom Copyright Kölnmesse GmbH

San Diego Comic Con 2015: Cosplay

San Diego Comic Con 2015: Cosplay

Ein sehr schönes Video vom SDCC15 zeigt eine Menge Cosplayer. Man sieht mal am Stück, wie breitbandig die Fans aufgestellt sind, was Kostüme und Verkleidungen angeht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neu auf SyFy: HEROES OF COSPLAY

SyFy LogoHEROES OF COSPLAY ist eine neue Dokumentationsserie, die im nächsten Monat auf dem Sender SyFy starten wird, allerdings erst einmal nur auf der US-Version. Ob oder wann diese Serie auch bei uns zu sehen sein wird, steht in den Sternen.

Die Dokumentation folgt einigen bekannten Namen aus der Cosplay-Szene und möchte erläutern wer sie sind, was sie da eigentlich genau machen – und warum. Sechs Episoden sind geplant, die US-Premiere ist am 13. August. Zur neuen Show existiert auch eine Facebook-Seite.

Wer im Detail vorgestellt wird (leider nur US-Amerikaner), findet sich in der offiziellen Presseerklärung:

weiterlesen →

Das Bild des Tages: Ijon Tichy und die analoge Halluzinelle

Das ist meiner Ansicht nach eins der geilsten Fotos von der FedCon überhaupt, auf jeden Fall ist es für mich das Bild des Tages: ein Paar in Outfit des “Held von Kosmos” Ijon Tichy – aus der ZDF-Comedy-SF-Serie IJON TICHY: RAUMPILOT sehr frei nach Lem – zusammen mit der analogen Halluzinelle (die auch souverän ein metallenes Nudelsieb auf dem Kopf trug, was man auf dem Bild leider nicht sehen kann). Ganz großes Kino, leider haben die beiden mir erzählt, dass das außer mir nur noch ein anderer Teilnehmer erkannt hat.

Creative Commons License

Bild von mir, CC BY-NC-SA

AM 8. Oktober 2011: PottiCon – das Manga-Event in Remscheid

Am 8. Oktober 2011 wird das eher beschauliche und in Sachen Phantastik ziemlich bedeutungslose Remscheid zum Schauplatz eines Events, das sich rund um bunte Bilder aus Japan dreht: Manga. Nach dem großen Erfolg des Manga-Zeichenwettbewerbs im vergangenen Jahr hat die Buchhandlung Potthoff auch 2011 zu einem Zeichenwettbewerb aufgerufen. Doch das ist diesmal nicht alles: weiterhin wird es für Interessierte einen kostenlosen Zeichenworkshop geben, der von der Mangaka Alexandra Völker geleitet wird. Dieses Mal gibt es aber auch noch einen Sonderpreis für das beste Cosplay, also das coolste Kostüm.

Es winken attraktive Preise von den Verlagen Egmont Manga & Anime, Carlsen Manga und Tokyopop, sowie Buchgutscheine der Buchhandlung Potthoff im Gesamtwert von über 300 Euro.

Start des Events ist am Samstag, den 8.10.2011 um 11:00 Uhr, anmelden kann man sich noch bis zum 30. September, Anmeldeformulare bekommt man entweder im Laden, oder auf der Webseite zum Event als PDF-Download.

Creative Commons License

Bild: “Figure in Manga style”, aus der Wikipedia, von Niabot, CC-BY-SA 3.0

Bau Dir eine Rorschach-Maske…

Rorschach – “Superheld” aus WATCHMEN trägt eine Maske mit einem sich ständig verändernden Rorschach-Muster. So etwas würde dem Geek zum Cosplay gut zu Gesicht stehen, gelle? Hier die Anleitung, wie man sich tatsächlich eine solche Maske selbst herstellen kann. Unklar ist mir leider, ob man die Materialien (thermochromatische Farbe) auch hier in .de bekommen kann, mir fallen sofort noch etliche weitere Anwendungen ein… Awesome!

http://www.youtube.com/watch?v=IHKPPxDVO74

Update: klar kann man thermochromatische Farben auch bei uns bekommen. Eins der Anwendungsgebiete wären beispielsweise (nein, keine STAR TREK-Becher mit Beameffekt) Babybreilöffel, die durch die Farbe anzeigen, wie heiß das Essen ist. Irre…