MAD MAX-Fanfilm: HOPE AND GLORY

MAD MAX-Fanfilm: HOPE AND GLORY

Das Außer­ge­wöhn­li­che an HOPE AND GLORY, einem MAD MAX-Fan­film, ist nicht nur die bemer­kens­wert hohe Qua­li­tät des Trai­lers, son­dern auch, dass er in Deutsch­land in Spa­ni­en gedreht wur­de. Und es beweist mal wie­der, dass abseits der Pro­duk­tio­nen der alt­ein­ge­ses­se­nen Fir­men tat­säch­lich ansehn­li­che Phan­tas­tik in Deutsch­land rea­li­siert wer­den kann.

Ich hof­fe, dass die­sem Team jemand ordent­lich Geld in die Hand drückt, damit die in Zukunft mehr pro­du­zie­ren können.

Adri­an Mar­tin und Erik van Schoor sind die Regis­seu­re und Dreh­buch­au­toren, die Kame­ra führ­te Johan­nes Pfau, alle drei haben auch pro­du­ziert. Fabi­an Mar­tin war der Mann für für Art Design, Props und Sets, Las­se van Schoor für Set Design und visu­el­le Effek­te. Wil­li Hes­sel war Prop Mas­ter und für Kos­tü­me ver­ant­wort­lich, Wolf­gang Wol­man hat geschnit­ten und war VFX Pro­du­cer. Für Make-Up FX war Jana Erger zuständig.

Es spie­len Dani­el Gra­ve als Max Rockat­an­sky, Inken Paland als Hope, Lot­ti Eck­le als Glo­ry, Alec Rosen­thal als The Com­man­der und Cyrus Rah­bar als The Old King.

Wei­ter­hin steht im Text zum Trai­ler auf Youtube:

Over 3 years in the making, more than 275 filmma­kers from 5 con­ti­nents joi­ned for­ces on this non-com­mer­cial project.

Der Plot liest sich wie folgt:

Haun­ted by his past, Max Rockat­an­sky is cros­sing the was­te­land com­ple­te­ly on his own. Sear­ching fuel to stay mobi­le with his only part­ner, name­ly his car, he cros­ses path with Hope. She pro­mi­ses him an end­less amount of gaso­li­ne in exchan­ge for her freedom.

But befo­re the tank of Max’ Inter­cep­tor will be fil­led again, a dan­ge­rous mis­si­on has to be accom­plis­hed. Figh­t­ing bar­ba­ric hor­des in the Sun­ken City, Max addi­tio­nal­ly faces his inner demons.

The res­cue of a litt­le girl cal­led Glo­ry seems to warm his cold heart again, but the world Max lives in deman­ds its tri­bu­te for every wrong decision…

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zum Film und zu Cast & Crew fin­det man auf der Pro­jekt­sei­te madmax-shortfilm.com.

MAD MAX – HOPE AND GLORY wird man sich ab dem 5. Mai auf You­tube anse­hen können.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer: FURIOSA: A MAD MAX SAGA

Trailer: FURIOSA: A MAD MAX SAGA

Eigent­lich war der letz­te MAD MAX-Film FURY ROAD (2015, Bespre­chung) schon falsch benannt, denn die eigent­li­che Haupt­fi­gur war Impe­ra­tor Furio­sa, dar­ge­stellt von Char­li­ze The­ron. Da war es nur kon­se­quent, einen Film über die Geschich­te der Figur zu machen. Der trägt den Tiel FURIOS: A MAD MAX SAGA und hier über­nimmt Anya Tay­lor-Joy (QUEEN’S GAMBIT, NEW MUTANTS) die Rol­le. Zum Inhalt:

As the world fell, young Furio­sa is snat­ched from the Green Place of Many Mothers and falls into the hands of a gre­at Biker Hor­de led by the War­lord Demen­tus. Sweeping through the Was­te­land, they come across the Cita­del pre­si­ded over by The Immor­tan Joe. While the two Tyrants war for domi­nan­ce, Furio­sa must sur­vi­ve many tri­als as she puts tog­e­ther the means to find her way home.

Herr Hems­worth scheint zumin­dest einen Rie­sen­spaß dabei zu haben, mal was völ­lig ande­res zu spie­len als Mar­vels Thor. In wei­te­ren Rol­len u.a.: Nathan JonesChar­lee Fra­serTom Bur­keLachy Hul­meAngus Sam­psonAly­la Brow­neDani­el Web­ber und Nat Buchanan.

Regie führ­te Geor­ge Mil­ler, der pro­du­zier­te zudem und schrieb auch zusam­men mit Nick Lathou­ris das Skript.

Wie alle MAD MAX-Fil­me dürf­te auch die­ser nichts für Zart­be­sai­te­te werden.

Deutsch­land­start ist am 23. Mai 2024.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer: FURIOSA: A MAD MAX SAGA

Trailer: FURIOSA: A MAD MAX SAGA

Geor­ge Mil­lers MAD MAX: FURY ROAD, die fil­mi­sche Fort­füh­rung der MAD MAX-Rei­he, war 2015 ein Über­ra­schungs­er­folg, da es sich dem The­ma auf eine neue Wei­se näher­te und eine moder­ne, uner­war­te­te Insze­nie­rung auf­wei­sen konn­te. Eben­falls bemer­kens­wert war, dass eigent­lich nicht Mad Max (dar­ge­stellt von Tom Har­dy) die Haupt­per­son war, son­dern Char­li­ze The­rons Impe­ra­tor Furiosa.

Da ist es fol­ge­rich­tig, dass es einen Pre­quel-Film geben wird, der die Vor­ge­schich­te Furio­sas zeigt (der wur­de 2020 ange­kün­digt). Und wie man erwar­ten darf, wirkt der wie schon FURY ROAD sehr überstilisiert.

Anya Tay­lor-Joy (THE QUEEN’S GAMBIT) spielt die Titel­rol­le in FURIOSA: A MAD MAX SAGA, an ihrer Sei­te ein fast nicht erkenn­ba­rer Chris Hems­worth als Demen­tus. In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Tom Bur­keAngus Sam­psonDani­el Web­berNathan JonesGoran D. KleutLachy Hul­me und andere.

Regie führt erneut Mil­ler, nach einem Dreh­buch von ihm und Nick Lathou­ris. Es pro­du­zie­ren Mil­ler und Doug Mit­chell, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind Bruce Ber­man und Dean Hood. Die Musik stammt von Jun­kie XL ali­as Tom Hol­ken­borg.

USA-Start ist ist am 24. Mai 2024, in Deutsch­land laut IMDb erst am 23. Dezem­ber 2024, aber das hal­te ich für einen Typo und gehe davon aus, dass er bei uns am 23. Mai 2024 in die Licht­spiel­häu­ser kom­men wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

MAD MAX: FURY ROAD-Fortsetzung wird ein Prequel um Furiosa

MAD MAX: FURY ROAD-Fortsetzung wird ein Prequel um Furiosa

Nach dem gigan­ti­schen Erfolg von Geor­ge Mil­lers MAD MAX-Reboot FURY ROAD war es eigent­lich nur eine Fra­ge der Zeit, bis es einem wei­te­ren Post­apo­ka­lyp­sen-Film aus der Rei­he geben wür­de. Und kon­se­quen­ter­wei­se wird es dar­in nicht ein­mal um die Titel­fi­gur gehen.

Der nächs­te MAD MAX-Film wird ein Pre­quel und er wird die Ver­gan­gen­heit der Prot­ago­nis­tin Furio­sa dre­hen, in FURY ROAD dar­ge­stellt von Char­li­ze The­ron. Da es sich um eine deut­lich jün­ge­re Ver­si­on han­delt, wer­den wir sie in der Rol­le ver­mut­lich nicht wie­der sehen, höchs­tens als Rol­le, die Flash­backs ein­lei­tet. Man hat­te wohl lan­ge dar­über nach­ge­dacht, einen digi­ta­len Ver­jün­gungs­pro­zess auf The­ron anzu­wen­den, wie man ihn bei OMEGA MAN oder THE IRISHMAN sehen konn­te, ging aber von die­ser Idee ab.

Mil­ler und Nick Lathou­ris hat­ten bereits für FURY ROAD eine aus­führ­li­che Back­sto­ry für Furio­sa geschrie­ben, auf der soll die Hand­lung des Films auf­bau­en. Als Kind leb­te sie offen­bar an einem idyl­li­schen grü­nen Ort, bevor sie unter einen Clan aus Krie­ge­rin­nen geriet.

Mil­ler muss zuerst noch sein aktu­el­les Pro­jekt Three Thousand Years of Lon­ging fer­tig stel­len, bevor es mit dem Pre­quel los­ge­hen kann. Des­we­gen und wegen der bekann­ten aktu­el­len Pro­ble­me gibt es kei­ner­lei Anga­ben zu Terminen.

Pro­mo­fo­to Copy­right War­ner Bros.

MAD MAX – FURY ROAD in schwarz-weiß

MAD MAX – FURY ROAD in schwarz-weiß

Cover Mad Max

Im Rest der Welt blickt man gera­de etwas nei­disch nach Deutsch­land, denn hier wird es dem­nächst etwas geben, das ansons­ten bis­her noch nir­gend­wo erhät­lich ist.

Am 29. Sep­tem­ber erscheint die MAD MAX HIGH OCTANE COLLECTION. In die­ser limi­tier­ten Blu­Ray-Box fin­den sich alle bis­he­ri­gen MAD MAX-Fil­me, umfang­rei­ches Zusatz­ma­te­ri­al and Doku­men­ta­tio­nen zu den Fil­men – und auch ein ganz beson­de­res Gimmick:

Regis­seur Geor­ge Mil­ler hat eine schwarz-weiß-Ver­si­on von FURY ROAD geschnit­ten, die soge­nann­te »Black And Chro­me-Edi­ti­on« hat eine Län­ge von 120 Minu­ten und befin­det sich eben­falls in der Box. Ursprüng­lich war sogar geplant, die­se Fas­sung in Kinos zu zei­gen, dar­aus ist aller­dings offen­bar nichts gewor­den, mög­li­cher­wei­se war das den Ver­lei­hern zu risikoreich.

Die MAD MAX HIGH OCTANE COLLECTION erscheint am 29. Sep­tem­ber 2016 und kann bei­spiels­wei­se bei Ama­zon vor­be­stellt wer­den. Ich wür­de aller­dings mal davon aus­ge­hen, dass die deut­sche Exklu­si­vi­tät nicht lan­ge anhält und man ähn­li­che Edi­tio­nen dann auch in ande­ren Län­dern wird erwer­ben können.

Dank an Jens Scholz für den Hinweis

Cover­ab­bil­dung Copy­right War­ner Home Video

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Neuer Trailer: MAD MAX FURY ROAD

Neuer Trailer: MAD MAX FURY ROAD

Neu­er Trai­ler zu MAD MAX – FURY ROAD. Holy Shit!

Die­ser Trai­ler ist ver­mut­lich für Per­so­nen irgend­ei­nes Alters nicht  geeig­net. Echt nicht … oO

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Neuer MAD MAX-Trailer

Neuer MAD MAX-Trailer

»Everyone’s gone out of their mind« ist ein Zitat aus die­sem neu­en Trai­ler zum MAD MAX-Reboot FURY ROAD, der offen­sicht­lich aus Asi­en kommt. Ja … das kann man so sagen. Mei­ne Herren …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Comic Con: Trailer zu MAD MAX – FURY ROAD

Comic Con: Trailer zu MAD MAX – FURY ROAD

Frisch vom San Die­go Comic Con gibt es ein neu­es Lebens­zei­chen von MAD MAX – FURY ROAD, in der Tom Har­dy den aus­tra­li­schen Road­war­ri­or spielt. Regie führt wie schon bei den ori­gi­na­len Fil­men Geor­ge Mil­ler, neben Har­dy spie­len unter ande­rem Char­li­ze The­ron, Nicho­las Hoult, Rosie Hun­ting­ton-White­ley und Zoe Kra­vitz. In den UISA wird FURY ROAD am 15. Mai 2015 star­ten, bei uns einen Tag früher.

Die­ser Trai­ler ist mög­li­cher­wei­se für Per­so­nen irgend­ei­nes Alters nicht geeignet.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer zum MAD MAX-Spiel

Trailer zum MAD MAX-Spiel

Zusam­men mit dem neu­en Kino­film MAD MAX – FURY ROAD wird es nicht ganz uner­war­tet ein Com­pu­ter­spiel zum aus­tra­li­schen Post­apo­ka­lyp­se-Road­war­ri­or geben. In der offi­zi­el­len Pres­se­er­klä­rung steht mal wie­der nur Blabla:

Play as Mad Max a lone war­ri­or who must embark on a peri­lous jour­ney after his Inter­cep­tor is sto­len by a dead­ly gang of mar­au­ders. A reluc­tant hero with an instinct for sur­vi­val, Max wants not­hing more than to lea­ve the mad­ness behind and find solace in the sto­ried »Plains of Silence«. The World Goes Mad 2014.

MAD MAX wird von Avalan­che Stu­di­os (JUST CAUSE) für War­ner Inter­ac­ti­ve ent­wi­ckelt und soll 2014 auf den Platt­for­men XBox 360, XBox One, PS3, PS4 und (Windoze-)PC erscheinen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

[E3] Trailer: MAD MAX

[E3] Trailer: MAD MAX

[E3] Frisch von der Elec­tro­nic Enter­tain­ment Expo ist der Trai­ler zu War­ner Inter­ac­ti­ves Open World-Spiel MAD MAX im Stil von GTA. Das Game basiert natür­lich auf den Fil­men aus den 1980ern und es darf spe­ku­liert wer­den, ob ein Zusam­men­hang mit der aktu­ell statt­fin­den­den Neu­ver­fil­mung besteht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

MAD MAX: FURY ROAD lebt

Lan­ge nichts gehört vom MAD MAX-Reboot FURY ROAD? In der Tat, man hat­te auch ein paar Pro­ble­me wäh­rend der Pro­duk­ti­on, sowohl finan­zi­el­le wie meteo­ro­lo­gi­sche. Nach­dam lan­ge nichts zu ver­neh­men war, und man schon das Able­ben des Pro­jekts hät­te anneh­men kön­nen, gibt es jetzt ein Lebens­zei­chen vom aus­tra­li­schen Stra­ßen­krie­ger: ein Video von der Produktion.

Wie offi­zi­ell das ist weiß ich nicht, es kann also sein, dass man es sich mög­lichst schnell anse­hen muss, bevor es wie­der off­line genom­men wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.