MAD MAX: FURY ROAD verzögert sich

Die Dar­stel­ler sind enga­giert, das Dreh­buch steht, die Loka­tio­nen bereits seit Mona­ten aus­bal­do­wert, aber den­noch wird sich Geor­ge Mil­lers Reboot des MAD MAX Fran­chise ver­zö­gern. Haut­psäch­li­cher Grund hier­für ist der star­ke Kurs­an­stieg des Aus­sie-Dol­lar in letz­ter Zeit, der für eine rapi­de Erhö­hung der vor­aus­sicht­lich anfal­len­den Kos­ten führt.

Dadurch ver­zö­gert sich der Start der Pre-Pro­duk­ti­on von MAD MAX: FURY ROAD erneut, wahr­schein­lich bis zum Novem­ber 2011, das wür­de einen Dreh­start in der Bro­ken Hill-Regi­on nicht vor Früh­jahr 2012 bedeu­ten. Soll­te der Kurs­an­stieg des aus­tra­li­schen Dol­lars anhal­ten, könn­te das sogar dazu füh­ren, dass das Pro­jekt kom­plett abge­sagt wer­den muss.

In der neu­en Fas­sung der Aben­teu­er eines Hel­den in einem End­zeit-Sze­na­rio soll­ten unter ande­rem Tom Har­dy, Char­li­ze The­ron, Nicho­las Hoult, Zoe Kra­vitz, Ade­lai­de Cle­mens und Riley Keough spie­len. Regis­seur Geor­ge Mil­ler woll­te angeb­lich gleich zwei Fil­me am Stück dre­hen, die dann mit Abstand in die Kinos kom­men soll­ten.

Bild: Geor­ge Mil­ler 2006, aus der Wiki­pe­dia

Kurzmeldungen am Freitag: MAD MAX 4 – DUNE – M:I4

J. J. AbramsJ. J. Abrams pro­du­ziert M:I4 nur

Ursprüng­lich soll­te das Hol­ly­wood-Wun­der­kind (ALIAS, STAR TREK 11, FRINGE) auch die Regie bei MISSION IMPOSSIBLE 4 über­neh­men, auf­grund von mas­si­ven Ter­min­pro­ble­men hat er den Job nun aller­dings abge­ge­ben. Er bleibt aber wei­ter­hin als Pro­du­zent an Bord, nach­dem er das Pro­jekt zusam­men mit den Dreh­buch­schrei­bern Josh Appel­baum und And­re Nemec ent­wi­ckelt hat. Ein neu­er Regis­seur wur­de noch nicht benannt, geplant ist ein Kino­start in 2011.

Har­dy und The­ron in MAD MAX 4

Die in die­ser Woche gemel­de­ten Gerüch­te haben sich bestä­tigt: Tom Har­dy (ROCKNROLLA) wird die Titel­rol­le in MAD MAX: FURY ROAD über­neh­men, ihm zur Sei­te als weib­li­che Haupt­rol­le steht Char­li­ze The­ron. Dies wur­de heu­te Nacht offi­zi­ell bestä­tigt.

Peter Berg raus aus DUNE?

Meh­re­re Quel­len behaup­ten über­ein­stim­mend, dass Peter Berg als Regis­seur bei der Neu­ver­fil­mung von Frank Her­berts DUNE (dt.: DER WÜSTENPLANET) raus ist und man nun bei Para­mount nach einem neu­en Mann am Ruder sucht. Wei­ter­hin heißt es, dass mit Berg auch sei­ne Pro­duk­ti­ons­fir­ma Film 44 das Pro­jekt ver­las­sen hat. Man kann nun mun­ter spe­ku­lie­ren, wie es dazu kam, denn Berg war höchst enthu­si­as­tisch bei der Sache. Wahr­schein­lich – wie so oft – »krea­ti­ve Dif­fe­ren­zen«.

Bild: J. J. Abrams, aus der Wiki­pe­dia