BIG BANG THEORY: Staffel 12 wird die letzte sein

Noch vor nicht all­zu lan­ger Zeit hat­ten CBS und War­ner ange­ge­ben, dass die lang­le­bi­ge Come­dy THE BIG BANG THEORY um Nerds und Nor­ma­los noch meh­re­re Staf­feln lau­fen könn­te. Doch frei nach dem Mot­to »was geht mich mein geschwätz von ges­tern an?« ist jetzt auf ein­mal alles anders.

Reprä­sen­tan­ten von War­ner, CBS sowie der Seri­en­schöp­fer Peter Lor­re haben in einem gemein­sa­men State­ment bekannt gege­ben, dass die kom­men­de zwölf­te Sea­son die letz­te sein wird. Sie soll mit einem »epi­schen und krea­ti­ven Ende« abge­schlos­sen werden.

In mei­nen Augen eine gute Ent­schei­dung, denn im Gro­ßen und Gan­zen war die Luft in den letz­ten Staf­feln trotz ein­zel­ner High­lights doch lei­der eher raus. Das dürf­te aller­dings nicht der Grund gewe­sen sein, denn auf­grund des Erfolgs waren ins­be­son­de­re die Haupt­dar­stel­ler äußerst popu­lär und erhiel­ten Gagen von einer Mil­li­on Dol­lar pro Epi­so­de. Und die Stars haben zudem durch­ge­setzt, dass auch die Neben­dar­stel­ler mit 900000 Dol­lar pro Epi­so­de ordent­lich hono­riert wer­den, Sen­der und Pro­duk­ti­ons­fir­ma woll­ten ins­be­son­de­re den Schau­spie­le­rin­nen gerin­ge­re Gagen zahlen.

Die zwölf­te und letz­te Staf­fel von THE BIG BANG THEORY star­tet in den USA im Herbst, das Fina­le wird dort im Mai 2019 zu sehen sein.

Pro­mo­fo­to The Big Bang Theo­ry Coyp­right War­ner Bros und CBS

Vorgucker: YOUNG SHELDON, das BIG BANG THEORY-Spinoff

Vorgucker: YOUNG SHELDON, das BIG BANG THEORY-Spinoff

Ich hat­te bereits gemel­det, dass es eine Spin­off-Serie namens YOUNG SHELDON zu THE BIG BANG THEORY geben wür­de, das sich mit der Kind­heit von Wun­der­kind Shel­don Coo­per (dar­ge­stellt von Jim Par­sons) beschäf­ti­gen wird. Der hat­te es als Hoch­be­gab­ter unter bibel­fes­ten Texa­nern bekann­ter­ma­ßen nicht ganz leicht.

Die Titel­rol­le über­nimmt Iain Armi­ta­ge (BIG LITTLE LIES), sei­ne Mut­ter spielt Zoe Per­ry (THE FAMILY). Jim Par­sons, der den mehr oder weni­ger erwach­se­nen Shel­don spielt, wird als Erzäh­ler in Erschei­nung tre­ten (oder auch nur spre­chen). Autor der Serie ist wie bei BIG BANG THEORY Chuck Lor­re.

Einen Start­ter­min habe ich noch nicht gefunden.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BIG BANG THEORY-Spinoff YOUNG SHELDON

BIG BANG THEORY-Spinoff YOUNG SHELDON

Die Kult­se­rie THE BIG BANG THEORY zeigt inzwi­schen gewis­se Abnut­zungs­er­schei­nun­gen und man kann schon mal dar­über nach­den­ken, wie lan­ge sie wohl noch fort­ge­führt wer­den wird (aktu­ell lau­fen Ver­trä­ge meh­re­rer Schau­spie­ler der Show aus). Beim Sen­der weiß man das selbst­ver­ständ­lich auch und hat wohl dar­über nach­ge­dacht, wie man die Popu­la­ri­tät der Serie für eine wei­te­re nut­zen kann. Dabei her­aus­ge­kom­men ist das Spin­off YOUNG SHELDON.

Die neue Come­dy zeigt das Leben des neun­jäh­ri­gen Wun­der­kinds in sei­ner Hei­mat Texas und bei sei­ner reli­giö­sen Mut­ter. Die Titel­rol­le über­nimmt Iain Armi­ta­ge (BIG LITTLE LIES), sei­ne Mut­ter spielt Zoe Per­ry (THE FAMILY). Jim Par­sons, der den mehr oder weni­ger erwach­se­nen Shel­don spielt, wird als Erzäh­ler in Erschei­nung tre­ten (oder auch nur spre­chen). Autor der Serie ist wie bei BIG BANG THEORY Chuck Lor­re.

Die Pro­duk­ti­on eines Pilo­ten soll in Kür­ze begin­nen, geplant ist ein Start Ende 2017 oder Anfang 2018.

Pro­mo­fo­to Shel­don Coo­per Copy­right CBS

Die Emmy-Nominierungen 2012

Seit ges­tern mor­gen (US-Zeit) sind sie da, die Emmy-Nomi­nie­run­gen für die­ses Jahr. Bei den Komö­di­en spielt THE BIG BANG THEORY ein paar mal mit, unter ande­rem mit Nomi­nie­run­gen von Jim Par­sons (Shel­don Coo­per) und May­im Bia­lik (Amy Farrah Fow­ler), die Serie ist aber auch als bes­te Come­dy nominiert.

Ansons­ten sieht es mit Gen­re eher mau aus. Peter Din­kla­ge wur­de erneut für die Rol­le als Thy­r­i­on Lan­nis­ter in GAME OF THRONES nomi­niert, die Serie wird zudem in der Kate­go­rie »out­stan­ding dra­ma« genannt. Ver­blüf­fend vie­le Nen­nun­gen kann auch AMERICAN HORROR STORY auf sich ver­ei­nen, das ist immer­hin etwas.

Streng genom­men kei­ne Gen­re-Serie, aber trotz­dem erwäh­nens­wert: meh­re­re Nomi­nie­run­gen von SHERLOCK: A SCANDAL IN BELGRAVIA, unter ande­rem für Bene­dict Cum­ber­batch (Hol­mes) und Mar­tin Free­man (Wat­son).

Die voll­stän­di­ge Lis­te wie immer im erwei­ter­ten Artikel.

wei­ter­le­sen →

Die Golden Globes sind vergeben

Am Wochen­en­de wur­den wie­der ein­mal die Gol­den Glo­bes ver­ge­ben. Gro­ßer Gewin­ner war das Pseu­do-Doku-Dra­ma THE SOCIAL NETWORK, das gleich vier Prei­se ein­strei­chen konn­te, für’s Gen­re sah es in die­sem Jahr aller­dings eher mau aus.

Nata­lie Port­man erhielt den Preis als bes­te Schau­spie­le­rin in einem Dra­ma für ihre Dar­stel­lung in THE BLACK SWAN. Als bes­ter Ani­ma­ti­ons­film wur­de TOY STORY 3 ausgezeichnet.

Im TV-Bereich wur­de das Musi­cal-Come­dy-Dra­ma GLEE als bes­te Serie preis­ge­krönt und über die Aus­zeich­nung als bes­ter Schau­spie­ler in einer Komö­die durf­te sich Jim Par­sons aus THE BIG BANG THEORY freu­en. Im Fern­seh­be­reich ist GLEE mit drei Prei­sen der »gro­ße Abräumer«.

Edit: Unter­schla­gen habe ich unver­zeih­li­cher­wei­se den Gol­den Glo­be an Rober­te de Niro für sein Lebenswerk.

Die kom­plet­te Lis­te der Gewin­ner im voll­stän­di­gen Artikel.

weiterlesen →

In den USA startet die Serien-Herbstsaison

In den Ver­ei­nig­ten Staa­ten wird in die­ser Woche die TV-Herbst­sai­son ein­ge­lei­tet, damit gehen etli­che (Genre-)Serien wie­der an den Start, die über den Som­mer pau­siert hat­ten. Der Mon­tag (also heu­te) star­tet mit der vier­ten Staf­fel CHUCK, in der Pilo­t­epi­so­de gibt es einen Gast­auf­tritt von Lin­da Hamil­ton als Chucks Mut­ter (CHUCK, NBC, 8:00 PM EDT).
Noch nichts Nähe­res weiß man über die Serie, die bei NBC gleich nach den Jungs von der »Nerd Herd« star­tet, der Titel lau­tet THE EVENT und der Sen­der mit dem Pfau macht mäch­tig Geheim­nis dar­um (THE EVENT, NBC, 9:00 PM EDT).

Am Don­ners­tag wirft NBC die nächs­te Staf­fel der preis­ge­krön­ten Nerd-Sit­com BIG BANG THEORY ins Ren­nen (THE BIG BANG THEORY, CBS, 8:00 PM EDT), ist das zu Ende folgt auf Fox end­lich die drit­te Staf­fel von J. J. Abrams´ Mys­te­ry-Serie FRINGE, die mit einem Cliff­han­ger ende­te, näm­lich Oli­via gefan­gen im Par­al­lel­uni­ver­sum (FRINGE, Fox, 9:00 PM EDT).

Frei­tag prä­sen­tiert uns The CW gleich zwei Sea­son­starts, zuerst die zehn­te und letz­te Staf­fel von SMALLVILLE, in der Clark Kent end­lich das SUPER­MAN-Out­fit über­strei­fen soll (SMALLVILLE, The CW, 8:00 PM EDT), zudem star­tet gleich danach SUPERNATURAL erneut (SUPERNATURAL, The CW, 9:00 PM EDT). Alter­na­tiv läuft auf CBS ab 8:00 PM EDT die neu­es­te Staf­fel MEDIUM, eine Serie die eben­falls mehr Leben auf­zu­wei­sen scheint als ein HIGHLANDER (MEDIUM, CBS, 8:00 PM EDT)…

Zusätz­lich wur­de noch gemel­det, dass der GALAC­TI­CA-Spin­off CAPRICA nicht erst im nächs­ten Früh­jahr zurück­kehrt, son­dern bereits im Oktober.

Been­det wird mor­gen auf SyFy die zwei­te Staf­fel WAREHOUSE 13, wahr­schein­lich mit einem Cliff­han­ger, denn die drit­te Sea­son ist angeb­lich bereits in tro­cke­nen Tüchern.

Creative Commons License

Pres­se­fo­to BIG BANG THEORY Copy­right CBS.