BIG BANG THEORY: Staffel 12 wird die letzte sein

Noch vor nicht all­zu lan­ger Zeit hat­ten CBS und War­ner ange­ge­ben, dass die lang­le­bi­ge Come­dy THE BIG BANG THEORY um Nerds und Nor­ma­los noch meh­re­re Staf­feln lau­fen könn­te. Doch frei nach dem Mot­to »was geht mich mein geschwätz von ges­tern an?« ist jetzt auf ein­mal alles anders.

Reprä­sen­tan­ten von War­ner, CBS sowie der Seri­en­schöp­fer Peter Lor­re haben in einem gemein­sa­men State­ment bekannt gege­ben, dass die kom­men­de zwölf­te Sea­son die letz­te sein wird. Sie soll mit einem »epi­schen und krea­ti­ven Ende« abge­schlos­sen wer­den.

In mei­nen Augen eine gute Ent­schei­dung, denn im Gro­ßen und Gan­zen war die Luft in den letz­ten Staf­feln trotz ein­zel­ner High­lights doch lei­der eher raus. Das dürf­te aller­dings nicht der Grund gewe­sen sein, denn auf­grund des Erfolgs waren ins­be­son­de­re die Haupt­dar­stel­ler äußerst popu­lär und erhiel­ten Gagen von einer Mil­li­on Dol­lar pro Epi­so­de. Und die Stars haben zudem durch­ge­setzt, dass auch die Neben­dar­stel­ler mit 900000 Dol­lar pro Epi­so­de ordent­lich hono­riert wer­den, Sen­der und Pro­duk­ti­ons­fir­ma woll­ten ins­be­son­de­re den Schau­spie­le­rin­nen gerin­ge­re Gagen zah­len.

Die zwölf­te und letz­te Staf­fel von THE BIG BANG THEORY star­tet in den USA im Herbst, das Fina­le wird dort im Mai 2019 zu sehen sein.

Pro­mo­fo­to The Big Bang Theo­ry Coyp­right War­ner Bros und CBS

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.