SENSE 8 Staffel zwei: Trailer und Startdatum

SENSE 8 Staffel zwei: Trailer und Startdatum

Die er­ste Staf­fel von SEN­SE 8, die Net­flix-Se­rie der Wa­chow­skis und J. Mi­cha­el Strac­zyns­ki war um­strit­ten, man­che hiel­ten gar nichts da­von, an­de­re für eine Of­fen­ba­rung. Mei­ne Mei­nung war ir­gend­wo da­zwi­schen. Bei der letz­ten Epi­so­de hat­te ich das Ge­fühl am Ende ei­nes Pi­lot­films zu sein, und dass es jetzt ei­gent­li­ch rich­tig los­ge­hen kön­ne.

Glück­li­cher­wei­se wur­de schnell eine zwei­te Staf­fel an­ge­kün­digt und für die gibt es nun auch ei­nen Start­ter­min: Zehn wei­te­re ein­stün­di­ge Epi­so­den star­ten am 5. Mai 2017, wie im­mer bei Net­flix ste­hen alle Fol­gen so­fort zur Ver­fü­gung. Und ei­nen Trai­ler hat man auch gleich spen­diert:

Teaser Trailer: THOR RAGNAROK

Teaser Trailer: THOR RAGNAROK

Mar­vel stellt ei­nen er­sten Teaser zu THOR: RAGNA­ROK zur Ver­fü­gung. Er­neut spielt Chris Hems­wor­th den Ham­mer­schwin­ger aus As­gard, ins deut­sche Kino kommt der Film am 26. Ok­to­ber 2017, in den USA erst im No­vem­ber.

Re­gie führt Ta­ika Wai­ti­ti, ne­ben Hems­wor­th spie­len un­ter an­de­rem Tom Hi­dd­le­s­tonBe­ne­dict Cum­ber­batchId­ris ElbaCate Blan­chettKarl Ur­banAn­t­hony Hop­kinsMark Ruf­fa­loSam Neill und Jeff Gold­blum.

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 641

DER PHANTASTISCHE BÜCHERBRIEF 641

Ei­ge­nen Aus­sa­gen zu­fol­ge hat­te Erik Schrei­ber im März 2017 we­ni­ger Zeit zum Le­sen, da er auf di­ver­sen Buch­mes­sen war. Trotz­dem sind wie­der ei­ni­ge Be­spre­chun­gen für den PHAN­TA­STI­SCHEN BÜ­CHER­BRIEF mit der Num­mer 641 zu­sam­men ge­kom­men.

Be­spro­chen wer­den dies­mal un­ter an­de­rem Wer­ke aus den Be­rei­chen deut­sche und in­ter­na­tio­na­le Phan­ta­stik, Ju­gend­li­te­ra­tur, Kri­mi & Thril­ler, Co­mics und Hör­spie­le.

Dar­un­ter zum Bei­spiel SEE­LEN­SPLIT­TER von Ju Ho­ni­sch, SCHWER­TER UND SCHWIND­LER von Juli Knight, Pe­ter Splitts EI­FEL­WAHN oder Ire­na Brig­nulls DIE PRO­PHE­ZEI­HUNG DER HAWK­WEED.

Den PHAN­TA­STI­SCHEN BÜ­CHER­BRIEF 641, der als PDF vor­liegt, kann man wie im­mer hier ko­sten­los her­un­ter la­den.

Bü­cher­brief 641 März 2017 (PDF, ca. 1 MB)

DIE VERSUNKENE STADT Z

DIE VERSUNKENE STADT Z

THE LOST CITY OF Z – Bun­des­start 30. 03.2017

Die er­ste Rei­se des Oberst­leut­nants Per­ci­val Har­ri­son Faw­cett nach Ama­zo­ni­en im Jah­re 1906 war ein ein­fa­cher Auf­trag. Der Bri­te soll­te als schlich­ten­de Par­tei den Grenz­streit zwi­schen Bo­li­vi­en und Ko­lum­bi­en be­en­den. Doch auf die­ser Ex­pe­di­ti­on er­fährt er eine un­glaub­li­che Ge­schich­te, wel­che ihn sein Le­ben lang nicht mehr los­las­sen woll­te. Eine ver­schol­le­ne Stadt, die eine fort­ge­schrit­te­ne­re Zi­vi­li­sa­ti­on in Süd­ame­ri­ka be­wei­sen könn­te, noch lan­ge be­vor in der so­ge­nann­ten west­li­chen Welt an Zi­vi­li­sa­ti­on zu den­ken war. Per­cy Faw­cett wird letzt­end­li­ch zur Le­gen­de, lei­der aus ei­nem an­de­ren Grund, wenn­gleich wäh­rend ei­ner Ex­pe­di­ti­on nach der ver­sun­ke­nen Stadt Z. Also fast schon selbst­re­dend eine Ge­schich­te nach ei­ner wah­ren Be­ge­ben­heit. Aber man muss dem Pro­du­zen­ten und Au­tor so­wie Fil­me­ma­cher  Ja­mes Gray hoch an­rech­nen, dass sie ent­ge­gen nor­ma­len Ge­pflo­gen­hei­ten nie da­mit hau­sie­ren ge­hen.

wei­ter­le­sen →

In eigener Sache: Interview beim Würfelheld

In eigener Sache: Interview beim Würfelheld

Na schau mal ei­ner an: An­dré Sko­ra, der Wür­fel­held, hat mich für sein Blog in­ter­viewt und mir Fra­gen zu di­ver­sen The­men ge­stellt, bei­spiels­wei­se Phan­ta­News, den Steam­punk-Chro­ni­ken, Self­pu­blis­hing, Fan­dom, Pen & Pa­per-Rol­len­spiel und noch so ei­ni­ges mehr.

Die Er­geb­nis­se die­ser Be­fra­gung kann man ab heu­te beim Wür­fel­held nach­le­sen.

ASTERIX IN ITALIEN erscheint am 19. Oktober 2017

ASTERIX IN ITALIEN erscheint am 19. Oktober 2017

Der 37. Band um den gal­li­schen Zau­ber­trank­jun­kie Aste­rix und sei­ne Freun­de er­scheint am 19. Ok­to­ber 2017 und wird den an­fangs leicht merk­wür­dig wir­ken­den Ti­tel ASTE­RIX IN ITA­LI­EN tra­gen. Eha­pa schreibt zum In­halt:

Die von den ge­nia­len Co­micgrö­ßen Al­bert Uder­zo und René Goscin­ny ge­schaf­fe­nen Hel­den sind wie­der da! Nach Aste­rix bei den Pik­ten und Der Pa­py­rus des Cä­sar er­le­ben wir Aste­rix und Obe­lix in ei­nem neu­en Band der be­gna­de­ten Au­to­ren Jean-Yves Fer­ri und Di­dier Con­rad: Aste­rix in Ita­li­en
Obe­lix ist über­rascht, dass in Ita­li­en bei wei­tem nicht nur Rö­mer woh­nen, die es mit Zau­ber­kräf­ten zu ver­mö­beln gilt! Statt­des­sen gibt es dort vie­le Ita­li­ker, die ganz nach gal­li­scher Ma­nier, ihre Un­ab­hän­gig­keit wah­ren wol­len. Sie leh­nen den Herr­schafts­an­spruch von Ju­li­us Cä­sar mit sei­nen Le­gio­nen strikt ab. In Aste­rix in Ita­li­en stür­zen sich un­se­re Lieb­lings­hel­den in ein fes­seln­des Aben­teu­er und ent­decken das au­ßer­ge­wöhn­li­che Ita­li­en der An­ti­ke!

Er­neut stammt der Aste­rix-Band von Di­dier Con­rad und Jean-Yves Fer­ri, die sag­ten dazu:

Ita­li­en lässt sich nicht auf Cä­sar, Rom und das Ko­los­se­um re­du­zie­ren! Un­se­rer Mei­nung nach wur­de es für Aste­rix und Obe­lix höch­ste Zeit, sich ein­mal per­sön­li­ch da­von zu über­zeu­gen, wie es in Ita­li­en tat­säch­li­ch zu­geht! Das dürf­te auch Al­bert Uder­zo ge­fal­len, weil sei­ne Fa­mi­lie aus Ve­ne­ti­en stammt.

Ein Co­ver zeig­te der Ver­lag noch nicht.

Pro­mo­gra­fik Co­py­right  Eg­mont Eha­pa Me­dia GmbH / Eg­mont Ver­lags­ge­sell­schaf­ten mbH

Teaser und Datum: MARVEL’S THE DEFENDERS

Teaser und Datum: MARVEL’S THE DEFENDERS

Aus DAR­E­DE­VIL, JES­SI­CA JO­NES, LUKE CAGE und IRON FIST auf Net­flix soll­ten ir­gend­wann die DE­FEN­DERS wer­den, das ist so weit nichts Neu­es. Neu ist al­ler­dings der fol­gen­de Teaser, der am Ende auf sehr sub­ti­le Art auch ver­rät wann die Se­rie beim Strea­ming­dien­st zu se­hen sein wird: Ab dem 18. Au­gu­st 2017.

Man möge mir ver­ge­ben, wenn sich kei­ne Be­gei­ste­rung ein­stellt, denn kei­ne der Shows hat mir ge­fal­len. Al­les zu schnar­chig in­sze­niert und ver­zwei­felt be­müht »grim­d­ark«.

Piers Anthonys XANTH soll zur Fernsehserie werden

Piers Anthonys XANTH soll zur Fernsehserie werden

Der bri­ti­sche Au­tor Piers An­t­hony hat ab den 1970ern eine Ro­man­rei­he um das ma­gi­sche Land Xan­th be­gon­nen (das er­ste Buch trägt den Ti­tel A SPELL FOR CHA­ME­LEON), die bis heu­te läuft und des­sen 42. Band GHO­ST WRI­TER IN THE SKY in die­sem Mo­nat ver­öf­fent­licht wer­den soll. Es han­delt sich bei der Rei­he um Fun­ny Fan­ta­sy, also nicht ganz ern­st ge­mein­te Phan­ta­stik, die sich sa­ti­ri­sch mit et­li­chen Ver­satz­stücken des Gen­res be­schäf­tigt.

Laut Va­rie­ty sol­len dar­aus ein Film und eine  Fern­seh­se­rie wer­den. Der un­ab­hän­gi­ge Pro­du­zent Ste­ven Paul (GHO­ST IN THE SHELL 2017, GHO­ST RI­DER) von SP En­ter­tain­ment Group will die Pro­duk­ti­on in Kür­ze be­gin­nen. Laut sei­nen Aus­sa­gen sol­len in Kür­ze De­tails zu Au­to­ren und Pro­du­zen­ten be­kannt ge­ge­ben wer­den.

Mehr dazu so­bald ich es er­fah­re.

Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Del Rey

Alicia Vikander und Armie Hammer in FREAKSHIFT

Alicia Vikander und Armie Hammer in FREAKSHIFT

Ali­cia Vi­kan­der ist der­zeit als Vi­deo­spiel-Ar­chäo­lo­gin Lara Croft für den näch­sten TOMB RAI­DER-Film un­ter­wegs, aber auch die Zeit da­na­ch wird nicht lang­wei­lig. Ihr näch­stes Pro­jekt trägt den den Ti­tel FREAK­S­HIFT, dar­in wird sie eben­falls die Haupt­rol­le über­neh­men. An ih­rer Sei­te als Love In­te­re­st Ar­mie Ham­mer.

FREAK­S­HIFT dreht sich um eine Po­li­zei­trup­pe von Au­ßen­sei­tern, die nachts un­ter­wegs sind, um Mon­ster zu ja­gen. Der eng­li­sche Re­gis­seur Ben Whea­tely (DOC­TOR WHO), der zu­sam­men mit Amy Jump (HIGH RISE) auch das Dreh­buch schrieb, ar­bei­tet seit Jah­ren an die­sem Film, der nun of­fen­bar end­li­ch rea­li­siert wer­den wird.

Die Pro­duk­ti­on soll im Au­gu­st be­gin­nen.

Bild Ali­cia Vi­kan­der von Fran­kie Fou­gan­t­hin, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

TERMINATOR: Doch alles ganz anders …

TERMINATOR: Doch alles ganz anders …

Neu­li­ch hat­te ich noch be­rich­tet, dass das TER­MI­NA­TOR-Fran­chise am Ende ist, jetzt ist auf ein­mal doch wie­der al­les ganz an­ders. Ur-Klop­perr­o­bo­ter-Dar­stel­ler Ar­nold Schwar­ze­negger selbst hat­te das Ende in ei­nem In­ter­view ein­ge­läu­tet.

Da­vid Ell­i­son, Chef von Sky­dan­ce Pro­duc­tions, war dar­auf­hin schnell mit der Ge­gen­in­fo bei der Hand, dass das Fran­chise im­mer noch »eine un­glaub­li­ch strah­len­de Zu­kunft habe«. Schwar­ze­negger selbst sag­te, es hand­le sich sich nicht um »Fake News«, aber er sei fal­sch zi­tiert wor­den. Tat­säch­li­ch gäbe es nur kei­ne Fort­set­zung von TER­MI­NA­TOR: GE­NI­SYS und Pa­ra­mount wer­de kei­ne wei­te­ren Fil­me in dem Set­ting mehr ma­chen. Aber wenn nur Pa­ra­mount raus ist, gäbe es im­mer noch 15 wei­te­re Stu­di­os, die an der IP in­ter­es­siert sei­en. An­ge­sichts der Quele­ren der letz­ten Jah­re um die Rech­te, die zeit­wei­se nie­mand auch nur mit der Kneif­zan­ge an­fas­sen woll­te, wage ich das al­ler­dings zu be­zwei­feln.

Tat­sa­che ist aber tat­säch­li­ch, dass die Rech­te nach 2018 an Ja­mes Ca­me­ron zu­rück­fal­len, und der will dann wei­te­re Strei­fen pro­du­zie­ren und Ar­nie hat In­ter­es­se dar­an mit­zu­wir­ken. Ca­me­ron selbst wird al­ler­dings kei­ne Re­gie füh­ren, da­für ist Tim Mil­ler (DEAD­POOL) vor­ge­se­hen.

Ob tat­säch­li­ch et­was dar­aus wird? Wir wer­den se­hen …

Pro­mo­fo­to TER­MI­NA­TOR GE­NI­SYS Co­py­right Pa­ra­mount

Neuer Trailer: THE MUMMY

Neuer Trailer: THE MUMMY

Wie­der so ein Film, bei dem das Vor­ab­ge­mau­le ge­wis­ser Trol­le groß ist. Die ei­nen be­män­geln wie im­mer, dass Tom Crui­se mit­spielt, an­de­re, dass es »schon wie­der« ei­nen MUM­MY-Film gibt. Nach dem An­se­hen des neu­en Trai­lers zu THE MUM­MY sage ich erst­mal: Ab­war­ten. Das sieht dann in mei­nen Au­gen doch nach ei­nem Film aus, bei dem man nach dem De­ak­ti­vie­ren des Ge­hirns eine Men­ge Spaß ha­ben kann. Und auch sol­che Strei­fen ha­ben ihre Be­rech­ti­gung.

Ob Crui­se eine Son­der­zu­la­ge für »her­um­ge­schleu­dert wer­den« be­kom­men ha­ben mag? :)

Es spie­len un­ter an­de­rem: So­fia Bou­tel­laTom Crui­seAn­na­bel­le Wal­lisRus­sell Cro­we und Ja­vier Bo­tet. Re­gie führt Alex Kurt­z­man (al­lein des­we­gen kann das ei­gent­li­ch nicht völ­lig schlecht wer­den), das Dreh­buch stammt von Jon Spaihts und Chri­sto­pher Mc­Quar­rie.

Deutsch­land­start ist am 8. Juni 2017.

CREATURE FROM THE BLACK LAGOON hat Drehbuchautor

CREATURE FROM THE BLACK LAGOON hat Drehbuchautor

Uni­ver­sal Pic­tures star­ten be­kann­ter­ma­ßen im Rah­men ih­res so­ge­nann­ten »Mon­ster­ver­se« ja gleich eine gan­ze Rei­he von Re­boots be­kann­ter Mon­ster­fil­me. Den An­fang macht THE MUM­MY mit Tom Crui­se und So­fia Bou­tel­la in die­sem Som­mer.

Aber auch ein Re­make, Reboot,-Re-Envisioning, Re-ir­gend­was des Klas­si­kers CREA­TU­RE FROM THE BLACK LA­GOON (1954, deut­sch als DER SCHRECKEN VOM AMA­ZO­NAS) ist an­ge­kün­digt. Das fin­de ich so­gar in­ter­es­sant, denn das The­ma hat seit den Ur­sprün­gen in der Form nie­mand mehr wirk­li­ch an­ge­fasst (von zahl­lo­sen Pop­kul­tur-Re­fe­ren­zen mal ab­ge­se­hen).

Für das Pro­jekt wur­de nun Will Be­all (CAST­LE, AQUA­MAN) als Dreh­buch­au­tor ver­pflich­tet, es geht also vor­an. Des­wei­te­ren sind bei Uni­ver­sal in Pla­nung: Bri­de Of Fran­ken­stein, Van Hel­sing und The In­vi­si­ble Man.

Pro­mo­fo­to Co­py­right Uni­ver­sal Pic­tures