07.04.2021: Christian Hanreich liest auf Twitch aus ISAR 2066

07.04.2021: Christian Hanreich liest auf Twitch aus ISAR 2066

Ja, ich weiß, es ist ein wenig kurz­fris­tig und für die arbei­ten­de Bevöl­ke­rung auch irgend­wie eine schlech­te Uhr­zeit (glück­li­cher­wei­se ste­hen die Streams nach­träg­lich als Vide­os bereit). Trotz­dem: Heu­te um 15:00 liest Hör­buch­spre­cher Chris­ti­an Han­reich auf der Strea­ming­platt­form Twitch aus Miri­am Pha­ros Sci­ence Fic­tion-Buch­rei­he ISAR 2066. Die habe ich auch hier auf Phan­ta­News damals vor­ge­stellt.

Bei ISAR 2066 han­delt es sich um High­tech-Detek­tiv­ge­schich­ten, die sich um den Ermitt­ler Lucio Ver­dict dre­hen und die ent­ge­gen sons­ti­ger Erzäh­lun­gen des Gen­res nicht in den USA oder Eng­land han­delt, son­dern in Deutsch­land, genau­er gesagt, und wie der Titel bereits ver­mu­ten lässt, in Mün­chen des Jah­res 2066 (im sel­ben Hand­lungs­uni­ver­sum wie Miri­am Pha­ros HANSEAPOLIS-Roma­ne). Die Shorts erschie­nen ab 2012 als eBooks und sind bis heu­te erhält­lich.

Cover Copy­right Miri­am Pharo

Teaser: LOWER DECKS Season 2

Teaser: LOWER DECKS Season 2

Im August geht es wei­ter mit der gran­dio­sen STAR TREK Come­dy-Ani­ma­ti­ons­se­rie LOWER DECKS, in der eine Grup­pe klei­ner Ensigns Aben­teu­er auf einem eher abge­häng­ten Ster­nen­flot­ten­schiff erlebt. Ach ja: Und Beim­ler dient jetzt unter Riker auf der USS TITAN, war­ten wir mal ab, wie lange … ;)

Ach­tung: Die Hon­ks bei Para­mount­Plus haben den Trai­ler via Geo­lo­ca­ti­on nur für die USA frei­ge­ge­ben. Wer ihn sehen will, muss sich via Pro­xy oder VPN eine US-IP-Adres­se beschaf­fen. Alter­na­tiv kann man ihn sich auch auf IMDb anse­hen.

STAR TREK: LOWER DECKS star­tet in den USA am 12. August 2021.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: LOKI

Neuer Trailer: LOKI

Nach dem gran­dio­sen WANDAVISION lässt mich THE FALCON AND THE WINTER SOLDIER etwas rat­los zurück. Im Ver­gleich wirkt die doch sehr her­kömm­li­che Serie arg unin­spi­riert und »nor­mal«, der für Mar­vel so typi­sche WOW!-Faktor fehlt.

Darf man dem neu­en Trai­ler zur nächs­ten Show mit dem Titel LOKI glau­ben, dürf­te sich das damit wie­der ändern, denn die sieht so abge­fah­ren und inno­va­tiv aus, wie man das von Mar­vel Stu­di­os erwartet.

Tom Hidd­les­ton nimmt die Titel­rol­le wie­der auf, wei­ter­hin spie­len u.a. Sophia Di Mar­ti­noRichard E. GrantGugu Mba­tha-RawWun­mi Mosa­ku und Owen Wil­son als Mobi­us M. Mobi­us. Regie bei allen sechs Epi­so­den führ­te Kate Her­ron (DAYBREAK, FIVE BY FIVE).

LOKI star­tet am 11. Juni auf Dis­ney+ und es sieht erneut so aus, als woll­ten sie in Sachen Mul­ti­ver­se jetzt mal so rich­tig loslegen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Noch´n Update: NO MAN’S SKY – EXPEDITIONS

Noch´n Update: NO MAN’S SKY – EXPEDITIONS

Und es gibt nach COMPANIONS schon wie­der ein Update für Hel­lo Games´ Welt­raum-Erfor­schungs­spiel NO MAN´S SKY. Die­ses trägt den Titel EXPEDITIONS und fügt einen neu­en Spiel­mo­dus hin­zu, mit dem man im Team gemein­sam mit ande­ren Spie­lern das Uni­ver­sum des Games erfor­schen kann. Nach den eher ein­ge­schränk­ten Mul­ti­play­er-Optio­nen der Ver­gan­gen­heit end­lich eine ech­te Mehr­spie­ler- und Coop-Option.

Man kann die neu­en Mis­sio­nen mit hau­fen­wei­se zusätz­li­chem Con­tent aber offen­bar auch wei­ter­hin allei­ne durchspielen.

Alle Details in einem Arti­kel von Hel­lo Games auf der Web­sei­te zum Spiel. EXPEDITIONS ist für alle Besitzer°Innen des Games kos­ten­frei und seit ges­tern erhält­lich, gera­de recht­zei­tig zu einem Oster­fest, an dem man sich nicht mit ande­ren tref­fen darf. Dann wenigs­tens online. Fuck Corona.

Nach einem holp­ri­gen Start ist NO MAN´S SKY ins­zwi­schen ein Must Have für Spieler°Innen, die Spaß an SF-Erfor­schungs­spie­len haben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Bandit bespricht: COME AWAY – Die Magie der Träume

Bandit bespricht: COME AWAY – Die Magie der Träume

COME AWAY – Ama­zon Prime / iTu­nes – DVD – Blu-ray

Come away, O human child!
To the waters and the wild
With a fae­ry, hand in hand,
For the world’s more full of weeping
than you can understand.
– W. B. Yeat’s The Sto­len Child –

Wer Lewis Car­rolls zwei ALI­CE-Bücher gele­sen hat, muss eine von zwei Erfah­run­gen gemacht haben: A) Er hat sich viel tie­fer und über die Geschich­ten hin­aus damit beschäf­tigt, um ansatz­wei­se zu ver­ste­hen, was Car­roll eigent­lich damit im Sinn hat­te. Oder B) Er hat die Bücher als zeit­ver­schwen­de­ri­schen Hum­bug wie­der ins Regal zurück gestellt. Soll­te es ein C) geben, fällt er auto­ma­tisch in die Kate­go­rie A) mit Ten­denz zu B).

Das nega­ti­ve Kino­jahr 2020, wel­ches durch die Posi­ti­ven eben­falls in einer ande­ren Welt statt­fand, hat bereits Benh Zeit­lins WENDY – EINE REISE ZWISCHEN DEN ZEITEN ver­schluckt. Fast wie es ein bestimm­tes Kro­ko­dil mit einer Uhr getan hat. Die­se Wen­dy war eine sehr eigen­wil­li­ge Inter­pre­ta­ti­on nach Geschich­ten von James M. Bar­rie, blieb aber dem Kern der Erzäh­lun­gen um den Jun­gen, der nie­mals alt wer­den woll­te, sehr, sehr nahe. Auch die­se Geschich­ten hat­ten den Anspruch über den Buch­rü­cken hin­aus gele­sen zu werden.

wei­ter­le­sen →

1. April fällt aus – es existieren schon mehr als genug Fake News

1. April fällt aus – es existieren schon mehr als genug Fake News

In die­sem Jahr wird es kei­nen April­scherz-Arti­kel geben. Wir erhal­ten in letz­ter Zeit der­ma­ßen viel Fake News, Falsch­in­for­ma­tio­nen und Lügen sei­tens bei­spiels­wei­se der Leer­den­ker oder gewis­ser blau­ge­stri­che­ner Nazi­par­tei­en, aber lei­der auch von Fehl­in­for­ma­tio­nen und Smo­ke­s­creens von kor­rup­ten, lob­by­be­die­nen­den Par­tei­en wie der CDU (Scheu­er, Klöck­ner, Nüß­lein, Löbel, Haupt­mann), aber auch der katho­li­schen Kir­che, dass es wirk­lich nicht noch mehr inhalt­lich fal­sche Arti­kel braucht, auch wenn die eigent­lich humo­ris­tisch und zur Unter­hal­tung gedacht sind.

Aus die­sem Grund las­se ich den April­scherz in die­sem Jahr aus, die Welt ist ohne­hin schon voll genug mit Fehl­in­for­ma­tio­nen von Dep­pen, die damit kon­kre­te Zie­le ver­fol­gen. Es kom­men wie­der bes­se­re Zei­ten, dann wird es auch wie­der April­scher­ze geben.

ASTERIX UND DER GREIF im Oktober 2021

ASTERIX UND DER GREIF im Oktober 2021

Nach der geld­schnei­de­ri­schen Unver­schämt­heit DER GOLDENE HINKELSTEIN, den zu bespre­chen ich mich gewei­gert habe, weil ich für so etwas kei­ne Wer­bung machen möch­te, wird es im Okto­ber 2021 wie­der ein »ech­tes« ASTE­RIX-Album vom inzwi­schen bewähr­ten Team Jean-Yves Fer­ri und Didier Con­rad geben. Der Titel wird ASTERIX UND DER GREIF sein. Der Ver­lag schreibt dazu:

Wie es die Tra­di­ti­on ver­langt, gehen unse­re Freun­de im neu­en Album erneut auf Rei­sen. Wäh­rend Aste­rix und Obelix eine Par­tie Gal­li­er-Schach spie­len, schreckt der Drui­de Mira­cu­lix, der wohl gera­de ein­ge­nickt war, plötz­lich hoch und ver­kün­det, dass ein alter Freund drin­gend sei­ne Hil­fe benö­tigt. Doch wer ist die­ser Freund und wes­halb benö­tigt er Hil­fe? Und wohin führt uns die Rei­se und wor­um geht es?
Sze­ne­rist Jean-Yves Fer­ri ver­rät uns etwas mehr dar­über: »Wir haben ein mytho­lo­gi­sches Tier­we­sen in den Mit­tel­punkt des Aben­teu­ers gestellt. Dabei fiel mei­ne Wahl auf den Greif: Halb Adler, halb Löwe und mit den Ohren eines Pfer­des – ein durch und durch rät­sel­haf­tes Geschöpf!«

Das neue Aste­rix-Album Nr. 39 »Aste­rix und der Greif« erscheint am 21. Okto­ber 2021 welt­weit im Han­del. Par­al­lel zur Titel-Ankün­di­gung des neu­en Albums jährt sich der Todes­tag das Aste­rix-Schöp­fers Albert Uder­zo, der am 24. März 2020 verstarb.

Cover­ab­bil­dung ASTERIX®- OBELIX®- IDEFIX® / © 2020 LES EDITIONS ALBERT RENE / GOSCINNY – UDERZO

AVENGERS Theme A Capella

AVENGERS Theme A Capella

May Tree ist eine inter­na­tio­nal mit Prei­sen aus­ge­zeich­ne­te korea­ni­sche A Capel­la-Grup­pe, die im Jahr 2000 gegrün­det wur­de und die bereits zahl­lo­se Musik­stü­cke mit Nerd-Hin­ter­grund into­niert haben (SUPER MARIO, anyone?).

Ins­be­son­de­re die Umset­zung des AVENGERS Titel­the­mas fin­de ich über­aus sehens­wert. Auf dem You­tube-Kanal der Grup­pe fin­den sich jede Men­ge wei­te­re Vide­os, die man sich mal anse­hen (und ‑hören) sollte.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Knüller: Neuer Trailer zu THE NEVERS

Knüller: Neuer Trailer zu THE NEVERS

Es gibt mal wie­der einen neu­en Trai­ler zur HBO MAX-Serie THE NEVERS, die sich – wie ich bereits berich­te­te – um Frau­en mit außer­ge­wöhn­li­chen Fähig­kei­ten (lies: Super­kräf­te) im vik­to­ria­ni­schen Eng­land dreht. Tat­säch­lich geht es aber auch um das The­ma Eman­zi­pa­ti­on und dar­um, wie man mit Men­schen umgeht, die »anders« sind, das zeigt ins­be­son­de­re der neue Trai­ler deutlich.

Der Seri­en­schöp­fer Joss Whe­don hat­te die Pro­duk­ti­on auf­grund »krea­ti­ver­Dif­fe­ren­zen« ver­las­sen. Es spie­len u.a. Eliza­beth Ber­ring­tonBen Chap­linBrett Cur­tisAnna Dev­linLau­ra Don­nel­lyMar­tyn FordNick FrostVin­nie Hea­venZain Hus­s­ain und Amy Man­son.

Ich fin­de, dass der Trai­ler außer­or­dent­lich viel­ver­spre­chend aussieht.

THE NEVERS star­tet in den USA am 1. April bei HBO Max, wir wer­den sehen, wel­cher hie­si­ge Strea­ming­dienst zuschlägt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

GHOST OF TSUSHIMA wird zum Kinofilm

GHOST OF TSUSHIMA wird zum Kinofilm

GHOST OF TSUSHIMA vom Ent­wick­ler Sucker Punch ist ein Spiel aus dem Hau­se Sony für die Play­sta­ti­on 4, es wur­den seit der Ver­öf­fent­li­chung im ver­gan­ge­nen Juli über 6,5 Mil­lio­nen Exem­pla­re abge­setzt. Der Spie­ler über­nimmt im Game die Rol­le eines japa­ni­schen Krie­gers Jin Sakai, der die Insel Tsus­hi­ma gegen mon­go­li­sche Hor­den ver­tei­di­gen muss. Das Gan­ze erin­nert an klas­si­sche japa­ni­sche Fil­me von Aki­ra Kurosawa.

Und so kam dann ver­mut­lich auch die Idee auf, das in einen Kino­film zu über­füh­ren. Der Clou dabei ist wohl der Regis­seur: es han­delt sich um Chad Sta­hel­ski, den kennt der Nerd mit Waf­fen- und Action-Affi­ni­tät von der JOHN WICK-Reihe.

Wei­te­re Details wenn sie bekannt werden.

Wei­te­re Play­sta­ti­on-Games, die gera­de in Fil­me adap­tiert wer­den: UNCHARTED mit Tom Hol­land (SPIDER-MAN) als Nathan Dra­ke und METAL GEAR SOLID mit Oscar Isaac (Poe Dame­ron in STAR WARS) als Solid Snake.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Sony Inter­ac­ti­ve Entertainment

Nerdspace: Amiga Mod Files auf dem Arduino abspielen

Nerdspace: Amiga Mod Files auf dem Arduino abspielen

Ich habe die Kate­go­rie »Nerd­s­pace« lei­der lan­ge arg ver­nach­läs­sigt und wer­de ver­su­chen, das mal etwas zu ver­bes­sern. Erfolg nicht garan­tiert. ;) Zur Erin­ne­rung: unter Nerd­s­pace wer­den Din­ge ein­sor­tiert, die unter »Phan­tas­tik« nicht ganz pas­sen, aber trotz­dem inter­es­sant sind, bei­spiels­wei­se aus den Berei­chen RasPi oder Ardui­no, 3D-Druck oder »Hacks«.

Heu­te: Abspie­len von Ami­ga Mods auf einem Ardui­no. Für die Unein­ge­weih­ten: »Mods« nennt der Ami­gia­ner Musik­stü­cke für die Sound­chips von Ami­gas. Um die hat sich eine rege Retro-Sze­ne ent­wi­ckelt und man fin­det hau­fen­wei­se davon auf ein­schlä­gi­gen Web­sei­ten (ein Bei­spiel: »Sound o´da lun­a­tic«).

Jark­ko Lem­pia­i­nen hat einen Ardui­no so pro­gram­miert und erwei­tert, dass er die­se Ami­ga-Mods abspie­len kann (man muss die dafür aller­dings konvertieren):

This wee­kend pro­ject: Tur­ned my 8‑bit resis­tor DAC on Ardui­no Uno to an Ami­ga MOD play­er. Uno is based on 8‑bit AVR chip (ATMega328, 32KB flash, 2KB RAM) run­ning at 16MHz. The play­er plays 4‑channel MOD files @ 20KHz (mono).
The DAC is just 16 care­ful­ly selec­ted resis­tors (2 resis­tors in par­al­lel for each bit/pin) with power-of-two resis­tance values (star­ting at ~81.7Ohm for MSB). I had bunch of resis­tors (~150) with dif­fe­rent resis­tan­ces avail­ab­le, so I mea­su­red them all with a mul­ti­me­ter and wro­te an app­li­ca­ti­on that found the best pair of resis­tors for each pin. The accu­ra­cy of the resis­tors is important par­ti­cu­lar­ly for hig­her bits for bet­ter audio qua­li­ty becau­se only ~1% error in MSB makes LSB useless and intro­du­ces noi­se to the sound. I should have pro­bab­ly used a bit hig­her resis­tance for the MSB for bet­ter qua­li­ty (less error in the resis­tance). Adding ~1mF capa­ci­tor to low-pass fil­ter the signal would pro­bab­ly also impro­ve the qua­li­ty, but I did­n’t have such a capa­ci­tor available.
I wro­te a MOD con­ver­ter soft­ware which takes a MOD file as input and con­verts and packs the music pat­tern data for the Ardui­no play­er to make it fit into the 32KB of flash memo­ry of Uno (inclu­ding the play­er code, which is cur­r­ent­ly ~3.5KB). The chip­tu­ne in the video is »Net Sur­fer« by JosSs, and it is ~13KB com­pres­sed. I don’t com­press the sam­ple data, so it’s just raw 8‑bit PCM data like in MOD files.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det man auf der Git­hub-Sei­te zu sei­nem Pro­jekt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Netflix: Trailer zum Science Fiction-Film STOWAWAY

Netflix: Trailer zum Science Fiction-Film STOWAWAY

STOWAWAY ist ein wei­te­rer Sci­ence Fic­tion-Film, der von Net­flix pro­du­ziert wur­de, dies­mal geht es um Near Future und wie der Name bereits andeu­tet um einen uner­war­te­ten und eher zufäl­li­gen blin­den Pas­sa­gier – wäh­rend einer Mars­mis­si­on. Kurzbeschreibung:

On a mis­si­on hea­ded to Mars, an unin­ten­ded sto­wa­way acci­dent­al­ly cau­ses seve­re dama­ge to the spaceship’s life sup­port sys­tems. Facing dwind­ling resour­ces and a poten­ti­al­ly fatal out­co­me, the crew is for­ced to make an impos­si­ble decision.

Es spie­len: Anna Kendrick, Dani­el Dae Kim, Shamier Ander­son und Toni Col­let­te, Regie führ­te Joe Pen­na (RELEASE, ONCE UPON), der ver­fass­te auch zusam­men mit Ryan Mor­ri­son das Drehbuch.

STOWAWAY star­tet am 22. April auf dem Streamingdienst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.