44. Saturn Awards: fünf Preise für BLACK PANTHER

44. Saturn Awards: fünf Preise für BLACK PANTHER

Vor­let­zte Nacht wur­den von der Acad­e­my of Sci­ence Fic­tion, Fan­ta­sy, and Hor­ror Films zum 44. Mal die Sat­urn Awards vergeben. Großer Gewin­ner ist BLACK PANTHER, der gle­ich fünf Preis absah­nen kon­nte, darunter bester Film und die beste Regie für  Ryan Coogler.

Erfreulicher­weise und völ­lig zu recht erhielt Rian John­son trotz all der Hater-Proteste zu THE LAST JEDI die Ausze­ich­nung für das beste Drehbuch. Recht so! Für mich etwas verblüf­fend war allerd­ings der Preis für Mark Hamill als bester Schaus­piel­er (auch für TLJ). Nicht dass ich ihm das nicht gön­nen würde, aber Schaus­piel­er gibt es nun doch bei Genre-Fil­men deut­lich bessere. Der Sat­urn für die besten Spe­cial Effects gehen an GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2.

Bei den Fernseh­preisen hat THE ORVILLE zu mein­er großen Freude den Sat­urn als beste SF-Serie bekom­men, als beste ani­mierte Serie ging völ­lig zu recht STAR WARS REBELS aus der Ver­anstal­tung und die beste Schaus­pielerin ging an Sonequa Mar­tin-Green in STAR TREK DISCOVERY.

Der Preis in der neu geschaf­fe­nen Kat­e­gorie »beste Super­heldenserie« erhielt THE FLASH.

Die kom­plette Liste der Gewin­ner im Fol­gen­den:

FILM AWARDS

Best Sci­ence Fic­tion Film: Blade Run­ner 2049

Best Com­ic-to-Film Motion Pic­ture: Black Pan­ther

Best Fan­ta­sy Film: The Shape of Water

Best Hor­ror Film: Get Out

Best Action/Adventure Film: The Great­est Show­man

Best Thriller Film: Three Bill­boards Out­side Ebbing, Mis­souri

Best Inter­na­tion­al Film: Baahubali 2: The Con­clu­sion

Best Ani­mat­ed Film: Coco

Best Inde­pen­dent Film: Won­der

Best Actor: Mark Hamill (Star Wars: The Last Jedi)

Best Actress: Gal Gadot (Won­der Woman)

Best Sup­port­ing Actor: Patrick Stew­art (Logan)

Best Sup­port­ing Actress: Danai Guri­ra (Black Pan­ther)

Best Per­for­mance by a Younger Actor: Tom Hol­land (Spi­der-Man: Home­com­ing)

Best Direc­tor: Ryan Coogler (Black Pan­ther)

Best Writ­ing: Rian John­son (Star Wars: The Last Jedi)

Best Pro­duc­tion Design: Han­nah Beach­ler (Black Pan­ther)

Best Edit­ing: Bob Duc­say (Star Wars: The Last Jedi)

Best Music: Michael Giacchi­no (Coco)

Best Cos­tume: Jacque­line Dur­ran (Beau­ty and the Beast)

Best Make-Up: Joel Har­low, Ken Diaz (Black Pan­ther)

Best Spe­cial Effects: Christo­pher Townsend, Guy Williams, Jonathan Fawkn­er, Dan Sudick (Guardians of the Galaxy Vol. 2)

TELEVISION AWARDS

Best Sci­ence Fic­tion TV Series: The Orville

Best Hor­ror TV Series: The Walk­ing Dead

Best Action/Thriller TV Series: Bet­ter Call Saul

Best Fan­ta­sy TV Series: Out­lander

Best Pre­sen­ta­tion on Tele­vi­sion: Twin Peaks

Best Ani­mat­ed TV Series: Star Wars Rebels

Best Super­hero Adap­ta­tion Tele­vi­sion Series: The Flash

Best New Media TV Series: Star Trek: Dis­cov­ery

Best New Media Super­hero Series: Marvel’s The Pun­ish­er

Best Actor on Tele­vi­sion: Kyle MacLach­lan (Twin Peaks)

Best Actress on Tele­vi­sion: Sonequa Mar­tin-Green (Star Trek: Dis­cov­ery)

Best Sup­port­ing Actor on Tele­vi­sion: Michael McK­ean (Bet­ter Call Saul)

Best Sup­port­ing Actress on Tele­vi­sion: Rhea See­horn (Bet­ter Call Saul)

Best Younger TV Actor: Chan­dler Rig­gs (The Walk­ing Dead)

Best Guest Star on Tele­vi­sion: David Lynch (Twin Peaks)

HOME ENTERTAINMENT AWARDS

Best DVD/BD Release: Dave Made a Maze

Best DVD/BD Clas­sic Film Release: Lifeboat

Best DVD/BD Col­lec­tion Release: Drac­u­la Com­plete Lega­cy Col­lec­tion

Best DVD/BD Tele­vi­sion Series Release: Amer­i­can Gods (Sea­son 1)

Best DVD/BD Spe­cial Edi­tion: Night of the Liv­ing Dead (Cri­te­ri­on Col­lec­tion)

Best Local Stage Pro­duc­tion: Some­thing Rot­ten

SPECIAL ACHIEVEMENT AWARDS FROM THE ACADEMY OF SCIENCE FICTION,
FANTASY & HORROR FILMS

The Pro­duc­ers Show­case Award: Jason Blum

The Dan Cur­tis Lega­cy Award: Sarah Schechter

The Spe­cial Achieve­ment Award: Don Manci­ni (“Chucky”)

The Film­mak­ers Show­case Award: Jake Kas­dan

Pro­mo­grafik BLACK PANTHER Copy­right Mar­vel Stu­dios und Dis­ney

BLACK PANTHER – TV Spot

BLACK PANTHER – TV Spot

Das ist der TV-Trail­er zu einem weit­eren Super­helden­film aus der Mar­vel-Schmiede: BLACK PANTHER. Den vorherge­hen­den hat­te ich im Kino zweimal vor THE LAST JEDI gese­hen und auch wenn der sehr opu­lent und hastig war, sprach er mich nicht so recht an, es fehlte der let­zte Kniff, der Mar­vel-Filme und Trail­er son­st so ausze­ich­net und schien sich zu sehr auf Effek­te und Action zu konzen­tri­eren. Und ich fand in der deutschen Syn­chro die aufge­set­zten, unecht­en Akzente manch­er Fig­uren ganz fürchter­lich. Das ist im Englis­chen natür­lich um Län­gen bess­er.

Regie führt Ryan Coogler, der schrieb auch zusam­men mit Joe Robert Cole das Drehbuch. Es spie­len unter anderem Chad­wick Bose­manMichael B. Jor­danLupi­ta Nyong’oDanai Guri­raMar­tin Free­manAngela Bas­sett, For­est Whitak­er und Andy Serkis.

BLACK PANTHER startet am 18. Feb­ru­ar 2018 in den deutschen Kinos.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BLACK PANTHER Teaser Trailer

BLACK PANTHER Teaser Trailer

Bere­its in der let­zten Woche hat Mar­vel einen Trail­er zu seinem Film BLACK PANTHER bere­it gestellt (aber ich war schw­er beschäftigt, deswe­gen die Ver­spä­tung – vielle­icht hat ihn ja doch noch nicht jed­er gese­hen :) )

Es spie­len u.a.: Chad­wick Bose­manMichael B. Jor­danLupi­ta Nyong’oDanai Guri­raMar­tin Free­man und Angela Bas­sett. Regie führt Ryan Coogler, das Drehbuch ver­fasste Coogler zusam­men mit Joe Robert Cole.

Deutsch­land­start ist am 15. Feb­ru­ar 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BLACK PANTHER: Produktion hat begonnen

In ein­er Pressemit­teilung haben Dis­ney und Mar­vel nicht nur bekan­nt gegeben, dass die Pro­duk­tion  von BLACK PANTHER soeben begonnen hat, son­dern auch eine aus­führliche Beset­zungsliste vorgestellt – und die sieht schon beein­druck­end aus.

Neben Chad­wick Bose­man als T’Challa alias BLACK PANTHER spie­len: Mar­tin Free­man (der seine Rolle als Everett K. Ross wieder­aufn­immt), Andy Serkis (Klaw), Flo­rence Kasum­ba (Ayo), John Kani (König T’Chaka), Leti­tia WrightWin­ston Duke, und Ster­ling K. Brown. Die gesellen sich zu den bere­its bekan­nten Mimen: Angela Bas­sett, Lupi­ta Nyong’o, For­est Whitak­er, Daniel Kalu­uya, Danai Guri­ra und Michael B. Jor­dan. Regie führt Ryan Coogler, aus­führende Pro­duzentin ist Flo­rence Kasum­ba

Die neue Plotzusam­men­fas­sung sieht wie fol­gt aus:

Black Pan­ther fol­lows T’Challa who, after the events of Cap­tain Amer­i­ca: Civ­il War, returns home to the iso­lat­ed, tech­no­log­i­cal­ly advanced African nation of Wakan­da to take his place as King. How­ev­er, when an old ene­my reap­pears on the radar, T’Challa’s met­tle as King and Black Pan­ther is test­ed when he is drawn into a con­flict that puts the entire fate of Wakan­da and the world at risk.

US-Kinos­tart von BLACK PANTHER ist am 16. Feb­ru­ar 2018, in Deutsch­land ein Tag früher.

Pro­mo­grafik BLACK PANTHER Copy­right Dis­ney und Mar­vel