JOKER: FOLIE À DEUX Teaser Trailer

JOKER: FOLIE À DEUX Teaser Trailer

Es sieht so aus, als wür­de auch die Fort­set­zung des eher unge­wöhn­li­chen Films um den Cha­rak­ter Joker aus dem Uni­ver­sum von DC Comics mit Joa­quin Phoe­nix in der Haupt­rol­le wie­der ganz anders wer­den, als man das von Super­hel­den­fil­men eigent­lich gewohnt ist. Und natür­lich ist es das, was DC nach den Sny­der­ver­se-Kata­stro­phen braucht.

In JOKER: FOLIE À DEUX tritt eine wei­te­re bekann­te und aus den Comics und Ani­ma­ti­ons­se­ri­en belieb­te Figur an die Sei­te des Clowns Of Crime: Har­ley Quinn, dar­ge­stellt von Lady Gaga. Wenn man dem Trai­ler glau­ben darf, ist die aller­dings dies­mal nicht eine Ärz­tin am Ark­ham Asyl­um, es sieht eher so aus, als sei sie selbst eine Insas­sin. Mal sehen, wie die Fan­ge­mein­de das aufnimmt.

Der Trai­ler ist in sei­ner Insze­nie­rung und sei­nem Stil auf jeden Fall äußerst bemer­kens­wert und deut­lich gegen den übli­chen Super­hel­den­film-Stil gebürs­tet, wie auch schon beim ers­ten Teil.

Regie führt Todd Phil­lips, der ver­fass­te auch zusam­men mit Scott Sil­ver das Dreh­buch. Neben Phoe­nix und Gaga spie­len u.a. Zazie BeetzCathe­ri­ne Kee­nerBren­dan Glee­sonKen LeungSte­ve Coo­ganJacob Lof­landGatt­lin Grif­fithBill Smit­ro­vich und Leigh Gill. aus­füh­ren­de Pro­du­zen­ten sind James Gunn und Geor­gia Kacan­des, es pro­du­zie­ren Joseph Gar­nerTodd Phil­lips und Emma Til­lin­ger Koskoff.

Deutsch­land­start ist am 3. Okto­ber 2024.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

STAR WARS: DAWN OF THE JEDI

STAR WARS: DAWN OF THE JEDI

… das ist der Titel des geplan­ten STAR WARS-Films, bei dem James Man­gold Regie füh­ren soll. Den kennt man durch den Fan-Favo­ri­ten LOGAN, aber auch durch sei­ne Regie­ar­beit an INDIANA JONES AND THE DIAL OF DESTINY.

DAWN OF THE JEDI soll 25000 Jah­re vor den aktu­el­len Gescheh­nis­sen im STAR WARS-Uni­ver­sum han­deln und wird sich dar­um dre­hen, wie die For­ce ent­stan­den ist und wie sich die Jedi gebil­det haben. Man­gold sag­te bereits im ver­gan­ge­nen Jahr darüber:

It’s a chan­ce to tell the ent­i­re sto­ry of its own, the birth of the for­ce. When I first tal­ked to Kathy Ken­ne­dy about it, I just said, ‘I just see this ope­ning to make kind of a ‘Ben-Hur’ or ‘The 10 Com­man­dments’ about the birth of the for­ce.’ The for­ce has beco­me a kind of reli­gious legend that spans through all the­se movies. But whe­re did it come from? How is it found? Who found it? Who was the first Jedi? And that’s what I’m wri­ting right now.

Aktu­ell wird gemel­det, dass Beau Wil­li­mon (Mit­er­fin­der von HOUSE OF CARDS) am Dreh­buch mit­schrei­ben soll. Der schrieb auch schon Dreh­bü­cher für die ers­te Staf­fel von ANDOR, ist also nicht ganz neu beim The­ma STAR WARS.

Das Gan­ze basiert offen­bar auf einer Comic­rei­he, die zwi­schen 2012 und 2014 bei Dark Hor­se erschien. Inwie­weit man sich inhalt­lich tat­säch­lich an die­ser Vor­la­ge ori­en­tie­ren wird, ist unklar.

Einen Start­ter­min gibt es noch nicht.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Lucasfilm/Disney

BAMBI: THE RECKONING – Teaser

BAMBI: THE RECKONING – Teaser

Umbrel­la Enter­tain­ment neh­men IPs, deren Urhe­ber­rechts­schutz abge­lau­fen ist, und machen Hor­ror­fil­me dar­aus. Pro­mi­nent ist das kürz­li­che Pro­jekt WINNIE THE POOH – BLOOD AND HONEY, das viral ging und völ­lig uner­war­te­te 5,2 Mil­lio­nen Dol­lar an Kino­kas­sen ein­ge­spielt hat­te – bei Pro­duk­ti­ons­kos­ten von läp­pi­schen 25000 Dollar.

Das aktu­el­le Ding heißt BAMBI – THE RECKONING und dreht sich um einen Hirsch auf Rache­feld­zug, nach­dem des­sen Mut­ter getö­tet wur­de. Offi­zi­el­le Beschreibung:

The film fol­lows Xana (Roxan­ne McKee) and her son Ben­ji (Tom Mul­he­ron) who find them­sel­ves in a car wreck and are soon hun­ted down by the vicious kil­ling machi­ne, Bambi.

Äh … ja …

In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Sami­ra Migh­tyNico­la WrightRus­sell Geoff­rey BanksAlex Coo­keJoseph Green­wood und ande­re, Regie führt Dan Allen nach einem Dreh­buch von Rhys War­ring­ton, basie­rend auf einem Roman von Felix Sal­ten.

Es gibt für Deutsch­land zwar einen Ver­leih­ti­tel, aber kei­nen Release­ter­min, ich wür­de auch mal ver­mu­ten, dass man das abseits von Fes­ti­vals und Pro­gramm­ki­nos nicht zu sehen bekom­men wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

THE MATRIX 5 in Arbeit

THE MATRIX 5 in Arbeit

War­ner Bros. möch­te sich ein­fach die Lizenz zum Geld dru­cken nicht abneh­men las­sen und auch tote Kühe wei­ter mel­ken, das ist soweit nichts Neu­es, das haben wir über die Jah­re immer wie­der gesehen.

Auch wenn ich den letz­ten MATRIX-Film RESURRECTIONS nicht so schlecht fand, wie manch ande­rer, blieb er doch weit hin­ter der ers­ten Tri­lo­gie zurück. Trotz­dem möch­te man bei War­ner offen­bar von der Popu­la­ri­tät des Ori­gi­nals wei­ter pro­fi­zie­ren und wei­ter machen. Und natür­lich ist das The­ma dank der all­ge­gen­wär­ti­gen Dis­kus­si­on über KI eigent­lich aktu­el­ler denn je zuvor.

Regie soll beim drit­ten Teil Drew God­dard über­neh­men, ist aller­dings als Pro­du­zen­tin mit dabei. God­dard hat sich sei­ne Meri­ten durch Dreh­bü­cher für ver­schie­de­ne Fern­seh­se­ri­en ver­dient (z.B. BUFFY, ANGEL, LOST) und ver­fass­te auch das Skript zum sehr sehens­wer­ten THE MARTIAN. Er führ­te zudem Regie bei der stark unter­schätz­ten Neu­auf­la­ge von CABIN IN  THE WOODS.

Wor­um es im fünf­ten Teil gehen soll ist natür­lich noch nicht bekannt und man gibt sich der­zeit aus nach­voll­zieh­ba­ren Grün­den noch schmal­lip­pig. God­dard sag­te aller­dings, dass er »mit einer neu­en Idee zu War­ner gekom­men sei, von der wir alle glau­ben, dass sie eine unglaub­li­che Art und Wei­se wäre, die Matrix-Welt fort­zu­set­zen«. Das klingt natür­lich ein wenig nach dem übli­chen PR-Sprech.

Ob THE MATRIX 5 gut oder schlecht wird, wer­den wir sehen, sobald der Film im Kino ist – und kei­ne Sekun­de früher.

Pro­mo­gra­fik Copy­right War­ner Bros.

Trailer: DOCTOR WHO Series 1

Trailer: DOCTOR WHO Series 1

Wie jetzt? Wie­so denn Staf­fel 1 und nicht Staf­fel 14? Die BBC scheint sich da selbst nicht ganz sicher zu sein, denn auch wenn sie über einen Soft-Reboot reden und des­we­gen auch die Staf­fel­zäh­lung zurück­set­zen, ist an ande­rer Stel­le von Season14 die Rede. Auf IMDb hat die neue Staf­fel tat­säch­lich einen eige­nen Ein­trag, ist also nicht Teil der Sei­te zu den Epi­so­den seit 2005.

Das ist dann auch die ers­te Staf­fel mit dem neu­en Doc­tor-Dar­stel­ler Ncu­ti Gat­wa, der im letz­ten Holi­day-Spe­cial an der Sei­te von »Ten« ali­as Tennant ein­ge­führt wor­den war. An sei­ner Sei­te als Com­pa­n­ion ist Ruby Sunday ist Mil­lie Gib­son.

Der Trai­ler sieht so aus, als dür­fe man mit der für den Doc­tor übli­chen Skur­ri­li­tät rech­nen, das gan­ze wirkt aber auch tat­säch­lich sehr frisch, nicht zuletzt auf­grund des offen­sicht­lich bes­tens auf­ge­leg­ten Hauptdarstellers.

Die neue DOCTOR WHO-Staf­fel 1 star­tet am 10. Mai 2024 und ist dank der Tat­sa­che, dass sie auch bei Dis­ney+ zu sehen sein wird, erst­ma­lig auch sofort außer­halb der BBC zu sehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Teaser: BEETLEJUICE BEETLEJUICE

Teaser: BEETLEJUICE BEETLEJUICE

Es ist bereits bekannt: Nach all den Jah­ren wird Micha­el Keaton in BEETLEJUICE BEETLEJUICE erneut den gestreif­ten Anzug über­zie­hen. Regie führt auch dies­mal wie­der Tim Bur­ton, die Sto­ry stammt von Seth Gra­ha­me-SmithAlfred Gough und Miles Mil­lar, letz­te­re bei­den ver­fass­ten auch das Dreh­buch. Für die Musik zeich­net wie schon 1988 Dan­ny Elf­man ver­ant­wort­lich. Dazu hat man sich dann auch gleich den Pro­duk­ti­ons­de­si­gner von Net­fli­xens WEDNESDAY geholt, näm­lich Mark Scrut­on.

Star in der neu­en Rie­ge dürf­te wohl Jen­na Orte­ga sein, die mit WEDNESDAY eini­ge Popu­la­ri­tät erlangt hat. In wei­te­ren Rol­len sind zu sehen: Wil­lem DafoeMoni­ca Bel­luc­ciCathe­ri­ne O’Ha­raWino­na RyderJus­tin The­rouxBurn Gor­manGian­ni Cal­chet­ti und andere.

Die offi­zi­el­le Beschrei­bung lau­tet wie folgt:

Beet­le­juice is back! After an unex­pec­ted fami­ly tra­ge­dy, three genera­ti­ons of the Deetz fami­ly return home to Win­ter River. Still haun­ted by Beet­le­juice, Lydia’s life is tur­ned upsi­de down when her rebel­lious teena­ge daugh­ter, Astrid, dis­co­vers the mys­te­rious model of the town in the attic and the por­tal to the After­li­fe is acci­dent­al­ly ope­ned. With trou­ble brewing in both realms, it’s only a mat­ter of time until someo­ne says Beetlejuice’s name three times and the mischie­vous demon returns to unleash his very own brand of mayhem.

BEETLEJUICE BEETLEJUICE star­tet am 5. Sep­tem­ber 2024 in den deut­schen Kinos. Viel­leicht soll­te ich mir vor­her den ers­ten Teil noch­mal anse­hen, mei­ne Erin­ne­rung ist etwas düster … ;)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE

GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE

GHOSTBUSTERS: FROZEN EMPIRE – Deutsch­land­start 21.03.2024

Schon GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE war 2021 eine ganz gro­ße Über­ra­schung gewe­sen. Denn tat­säch­lich hat­te Jason Reit­man, Sohn von Ivan Reit­man, dem Regis­seur der Vor­la­gen aus den 1980er Jah­ren, zwar den Geist des Vor­bilds ein­ge­fan­gen (pun inten­ded), aber das eben auf eine moder­ne Art getan, ohne das Vor­bild zu pla­gi­ie­ren und ohne eine simp­le Kopie abzu­lie­fern. Durch die Kon­zen­tra­ti­on auf Teen­ager und eine Fami­lie hat­te man natür­lich gleich eine völ­lig ande­re Aus­gangs­ba­sis für eine Fort­füh­rung, als locke­re Typen, die hau­fen­wei­se Sprü­che klop­fen. Vor­teil­haft war für AFTERLIFE eben auch, dass man sich voll auf die Neue­run­gen und das neue Team kon­zen­trie­ren konn­te, was dem Film allein bereits eine erfri­schen­de Eigen­stän­dig­keit verlieh.

An der Fort­set­zung FROZEN EMPIRE kann man erken­nen, dass da offen­sicht­lich ein Plan im Spiel war.

wei­ter­le­sen →

Trailer: FURIOSA: A MAD MAX SAGA

Trailer: FURIOSA: A MAD MAX SAGA

Eigent­lich war der letz­te MAD MAX-Film FURY ROAD (2015, Bespre­chung) schon falsch benannt, denn die eigent­li­che Haupt­fi­gur war Impe­ra­tor Furio­sa, dar­ge­stellt von Char­li­ze The­ron. Da war es nur kon­se­quent, einen Film über die Geschich­te der Figur zu machen. Der trägt den Tiel FURIOS: A MAD MAX SAGA und hier über­nimmt Anya Tay­lor-Joy (QUEEN’S GAMBIT, NEW MUTANTS) die Rol­le. Zum Inhalt:

As the world fell, young Furio­sa is snat­ched from the Green Place of Many Mothers and falls into the hands of a gre­at Biker Hor­de led by the War­lord Demen­tus. Sweeping through the Was­te­land, they come across the Cita­del pre­si­ded over by The Immor­tan Joe. While the two Tyrants war for domi­nan­ce, Furio­sa must sur­vi­ve many tri­als as she puts tog­e­ther the means to find her way home.

Herr Hems­worth scheint zumin­dest einen Rie­sen­spaß dabei zu haben, mal was völ­lig ande­res zu spie­len als Mar­vels Thor. In wei­te­ren Rol­len u.a.: Nathan JonesChar­lee Fra­serTom Bur­keLachy Hul­meAngus Sam­psonAly­la Brow­neDani­el Web­ber und Nat Buchanan.

Regie führ­te Geor­ge Mil­ler, der pro­du­zier­te zudem und schrieb auch zusam­men mit Nick Lathou­ris das Skript.

Wie alle MAD MAX-Fil­me dürf­te auch die­ser nichts für Zart­be­sai­te­te werden.

Deutsch­land­start ist am 23. Mai 2024.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Trailer – STAR WARS: THE ACOLYTE

Trailer – STAR WARS: THE ACOLYTE

Die kom­men­de Dis­ney+ STAR WARS-Serie THE ACOLYTE ver­lässt die aus Fil­men und Seri­en bekann­ten Pfa­de und Protagonist°Innen, denn sie han­delt zur Zeit der High Repu­blic, also ca. 100 Jah­re vor den Gescheh­nis­sen in THE PHANTOM MENACE. Die Zeit der hohen Repu­blik war bis­her nur in Roma­nen und Comics the­ma­ti­siert wor­den, sie han­delt auf dem Höhe­punkt der Repu­blik, als die Jedi die Hüter von Frie­den und Gesetz in der Gala­xis waren, also vor dem Nie­der­gang, der mit Pal­pa­ti­nes Impe­ri­um endete.

Eine ehe­ma­li­ge Pada­wan und ihr alter Meis­ter tun sich zusam­men, um Mor­de an Jedi auf­zu­klä­ren und ent­de­cken dabei etwas deut­lich Sinis­te­res als sie erwar­tet hat­ten. Wenn man sich den Trai­ler so ansieht, ist es nicht zu schwer zu erra­ten, was das sein könnte …

Es gibt also neu­en Stoff kom­plett abseits von dem, was man so kennt. Auf der ande­ren Sei­te sind Gast­auf­trit­te von Yoda oder Chew­bac­ca auf­grund deren Lang­le­big­keit nicht aus­ge­schlos­sen. A pro­pos Chew­bac­ca: Wir wer­den einen Woo­kiee-Jedi-Meis­ter zu sehen bekom­men, der wird gespielt vom Che­wie-Dar­stel­ler Joo­nas Suo­ta­mo. In wei­te­ren Rol­len sind unter ande­rem zu sehen: Aman­dla Sten­bergDaf­ne KeenJodie Tur­ner-SmithAmy Tsang und Car­rie-Anne Moss.

Showrun­nerin ist Les­lye Head­land (RUSSIAN DOLL), sie ist auch zusam­men mit Simon Ema­nu­elKath­le­en Ken­ne­dyJeff King und Jason Micall­ef aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin. Es pro­du­zie­ren Dami­an Ander­son und Ray­ne Roberts.

THE ACOLYTE star­tet am 4. Juni 2024 bei Dis­ney+, dann wird man gleich die ers­ten bei­den Fol­gen zu sehen bekommen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

Pro­mo­pos­ter Copy­right Dis­ney+ und LucasFilm

Good Old Games goes Game-Streaming

Good Old Games goes Game-Streaming

Laptop, davor Hände mit GamePad

Zocker°Innen wer­den es wis­sen: Good Old Games ist eine Platt­form des pol­ni­schen Publis­hers CD Pro­jekt (CYBERPUNK 2077 oder THE WITCHER), auf der nicht nur »gute alte« Spie­le für neue Rech­ner auf­be­rei­tet und (oft DRM-frei) zum Ver­kauf ange­bo­ten wer­den, son­dern auch neue. Und weil Game-Strea­ming oder auch Cloud Gaming angeb­lich immer noch der hei­ße Scheiß ist, tun die sich laut einem Blog­bei­trag mit Ama­zon Luna zusammen.

Wenn ein bei GoG gekauf­tes Spiel auch bei Ama­zon Luna vor­han­den ist, kann man es ab Start des Ange­bots auf einem Gerät zocken, auf dem es die Ama­zon Luna-App gibt. Das Ange­bot soll »in Kür­ze« star­ten. Natür­lich muss man sein GoG-Kon­to mit dem Daten­kra­ken Ama­zon ver­bin­den, es soll­te jede mit sich selbst aus­ma­chen, ob man das wirk­lich möchte.

Der Zugriff ist aus Län­dern mög­lich, in denen Ama­zon Luna ange­bo­ten wird, also der­zeit USA, Kana­da, UK, Deutsch­land, Frank­reich, Ita­li­en und Spanien.

Game-Strea­ming ste­he ich grund­sätz­lich kri­tisch gegen­über. Es ist heut­zu­ta­ge mit all den Down­load­platt­for­men wie Steam oder Epic ohne­hin oft frag­wür­dig, ob man ein gekauf­tes Spiel tat­säch­lich besitzt, oder ob die Anbie­ter es sang- und klang­los wie­der ver­schwin­den las­sen kön­nen. Beim Strea­ming ist das Pro­blem noch grö­ßer, denn wenn man das Abo wie­der kün­digt, ver­liert man alle gespiel­ten Spie­le. Das ist natür­lich wie bei allen Soft­ware-Abo­mo­del­len auch genau so gewollt, um die Spieler°Innen zu ani­mie­ren, mög­lichst lan­ge zu zahlen.

Im Fall von GoG ist die Situa­ti­on aller­dings eine etwas ande­re, denn man hat ja neben dem Strea­ming immer noch die Opti­on, die Games von der Platt­form her­un­ter zu laden und auf her­kömm­li­che Art und Wei­se zu spie­len. Ins­be­son­de­re für Per­so­nen, die ohne­hin Ama­zon Prime abon­niert haben, könn­te das also inter­es­sant sein. Man soll­te aller­dings auch mal dar­über nach­den­ken, ob man Ama­zon neben allem was sie bereits über uns wis­sen auch noch Daten dar­über über­las­sen möch­te, was man wie oft zockt.

Pro­mo­gra­fik Copy­right GOG sp. z.o.o.

Trailer: REBEL MOON PART 2 – THE SCARGIVER

Trailer: REBEL MOON PART 2 – THE SCARGIVER

Oder auf Deutsch leicht holp­rig: Die Nar­ben­ma­che­rin. Das ist der Titel des zwei­ten Teils von Zack Sny­ders Sci­Fi-Film-Duo­lo­gie, die für Net­flix pro­du­ziert wur­de. Nach dem von (nicht nur) mir nicht gnä­dig auf­ge­nom­me­nen ers­ten Teil, bin ich ehr­lich gesagt noch unsi­cher, ob ich mir die Fort­set­zung wirk­lich antun soll.

Und der ges­tern Abend erschie­ne­ne Trai­ler bestärkt mich dar­in noch, denn der sieht danach aus, als wür­de Teil zwei aus einer unun­ter­bro­che­nen Abfol­ge von Kampf- und Gewalt­sze­nen bestehen. Viel­leicht um erneut von einem mehr als dün­nen Dreh­buch abzulenken?

Ich sehe mir nor­ma­ler­wei­se Fil­me nicht nur aus dem Grund an, sie zu ver­rei­ßen, da ich das albern fin­de, aber hier mache ich viel­leicht mal eine Aus­nah­me, um zu sehen, ob sie das dün­ne Kon­zept und die frag­wür­di­ge Insze­nie­rung tat­säch­lich über zwei Fil­me durchhalten.

Die offi­zi­el­le Inhaltsangabe:

REBEL MOON — PART TWO: THE SCARGIVER con­ti­nues the epic saga of Kora and the sur­vi­ving war­ri­ors as they pre­pa­re to sacri­fice ever­ything, figh­t­ing along­side the bra­ve peop­le of Veldt, to defend a once peace­ful vil­la­ge, a new­found home­land for tho­se who have lost their own in the fight against the Mother­world. On the eve of their batt­le the war­ri­ors must face the truths of their own pasts, each reve­aling why they fight. As the full for­ce of the Realm bears down on the bur­geo­ning rebel­li­on, unbreaka­ble bonds are for­ged, heroes emer­ge, and legends are made.

REBEL MOON PART 2 star­tet am 19. April 2024 bei Netflix.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst. Damit gelten die Datenschutzerklärungen der externen Abieter.

22.03.2024: Ausstellungseröffnung des Cartoonisten Comicstipp in Remscheid

22.03.2024: Ausstellungseröffnung des Cartoonisten Comicstipp in Remscheid

Cartoonfigur Comicstipp

Am Frei­tag den 22.03.2024 fin­det in den Räu­men der Innen­stadt­ent­wick­lung Rem­scheid, Allee­stra­ße 49, dem soge­nann­ten »Pop­art­fens­ter«, die Eröff­nungs­ver­an­stal­tung samt Pres­se­ter­min zur Aus­stel­lung von Wer­ken des Rem­schei­der Car­too­nis­ten Comic­s­tipp (ali­as Jens Stipp­kugel) statt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Künst­ler fin­det man auch auf Face­book und insta­gram, eine Web­sei­te ist in Arbeit.

Der Pres­se­ter­min ist ab 17:00 Uhr, die Ver­an­stal­tung ist aber offen für alle Interessierten.

Die Aus­stel­lung ist der Start einer Aus­stel­lungs­rei­he des frisch gegrün­de­ten Ver­eins Kul­tur­bunt Rem­scheid, im Ver­lauf des Jah­res wer­den monat­lich wech­selnd wei­te­re Künstler°Innen im Pop­art­fens­ter aus­stel­len. Es gibt einen Fly­er mit wei­te­ren Infor­ma­tio­nen (PDF, ca 700kB), die offi­zi­el­le Info hier­zu lau­tet wie folgt:

Das ers­te Rem­schei­der Pop­art­fens­ter, made by Kul­tur­bunt Remscheid!

Die Rem­schei­der Ver­ei­ni­gung aus Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­den »Kul­tur­bunt Rem­scheid« lädt zu einer Auf­takt-Ver­an­stal­tung einer monat­lich wech­seln­den Aus­stel­lung in das Rem­schei­der Innen­stadt­bü­ro auf der Allee­stra­ße ein.
Ab dem 22. März eröff­net der Rem­schei­der Künst­ler Jens Stipp­kugel als Teil des Kul­tur­bunt RS mit der ers­ten Aus­stel­lung im Pop­art­fens­ter die monat­li­che Wech­sel-Aus­stel­lungs­rei­he, die bis zum 1. Dezem­ber 2024 läuft und durch den »2. Rem­schei­der Art­walk« im Dezem­ber abge­run­det wird.

Kommt gern vor­bei! Wir freu­en uns auf Euch!

 

Alle Daten noch­mal in der Übersicht:

22.03.2024 – 17:00 Uhr
Aus­stel­lungs­er­öff­nung Comicstipp
Popartfenster
Allee­str. 49
42853 Remscheid