Gestoppt: Guillermo del Toros PINOCCHIO

Gestoppt: Guillermo del Toros PINOCCHIO

Re­gis­seur und Pro­du­zent Guil­ler­mo del Toro woll­te Car­lo Collodis klas­si­schen Kin­der­buch-Stoff PI­NOC­CHIO in ei­nen com­pu­ter­ani­mier­ten Film um­set­zen – und das in ei­ner für ihn ty­pi­schen dü­ste­ren Fas­sung. Das Pro­jekt ist be­reits seit ei­ni­ger Zeit ir­gend­wie im Gan­ge – und es wur­de jetzt weg­ge­axt.

In ei­nem In­ter­view an­läss­lich der zwei­ten Staf­fel sei­ner Net­flix-Se­rie TROLL­HUN­TERS gab er zu Pro­to­koll, dass er Pi­noc­chi­os Sto­ry im fa­schi­sti­schen Ita­li­en der Mus­so­li­ni-Zeit an­sie­deln woll­te, mit ei­nem Fo­kus dar­auf, ob es an­ge­sichts sol­cher Zu­stän­de bes­ser sei, eine Pup­pe oder ein Mensch zu sein. Und er sag­te, dass das Pro­jekt ein­deu­tig ein­ge­stellt ist, wo­bei er Ab­set­zun­gen als »den na­tür­li­chen Zu­stand der mei­sten Fil­me« be­zeich­ne­te und dass so et­was eben pas­siert.

Wei­ter­hin füg­te er hin­zu, dass er sich nach dem Ende sei­nes ak­tu­el­len Pro­jekts THE SHAPE OF WA­TER im näch­sten Jahr eine krea­ti­ve Pau­se gön­nen wol­le, um dar­über nach­zu­den­ken, was er da­nach al­les ma­chen will. Er be­zeich­ne­te die Mög­lich­keit, sich solch eine Aus­zeit zu neh­men als gro­ßes Pri­vi­leg. Man darf ge­spannt sein, mit wel­chem Pro­jek­ten er nach sei­nem Sab­bat­jahr 2018 aus der sprich­wört­li­chen Höh­le kom­men wird.

Bild Guil­ler­mo del Toro von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Trailer: PACIFIC RIM 2 – UPRISING

Trailer: PACIFIC RIM 2 – UPRISING

Eben­falls vom New York Co­mic Con kommt der er­ste ech­te Trai­ler zu PA­CI­FIC RIM 2 – UPRI­SING, in dem sich STAR WARS-Star John Boy­e­ga ins Cock­pit ei­nes Rie­sen­ro­bo­ters setzt, um Kai­jus zu klat­schen.

Und der Trai­ler sieht groß­ar­tig aus, ge­nau­so groß­ar­tig un­rea­li­stisch und »over the top« wie der er­ste Teil – und es wird auch wie­der or­dent­lich was ka­putt ge­macht. Pop­corn­ki­no par ex­cel­lence – ich freue mich drauf.

Re­gie führ­te Ste­ven S. De­Knight nach ei­ner Sto­ry von T.S. Now­lin.

Ne­ben Boy­e­ga spie­len un­ter an­de­rem Adria Ar­jo­naScott East­woodTian JingRinko Ki­ku­chiChar­lie Day und Burn Gor­man.

Grandioser Trailer: THE SHAPE OF WATER

Grandioser Trailer: THE SHAPE OF WATER

Nach all den Main­stream- und er­war­te­ten Trai­lern hier mal ein Klein­od: Der näch­ste Film von Guil­ler­mo del Toro trägt den Ti­tel THE SHAPE OF WA­TER und das sieht wirk­lich mal ori­gi­nell aus.

Wäh­rend des kal­ten Kriegs forscht man in den USA der 1960er Jah­re in ei­nem ab­ge­le­ge­nen, ver­deck­ten La­bor an ei­nem streng ge­hei­men Ex­pe­ri­ment. Die ein­sa­me, stum­me Putz­frau Eli­za ent­deckt, wor­um es da­bei geht.

Re­gie führt del Toro, der schrieb auch die Sto­ry und ver­fass­te zu­sam­men mit Va­nes­sa Tay­lor das Dreh­buch. Es spie­len un­ter an­de­rem: Sal­ly Haw­kinsDoug Jo­nesMi­cha­el Shan­nonMi­cha­el Stuhl­bargOc­ta­via Spen­cerRi­chard Jenk­ins und Lau­ren Lee Smith.

Del Toro pro­du­ziert zu­sam­men mit J. Mi­les Dale, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin ist Liz Say­re.

Deutsch­land­start ist am 15. Fe­bru­ar 2018, in den USA be­reits am 8. De­zem­ber 2017.

SDCC: Teaser zu PACIFIC RIM 2: UPRISING

SDCC: Teaser zu PACIFIC RIM 2: UPRISING

Eine Zeit lang sah es ja so aus, als sei der zwei­te Teil von PA­CI­FIC RIM auf Eis ge­legt wor­den, bis Guil­ler­mo del Toro dann doch die fro­he Bot­schaft ver­kün­de­te, dass die Pro­duk­ti­on be­gon­nen hat. Der Star un­ter den Ja­ger-Pi­lo­ten ist dies­mal John Boy­e­ga, den ken­nen wird aus ei­nem ge­wis­sen Ster­nen­krieg.

Re­gie führt dies­mal Ste­ven S. De­Knight, es spie­len ne­ben Boy­e­ga Scott East­wood, Tian Jing, Adria Ar­jo­na, Char­lie Day und Rinko Ki­ku­chi.

Der Teaser zu PA­CI­FIC RIM 2: UPRI­SING gibt uns er­ste Hin­wei­se auf das »Pan Pa­ci­fic De­fen­se Corps Mark VI Ja­e­ger Pro­gram«.  Star­ten soll die Fort­set­zung der Kai­ju-Klop­pe­rei­en in deut­schen Ki­nos am 1. März 2018.

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten abgeschlossen!

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten abgeschlossen!

Nach­dem es lan­ge so aus­sah, als wür­de die Fort­set­zung von Guil­ler­mo del To­ros gran­dio­ser Rie­sen­ro­bo­ter-ge­gen-Ali­ens-Klop­pe­rei in der Pro­duk­ti­ons­höl­le ver­schwin­den, wur­de nun zu Pro­to­koll ge­ge­ben, dass die Dreh­ar­bei­ten an PA­CI­FIC RIM 2 ab­ge­schlos­sen wur­den. Jetzt be­ginnt die Pha­se der Post­pro­duk­ti­on, die we­gen der auf­wen­di­gen Spe­zi­al­ef­fek­te auch noch ei­ni­ge Zeit in An­spruch neh­men wird.

Haupt­dar­stel­ler John Boy­e­ga (THE FORCE AWA­KENS) po­ste­te am 28. März auf In­sta­gram:

It’s been an ama­zing six mon­ths! That’s a wrap

Ne­ben Boy­e­ga gibt es ein Wie­der­se­hen mit Char­lie Day und Burn Gor­man, in wei­te­ren Rol­len spie­len Scott East­wood (FURY) and Tian Jing (KONG: SKULL IS­LAND). Re­gie führt Ste­ven De­Knight (SMALL­VIL­LE, MARVEL’S DAR­EDE­VIL), del Toro pro­du­ziert.

Der zwei­te Teil wird den Ti­tel PA­CI­FIC RIM: UPRI­SING tra­gen und Ende Fe­bru­ar 2018 in die US-Ki­nos kom­men.

Pro­mo­gra­fik PA­CI­FIC RIM Co­py­right War­ner Bros.

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten haben begonnen

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten haben begonnen

Promoposter "Pacific Rim"

Es gab be­kann­ter­ma­ßen eine Men­ge Hin und Her in Sa­chen der Fort­set­zung von Guil­ler­mo del To­ros gran­dio­sem Mech-Klop­pers PA­CI­FIC RIM. Zwi­schen­durch sah es schon so aus, als sei das Pro­jekt ab­ge­bla­sen, und es wür­de sich nie­mand mehr dar­um küm­mern, den Kai­jus zu zei­gen, wo der Erd­ling den Most holt. Doch of­fen­sicht­lich sagt man zu ei­nem del Toro nicht ein­fach »Nein«, denn die Dreh­ar­bei­ten ha­ben jetzt be­gon­nen.

Of­fi­zi­ell be­stä­tigt das von Haupt­dar­stel­ler John Boy­e­ga, der ein Bild des Dreh­buchs auf In­sta­gram po­ste­te und Re­gis­seur Ste­ven De­Knight (SPAR­TA­CUS, DAR­EDE­VIL) twit­ter­te »Day 1 of shoo­ting. The ad­ven­ture be­gins…« und füg­te dem ein Foto der beim Dreh ver­wen­de­ten Klap­pe bei. Der zwei­te Teil be­kam auch ei­nen neu­en Na­men, der lau­tet PA­CI­FIC RIM MA­EL­STROM. Es pro­du­zie­ren Tho­mas Tull, Guil­ler­mo del Toro und Mary Par­ent.

Uni­ver­sal und Le­gen­da­ry Pic­tures ha­ben auch be­reits ei­nen Start­ter­min für MA­EL­STROM be­kannt ge­ge­ben, er wird am 23. Fe­bru­ar 2018 in die US-Licht­spiel­häu­ser kom­men. Da das al­ler­dings eine Wo­che nach dem Start von BLACK PAN­THER ist und eine Wo­che vor Ja­son Stat­hams MEG, könn­te es sein, dass sich der Ter­min noch ver­schiebt.

Pro­mo­fo­to PA­CI­FIC RIM Co­py­right Uni­ver­sal Pic­tures

 

Knüller: Amazon produziert mit del Toro Piloten zu CARNIVAL ROW

Knüller: Amazon produziert mit del Toro Piloten zu CARNIVAL ROW

Guillermo del ToroA KIL­LING ON CAR­NI­VAL ROW war ein Ki­no­film-Pitch aus dem Jahr 2005 von Tra­vis Be­acham (PA­CI­FIC RIM) und Guil­ler­mo del Toro (PA­CI­FIC RIM). Ei­gent­lich soll­te New Line Ci­ne­ma den Steam­punk-Stoff ins Kino brin­gen, aber dar­aus wur­de lei­der nie et­was.

Ama­zon hat nun aber wie­der fünf Pi­lot­fil­me aus­ge­wählt, aus de­nen dann Fern­seh­se­ri­en wer­den sol­len, wenn es den Zu­schau­ern ge­fällt. Dar­un­ter auch CAR­NI­VAL ROW, der Name wur­de aus Mar­ke­ting­grün­den ver­kürzt. Ent­wickeln wird den Stoff Le­gen­da­ry Pic­tures, die ihn im ver­gan­ge­nen Jahr von del Toro ge­kauft hat­ten. Aus­füh­ren­de Pro­zen­ten wer­den del Toro, Gary Un­gar (die schon zu­sam­men THE STRAIN ge­macht hat­ten) und Tra­vis Be­acham sein. Der Re­gis­seur schreibt auch zu­sam­men mit Be­acham und STAR TREK-Ve­te­ran Rene Eche­var­ria das Dreh­buch und wird selbst im Re­gie­ses­sel des Pi­lo­ten sit­zen.

Die Sto­ry han­delt in ei­ner noir-an­ge­hauch­ten Groß­stadt mit vik­to­ria­ni­schem Hauch, in der Men­schen, Feen, Zwer­ge und an­de­re Krea­tu­ren ko­exi­stie­ren. Die Or­gi­nal­ge­schich­te er­zähl­te von ei­nem Po­li­zei­in­spek­tor, der Mor­de an ei­nes Se­ri­en­kil­lers an my­sti­schen Krea­tu­ren auf­klä­ren soll, und auf ein­mal fest­stel­len muss, dass er selbst der Haupt­ver­däch­ti­ge ge­wor­den ist. Das Sze­na­rio des Films liest sich opu­lent, mit El­fen­bor­del­len, Ma­gi­ern und Meer­män­nern an den Docks. Man darf aber da­von aus­ge­hen, dass das Dreh­buch für die Strea­ming­fas­sung mit ih­rem ver­mut­lich ge­rin­ge­ren Bud­get um­ge­schrie­ben wer­den muss und da­mit viel­leicht auch das Set­ting ein we­nig schrumpft.

Aber völ­lig egal. Mit die­sen Ma­chern? ICH! WILL! DAS! SE­HEN!

Bild Guil­ler­mo del Toro 2010 von Gage Skid­mo­re, aus der Wi­ki­pe­dia, CC BY-SA

Vielleicht Guillermo del Toros nächster Film: DIE PHANTASTISCHE REISE

Vielleicht Guillermo del Toros nächster Film: DIE PHANTASTISCHE REISE

Fantastic Voyage

CRIMSON PEAK ist fer­tig. PA­CI­FIC RIM 2 wur­de ver­mut­lich für im­mer aufs Ab­stell­gleis ge­scho­ben (lei­der). Des­we­gen ist Re­gis­seur Guil­ler­mo del Toro auf der Su­che nach neu­en Auf­ga­ben. Die näch­ste Auf­ga­be könn­te da­bei das Re­make ei­nes klas­si­schen SF-Films sein, er be­fin­det sich der­zeit näm­lich in Ge­sprä­chen, eine Neu­fas­sung von FAN­TA­STIC VOYA­GE (deutsch als DIE PHAN­TA­STI­SCHE REI­SE) zu rea­li­sie­ren.

Pro­du­ziert wer­den soll das Gan­ze zu­sam­men mit Ja­mes Ca­me­rons Lightstorm En­ter­tain­ment für die 20th Cen­tu­ry Fox. Das Dreh­buch soll Da­vid Go­y­er ver­fas­sen, mit dem hat­te del Toro be­reits 2002 für BLA­DE 2 zu­sam­men­ge­ar­bei­tet.

Ich höre schon wie­der die Nörg­ler, die dar­über ab­ha­ten, dass es er­neut ein Re­make ei­nes Film­klas­si­kers ge­ben soll. War­tets doch erst­mal ab. FAN­TA­STIC VOYA­GE ist für ei­nen Guil­ler­mo del Toro ge­nau der rich­ti­ge Stoff, um die­sem neu­es Le­ben ein­zu­hau­chen, denn man kann sich gut vor­stel­len, wie er den mo­dern und vi­su­ell äu­ßerst auf­wen­dig um­setzt.

FAN­TA­STIC VOYA­GE er­schien im Jahr 1966, es spiel­ten un­ter an­de­rem Raquel Welch und Do­nald Plea­sence. Eine Grup­pe von Per­so­nen wird mit­samt ei­nem U-Boot mi­nia­tu­ri­siert und in den Kör­per ei­nes Pa­ti­en­ten in­ji­ziert, um eine Hirn­ope­ra­ti­on »von in­nen« vor­zu­neh­men. Isaac Asi­mov ver­fass­te ei­nen Ro­man nach dem Dreh­buch (nur noch an­ti­qua­risch er­hält­lich) und es gab eine kurz­le­bi­ge Zei­chen­trick­se­rie so­wie ei­nen Co­mic.

Pro­mo­fo­to DIE PHAN­TA­STI­SCHE REI­SE Co­py­right 20th Cen­tu­ry Fox

Neues zu PACIFIC RIM 2

Neues zu PACIFIC RIM 2

Promoposter "Pacific Rim"

Ich weiß ja nicht, wie es euch ging, aber ich hal­te PA­CI­FIC RIM für ganz gran­dio­ses Pop­corn­ki­no. Jede Men­ge los, groß­ar­ti­ge Spe­zi­al­ef­fek­te, Hu­mor, Dra­ma. Dass es Lo­gik­lö­cher gibt, durch die ein Kai­ju pas­sen wür­de stört da­bei nur Spiel­ver­der­ber. Guil­ler­mo del Toro hat­te im­mer sehr deut­lich aus­ge­spro­chen, dass er auf je­den Fall noch ei­nen zwei­ten Teil ma­chen will, schon der er­ste war ein Her­zens­pro­jekt. Und da­mit geht es nun tat­säch­lich vor­an. Wenn der Re­gis­seur sei­nen Ter­min­ka­len­der zum ak­tu­el­len Pro­jekt CRIMSON PEAK ab­ge­ar­bei­tet hat, wird es im No­vem­ber kon­kret mit PA­CI­FIC RIM 2 los­ge­hen.

Es kur­siert auch be­reits ein Ge­rücht hin­sicht­lich des Ti­tels, an­geb­lich soll Teil zwei den Zu­satz MA­EL­STROM tra­gen. Man kann jetzt spe­ku­lie­ren, wor­um es in der Fort­set­zung ge­hen wird. Tau­chen er­neut Kai­jus auf der Erde auf und man braucht noch grö­ße­re Kampf­ro­bo­ter, um sie zu ver­wäm­sen? Oder, auch das wur­de be­reits ge­mun­kelt, be­ge­ben sich die Jä­ger-Pi­lo­ten in die Hei­mat­di­men­si­on der gi­gan­ti­schen Vie­cher, um ih­nen dort den Gar­aus zu ma­chen?

Wie auch im­mer: es dürf­te nicht ganz ein­fach wer­den, dem Spek­ta­kel des er­sten Teils noch ei­nen drauf zu set­zen und ich bin sehr ge­spannt, was del Toro vor hat. Se­hen wer­den wir das frü­he­stens am 4. Au­gust 2017, denn der ist be­reits als Start­ter­min ge­nannt wor­den.

Pro­mo­fo­to PA­CI­FIC RIM Co­py­right War­ner Bros. und Le­gen­da­ry Pic­tures

Trailer: CRIMSON PEAK

Trailer: CRIMSON PEAK

Re­gis­seur Guil­ler­mo des Toro wid­met sich wie­der dem Gen­re, das er mit am be­sten be­herrscht: Gru­sel. In sei­nem neu­esten Film CRIMSON PEAK spie­len un­ter an­de­rem Tom Hidd­les­ton (THOR), Jes­si­ca Cha­s­tain (ZERO DARK THIR­TY) und Mia Was­iko­sw­ka (ALI­CE IM WUN­DER­LAND). Das Dreh­buch schrieb del Toro zu­sam­men mit Mat­thew Rob­bins, es pro­du­zie­ren del Toro, Tho­mas Tull, Jon Jash­ni und Cal­lum Gree­ne, aus­füh­ren­de Pro­du­zen­tin ist Jil­li­an Sha­re. Das Gan­ze ist eine Co-Pro­duk­ti­on von Uni­ver­sal und Le­gen­da­ry.

Deut­scher Ki­no­start ist am 15. Ok­to­ber 2015.

PACIFIC RIM 2 (und 3)

PACIFIC RIM 2 (und 3)

Teaser Pacific Rim 2

Durch den vir­tu­el­len Blät­ter­wald ging es schon lan­ge und es war kein Ge­rücht mehr: Es soll nicht nur ei­nen zwei­ten, son­dern auch ei­nen drit­ten Teil des »Me­cha ver­klop­pen Aliens«-Spaßes PA­CI­FIC RIM von Guil­ler­mo del Toro ge­ben. Ich bin ein we­nig hin- und her­ge­ris­sen. Auf der ei­nen Sei­te hät­te der Film auch ein­fach für sich ste­hen und Kult­sta­tus err­rin­gen kön­nen. Auf der an­de­ren Sei­te freue ich mir ein Loch in den Bauch, dass das The­ma auf­ge­grif­fen wird und man ei­ni­ge Prot­ago­ni­sten wie­der­se­hen kann.

Bis der zwei­te Teil in die Ki­nos kom­men kann, wer­den noch drei Jah­re ver­ge­hen, der Ki­no­start ist für 2017 an­ge­setzt. Del Toro sag­te ge­gen­über Col­li­der, dass man ei­ni­ge der Cha­rak­te­re aus dem er­sten Teil wie­der­se­hen wird, al­ler­dings nicht alle, denn ein paar tau­chen erst am Ende der Fort­set­zung auf, wer­den dann aber im drit­ten Film eine Rol­le spie­len. Man will dem­nach kei­ne hal­ben Sa­chen ma­chen, son­dern gleich eine Tri­lo­gie. Hin­wei­se auf die Sto­ry gibt es na­tür­lich noch nicht, aber man darf da­von aus­ge­hen, dass sich er­neut Rie­sen­ro­bo­ter mit gi­gan­ti­schen Ali­ens hau­en.

Das Teaser­bild, das auf der of­fi­zi­el­len Face­book­sei­te ge­po­stet wur­de, zeigt we­der Kai­jus noch Jä­ger, al­ler­dings meh­re­re Kriegs­schif­fe, die zu ei­nem gi­gan­ti­schen Stru­del ge­zo­gen wer­den. Ich bin ge­spannt, denn PA­CI­FIC RIM fand ich ein­fach groß­ar­tig. Pop­corn­ki­no mit gro­ßen Schau­wer­ten und per­fekt pro­du­ziert und in­sze­niert, da­von sehe ich gern noch mehr – wenn es denn gut wird …

Pro­mo­fo­to PA­CI­FIC RIM 2 Co­py­right War­ner Bros. und Le­gen­da­ry Pic­tures

DIE SIMPSONS: Horror-Intro von Guillermo del Toro

DIE SIMPSONS: Horror-Intro von Guillermo del Toro

In der ak­tu­el­len Staf­fel der SIMPSONS wird es nicht nur ein Cross­over mit Matt Gro­enings SF-Co­me­dy FU­TUR­A­MA ge­ben, son­dern na­tür­lich zu Hallowe´en auch wie­der eine Hor­ror­epi­so­de. Das Be­son­de­re: Re­gis­seur Guil­ler­mo del Toro hat bei die­sem Vor­spann Re­gie ge­führt. Ken­ner des Hor­ror- und Gru­sel-Gen­res wer­den ihre hel­le Freu­de dar­an ha­ben, denn es tritt so ziem­lich al­les auf, was Rang und Na­men hat. Iäh!