Guillermo del Toro und Netflix machen Horrorserie

Guillermo del Toro und Netflix machen Horrorserie

Regis­seur, Autor und Pro­duzent Guiller­mo del Toro tut sich zum zweit­en Mal (nach TROLLHUNTERS) für eine Fernsehserie mit Net­flix zusam­men. Dies­mal geht es um Hor­ror.

Denn offen­bar ist eine Hor­ror-Antholo­gieserie geplant, beste­hend aus ver­mut­lich nicht zusam­men­hän­gende Einzelepiso­den im Stil von TWILIGHT ZONE oder AMAZING STORIES, sie trägt den leicht sper­ri­gen Titel GUILLERMO DEL TORO PRESENTS 10 AFTER MIDNIGHT.

Del Toro wird nicht nur Episo­den schreiben und auch bei eini­gen davon selb­st Regie führen, er wird auch weit­ere Autoren und Regis­seure per­sön­lich aus­suchen, zudem pro­duziert er zusam­men mit J. Miles Dale und Gary Ungar. Das ist ins­beson­dere deswe­gen inter­es­sant, weil er mit ersterem auch bei SHAPE OF WATER zusam­mengear­beit­et hat. Wenn das ein Hin­weis auf die Gestal­tung der Serie ist, wird es vielle­icht eher Grusel als Hor­ror.

Einen Start­ter­min gibt es derzeit noch nicht.

Bild Guiller­mo del Toro von GuillemMe­d­i­na, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Gestoppt: Guillermo del Toros PINOCCHIO

Gestoppt: Guillermo del Toros PINOCCHIO

Regis­seur und Pro­duzent Guiller­mo del Toro wollte Car­lo Col­lodis klas­sis­chen Kinder­buch-Stoff PINOCCHIO in einen com­put­era­n­imierten Film umset­zen – und das in ein­er für ihn typ­is­chen düsteren Fas­sung. Das Pro­jekt ist bere­its seit einiger Zeit irgend­wie im Gange – und es wurde jet­zt weggeaxt.

In einem Inter­view anlässlich der zweit­en Staffel sein­er Net­flix-Serie TROLLHUNTERS gab er zu Pro­tokoll, dass er Pinoc­chios Sto­ry im faschis­tis­chen Ital­ien der Mus­soli­ni-Zeit ansiedeln wollte, mit einem Fokus darauf, ob es angesichts solch­er Zustände bess­er sei, eine Puppe oder ein Men­sch zu sein. Und er sagte, dass das Pro­jekt ein­deutig eingestellt ist, wobei er Abset­zun­gen als »den natür­lichen Zus­tand der meis­ten Filme« beze­ich­nete und dass so etwas eben passiert.

Weit­er­hin fügte er hinzu, dass er sich nach dem Ende seines aktuellen Pro­jek­ts THE SHAPE OF WATER im näch­sten Jahr eine kreative Pause gön­nen wolle, um darüber nachzu­denken, was er danach alles machen will. Er beze­ich­nete die Möglichkeit, sich solch eine Auszeit zu nehmen als großes Priv­i­leg. Man darf ges­pan­nt sein, mit welchem Pro­jek­ten er nach seinem Sab­bat­jahr 2018 aus der sprich­wörtlichen Höh­le kom­men wird.

Bild Guiller­mo del Toro von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Trailer: PACIFIC RIM 2 – UPRISING

Trailer: PACIFIC RIM 2 – UPRISING

Eben­falls vom New York Com­ic Con kommt der erste echte Trail­er zu PACIFIC RIM 2 – UPRISING, in dem sich STAR WARS-Star John Boye­ga ins Cock­pit eines Riesen­ro­bot­ers set­zt, um Kai­jus zu klatschen.

Und der Trail­er sieht großar­tig aus, genau­so großar­tig unre­al­is­tisch und »over the top« wie der erste Teil – und es wird auch wieder ordentlich was kaputt gemacht. Pop­cornk­i­no par excel­lence – ich freue mich drauf.

Regie führte Steven S. DeKnight nach ein­er Sto­ry von T.S. Nowl­in.

Neben Boye­ga spie­len unter anderem Adria ArjonaScott East­woodTian JingRinko KikuchiChar­lie Day und Burn Gor­man.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Grandioser Trailer: THE SHAPE OF WATER

Grandioser Trailer: THE SHAPE OF WATER

Nach all den Main­stream- und erwarteten Trail­ern hier mal ein Klein­od: Der näch­ste Film von Guiller­mo del Toro trägt den Titel THE SHAPE OF WATER und das sieht wirk­lich mal orig­inell aus.

Während des kalten Kriegs forscht man in den USA der 1960er Jahre in einem abgele­ge­nen, verdeck­ten Labor an einem streng geheimen Exper­i­ment. Die ein­same, stumme Putzfrau Eliza ent­deckt, worum es dabei geht.

Regie führt del Toro, der schrieb auch die Sto­ry und ver­fasste zusam­men mit Vanes­sa Tay­lor das Drehbuch. Es spie­len unter anderem: Sal­ly HawkinsDoug JonesMichael Shan­nonMichael StuhlbargOctavia SpencerRichard Jenk­ins und Lau­ren Lee Smith.

Del Toro pro­duziert zusam­men mit J. Miles Dale, aus­führende Pro­duzentin ist Liz Sayre.

Deutsch­land­start ist am 15. Feb­ru­ar 2018, in den USA bere­its am 8. Dezem­ber 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

SDCC: Teaser zu PACIFIC RIM 2: UPRISING

SDCC: Teaser zu PACIFIC RIM 2: UPRISING

Eine Zeit lang sah es ja so aus, als sei der zweite Teil von PACIFIC RIM auf Eis gelegt wor­den, bis Guiller­mo del Toro dann doch die fro­he Botschaft verkün­dete, dass die Pro­duk­tion begonnen hat. Der Star unter den Jager-Piloten ist dies­mal John Boye­ga, den ken­nen wird aus einem gewis­sen Ster­nenkrieg.

Regie führt dies­mal Steven S. DeKnight, es spie­len neben Boye­ga Scott East­wood, Tian Jing, Adria Arjona, Char­lie Day und Rinko Kikuchi.

Der Teas­er zu PACIFIC RIM 2: UPRISING gibt uns erste Hin­weise auf das »Pan Pacif­ic Defense Corps Mark VI Jaeger Pro­gram«.  Starten soll die Fort­set­zung der Kai­ju-Klop­pereien in deutschen Kinos am 1. März 2018.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten abgeschlossen!

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten abgeschlossen!

Nach­dem es lange so aus­sah, als würde die Fort­set­zung von Guiller­mo del Toros grandios­er Riesen­ro­bot­er-gegen-Aliens-Klop­perei in der Pro­duk­tion­shölle ver­schwinden, wurde nun zu Pro­tokoll gegeben, dass die Drehar­beit­en an PACIFIC RIM 2 abgeschlossen wur­den. Jet­zt begin­nt die Phase der Post­pro­duk­tion, die wegen der aufwendi­gen Spezial­ef­fek­te auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Haupt­darsteller John Boye­ga (THE FORCE AWAKENS) postete am 28. März auf Insta­gram:

It’s been an amaz­ing six months! That’s a wrap

Neben Boye­ga gibt es ein Wieder­se­hen mit Char­lie Day und Burn Gor­man, in weit­eren Rollen spie­len Scott East­wood (FURY) and Tian Jing (KONG: SKULL ISLAND). Regie führt Steven DeKnight (SMALLVILLE, MARVEL’S DAREDEVIL), del Toro pro­duziert.

Der zweite Teil wird den Titel PACIFIC RIM: UPRISING tra­gen und Ende Feb­ru­ar 2018 in die US-Kinos kom­men.

Pro­mo­grafik PACIFIC RIM Copy­right Warn­er Bros.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten haben begonnen

PACIFIC RIM 2: Dreharbeiten haben begonnen

Promoposter "Pacific Rim"

Es gab bekan­nter­maßen eine Menge Hin und Her in Sachen der Fort­set­zung von Guiller­mo del Toros grandiosem Mech-Klop­pers PACIFIC RIM. Zwis­chen­durch sah es schon so aus, als sei das Pro­jekt abge­blasen, und es würde sich nie­mand mehr darum küm­mern, den Kai­jus zu zeigen, wo der Erdling den Most holt. Doch offen­sichtlich sagt man zu einem del Toro nicht ein­fach »Nein«, denn die Drehar­beit­en haben jet­zt begonnen.

Offiziell bestätigt das von Haupt­darsteller John Boye­ga, der ein Bild des Drehbuchs auf Insta­gram postete und Regis­seur Steven DeKnight (SPARTACUS, DAREDEVIL) twit­terte »Day 1 of shoot­ing. The adven­ture begins…« und fügte dem ein Foto der beim Dreh ver­wen­de­ten Klappe bei. Der zweite Teil bekam auch einen neuen Namen, der lautet PACIFIC RIM MAELSTROM. Es pro­duzieren Thomas Tull, Guiller­mo del Toro und Mary Par­ent.

Uni­ver­sal und Leg­endary Pic­tures haben auch bere­its einen Start­ter­min für MAELSTROM bekan­nt gegeben, er wird am 23. Feb­ru­ar 2018 in die US-Licht­spiel­häuser kom­men. Da das allerd­ings eine Woche nach dem Start von BLACK PANTHER ist und eine Woche vor Jason Stathams MEG, kön­nte es sein, dass sich der Ter­min noch ver­schiebt.

Pro­mo­fo­to PACIFIC RIM Copy­right Uni­ver­sal Pic­tures

 

Knüller: Amazon produziert mit del Toro Piloten zu CARNIVAL ROW

Knüller: Amazon produziert mit del Toro Piloten zu CARNIVAL ROW

Guillermo del ToroA KILLING ON CARNIVAL ROW war ein Kinofilm-Pitch aus dem Jahr 2005 von Travis Beacham (PACIFIC RIM) und Guiller­mo del Toro (PACIFIC RIM). Eigentlich sollte New Line Cin­e­ma den Steam­punk-Stoff ins Kino brin­gen, aber daraus wurde lei­der nie etwas.

Ama­zon hat nun aber wieder fünf Pilot­filme aus­gewählt, aus denen dann Fernsehse­rien wer­den sollen, wenn es den Zuschauern gefällt. Darunter auch CARNIVAL ROW, der Name wurde aus Mar­ket­ing­grün­den verkürzt. Entwick­eln wird den Stoff Leg­endary Pic­tures, die ihn im ver­gan­genen Jahr von del Toro gekauft hat­ten. Aus­führende Prozen­ten wer­den del Toro, Gary Ungar (die schon zusam­men THE STRAIN gemacht hat­ten) und Travis Beacham sein. Der Regis­seur schreibt auch zusam­men mit Beacham und STAR TREK-Vet­er­an Rene Echevar­ria das Drehbuch und wird selb­st im Regieses­sel des Piloten sitzen.

Die Sto­ry han­delt in ein­er noir-ange­haucht­en Großs­tadt mit vik­to­ri­an­is­chem Hauch, in der Men­schen, Feen, Zwerge und andere Krea­turen koex­istieren. Die Orginalgeschichte erzählte von einem Polizei­in­spek­tor, der Morde an eines Serienkillers an mys­tis­chen Krea­turen aufk­lären soll, und auf ein­mal fest­stellen muss, dass er selb­st der Hauptverdächtige gewor­den ist. Das Szenario des Films liest sich opu­lent, mit Elfen­bor­dellen, Magiern und Meer­män­nern an den Docks. Man darf aber davon aus­ge­hen, dass das Drehbuch für die Stream­ing­fas­sung mit ihrem ver­mut­lich gerin­geren Bud­get umgeschrieben wer­den muss und damit vielle­icht auch das Set­ting ein wenig schrumpft.

Aber völ­lig egal. Mit diesen Mach­ern? ICH! WILL! DAS! SEHEN!

Bild Guiller­mo del Toro 2010 von Gage Skid­more, aus der Wikipedia, CC BY-SA

Vielleicht Guillermo del Toros nächster Film: DIE PHANTASTISCHE REISE

Vielleicht Guillermo del Toros nächster Film: DIE PHANTASTISCHE REISE

Fantastic Voyage

CRIMSON PEAK ist fer­tig. PACIFIC RIM 2 wurde ver­mut­lich für immer aufs Abstell­gleis geschoben (lei­der). Deswe­gen ist Regis­seur Guiller­mo del Toro auf der Suche nach neuen Auf­gaben. Die näch­ste Auf­gabe kön­nte dabei das Remake eines klas­sis­chen SF-Films sein, er befind­et sich derzeit näm­lich in Gesprächen, eine Neu­fas­sung von FANTASTIC VOYAGE (deutsch als DIE PHANTASTISCHE REISE) zu real­isieren.

Pro­duziert wer­den soll das Ganze zusam­men mit James Camerons Light­storm Enter­tain­ment für die 20th Cen­tu­ry Fox. Das Drehbuch soll David Goy­er ver­fassen, mit dem hat­te del Toro bere­its 2002 für BLADE 2 zusam­mengear­beit­et.

Ich höre schon wieder die Nör­gler, die darüber abhat­en, dass es erneut ein Remake eines Filmk­las­sik­ers geben soll. Wartets doch erst­mal ab. FANTASTIC VOYAGE ist für einen Guiller­mo del Toro genau der richtige Stoff, um diesem neues Leben einzuhauchen, denn man kann sich gut vorstellen, wie er den mod­ern und visuell äußerst aufwendig umset­zt.

FANTASTIC VOYAGE erschien im Jahr 1966, es spiel­ten unter anderem Raquel Welch und Don­ald Pleasence. Eine Gruppe von Per­so­n­en wird mit­samt einem U-Boot minia­tur­isiert und in den Kör­p­er eines Patien­ten injiziert, um eine Hirn­op­er­a­tion »von innen« vorzunehmen. Isaac Asi­mov ver­fasste einen Roman nach dem Drehbuch (nur noch anti­quar­isch erhältlich) und es gab eine kur­zlebige Zeichen­trick­serie sowie einen Com­ic.

Pro­mo­fo­to DIE PHANTASTISCHE REISE Copy­right 20th Cen­tu­ry Fox

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neues zu PACIFIC RIM 2

Neues zu PACIFIC RIM 2

Promoposter "Pacific Rim"

Ich weiß ja nicht, wie es euch ging, aber ich halte PACIFIC RIM für ganz grandios­es Pop­cornk­i­no. Jede Menge los, großar­tige Spezial­ef­fek­te, Humor, Dra­ma. Dass es Logik­löch­er gibt, durch die ein Kai­ju passen würde stört dabei nur Spielverder­ber. Guiller­mo del Toro hat­te immer sehr deut­lich aus­ge­sprochen, dass er auf jeden Fall noch einen zweit­en Teil machen will, schon der erste war ein Herzen­spro­jekt. Und damit geht es nun tat­säch­lich voran. Wenn der Regis­seur seinen Ter­minkalen­der zum aktuellen Pro­jekt CRIMSON PEAK abgear­beit­et hat, wird es im Novem­ber konkret mit PACIFIC RIM 2 los­ge­hen.

Es kur­siert auch bere­its ein Gerücht hin­sichtlich des Titels, ange­blich soll Teil zwei den Zusatz MAELSTROM tra­gen. Man kann jet­zt spekulieren, worum es in der Fort­set­zung gehen wird. Tauchen erneut Kai­jus auf der Erde auf und man braucht noch größere Kampfro­bot­er, um sie zu ver­wäm­sen? Oder, auch das wurde bere­its gemunkelt, begeben sich die Jäger-Piloten in die Heimat­di­men­sion der gigan­tis­chen Viech­er, um ihnen dort den Garaus zu machen?

Wie auch immer: es dürfte nicht ganz ein­fach wer­den, dem Spek­takel des ersten Teils noch einen drauf zu set­zen und ich bin sehr ges­pan­nt, was del Toro vor hat. Sehen wer­den wir das früh­estens am 4. August 2017, denn der ist bere­its als Start­ter­min genan­nt wor­den.

Pro­mo­fo­to PACIFIC RIM Copy­right Warn­er Bros. und Leg­endary Pic­tures

Trailer: CRIMSON PEAK

Trailer: CRIMSON PEAK

Regis­seur Guiller­mo des Toro wid­met sich wieder dem Genre, das er mit am besten beherrscht: Grusel. In seinem neuesten Film CRIMSON PEAK spie­len unter anderem Tom Hid­dle­ston (THOR), Jes­si­ca Chas­tain (ZERO DARK THIRTY) und Mia Wasikoswka (ALICE IM WUNDERLAND). Das Drehbuch schrieb del Toro zusam­men mit Matthew Rob­bins, es pro­duzieren del Toro, Thomas Tull, Jon Jash­ni und Cal­lum Greene, aus­führende Pro­duzentin ist Jil­lian Share. Das Ganze ist eine Co-Pro­duk­tion von Uni­ver­sal und Leg­endary.

Deutsch­er Kinos­tart ist am 15. Okto­ber 2015.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PACIFIC RIM 2 (und 3)

PACIFIC RIM 2 (und 3)

Teaser Pacific Rim 2

Durch den virtuellen Blät­ter­wald ging es schon lange und es war kein Gerücht mehr: Es soll nicht nur einen zweit­en, son­dern auch einen drit­ten Teil des »Mecha verk­lop­pen Aliens«-Spaßes PACIFIC RIM von Guiller­mo del Toro geben. Ich bin ein wenig hin- und herg­eris­sen. Auf der einen Seite hätte der Film auch ein­fach für sich ste­hen und Kult­sta­tus errrin­gen kön­nen. Auf der anderen Seite freue ich mir ein Loch in den Bauch, dass das The­ma aufge­grif­f­en wird und man einige Pro­tag­o­nis­ten wieder­se­hen kann.

Bis der zweite Teil in die Kinos kom­men kann, wer­den noch drei Jahre verge­hen, der Kinos­tart ist für 2017 ange­set­zt. Del Toro sagte gegenüber Col­lid­er, dass man einige der Charak­tere aus dem ersten Teil wieder­se­hen wird, allerd­ings nicht alle, denn ein paar tauchen erst am Ende der Fort­set­zung auf, wer­den dann aber im drit­ten Film eine Rolle spie­len. Man will dem­nach keine hal­ben Sachen machen, son­dern gle­ich eine Trilo­gie. Hin­weise auf die Sto­ry gibt es natür­lich noch nicht, aber man darf davon aus­ge­hen, dass sich erneut Riesen­ro­bot­er mit gigan­tis­chen Aliens hauen.

Das Teaser­bild, das auf der offiziellen Face­book­seite gepostet wurde, zeigt wed­er Kai­jus noch Jäger, allerd­ings mehrere Kriegss­chiffe, die zu einem gigan­tis­chen Strudel gezo­gen wer­den. Ich bin ges­pan­nt, denn PACIFIC RIM fand ich ein­fach großar­tig. Pop­cornk­i­no mit großen Schauw­erten und per­fekt pro­duziert und insze­niert, davon sehe ich gern noch mehr – wenn es denn gut wird …

Pro­mo­fo­to PACIFIC RIM 2 Copy­right Warn­er Bros. und Leg­endary Pic­tures

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.