Netflix: del Toro und Henson Company realisieren PINOCCHIO

Schon seit vie­len Jahren will Regis­seur und Pro­duzent Guiller­mo del Toro eine ani­mierte Musi­cal-Ver­sion von Car­lo Col­lodis Geschichte um den hölz­er­nen Jun­gen Pinoc­chio machen. Doch das ver­sank immer wieder im Lim­bo und wurde nicht real­isiert. Jet­zt hat Stream­ing­di­enst Net­flix grünes Licht für das Pro­jekt gegeben.

Del Toro soll die Serie zusam­men mit der Jim Hen­son Com­pa­ny real­isieren, damit wird es auch kein Ani­ma­tions­film im klas­sis­chen Sinne, son­dern in Stop-Motion-Tech­nik umge­set­zt wer­den.

Wie man bei del Toro erwarten kann, wird die Sto­ry etwas anders und natür­lich deut­lich düster­er als im Orig­i­nal. Beispiel­sweise soll das Ganze im Ital­ien der 1930er spie­len, zur Zeit des Auf­stiegs von Mus­soli­ni. Er sagt dazu:

Eine gute Zeit um her­auszufind­en, ob man ein Men­sch oder eine Puppe ist.

Die Drehar­beit­en sollen in den näch­sten Monat­en begin­nen.

Bild Guiller­mo del Toro von GuillemMe­d­i­na, aus der WikipediaCC BY-SA

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

2 Kommentare for “Netflix: del Toro und Henson Company realisieren PINOCCHIO”

Stefan Holzhauer

Stefan Holzhauer

sagt:

Gerne. Den Spam­link habe ich trotz­dem ent­fer­nt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.