Starfleet Academy

Holly Hunter in STARFLEET ACADEMY

Holly Hunter 2015

Dass es eine STAR TREK-Serie um die STARFLEET ACADEMY geben wird, ist kei­ne Neu­ig­keit mehr. Neu ist aller­dings die Mel­dung, dass Oscar­ge­win­ne­rin Hol­ly Hun­ter eine grö­ße­re Rol­le dar­in spie­len wird.

In STAR TREK: STARFLEET ACADEMY geht es um eine Grup­pe jun­ger Kadet­ten eben der Ster­nen­flot­ten-Aka­de­mie und deren Aben­teu­er. oder um es mit dem offi­zi­el­len Text zu sagen:

Star Trek: Star­fleet Aca­de­my intro­du­ces view­ers to a young group of cadets who come tog­e­ther to pur­sue a com­mon dream of hope and opti­mism. Under the watchful and deman­ding eyes of their ins­truc­tors, they dis­co­ver what it takes to beco­me Star­fleet offi­cers as they navi­ga­te blos­so­ming fri­end­ships, explo­si­ve rival­ries, first loves and a new ene­my that threa­tens both the Aca­de­my and the Fede­ra­ti­on itself.

Star Trek: Star­fleet Aca­de­my stellt den Zuschau­ern eine jun­ge Grup­pe von Kadet­ten vor, die zusam­men­kom­men, um einen gemein­sa­men Traum von Hoff­nung und Opti­mis­mus zu ver­fol­gen. Unter den wach­sa­men und stren­gen Augen ihrer Aus­bil­der ent­de­cken sie, was es braucht, um Ster­nen­flot­ten­of­fi­zie­re zu wer­den, wäh­rend sie sich durch auf­blü­hen­de Freund­schaf­ten, explo­si­ve Riva­li­tä­ten, ers­te Lie­be und einen neu­en Feind kämp­fen, der sowohl die Aka­de­mie als auch die Föde­ra­ti­on selbst bedroht.

Dem Ver­neh­men nach soll Hol­ly Hun­ter, die 1993 nicht nur einen Oscar für die Dar­stel­lung einer stum­men Braut im Film THE PIANO erhielt, son­dern auch als Pia­nis­tin alle Stü­cke dar­in selbst spiel­te, die Che­fin der Aka­de­mie im Rang eines Cap­ta­ins übernehmen.

Alex Kurtzman und Noga Land­au fun­gie­ren als Co-Show­run­ner und pro­du­zie­ren die Serie zusam­men mit den aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten Gaia Vio­lo, Aaron Bai­ers, Olatun­de Osuns­an­mi, Jen­ny Lumet, Rod Rod­den­ber­ry, Tre­vor Roth, Frank Sira­cu­sa und John Weber. Die ers­te Epi­so­de der Serie wur­de von Gaia Vio­lo geschrie­ben. STAR TREK: STARFLEET ACADEMY wird von CBS Stu­di­os in Zusam­men­ar­beit mit Secret Hideout und Rod­den­ber­ry Enter­tain­ment produziert.

STARFLEET ACADEMY soll irgend­wann in 2025 star­ten, ver­mut­lich bei Para­mount+, wenn es den Strea­ming­dienst bis dahin noch geben soll­te (was beim der­zei­ti­gen Auf­ruhr im Strea­ming­markt nicht sicher ist).

Bild Hol­ly Hun­ter (crop­ped) von Gage Skid­mo­re, aus der Wiki­pe­dia, Crea­ti­ve Com­mons Attri­bu­ti­on-Share Ali­ke 2.0 Generic

Drehbeginn für STARFLEET ACADEMY angekündigt

In Kür­ze star­tet die fünf­te und letz­te Staf­fel von STAR TREK DISCOVERY mit eini­ger Ver­spä­tung. Bei Para­mount ist man des­we­gen auf der Suche nach einem Nach­fol­ger und das wird offen­bar die seit lan­gem ange­kün­dig­te Show um Kadet­ten der Ster­nen­flot­ten-Aka­de­mie unter dem Titel STARFLEET ACADEMY.

Alex Kurtzman und Michel­le Para­di­se gaben auf dem SXSW zu Pro­to­koll, dass die Dreh­ar­bei­ten an der Serie im Spät­som­mer 2024 begin­nen sol­len und dass die ers­te Staf­fel zehn Epi­so­den lang sein soll. Wei­ter­hin sag­te er, dass der Wri­ters Room unge­fähr die Hälf­te der Sto­ries fer­tig­ge­stellt habe. Und er füg­te eben­falls hin­zu, dass man zwar im Som­mer 2024 mit den Dreh­ar­bei­ten begin­nen wer­den, der Start­ter­min aber mög­li­cher­wei­se erst in 2026 lie­gen wer­de. Das ist noch lan­ge hin. Die Rol­len der Kadett°Innen sei­en noch nicht besetzt, die der Erwach­se­nen aber schon.

Äußerst schmal­lip­pig gab sich Kurtzman zu der Fra­ge, zu wel­cher Zeit im STAR TREK-Seri­en­kon­text STARFLEET ACADEMY spie­len soll. Es wur­de bereits ver­mu­tet, dass die Serie in der Zukunft von DISCOVERY han­deln könn­te, da der Pro­du­zent aber aus­sag­te, dass man »lang­jäh­ri­ge Fans mit offe­nen Armen zurück­emp­fan­gen« wol­le, wür­de ich mal davon aus­ge­hen, dass das eher zu post-Voy­a­ger oder Post-Picard-Zei­ten spie­len könn­te. Letz­te­res hät­te ins­be­son­de­re den Charme, dass Schauspieler°Innen aus ver­gan­ge­nen STAR TREK-Seri­en Gast­auf­trit­te haben könn­ten. Für mich weist dar­auf auch hin, dass Taw­ny News­o­me, Beckett Mari­ner aus LOWER DECKS, Teil des Writer’s Rooms ist. Auch das klas­si­sche Com­badge-Design aus der Pro­mo­gra­fik vom April 2023 könn­te ein Hin­weis auf den Zeit­rah­men sein (sie­he oben).

Ich ver­mu­te, dass wir im Spät­som­mer mehr erfah­ren werden.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Paramount

Paramount bestellt STARFLEET ACADEMY-Fernsehserie

… oder bes­ser gesagt: Strea­ming­se­rie, aber die Unter­schie­de sind bis auf die Dar­rei­chungs­form mar­gi­nal. Nach dem ange­kün­dig­ten Ende von STAR TREK: DISCOVERY nach der fünf­ten Staf­fel war man offen­bar auf der Suche nach neu­em Stoff. Gerüch­te über eine STAR TREK-Serie, die sich um die Aka­de­mie der Ster­nen­flot­te, bzw. deren Stu­die­ren­de, dreht, wabern schon seit vie­len Jah­ren durch den Äther.

Nun wur­de STARFLEET ACADEMY offi­zi­ell als nächs­tes Pro­jekt bestä­tigt. Show­run­ner sol­len der unver­meid­li­che Alex Kurtzman sowie Noga Land­au sein. Plot laut  Pressemitteilung:

The series will fol­low the adven­tures of a new class of cadets as they come of age in one of the most legen­da­ry places in the galaxy.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind noch sehr spär­lich, aller­dings gibt es eine »Intime«-Ankündigung, nach der erst­mals Stu­die­ren­de ab 16 Jah­ren an der Aka­de­mie zuge­las­sen wer­den (sie­he unten), das könn­te bedeu­ten, dass wir eine Serie bekom­men könn­ten, wie man sie auf The CW erwar­ten wür­de und die auf ein eher jugend­li­ches Publi­kum gezielt ist. Soll mir recht sein, neue Ziel­grup­pen zu erschlie­ßen ist für STAR TREK bit­ter nötig. Laut IMDb soll die Serie 2025 starten.

Pro­mo­gra­fi­ken Copy­right Paramount

STARFLEET ACADEMY-Romane bei Cross Cult

Bereits am 23. März konn­te man über das Twit­ter-Kon­to @startrekromane ein mys­te­riö­ses »Yeeeeeeehaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!« lesen – jetzt wird auf­ge­klärt, was der Grund für die­sen Aus­bruch der Freu­de war:

Cross Cult hat die Lizenz erhal­ten, um die Roma­ne aus der [W:Star Trek]-Rei­he STARFLEET ACADEMY in deut­scher Ver­si­on ver­öf­fent­li­chen zu kön­nen. Bei STARFLEET ACADEMY han­delt es sich um Sto­ries, die in der Zeit­li­nie von J. J. Abrams´ Film aus dem Jahr 2009 spielen.

Einer der Grün­de für die gro­ße Freu­de liegt dar­in begrün­det, dass sich Cross Cult dabei gegen meh­re­re ande­re deut­sche Ver­la­ge durch­set­zen konn­te, die eben­falls Inter­es­se bekun­det haben. Für mich macht das eine Men­ge Sinn, denn nach­dem sich die »gro­ßen« Ver­la­ge alle­samt von STAR TREK abge­wandt hat­ten, fin­de ich es nun sehr begrü­ßens­wert, dass auch die STARFLEET ACA­DE­MY-Bücher bei Cross Cult erschei­nen, und die ande­ren sich nicht ein­fach die Rosi­nen aus dem Kuchen picken kön­nen, nach­dem die­ser Kuchen von die­sen »gro­ßen« Ver­la­gen bereits als ver­gam­melt abge­schrie­ben wor­den war. So kom­men die Bücher aus dem Uni­ver­sum wei­ter­hin aus einer Hand. Zudem bewahrt uns das vor Gru­sel-Über­set­zun­gen wie sei­ner­zeit bei Hey­ne oder Goldmann.

Das Ori­gi­nal stammt von Rick Bar­ba und erschien am 2. Novem­ber 2010 bei Simon Spotlight.

[cc]
Cover DIE DELTA ANOMALIE Copy­right 2011 Cross Cult

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen