Trailer: BBCs THE WAR OF THE WORLDS

Trailer: BBCs THE WAR OF THE WORLDS

Man hät­te es sich den­ken kön­nen: Wenn die BBC einen Stoff wie H. G. Wells klas­si­schen SF-Roman WAR OF THE WORLDS in eine Fern­seh­se­rie adap­tiert, dann kann das nur gut wer­den. Zumin­dest sieht der Trai­ler ganz danach aus.

THE WAR OF THE WORLDS ist eine drei­tei­li­ge Mini­se­rie, die den Stoff in die edwar­dia­ni­sche Zeit ver­legt. Es spie­len unter ande­rem Rafe SpallElea­nor Tom­lin­sonPhil­ip Gas­coy­neJona­than Aris und Tali­yah Blair. Regie führ­te bei allen drei Fol­gen Craig Vivei­ros, das Dreh­buch ver­fass­te Peter Har­ness nach Wells Roman.

Ein genau­er Start­ter­min für die bri­ti­sche Insel ist noch offen, aber da die Serie am 6. Okto­ber in Kana­da star­tet, dürf­te es um das Datum her­um auch in Eng­land los­ge­hen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BBCs MUSKETEERS bekommen dritte Staffel

BBCs MUSKETEERS bekommen dritte Staffel

The Musketeers

Es war eine der gro­ßen Fern­seh­über­ra­schun­gen der letz­ten Zeit: Die auf BBC One lau­fen­de Inter­pre­sta­ti­on des klas­si­schen Alex­and­re Dumas-Stof­fes THE MUSKETEERS. Die Serie hält sich nicht skla­visch an die Vor­la­ge, son­dern erzählt mit bekann­ten Ver­satz­stü­cken neue Geschich­ten um die Mus­ke­tie­re ihrer Majes­tät. Dabei bekommt der Zuschau­er wie bei einer BBC-Serie zu erwar­ten ansehn­li­che schau­spie­le­ri­sche Leis­tun­gen und üppi­ge Aus­stat­tun­gen, sowohl was Kos­tü­me wie auch Schau­plät­ze angeht. Und trotz dra­ma­ti­scher Plots kommt auch ein wenig Humor nicht zu kurz.
In Eng­land ist gera­de die zwei­te Staf­fel gestar­tet und auch die scheint erfolg­reich zu sein, denn soeben mel­det Digi­tal Spy, dass eine drit­te Sea­son bereits bestellt wur­de. Das ist unter ande­rem mög­lich, da das Pro­jekt auch von BBC World­wi­de und BBC Ame­ri­ca finan­zi­ell unter­stützt wird – die Mus­ke­tie­re kom­men auch inter­na­tio­nal gut an.

Die Haupt­prot­ago­nis­ten wer­den dar­ge­stellt von Luke Pas­qua­li­no, Tom Bur­ke, Howard Charles und San­tia­go Cabre­ra, in wei­te­ren Rol­len sind Alex­an­dra Dow­ling, Ryan Gage, Mai­mie McCoy und Tam­la Kari zu sehen. In der ers­ten Staf­fel spiel­te der aktu­el­le DOCTOR WHO-Haupt­dar­stel­ler Peter Capal­di kon­ge­ni­al die Rol­le des Kar­di­nal Riche­lieu.

Via Chris­ti­an Vogt

Das Intro der Serie fin­de ich übri­gens spek­ta­ku­lär gut gemacht:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BBC One Drama Trailer: SHERLOCK und MUSKETEERS

BBC One Drama Trailer: SHERLOCK und MUSKETEERS

Die BBC zeigt in einem Trai­ler Sze­nen aus ihren neu­en Dra­ma-Seri­en: The Mus­ke­teers, Sher­lock (Series 3), The Gre­at Train Rob­be­ry, Quir­ke, The Escape Artist, Rip­per Street, What Remains und By Any Means.

Ins­be­son­de­re die drit­te Staf­fel SHERLOCK wird von den Fans ja sehn­lichst erwar­tet, die bri­ti­sche Vari­an­te der Mus­ke­tie­re könn­te aber eben­falls inter­es­sant wer­den.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neue Science Fiction-Serie auf BBC One: OUTCASTS

Eins der meist­ge­nutz­ten Kon­zep­te der Sci­ence Fic­tion dürf­te es sein, die Aben­teu­er von Men­schen zu beleuch­ten, die ihre Hei­mat Ter­ra ver­las­sen haben und ihr Glück auf einem ande­ren Pla­ne­ten, einer Kolo­nie im All, ver­su­chen. Bereits ab dem sieb­ten Febru­ar star­tet bei BBC One eine neue SF-Serie, die sich eben­falls dar­um dreht. Der Titel lau­tet OUTCASTS. Die Sto­ry folgt den Bewoh­nern einer Welt namens Car­pa­thia, die sich vor der Zer­stö­rung der Erde dort­hin geflüch­tet haben.

Bei der BBC heißt es (Über­set­zung von mir):

Wir hat­ten das ursprüng­lich ange­legt als Pio­nier­ge­schich­te und da der Welt­raum DER letz­te Ort ist, der für sol­che Geschich­ten noch übrig ist, füg­ten wir bei­de Ide­en zusam­men. Die Serie dreht sich nicht zwin­gend um Außer­ir­di­sche und Raum­schif­fe, son­dern um das Ver­hält­nis der Men­schen unter­ein­an­der – den Pio­nier­geist und wie wir  dar­an gehen wür­den, eine neue Gesell­schaft zu erschaf­fen, wenn wir die Gele­gen­heit dazu hät­ten.

In der ers­ten Epi­so­de sehen wir die ers­ten Kolo­nis­ten, die den Pla­ne­ten vor zehn Jah­ren erreicht haben und ihn zu ihrer Hei­mat mach­ten. Sie erwar­ten die Ankunft des letz­ten Trans­por­ters, der von der Erde star­ten konn­te – und mit dem man den Kon­takt bereits vor Jah­ren ver­lo­ren hat­te…

Gedreht wur­de in Süd­afri­ka, am Fuß einer 360-Grad-Berg­ket­te, dort wur­den zwei rie­si­ge Sets errich­tet, um die Stadt Fort­ha­ven glaub­wür­dig dar­stel­len zu kön­nen.

Das klingt über­aus span­nend, ins­be­son­de­re wenn man weiß, dass die BBC sol­che The­men oft auf außer­ge­wöhn­li­che Wei­se angeht.

Pro­mo-Foto OUTCASTS Copy­right BBC One