Yeah! STAR TREK DISCOVERY bekommt dritte Staffel

Yeah! STAR TREK DISCOVERY bekommt dritte Staffel

Nach den wei­test­ge­hend posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen zur zwei­ten Sea­son STAR TREK DISCOVERY über­rascht es außer den Dau­ernörg­lern ver­mut­lich nie­mand, dass CBS soeben mit einer Pres­se­mit­tei­lung eine drit­te Staf­fel ange­kün­digt hat.

Showrun­ner wird erneut Alex Kurtz­man sein, zu ihm gesellt sich für die nächs­te Ite­ra­ti­on Michel­le Para­di­se, die bis­her als Autorin für die Serie gear­bei­tet hat, und in der Mit­te der zwei­ten Staf­fel dazu­ge­sto­ßen ist.

Lei­der wird die drit­te Staf­fel von DISCOVERY ver­mut­lich etwas spä­ter star­ten, denn dem Ver­neh­men nach, soll zuerst die bis dato unbe­nann­te Picard-Serie gezeigt wer­den, deren Pro­duk­ti­on im April beginnt. Das könn­te bedeu­ten, dass wir auf ST:DISCO mög­li­cher­wei­se bis Mit­te 2020 wer­den war­ten müs­sen, es gibt aller­dings zu bei­den noch kei­ne offi­zi­el­len Ter­mi­ne.

Logo STAR TREK DISCOVERY Copy­right CBS

Bestätigt: Dritte Staffel von STAR WARS REBELS

Bestätigt: Dritte Staffel von STAR WARS REBELS

Star Wars Rebels

Der com­pu­ter­ani­mier­te STAR WARS-Able­ger REBELS, der in den USA auf Dis­ney XD läuft, ist offen­bar erfolg­reich. So erfolg­reich, dass man ihm schon jetzt eine drit­te Staf­fel spen­diert hat. Damit wird die Besat­zung der Ghost das Impe­ri­um noch eine wei­te­re Sea­son lang bekämp­fen. Ich wür­de mal davon aus­ge­hen, dass es auch danach noch wei­ter gehen wird.

Die drit­te Staf­fel befin­det sich bereits in Pro­duk­ti­on, so sag­te Marc Buhaj, Gene­ral Mana­ger bei Dis­ney XD:

We are proud to bring our audi­ence a third sea­son of STAR WARS REBELS, a series that has reso­na­ted across genera­ti­ons. The crea­ti­ve team behind the series con­ti­nues to do a bril­li­ant job in deli­vering on the key tenets that fans have come to expect from a Star Wars pro­per­ty inclu­ding adven­ture, hope and the batt­le bet­ween good vs. evil.

Wir sind stolz, unse­ren Zuschau­ern eine drit­te Sea­son STAR WARS REBELS prä­sen­tie­ren zu dür­fen, einer Serie, die über die Genera­tio­nen erfolg­reich ist. Das krea­ti­ve Team hin­ter der Serie tut wei­ter­hin einen bril­li­an­ten Job indem sie die Eck­punk­te lie­fern, die die Fans von STAR WARS erwar­ten, dar­un­ter Aben­teu­er, Hoff­nung und den Kampf zwi­schen Gut und Böse.

Anlau­fen soll sie in 2016, da die bei­den vor­an­ge­gan­ge­nen Sea­sons im Herbst star­te­ten dürf­te die Chan­ce gut sein, dass das auch bei der nächs­ten so sein wird.

Pro­mo­fo­to Copy­right Dis­ney XD

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

BBCs MUSKETEERS bekommen dritte Staffel

BBCs MUSKETEERS bekommen dritte Staffel

The Musketeers

Es war eine der gro­ßen Fern­seh­über­ra­schun­gen der letz­ten Zeit: Die auf BBC One lau­fen­de Inter­pre­sta­ti­on des klas­si­schen Alex­and­re Dumas-Stof­fes THE MUSKETEERS. Die Serie hält sich nicht skla­visch an die Vor­la­ge, son­dern erzählt mit bekann­ten Ver­satz­stü­cken neue Geschich­ten um die Mus­ke­tie­re ihrer Majes­tät. Dabei bekommt der Zuschau­er wie bei einer BBC-Serie zu erwar­ten ansehn­li­che schau­spie­le­ri­sche Leis­tun­gen und üppi­ge Aus­stat­tun­gen, sowohl was Kos­tü­me wie auch Schau­plät­ze angeht. Und trotz dra­ma­ti­scher Plots kommt auch ein wenig Humor nicht zu kurz.
In Eng­land ist gera­de die zwei­te Staf­fel gestar­tet und auch die scheint erfolg­reich zu sein, denn soeben mel­det Digi­tal Spy, dass eine drit­te Sea­son bereits bestellt wur­de. Das ist unter ande­rem mög­lich, da das Pro­jekt auch von BBC World­wi­de und BBC Ame­ri­ca finan­zi­ell unter­stützt wird – die Mus­ke­tie­re kom­men auch inter­na­tio­nal gut an.

Die Haupt­prot­ago­nis­ten wer­den dar­ge­stellt von Luke Pas­qua­li­no, Tom Bur­ke, Howard Charles und San­tia­go Cabre­ra, in wei­te­ren Rol­len sind Alex­an­dra Dow­ling, Ryan Gage, Mai­mie McCoy und Tam­la Kari zu sehen. In der ers­ten Staf­fel spiel­te der aktu­el­le DOCTOR WHO-Haupt­dar­stel­ler Peter Capal­di kon­ge­ni­al die Rol­le des Kar­di­nal Riche­lieu.

Via Chris­ti­an Vogt

Das Intro der Serie fin­de ich übri­gens spek­ta­ku­lär gut gemacht:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DEFIANCE bekommt dritte Staffel

DEFIANCE bekommt dritte Staffel

Logo DEFIANCEDie vom Sen­der SyFy pro­du­zier­te Sci­ence Fic­tion-Serie DEFIANCE, die unter der Ägi­de von Rock­ne S. O´Bannon ent­steht,  wird im nächs­ten Jahr eine drit­te Staf­fel erhal­ten. Das ging in den letz­ten Tagen bereits als Gerücht durch den vir­tu­el­len Blät­ter­wald, wur­de nun aber offi­zi­ell bestä­tigt.

The New Fron­tier is chan­ging. Votan and Human cities ali­ke lay crumb­ling under the force of ter­ra­forming wea­pon­ry. Refu­gees flee onto the fron­tier, and war­lords rise to sta­ke their claim in the cha­os.
Is this the end of the Earth Repu­blic? Will civi­li­za­ti­on descend into a new Pale War or will we rise above in a spi­rit of Defi­an­ce?

DEFIANCE war als cross­me­dia­les Pro­jekt gestar­tet, neben der TV-Serie exis­tiert auch noch ein MMOTPS glei­chen Namens. Man hat­te voll­mun­dig ange­kün­digt, dass Spiel und Serie sich gegen­sei­tig beein­flus­sen wer­den. In der Rich­tung von der Serie kann man das auch tat­säch­lich beob­ach­ten, ver­än­der­te Ver­hält­nis­se wur­den und wer­den auf das Spiel über­tra­gen. In umge­kehr­ter Rich­tung war die Ein­fluss­nah­me bis­her aller­dings lei­der eher dürf­tig.

Den­noch freue ich mich über die Ankün­di­gung der drit­ten Staf­fel der Fern­seh­se­rie, denn bis­her hat mir DEFIANCE auf­grund viel­schich­ti­ger Cha­rak­te­re und unge­wöhn­li­cher Sto­ries sehr gut gefal­len – auch wenn manch einem Kri­ti­ker das zuviel Wild West mit Ali­ens ist.

Logo DEFIANCE Copy­right SyFy

TNT kauft dritte Staffel von FALLING SKIES

Der ame­ri­ka­ni­sche Sen­der TNT hat soeben bekannt gege­ben, dass er eine drit­te Staf­fel der von Ste­ven Spiel­berg pro­du­zier­ten SF-Serie FALLING SKIES beauf­tragt hat. Offen­bar ist die Serie, die sich um ver­spreng­te mensch­li­che Wider­stands­kämp­fer nach einer Ali­en-Inva­si­on dreht, nach gewis­sen Start­schwie­rig­kei­ten erfolg­reich genug, um fort­ge­führt zu wer­den. Die Pre­mie­ren­epi­so­de der zwei­ten Sea­son sahen ins­ge­samt immer­hin 4,5 Mil­lio­nen Zuschau­er, auch die wei­te­ren bis­her aus­ge­strahl­ten Fol­gen kamen in Sachen Seh­be­tei­li­gung gut weg. Auch die drit­te Staf­fel wird wie­der zehn Epi­so­den haben.

Hier­zu­lan­de ist man nicht so recht über­zeugt von der Serie und attes­tiert ihr »zu ame­ri­ka­nisch« daher zu kom­men. Das hal­te ich für eine ver­fehl­te Ansicht, denn immer­hin han­delt es sich um eine ame­ri­ka­ni­sche Serie, die Pro­ble­me von Ame­ri­ka­nern in Ame­ri­ka behan­delt. Dass es dabei nicht ohne ein wenig Patrio­tis­mus abgeht, dürf­te sich selbst ver­ste­hen, aller­dings bin ich der Ansicht, dass sich das im Ver­gleich zu ande­ren TV-Pro­duk­tio­nen oder gar Fil­men stark in Gren­zen hält (ich sage nur: BATTLE LOS ANGELES).
FALLING SKIES lässt sich erfreu­lich viel Zeit für Cha­rak­ter­be­trach­tung und -Ent­wick­lung und beginnt in der zwei­ten Staf­fel vom schwarz-weiß-Sche­ma »wir gegen die Ali­ens« abzu­wei­chen – Andeu­tun­gen hier­für hat­te es bereits in der ers­ten Sea­son gege­ben. Die Serie ent­wi­ckelt eine über­aus anspre­chen­de Viel­schich­tig­keit, die ande­ren ähn­li­chen Pro­duk­tio­nen fehlt.

Daher freue ich mich über die drit­te Staf­fel.

Creative Commons License

Pro­mo­gra­fik FALLING SKIES Copy­right TNT/Warner

THE WALKING DEAD: Staffel drei geordert

Es war abzu­se­hen: nach­dem der Pilot der zwei­ten Sea­son der Zom­bie-Serie THE WALKING DEAD nach Robert Kirk­mans gleich­na­mi­ger Comic-Rei­he mit den Ein­schalt­quo­ten sämt­li­che US-Kabel­re­kor­de brach, kün­dig­ten AMC und Fox Inter­na­tio­nal Chan­nel (die sind für die inter­na­tio­na­le Ver­wer­tung zustän­dig) bereits jetzt an, dass es eine drit­te Staf­fel geben wird.

Man scheint also trotz des Weg­gangs des Showrun­ners Frank Dar­abont – der der Serie in der ers­ten Staf­fel zwei­fel­los ihr Gesicht gab – zuver­sicht­lich zu sein, dass der Erfolg anhält. Da Dar­abont aber trotz­dem noch für den weit­aus größ­ten Teil der zwei­ten Sea­son ver­ant­wort­lich zeich­ne­te dürf­te es ab der drit­ten Staf­fel dann tat­säch­lich span­nend wer­den, ob man das Niveau hal­ten kann. Dar­abont hat­te THE WALKING DEAD unter ande­rem des­we­gen ver­las­sen, weil das Bud­get der Serie durch AMC dras­tisch gekürzt wur­de.

Wie­vie­le Epi­so­den Staf­fel drei umfas­sen soll ist der­zeit noch offen, man redet bei AMC aber von »auf kei­nen Fall weni­ger als 13«. Alles in allem ist die Mel­dung aller­dings kei­ne wirk­li­che Sen­sa­ti­on, denn der Sen­der hat­te bereits ange­kün­digt, dass THE WALKING DEAD »sehr lan­ge lau­fen« soll.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to THE WALKING DEAD Copy­right AMC

FRINGE bekommt dritte Staffel

DVD-Cover FRINGE Staffel 1Nach­dem es zwi­schen­zeit­lich Mel­dun­gen gab, dass J. J. Abrams´ FRINGE auf­grund sta­gnie­ren­der Seh­be­tei­li­gung von Fox abge­setzt wer­den sol­le, wur­de ges­tern bekannt gege­ben, dass man der Mys­te­ry-Serie eine drit­te Staf­fel spen­diert. Die­se Aus­sa­ge kam von Kevin Reil­ly, dem »Enter­tain­ment Pre­si­dent« der Fox Broad­cas­ting Com­pa­ny.

Nach einem schwa­chen Start der zwei­ten Staf­fel leg­te FRINGE in der Zuschau­er­gunst deut­lich zu: Auf dem Sen­de­platz (Don­ners­tags zwi­schen 21:00 und 22:00 Uhr) schaff­te man einen Zuwachs von 11% bei der Alters­grup­pe 18 – 49 und bei den Zuschau­ern ins­ge­samt sogar von 33%. Damit ver­schaff­te FRINGE dem gesam­ten TV-Pro­gramm der Fox im Herbst bei den 18 – 49-jäh­ri­gen Don­ners­tags eine durch­schnitt­li­che Ein­schalt­quo­te von 52%. Klar, dass das bei den Ver­ant­wort­li­chen zu ver­zück­tem Grin­sen und Dol­lar­zei­chen in den Augen führt… :o)

In den USA wird die zwei­te Staf­fel der Serie am 1. April fort­ge­setzt (kein Scherz), es wer­den noch acht Fol­gen gesen­det. Laut den Seri­en­be­trei­bern und Pro­du­zen­ten Jeff Pin­k­ner und J.H. Wyman (J. J. Abrams ist zusam­men mit Alex Kurtz­man & Rober­to Orci der Erfin­der und aus­füh­ren­der Pro­du­zent) steht man kurz vor der Pro­duk­ti­on der letz­ten bei­den Epi­so­den der ers­ten Staf­fel und freut sich dar­auf, FRINGE fort­zu­set­zen, denn »man habe noch vie­le Geschich­ten zu erzäh­len«.

End­lich mal wie­der eine Gen­re-Serie, die nicht sofort von Fox weg­ge­axt wird…

Bild: Cover der DVD zur ers­ten Staf­fel FRINGE, erhält­lich z.B. bei Ama­zon