Das Arrowverse bekommt weitere Staffeln

Das Arrowverse bekommt weitere Staffeln

US-Sender The CW scheint mit der Per­for­mance ihrer DC-Super­heldense­rien zufrieden zu sein, denn alle Shows aus dem soge­nan­nten »Arrow­verse« wur­den für weit­ere Staffeln ver­längert. »Arrow­verse« heißt das deswe­gen, weil ARROW die erste ges­tartete Show war.

ARROW erhält eine achte, THE FLASH eine sech­ste, SUPERGIRL und LEGENDS OF TOMORROW eine fün­fte Staffel. Auch BLACK LIGHTNING wurde ver­längert, die gehört allerd­ings irgend­wie nicht so richtig zum ARROWVERSE, denn es gab noch kein Crossover.

Damit geht es mit allen Helden im Herb­st weit­er. Dazu gesellt sich dann noch BATWOMAN.

Pro­mo­fo­to Copy­right The CW

KILLJOYS bekommt zwei weitere Staffeln

KILLJOYS bekommt zwei weitere Staffeln

Gestern hat­te ich berichtet, dass SyFy DARK MATTER abge­set­zt, KILLJOYS jedoch ver­längert hat. Das waren nur Teile des Ganzen. Tat­säch­lich ist es so, dass der Sender zusam­men mit NBC zwei weit­ere Staffeln pro­duzieren lässt, dann ist auch mit KILLJOYS Schluss. Bei­de Sea­sons wer­den je zehn Episo­den lang sein, alle Haupt­darsteller (Han­nah John-KamenAaron Ash­moreLuke Mac­far­lane) sind wieder dabei.

Serien­schöpferin Michelle Lovret­ta und die aus­führen­den Pro­duzen­ten David Forti­er und Ivan Schnee­berg bracht­en ihre Freude über die Ver­längerung zum Aus­druck.

Lovret­ta sagte unter anderem:

This renew­al is the kind of priv­i­lege every cre­ator hopes for — a chance to plan the end of your sto­ry with the lux­u­ry of 20 episodes to do it.

Die Ver­längerung ist die Art von Priv­i­leg, auf die jed­er Schöpfer hofft – eine Chance das Ende Dein­er Geschichte zu pla­nen und dafür den Luxus von 20 Episo­den zu haben.

Staffel vier von KILLJOYS  wird in den USA ver­mut­lich im Som­mer 2018 starten.

Pro­mo­fo­to KILLJOYS Copy­right NBC & SyFy

US-Genre-Serien: Erneuert oder abgesägt?

US-Genre-Serien: Erneuert oder abgesägt?

US-TV

Wie immer dreht sich das US-Serienkarus­sell und manche Shows bleiben uns erhal­ten, andere wer­den abge­set­zt. Ins­beson­dere ABC tat sich ger­ade durch Wegax­en her­vor. Das mag bei dem seit 2009 laufend­en CASTLE noch ganz okay sein, die Serie hat­te sich offen­bar zulet­zt etwas abgenutzt, deswe­gen sind die Fans nicht über­mäßig trau­rig, dass es damit zuende geht. Haupt­darsteller Nathan Fil­ion twit­terte sofort Joss Whe­don an und sagte, er habe jet­zt Zeit, um was gemein­sam zu machen. Der FIREFLY-Fan kann sich denken, wohin diese Anspielung geht.

Deut­lich ärg­er­lich­er, wen­ngle­ich auf­grund der Ein­schaltquoten nicht wirk­lich über­raschend ist allerd­ings das Ende für den S.H.I.E.L.D.-Ableger AGENT CARTER, und das nehme ich ABC auch wirk­lich übel. Eben­so wie die Tat­sache, dass sie nach langem Rumgeeier mit Bestellen, dann wieder Abbestellen, erneut ordern und jet­zt wieder can­celn, auch MARVEL´S MOST WANTED endgültig in den Orkus geschoben haben. Dafür bekommt AGENTS OF SHIELD noch eine Staffel. Wollen wir hof­fen, dass sie wenig­stens Mock­ing­bird und Trainspot­ting da wieder ein­bauen, nach­dem sie sie für MOST WANTED abserviert hat­ten.

Am allerärg­er­lich­sten ist allerd­ings, dass ABC GALAVANT abgesägt hat. HABT IHR SIE NOCH ALLE?

Nicht ver­wun­der­lich ist das Ende von HEROES REBORN. Auch hier waren die Ein­schaltquoten so mäßig, wie die Hand­lung. Da das Spe­cial aber grund­sät­zlich ohne­hin nur auf eine Staffel angelegt war, kommt es nicht ganz uner­wartet, dass nicht ver­längert wird.

Fast hätte es auch SUPERGIRL erwis­cht (Kreisch!), aber hier wird der in meinen Augen einzig richtige Schritt vol­l­zo­gen, denn die Serie wech­selt von NBC zu The CW, wo schon die Heimat der DC-Serien ARROW, FLASH und LEGEND OF TOMORROW ist. Wer weiß, was da an Crossovers in Zukun­ft gehen wird – und ob die GREEN LANTERN-Serie vielle­icht doch noch kommt …

Noch unklar ist im Moment das weit­ere Schick­sal von DAREDEVIL.

Was mich beson­ders freut ist die Tat­sache, dass LUCIFER eine weit­ere Staffel genehmigt bekom­men hat. Die Serie ist die aktuelle pos­i­tive Über­raschung bei den neuen Shows des let­zten Herb­stes. Von der hat­te ich gar nichts erwartet, bin aber nicht zulet­zt auf­grund des kon­ge­nialen Haupt­darstellers pos­i­tiv über­rascht wor­den.

Und auch die LIBRARIANS erhal­ten eine weit­ere Sea­son! Yay!

Abge­set­zt: CASTLE, GALAVANT, HEROES REBORN, AGENT CARTER, UNDER THE DOME

Ver­längert: ARROW, LEGENDS OF TOMORROW, ELEMENTARY, FEAR THE WALKING DEAD, GAME OF THRONES (natür­lich …), GOTHAM, HOMELAND, INTO THE BADLANDS, JESSICA JONES, LUCIFER, AGENTS OF S.H.I.E.L.D., MR. ROBOT, SUPERGIRL, THE 100, THE FLASH, LAST MAN ON EARTH, LIBRARIANS, MAN IN THE HIGH CASTLE, THE WALKING DEAD.

p.s.: Und jet­zt wer­fen wir nochmal einen Blick auf die Liste der US-Genre-Serien und über­legen dann, wieviele es in #neu­land gibt … Es ist zum Kotzen …

Nach­trag: Eben­falls abge­set­zt wur­den RUSH HOUR und MINORITY REPORT.

Bild Fernse­hgerät von Eck­hard Etzold, aus der Wikipedia, CC BY-SA

The CW erneuert SUPERNATURAL, VAMPIRE DIARIES und ARROW

Gute Nachricht­en für die Fre­unde der Genre-Serien auf dem US-Sender The CW. Wie gestern gemeldet wurde, wer­den drei Serien für eine weit­ere Staffel ver­längert: es han­delt sich dabei um SUPERNATURAL, VAMPIRE DIARIES und ARROW. Offen ist noch, was mit dem eher durchwach­sen laufend­en BEAUTY AND THE BEAST geschehen wird.

Dass man ARROW ver­längert ist kein Wun­der, denn es han­delt sich bei der Neuin­ter­pre­ta­tion des DC-Comics GREEN ARROW um eine der am besten laufend­en Serien des Senders, die es im Schnitt auf 4,3 Mil­lio­nen Zuschauer bringt (diese Zahl ist nicht aufgeschlüs­selt und bein­hal­tet ver­mut­lich Aufze­ich­nun­gen und Streams). Auch SUPERNATURAL hat einen Zuwachs von 15 % zu ver­melden. Das liegt ver­mut­lich daran, dass die Serie nach ein­er eher schlecht­en und zudem am Fre­itag aus­ges­trahlten siebten Staffel mit der Sea­son acht wieder bess­er wurde und Don­ner­stags läuft. VAMPIRE DIARIES ist die Show, die es auf die besten Kri­tiken und den meis­ten Buzz im Web brachte.

Deswe­gen wun­dert es nicht, dass für drei Serien weit­ere Staffeln genehmigt wur­den. Span­nend dürfte es auch wer­den zu sehen, mit welchen neuen Show-Ideen für den Herb­st der Sender dem­nächst konkret aus der Höh­le kommt.

Ins­beson­dere für ARROW freut mich das, auch wenn der Com­ic-Adap­tion etwas Humor gut tun würde.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to ARROW Coypright The CW

FRINGE erhält eine fünfte Staffel

Auch wenn es sich dabei nur um eine verkürzte Staffel han­deln wird: der als abset­zungs­freudig bekan­nte Sender Fox genehmigt der bril­lianten Mys­tery-Serie FRINGE eine fün­fte Sea­son. Damit haben die Pro­duzen­ten die Möglichkeit, die Hand­lung zu einem sin­nvollen Abschluss zu brin­gen. Voraus­ge­gan­gen waren laut Angaben der Mach­er zähe Ver­hand­lun­gen.

Fox führte an, auf­grund der hohen Lizen­zkosten (an Warn­er, die die Serie pro­duzieren) auf­grund des ver­gle­ich­sweise gerin­gen Zuschauer­in­ter­ess­es Ver­lust einz­u­fahren. Warn­er war nun off­fen­bar bere­it, über die Lizen­zkosten zu reden, um die magis­che Marke von 100 Episo­den zu über­schre­it­en, die als Garant für erfol­gre­ichen Verkauf von Wieder­hol­ungsrecht­en im US-Fernse­hen gilt.

Erneut scheint ein auss­chla­gen­der Punkt zu sein, dass Fox-Chef Kevin Reil­ly ein Fan der Serie ist, allerd­ings hat­te auch der aus­ge­sagt, dass man es sich nicht leis­ten könne, mit ein­er Show Geld zu ver­lieren. Somit dürfte auch Reil­ly nicht ganz unzufrieden darüber sein, dass Warn­er bere­it war, bei den Lizen­zkosten einen Kom­pro­miss einzuge­hen.

Der Schaus­piel­er John Noble, Darsteller des Dr. Wal­ter Bish­op, hat­te bere­its erläutert, dass die Pro­duzen­ten für das Staffel­fi­nale, welch­es am 11. Mai aus­ges­trahlt wird, zwei alter­na­tive Enden gedraht hat­ten. Damit wäre man in der Lage gewe­sen, die Serie auch dann zu einem sin­nvollen Abschluss zu brin­gen, wenn es keine Ver­längerung gegeben hätte. Joshua Jack­son (Peter Bish­op) deutete an, dass in der äußerst ungewöhn­lichen Episode der let­zten Woche (LETTERS OF TRANSIT) »das Tor zur fün­ften Staffel geöffnet wurde«.

Die let­zte Sea­son FRINGE wird 13 Episo­den umfassen, es gibt sog­ar bere­its einen Trail­er dafür:

http://www.youtube.com/watch?v=gvWqOZL8JXA Creative Commons License

FRINGE-Cast: Pro­mo­fo­to Copy­right Fox Tele­vi­sion

 

THE WALKING DEAD: Staffel drei geordert

Es war abzuse­hen: nach­dem der Pilot der zweit­en Sea­son der Zom­bie-Serie THE WALKING DEAD nach Robert Kirk­mans gle­ich­namiger Com­ic-Rei­he mit den Ein­schaltquoten sämtliche US-Kabel­reko­rde brach, kündigten AMC und Fox Inter­na­tion­al Chan­nel (die sind für die inter­na­tionale Ver­w­er­tung zuständig) bere­its jet­zt an, dass es eine dritte Staffel geben wird.

Man scheint also trotz des Weg­gangs des Showrun­ners Frank Darabont – der der Serie in der ersten Staffel zweifel­los ihr Gesicht gab – zuver­sichtlich zu sein, dass der Erfolg anhält. Da Darabont aber trotz­dem noch für den weitaus größten Teil der zweit­en Sea­son ver­ant­wortlich zeich­nete dürfte es ab der drit­ten Staffel dann tat­säch­lich span­nend wer­den, ob man das Niveau hal­ten kann. Darabont hat­te THE WALKING DEAD unter anderem deswe­gen ver­lassen, weil das Bud­get der Serie durch AMC drastisch gekürzt wurde.

Wieviele Episo­den Staffel drei umfassen soll ist derzeit noch offen, man redet bei AMC aber von »auf keinen Fall weniger als 13«. Alles in allem ist die Mel­dung allerd­ings keine wirk­liche Sen­sa­tion, denn der Sender hat­te bere­its angekündigt, dass THE WALKING DEAD »sehr lange laufen« soll.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to THE WALKING DEAD Copy­right AMC

Ein bißchen gerettet: CHUCK

Fans der Agen­ten-Com­e­dy CHUCK kön­nen ein bißchen aufat­men: die Serie um einen Nerd der zum Geheim­di­en­stler wird geht weit­er, allerd­ings kommt die fün­fte und let­zte Staffel in verkürzter Form daher.

Man hat der Serie bei NBC eine weit­ere Sea­son zuge­s­tanden, das ist für die Fans deswe­gen trotz des abzuse­hen­den Endes eine gute Nachricht, weil sie so zu einem ordentlichen Abschluss gebracht wer­den kann. Die fün­fte und let­zte Staffel von CHUCK wird allerd­ings nur 13 Episo­den lang sein.

Immer­hin, möchte man aufat­men – wen­ngle­ich man ganz klar sagen muss, dass sich das Konzept in der let­zten Staffel schon merk­lich abgenutzt hat­te und immer mehr in Rich­tung »ern­sthafte Agen­tenserie« und immer weit­er weg von der eigentlich erfrischen­den Komödie ging. Und auch Jeff und Lester nutzen sich irgend­wann ab. Deswe­gen wun­dert der Ein­bruch bei den Zuschauerzahlen nicht.

Ich finde es aber pri­ma, dass man bei NBC diesen Weg beschre­it­et und endlich mal ein­er Serie ein ordentlich­es Ende zugeste­ht.

Edit: ach ja, fast vergessen: CHUCK wird auf den Quoten-Fried­hof Fre­itag ver­legt.

Creative Commons License

Bild: Pro­mo­fo­to CHUCK-Beset­zung Copy­right NBC