UMBRELLA ACADEMY: Netflix genehmigt zweite Staffel

UMBRELLA ACADEMY: Netflix genehmigt zweite Staffel

Dem Ver­neh­men nach ist die ers­te Staf­fel der Net­flix-Serie THE UMBRELLA ACADEMY nach den gleich­na­mi­gen Comics beim Publi­kum sehr gut ange­kom­men. Das wun­dert auch nicht, denn die schrä­ge Vor­la­ge wur­de wun­der­bar skur­ril ins neue Medi­um über­tra­gen und es wur­den hau­fen­wei­se neue, pas­sen­de Details hin­zu­er­fun­den und den Cha­rak­te­ren mehr Tie­fe gege­ben, als das in der ver­gleichs­wei­se kur­zen Gra­phic Novel mög­lich war. Des­we­gen wun­dert es nicht, dass es mit der Show beim Strea­ming­dienst wei­ter gehen wird.

Die Pro­duk­ti­on der zwei­ten Staf­fel soll laut GWW noch in die­sem Jahr in Toron­to begin­nen, des­we­gen darf man davon aus­ge­hen, dass die Fort­füh­rung der UMBRELLA ACADEMY im Früh­jahr 2020 zu sehen bekom­men wird.

Pro­mo­fo­to UMBRELLA ACADEMY Copy­right Net­flix

Das Arrowverse bekommt weitere Staffeln

Das Arrowverse bekommt weitere Staffeln

US-Sen­der The CW scheint mit der Per­for­mance ihrer DC-Super­hel­den­se­ri­en zufrie­den zu sein, denn alle Shows aus dem soge­nann­ten »Arro­w­ver­se« wur­den für wei­te­re Staf­feln ver­län­gert. »Arro­w­ver­se« heißt das des­we­gen, weil ARROW die ers­te gestar­te­te Show war.

ARROW erhält eine ach­te, THE FLASH eine sechs­te, SUPERGIRL und LEGENDS OF TOMORROW eine fünf­te Staf­fel. Auch BLACK LIGHTNING wur­de ver­län­gert, die gehört aller­dings irgend­wie nicht so rich­tig zum ARROWVERSE, denn es gab noch kein Cross­over.

Damit geht es mit allen Hel­den im Herbst wei­ter. Dazu gesellt sich dann noch BATWOMAN.

Pro­mo­fo­to Copy­right The CW

KILLJOYS bekommt zwei weitere Staffeln

KILLJOYS bekommt zwei weitere Staffeln

Ges­tern hat­te ich berich­tet, dass SyFy DARK MATTER abge­setzt, KILLJOYS jedoch ver­län­gert hat. Das waren nur Tei­le des Gan­zen. Tat­säch­lich ist es so, dass der Sen­der zusam­men mit NBC zwei wei­te­re Staf­feln pro­du­zie­ren lässt, dann ist auch mit KILLJOYS Schluss. Bei­de Sea­sons wer­den je zehn Epi­so­den lang sein, alle Haupt­dar­stel­ler (Han­nah John-KamenAaron Ashmo­reLuke Mac­far­la­ne) sind wie­der dabei.

Seri­en­schöp­fe­rin Michel­le Lov­ret­ta und die aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten David For­tier und Ivan Schnee­berg brach­ten ihre Freu­de über die Ver­län­ge­rung zum Aus­druck.

Lov­ret­ta sag­te unter ande­rem:

This rene­wal is the kind of pri­vi­le­ge every crea­tor hopes for — a chan­ce to plan the end of your sto­ry with the luxu­ry of 20 epi­so­des to do it.

Die Ver­län­ge­rung ist die Art von Pri­vi­leg, auf die jeder Schöp­fer hofft – eine Chan­ce das Ende Dei­ner Geschich­te zu pla­nen und dafür den Luxus von 20 Epi­so­den zu haben.

Staf­fel vier von KILLJOYS  wird in den USA ver­mut­lich im Som­mer 2018 star­ten.

Pro­mo­fo­to KILLJOYS Copy­right NBC & SyFy

US-Genre-Serien: Erneuert oder abgesägt?

US-Genre-Serien: Erneuert oder abgesägt?

US-TV

Wie immer dreht sich das US-Seri­en­ka­rus­sell und man­che Shows blei­ben uns erhal­ten, ande­re wer­den abge­setzt. Ins­be­son­de­re ABC tat sich gera­de durch Weg­a­xen her­vor. Das mag bei dem seit 2009 lau­fen­den CASTLE noch ganz okay sein, die Serie hat­te sich offen­bar zuletzt etwas abge­nutzt, des­we­gen sind die Fans nicht über­mä­ßig trau­rig, dass es damit zuen­de geht. Haupt­dar­stel­ler Nathan Fili­on twit­ter­te sofort Joss Whe­don an und sag­te, er habe jetzt Zeit, um was gemein­sam zu machen. Der FIREFLY-Fan kann sich den­ken, wohin die­se Anspie­lung geht.

Deut­lich ärger­li­cher, wenn­gleich auf­grund der Ein­schalt­quo­ten nicht wirk­lich über­ra­schend ist aller­dings das Ende für den S.H.I.E.L.D.-Ableger AGENT CARTER, und das neh­me ich ABC auch wirk­lich übel. Eben­so wie die Tat­sa­che, dass sie nach lan­gem Rum­ge­ei­er mit Bestel­len, dann wie­der Abbe­stel­len, erneut ordern und jetzt wie­der can­celn, auch MARVEL´S MOST WANTED end­gül­tig in den Orkus gescho­ben haben. Dafür bekommt AGENTS OF SHIELD noch eine Staf­fel. Wol­len wir hof­fen, dass sie wenigs­tens Mocking­bird und Train­spot­ting da wie­der ein­bau­en, nach­dem sie sie für MOST WANTED abser­viert hat­ten.

Am aller­är­ger­lichs­ten ist aller­dings, dass ABC GALAVANT abge­sägt hat. HABT IHR SIE NOCH ALLE?

Nicht ver­wun­der­lich ist das Ende von HEROES REBORN. Auch hier waren die Ein­schalt­quo­ten so mäßig, wie die Hand­lung. Da das Spe­cial aber grund­sätz­lich ohne­hin nur auf eine Staf­fel ange­legt war, kommt es nicht ganz uner­war­tet, dass nicht ver­län­gert wird.

Fast hät­te es auch SUPERGIRL erwischt (Kreisch!), aber hier wird der in mei­nen Augen ein­zig rich­ti­ge Schritt voll­zo­gen, denn die Serie wech­selt von NBC zu The CW, wo schon die Hei­mat der DC-Seri­en ARROW, FLASH und LEGEND OF TOMORROW ist. Wer weiß, was da an Cross­overs in Zukunft gehen wird – und ob die GREEN LAN­TERN-Serie viel­leicht doch noch kommt …

Noch unklar ist im Moment das wei­te­re Schick­sal von DAREDEVIL.

Was mich beson­ders freut ist die Tat­sa­che, dass LUCIFER eine wei­te­re Staf­fel geneh­migt bekom­men hat. Die Serie ist die aktu­el­le posi­ti­ve Über­ra­schung bei den neu­en Shows des letz­ten Herbs­tes. Von der hat­te ich gar nichts erwar­tet, bin aber nicht zuletzt auf­grund des kon­ge­nia­len Haupt­dar­stel­lers posi­tiv über­rascht wor­den.

Und auch die LIBRARIANS erhal­ten eine wei­te­re Sea­son! Yay!

Abge­setzt: CASTLE, GALAVANT, HEROES REBORN, AGENT CARTER, UNDER THE DOME

Ver­län­gert: ARROW, LEGENDS OF TOMORROW, ELEMENTARY, FEAR THE WALKING DEAD, GAME OF THRONES (natür­lich …), GOTHAM, HOMELAND, INTO THE BADLANDS, JESSICA JONES, LUCIFER, AGENTS OF S.H.I.E.L.D., MR. ROBOT, SUPERGIRL, THE 100, THE FLASH, LAST MAN ON EARTH, LIBRARIANS, MAN IN THE HIGH CASTLE, THE WALKING DEAD.

p.s.: Und jetzt wer­fen wir noch­mal einen Blick auf die Lis­te der US-Gen­re-Seri­en und über­le­gen dann, wie­vie­le es in gibt … Es ist zum Kot­zen …

Nach­trag: Eben­falls abge­setzt wur­den RUSH HOUR und MINORITY REPORT.

Bild Fern­seh­ge­rät von Eck­hard Etzold, aus der Wiki­pe­dia, CC BY-SA

The CW erneuert SUPERNATURAL, VAMPIRE DIARIES und ARROW

Gute Nach­rich­ten für die Freun­de der Gen­re-Seri­en auf dem US-Sen­der The CW. Wie ges­tern gemel­det wur­de, wer­den drei Seri­en für eine wei­te­re Staf­fel ver­län­gert: es han­delt sich dabei um SUPERNATURAL, VAMPIRE DIARIES und ARROW. Offen ist noch, was mit dem eher durch­wach­sen lau­fen­den BEAUTY AND THE BEAST gesche­hen wird.

Dass man ARROW ver­län­gert ist kein Wun­der, denn es han­delt sich bei der Neu­in­ter­pre­ta­ti­on des DC-Comics GREEN ARROW um eine der am bes­ten lau­fen­den Seri­en des Sen­ders, die es im Schnitt auf 4,3 Mil­lio­nen Zuschau­er bringt (die­se Zahl ist nicht auf­ge­schlüs­selt und beinhal­tet ver­mut­lich Auf­zeich­nun­gen und Streams). Auch SUPERNATURAL hat einen Zuwachs von 15 % zu ver­mel­den. Das liegt ver­mut­lich dar­an, dass die Serie nach einer eher schlech­ten und zudem am Frei­tag aus­ge­strahl­ten sieb­ten Staf­fel mit der Sea­son acht wie­der bes­ser wur­de und Don­ners­tags läuft. VAMPIRE DIARIES ist die Show, die es auf die bes­ten Kri­ti­ken und den meis­ten Buzz im Web brach­te.

Des­we­gen wun­dert es nicht, dass für drei Seri­en wei­te­re Staf­feln geneh­migt wur­den. Span­nend dürf­te es auch wer­den zu sehen, mit wel­chen neu­en Show-Ide­en für den Herbst der Sen­der dem­nächst kon­kret aus der Höh­le kommt.

Ins­be­son­de­re für ARROW freut mich das, auch wenn der Comic-Adap­ti­on etwas Humor gut tun wür­de.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to ARROW Coyp­right The CW

FRINGE erhält eine fünfte Staffel

Auch wenn es sich dabei nur um eine ver­kürz­te Staf­fel han­deln wird: der als abset­zungs­freu­dig bekann­te Sen­der Fox geneh­migt der bril­li­an­ten Mys­te­ry-Serie FRINGE eine fünf­te Sea­son. Damit haben die Pro­du­zen­ten die Mög­lich­keit, die Hand­lung zu einem sinn­vol­len Abschluss zu brin­gen. Vor­aus­ge­gan­gen waren laut Anga­ben der Macher zähe Ver­hand­lun­gen.

Fox führ­te an, auf­grund der hohen Lizenz­kos­ten (an War­ner, die die Serie pro­du­zie­ren) auf­grund des ver­gleichs­wei­se gerin­gen Zuschau­er­inter­es­ses Ver­lust ein­zu­fah­ren. War­ner war nun off­fen­bar bereit, über die Lizenz­kos­ten zu reden, um die magi­sche Mar­ke von 100 Epi­so­den zu über­schrei­ten, die als Garant für erfolg­rei­chen Ver­kauf von Wie­der­ho­lungs­rech­ten im US-Fern­se­hen gilt.

Erneut scheint ein aus­schla­gen­der Punkt zu sein, dass Fox-Chef Kevin Reil­ly ein Fan der Serie ist, aller­dings hat­te auch der aus­ge­sagt, dass man es sich nicht leis­ten kön­ne, mit einer Show Geld zu ver­lie­ren. Somit dürf­te auch Reil­ly nicht ganz unzu­frie­den dar­über sein, dass War­ner bereit war, bei den Lizenz­kos­ten einen Kom­pro­miss ein­zu­ge­hen.

Der Schau­spie­ler John Noble, Dar­stel­ler des Dr. Wal­ter Bishop, hat­te bereits erläu­tert, dass die Pro­du­zen­ten für das Staf­fel­fi­na­le, wel­ches am 11. Mai aus­ge­strahlt wird, zwei alter­na­ti­ve Enden gedraht hat­ten. Damit wäre man in der Lage gewe­sen, die Serie auch dann zu einem sinn­vol­len Abschluss zu brin­gen, wenn es kei­ne Ver­län­ge­rung gege­ben hät­te. Joshua Jack­son (Peter Bishop) deu­te­te an, dass in der äußerst unge­wöhn­li­chen Epi­so­de der letz­ten Woche (LETTERS OF TRANSIT) »das Tor zur fünf­ten Staf­fel geöff­net wur­de«.

Die letz­te Sea­son FRINGE wird 13 Epi­so­den umfas­sen, es gibt sogar bereits einen Trai­ler dafür:

http://www.youtube.com/watch?v=gvWqOZL8JXA Creative Commons License

FRIN­GE-Cast: Pro­mo­fo­to Copy­right Fox Tele­vi­si­on

 

THE WALKING DEAD: Staffel drei geordert

Es war abzu­se­hen: nach­dem der Pilot der zwei­ten Sea­son der Zom­bie-Serie THE WALKING DEAD nach Robert Kirk­mans gleich­na­mi­ger Comic-Rei­he mit den Ein­schalt­quo­ten sämt­li­che US-Kabel­re­kor­de brach, kün­dig­ten AMC und Fox Inter­na­tio­nal Chan­nel (die sind für die inter­na­tio­na­le Ver­wer­tung zustän­dig) bereits jetzt an, dass es eine drit­te Staf­fel geben wird.

Man scheint also trotz des Weg­gangs des Showrun­ners Frank Dar­abont – der der Serie in der ers­ten Staf­fel zwei­fel­los ihr Gesicht gab – zuver­sicht­lich zu sein, dass der Erfolg anhält. Da Dar­abont aber trotz­dem noch für den weit­aus größ­ten Teil der zwei­ten Sea­son ver­ant­wort­lich zeich­ne­te dürf­te es ab der drit­ten Staf­fel dann tat­säch­lich span­nend wer­den, ob man das Niveau hal­ten kann. Dar­abont hat­te THE WALKING DEAD unter ande­rem des­we­gen ver­las­sen, weil das Bud­get der Serie durch AMC dras­tisch gekürzt wur­de.

Wie­vie­le Epi­so­den Staf­fel drei umfas­sen soll ist der­zeit noch offen, man redet bei AMC aber von »auf kei­nen Fall weni­ger als 13«. Alles in allem ist die Mel­dung aller­dings kei­ne wirk­li­che Sen­sa­ti­on, denn der Sen­der hat­te bereits ange­kün­digt, dass THE WALKING DEAD »sehr lan­ge lau­fen« soll.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to THE WALKING DEAD Copy­right AMC

Ein bißchen gerettet: CHUCK

Fans der Agen­ten-Come­dy CHUCK kön­nen ein biß­chen auf­at­men: die Serie um einen Nerd der zum Geheim­dienst­ler wird geht wei­ter, aller­dings kommt die fünf­te und letz­te Staf­fel in ver­kürz­ter Form daher.

Man hat der Serie bei NBC eine wei­te­re Sea­son zuge­stan­den, das ist für die Fans des­we­gen trotz des abzu­se­hen­den Endes eine gute Nach­richt, weil sie so zu einem ordent­li­chen Abschluss gebracht wer­den kann. Die fünf­te und letz­te Staf­fel von CHUCK wird aller­dings nur 13 Epi­so­den lang sein.

Immer­hin, möch­te man auf­at­men – wenn­gleich man ganz klar sagen muss, dass sich das Kon­zept in der letz­ten Staf­fel schon merk­lich abge­nutzt hat­te und immer mehr in Rich­tung »ernst­haf­te Agen­ten­se­rie« und immer wei­ter weg von der eigent­lich erfri­schen­den Komö­die ging. Und auch Jeff und Les­ter nut­zen sich irgend­wann ab. Des­we­gen wun­dert der Ein­bruch bei den Zuschau­er­zah­len nicht.

Ich fin­de es aber pri­ma, dass man bei NBC die­sen Weg beschrei­tet und end­lich mal einer Serie ein ordent­li­ches Ende zuge­steht.

Edit: ach ja, fast ver­ges­sen: CHUCK wird auf den Quo­ten-Fried­hof Frei­tag ver­legt.

Creative Commons License

Bild: Pro­mo­fo­to CHUCK-Beset­zung Copy­right NBC