STAR TREK: Nicholas Meyer arbeitet an Khan-Miniserie

STAR TREK: Nicholas Meyer arbeitet an Khan-Miniserie

Autor, Produzent und Regisseur Nicholas Meyer, der soeben an der neuen STAR TREK-Serie DISCOVERY mitarbeitet, hatte bereits angedeutet, dass er mit einem weiteren Projekt um das Franchise befasst ist, zu dem am damaligen Zeitpunkt noch nichts sagen durfte. Jetzt kommt langsam Licht in die Sache.

Offenbar arbeitet Meyer an einer Miniserie, die das Schicksal von Khan Noonien Singh und seiner Crew beleuchtet, nachdem diese von Kirk auf Ceti Alpha V ausgesetzt wurden. Möglicherweise sieht man auch Rückblicke auf Khans Zeit während der Eugenischen Kriege. Dass man Meyer mit der Konzeption und Realisierung einer solchen Serie betraut ergibt insbesondere deswegen viel Sinn, weil er Regie bei einem der besten STAR TREK-Filme überhaupt geführt hat: STAR TREK II – THE WRATH OF KHAN (1979).

Genauere Details fehlen natürlich noch, laut Geek Exchange ist das Ganze aber kein Gerücht, sondern Tatsache. Weiterhin arbeitet man im Zuge von STAR TREK DISCOVERY möglicherweise an weiteren STAR TREK-Projekten.

Die Rolle des Khan wurde in der Originalserie und im Kinofilm von Ricardo Montalban gespielt, in einer späteren Inkarnation der Kelvin-Zeitline übernahm den Charakter Benedict Cumberbatch.

Promofoto DER ZORN DES KHAN Copyright Paramount (Universal Pictures)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

“Khan”-Gerüchte sind hartnäckig

Nestor CarbonellEs ist kein Geheimnis, dass STAR TREK unter der Regie von J. J. Abrams mit weltweit eingespielten 384,9 Millionen Dollar für strahlende Augen bei Paramount sorgte und dass man deswegen beereits 2011 einen Nachfolger in die Kinos bringen möchte.

Sehr schnell nahmen die ersten Fans und Insider das Wort “Khan” in den Mund, kein Wunder, handelt es sich doch bei dem ursprünglich von Ricardo Montalbán dargestellten Widersacher wahrscheinlich um den beliebtesten Bösewicht des TREK-Universums. Kein Wunder: Im Gegensatz zu vielen anderen Antagonisten hatte der nicht nur eine nachvollziehbare Motivation sondern wurde auch vielschichtig dargestellt, statt platt. Ebenfalls Fans widerum waren der Ansicht, dass man Montalbans Darstellung des Khan Noonian Singh eh nicht übertreffen könne und hoben entsprechende Gerüchte schnell ins Reich der Häresie.

John Cho (Sulu) hat nun gestern während einer Promo-Veranstaltung für die DVD zum letzten STAR TREK-Film die Bombe platzen lassen: Der Charakter Khan spielt tatsächlich eine Rolle in der nächsten Verfilmung. ComingSoon bestätigte das heute nicht nur, sondern gaben weiterhin an, dass sie auch bereits wissen, wer die Rolle übernehmen wird: Nestor Carbonell (Richard Alpert in LOST) soll den Despoten aus den Eugenischen Kriegen darstellen.