X-FILES Staffel 11 bestätigt

X-FILES Staffel 11 bestätigt

Es gab lan­ge Heck­meck und Ver­hand­lun­gen um eine wei­te­re Staf­fel mit den FBI-Agen­ten Mul­der und Scul­ly, be­kann­ter­ma­ßen die Be­wah­rer der X-FILES (ali­as AKTE X im Deut­schen).

Was län­ger währt wird manch­mal gut, denn man ist of­fen­bar mit Fox zu ei­nem Er­geb­nis ge­kom­men, das dazu füh­ren wird, dass wir Ende 2017 oder An­fang 2018 nicht mehr nur sechs, son­dern gan­ze zehn wei­te­re Fol­gen von X-FILES zu se­hen be­kom­men wer­den. Die Nach­richt stammt von Fox-Prä­si­dent Chris Ma­d­den und dürf­te da­mit glaub­wür­dig sein.

Die Pro­duk­ti­on soll in die­sem Som­mer be­gin­nen.

Gil­li­an An­der­son hat da­mit ei­nen vol­len Ter­min­ka­len­der, denn sie spielt auch die Göt­tin »Me­dia« in der er­sten Staf­fel von Starz TV-Um­set­zung AME­RI­CAN GODS (die star­tet in den USA am 30 April 2017). Ob die Schau­spie­le­rin jetzt die­sel­be Gage er­hält wie ihr Se­ri­en­part­ner Da­vid Duchov­ny, dazu gab es kei­ne In­for­ma­tio­nen, aber das war wohl ei­ner der zen­tra­len Strei­punk­te bei den Ver­hand­lun­gen mit Fox.

Pro­mo­gra­fik X-FILES Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

Anderson und Duchovny in X-FILES-Hörspielen bei Audible

Anderson und Duchovny in X-FILES-Hörspielen bei Audible

Zwar sind die Ver­hand­lun­gen mit Fox um neue Fol­gen des Re­vi­vals der Kult-My­ste­ry-Se­rie X-FILES (AKTE X) noch nicht zu ei­nem Er­geb­nis ge­kom­men, wei­te­re Aben­teu­er um die FBI-Agen­ten Mul­der und Scul­ly wird es al­ler­dings als Hör­spie­le ge­ben. An de­nen kann man sich er­freu­en falls man der eng­li­schen Spra­che mäch­tig ist.

Au­di­ble Stu­di­os wird un­ter dem Ti­tel X-FILES: COLD CA­SES neue Fäl­le, die es nicht in eine TV-Epi­so­de ge­schafft ha­ben, als Hör­spie­le ver­öf­fent­li­chen. Die Epi­so­den ba­sie­ren auf den von Joe Har­ris ge­schrie­be­nen Co­mics und sol­len nach dem Ki­no­film I WANT TO BE­LIE­VE han­deln. Eben­falls als »Crea­ti­ve Di­rec­tor« da­bei ist Se­ri­en­schöp­fer Chris Car­ter. Die Au­dio-Ad­ap­ti­on stammt von Dirk Maggs (THE HITCHHIKER’S GUI­DE TO THE GA­LAXY).

Gil­li­an An­der­son und Da­vid Duchov­ny über­neh­men er­neut die Rol­len von Dana Scul­ly und Fox Mul­der. Wei­ter­hin sind mit da­bei: Mit­ch Pi­leg­gi als Di­rec­tor Skin­ner, Wil­liam B. Da­vis als Krebs­kan­di­dat, so­wie Tom Braid­wood, Dean Hag­lund und Bru­ce Har­wood als die Lone Gun­men.

Der Start X-FILES: COLD CA­SES bei Au­di­ble ist am 18. Juli 2017 (bei Ama­zon Deutsch­land sind sie al­ler­dings noch nicht ge­li­stet)

Pro­mo­gra­fik X-FILES: COLD CA­SES Co­py­right Audible/Amazon

Fox: Möglicherweise mehr X-FILES in 2018

Fox: Möglicherweise mehr X-FILES in 2018

Der US-Sen­der Fox möch­te de­fi­ni­tiv wei­te­re  Fol­gen der My­ste­ry-Se­rie X-FILES pro­du­zie­ren. Ge­sen­det wer­den sol­len die, wenn al­les klappt, im Jahr 2018. Da­bei sol­len es mehr Epi­so­den wer­den, als beim letz­ten Mal, man fasst acht bis zehn ins Auge.

Be­reits seit letz­tem Au­gu­st gibt es Ge­sprä­che zwi­schen dem Sen­der und den drei Haupt­be­tei­lig­ten, das sind Chris Car­ter, Gil­li­an An­der­son und Da­vid Duchov­ny. Da­na­ch herrsch­te Funk­stil­le, die jetzt durch kon­kre­te Aus­sa­gen von Fox-Ver­tre­tern wäh­rend ei­nes Pres­se-Events un­ter­bro­chen wur­de.

Man muss sich aber dar­über im Kla­ren sein, dass bis jetzt nichts in trocke­nen Tü­chern ist, da of­fen­bar die drei Ge­nann­ten noch nicht un­ter­schrie­ben ha­ben. Ins­be­son­de­re Gil­li­an An­der­son war ver­ständ­li­cher­wei­se ver­grätzt, weil Fox ihr – in für den kon­ser­va­ti­ven Sen­der ty­pi­scher mi­so­gy­ner Art – für die Wie­der­auf­nah­me der Rol­le si­gni­fi­kant we­ni­ger Gage ge­bo­ten hat­te als Duchov­ny.

Wenn ich mehr höre, wer­de ich be­rich­ten.

Pro­mo­fo­to X-FILES 5-Epi­so­de Event Co­py­right Fox

Mehr X-FILES oder nicht?

Mehr X-FILES oder nicht?

X-Files Special Promo

In den letz­ten Ta­gen gab es Mel­dun­gen zum Er­folg der er­sten Fol­gen des der­zeit lau­fen­den sechs­tei­li­gen X-FILES-Spe­cials, in dem Gil­li­an An­der­son und Da­vid Duchov­ny ne­ben an­de­ren ihre Rol­len als FBI-Agen­ten Scul­ly und Mul­der wie­der auf­ge­nom­men ha­ben. Die Ein­schalt­quo­ten könn­te man als »stel­lar« be­zeich­nen, denn sie ha­ben Ra­ting-Re­kor­de ge­bro­chen. Fox spricht von in­ter­na­tio­nal mehr als 50 Mil­lio­nen Zu­schau­ern in den er­sten drei Ta­gen nach der Pre­miè­re.

An­ge­sichts die­ses Er­folgs könn­te man na­tür­li­ch nicht nur beim Sen­der auf den Ge­dan­ken kom­men, dass es nach den ur­sprüng­li­ch ge­plan­ten sechs Epi­so­den noch wei­ter ge­hen könn­te mit »I want to be­lie­ve«. Doch das könn­te schwe­rer wer­den als an­ge­nom­men, denn Gil­li­an An­der­son hat ei­gen­li­ch kei­ne Lust. Sie sag­te zu ei­ner Wei­ter­füh­rung:

Um … I don’t know. I’ve got three kids and I live in Lon­don, and if they want to shoot in Van­cou­ver, Bri­tish Co­lum­bia, or Los An­ge­les, I’m not re­al­ly in­te­re­sted in mo­ving. It all de­pends on what they’re tal­king about, how many they’re tal­king about and what they’re of­fe­ring. All that stuff plays into it, be­cau­se it’s not a small deal in my life.

Um … Ich weiß nicht. Ich habe drei Kin­der und lebe in Lon­don, und wenn sie in Van­cou­ver, Bri­tish Co­lum­bia oder Los An­ge­les dre­hen wol­len … ich bin nicht wirk­li­ch dar­an in­ter­es­siert, um­zu­zie­hen. Es hängt al­les da­von ab, wor­über sie spre­chen, über wie viel(e Fol­gen) sie spre­chen und was sie mir an­bie­ten. Das spielt al­les mit hin­ein, weil es nicht ge­ra­de ein klei­ner Teil mei­nes Le­bens ist.

Das mit der Be­zah­lung könn­te dar­auf hin­wei­sen, dass sie ge­recht­fer­tig­ter­wei­se sau­er auf Fox ist, die ihr an­fäng­li­ch für das Spe­cial nur die hal­be Gage von Duchov­ny an­ge­bo­ten hat­ten, als hät­ten wir noch die Neun­zi­ger. Letzt­end­li­ch er­hielt sie das­sel­be Geld, aber das zeigt deut­li­ch, wie evo­lu­ti­ons­re­si­stent man bei Fox ist.

Ich habe auch et­was Sor­ge, dass man bei dem Sen­der aus Geld­gier auf das schma­le Brett ver­fal­len könn­te, Mul­der eine neue Part­ne­rin an die Sei­te zu stel­len. Und das wäre zum Schei­tern ver­ur­teilt (wir er­in­nern uns dar­an, als Fox die alte Se­rie auf Teu­fel komm raus am Le­ben er­hal­ten woll­te, als Duchov­ny aus­ge­stie­gen war).

Pro­mo­fo­to X-FILES Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

 

Mulder und Scully bei Jimmy Kimmel

Mulder und Scully bei Jimmy Kimmel

Mul­der und Scul­ly sind zu­rück. Bis zum X-FILES-Spe­cial müs­sen wir lei­der noch ein we­nig war­ten, aber in der Jim­my Kim­mel-Show be­kom­men wir schon­mal ei­nen Vor­ge­schmack dar­auf, wie die bei­den FBI-Agen­ten in der mo­der­nen Welt von Smart­pho­nes und In­ter­net zu­recht kom­men. :)

Dank an Mat­thi­as fürs Fin­den.

 

Mehr als 21 Minuten: X-FILES REOPENED Promo

Mehr als 21 Minuten: X-FILES REOPENED Promo

Am 24. Ja­nu­ar be­kom­men die Ame­ri­ka­ner die er­ste Epi­so­de des sechs­tei­li­gen X-FILES-Spe­cials zu se­hen, in dem sich die wich­tig­sten der Prot­ago­ni­sten der Kult­se­rie er­neut zu­sam­men­fin­den. In ei­ner Pro­mo, die mit mehr als 21 Mi­nu­ten da­her kommt, er­zäh­len Chris Car­ter so­wie die Stars Da­vid Duchov­ny und Gil­li­an An­der­son über die Pro­duk­ti­on. Bei­spiels­wei­se wie Fox Mul­der mit den »Seg­nun­gen« der mo­der­nen Zeit nach 9/11 kon­fron­tiert wird, also Über­wa­chungs­tech­no­lo­gie oder Droh­nen.

 

X-FILES Special: Termin und Poster

X-FILES Special: Termin und Poster

Der Ter­min für den Start des sechs­tei­li­gen AKTE X-Se­ri­en­spe­cials steht fest. Bis­her hieß es im­mer »im Ja­nu­ar«, jetzt rück­te Fox die In­for­ma­ti­on raus, dass die er­ste Espi­so­de in den USA am 24.01.2016 lau­fen wird.

Gleich­zei­tig spen­dier­te man ein paar Po­ster zur Wie­der­be­le­bung der Kult­se­rie.

Poster X-Files Special

Poster2XFilesSpecial

Poster 3 X-Files Special

Pro­mo­fo­tos Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

X-FILES Revival Trailer

X-FILES Revival Trailer

Ge­stern lie­fen auf Fox in den Wer­be­pau­sen von GO­THAM zwei »Re­vi­val Trai­ler« zur Wie­der­be­le­bung von X-FILES als sech­tei­li­ge Mi­ni­se­rie im Ja­nu­ar. Lei­der gibt es (noch) kei­ne of­fi­zi­el­len Ver­sio­nen on­line zu fin­den und die wei­ter un­ten sind of­fen­bar vom Fern­seh­ge­rät ab­ge­filmt. Ich zei­ge sie trotz­dem mal und bin ge­spannt, wann sie von You­tube ver­schwin­den und wann es die of­fi­zi­ell gibt. Dann tau­sche ich sie ge­gen Vi­deos mit gu­ter Qua­li­tät aus.

Edit: Vi­deo zwo ist schon weg, ich habs ge­gen eine ähn­li­che ak­tu­el­le Pro­mo aus­ge­tauscht.

X-FILES: Die Lone Gunmen kommen zurück

X-FILES: Die Lone Gunmen kommen zurück

Lone Gunmen

Die Lone Gun­men (im Deut­schen die »ein­sa­men Schüt­zen«) wa­ren in der Se­rie X-Files wie­der­keh­ren­de Ne­ben­cha­rak­te­re, eine Grup­pe aus ver­schro­be­nen Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern, die den FBI-Agen­ten di­ver­se Male zur Sei­te stan­den und da­bei auch für ko­mö­di­an­ti­sche En­la­gen sorg­ten. Das Trio Fro­hi­ke (Tom Braid­wood), By­ers (Bru­ce Har­wood) und Langly (Dean Hag­lund) wa­ren so be­liebt, dass sie es so­gar zu ei­ner – lei­der kurz­le­bi­gen – Spi­n­off-Se­rie brach­ten. Ei­gent­li­ch ka­men die Lone Gun­men in der X-Files-Epi­so­de »Jump the Shark« ums Le­ben (schuld war üb­ri­gens wie­der mal Fox, die nach der Ab­set­zung der Spi­n­off-Se­rie auf dem Ab­le­ben be­stan­den), aber be­reits in der als Co­mic er­schie­ne­nen Staf­fel zehn wur­den sie wie­der­be­lebt.

Jetzt sol­len die drei er­freu­li­cher­wei­se auch in der im Ja­nu­ar star­ten­den AKTE X-Mi­ni­se­rie in Er­schei­nung tre­ten. Das kur­sier­te zu­er­st als Ge­rücht, wur­de aber ge­stern von Hag­lund auf Twit­ter be­stä­tigt. Man kann jetzt spe­ku­lie­ren, ob man ein Ka­nin­chen aus dem Hut zieht, war­um die drei noch le­ben, oder ob es eine Rück­blen­de sein wird. Aber wie auch im­mer: Gut so!

Pro­mo­fo­to Co­py­right Fox Te­le­vi­si­on

X-FILES-Teaser: Mulder und Scully in Aktion

X-FILES-Teaser: Mulder und Scully in Aktion

Hät­te man ge­stern mit dem An­schau­en be­gon­nen, wäre man zum Start der neu­en Mi­ni­se­rie um die FBI-Agen­ten Mul­der und Scul­ly mit den X-AK­TEN durch. Sagt die Kam­pa­gne des Sen­ders Fox, und die wer­den es wis­sen. Um uns schon mal den Mund wäss­rig zu ma­chen, spen­die­ren sie ei­nen Teaser, in der die er­sten Sze­nen mit Da­vid Duchov­ny und Gil­li­an An­der­son in ih­ren Rol­len seit vie­len, vie­len Jah­ren zu se­hen sind. In 200 Ta­gen ist es so­weit – zu­min­dest im US-Fern­se­hen.