Poster und Termin für nächste X‑FILES-Staffel

Fox Tele­vi­si­on hat nicht nur ein Pos­ter für die nächs­te Staf­fel der Erfolgs-Mys­tery­se­rie X‑FILES zur Ver­fü­gung gestellt, son­dern auch einen Start­ter­min für die nächst eStaf­fel genannt: Die star­tet im US-Fern­se­hen bereits am 3. Janu­ar 2018.

Es gibt selbst­ver­ständ­lich ein Wie­der­se­hen mit den Agen­ten Muld­er (David Duchov­ny) und Scul­ly (Gil­li­an Ander­son), aber auch wei­te­re bekann­te Gesich­ter konn­ten erneut für eine Mit­ar­beit gewon­nen wer­den, dar­un­ter Mitch Pileg­gi als Wal­ter Skin­ner. Eben­falls wie­der dabei sind Wil­liam B. Davis als Krebs­kan­di­dat, Anna­beth Gish als Agent Reyes und erstaun­li­cher­wei­se auch Dean Hag­lund als Langly, einer der drei eigent­lich ver­stor­be­nen Lone Gunmen.

Pro­mo­pos­ter X‑FILES Copy­right Fox Television

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies und von eingebundenen Skripten Dritter zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Amazon, Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Du das nicht willst, solltest Du entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Deinen Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen