Crowdfunding: SMALLAND

Crowdfunding: SMALLAND

 

Nein, es geht nicht um Ikeas Kinderaufbewahrungs-Bereich, sondern um ein Computerspiel. Open World und Sandbox sind Begriffe, die in letzter Zeit nach dem Erfolg von MINECRAFT oder ARK inflationär auftauchen und so ziemlich jeder Entwickler scheint sich da ran hängen zu wollen. Mit mehr oder weniger großem Erfolg, bei vielen eher weniger, denn man erkennt bei etlichen davon schnell, dass sie nur eilig zusammengeschustert wurden, um am Hype teilhaben zu können.

Warum dann mein Hinweis auf SMALLAND, einen weiteren Ableger? Weil das was die Entwickler in einem Alpha-Video zeigen äußerst charmant und attraktiv aussieht (und sogar besser als Dinge, die man bei anderen Games in der Beta sah). Als Protagonist wird man geschrumpft und muss sich in einer Welt voller jetzt großer Grashalme und Insekten behaupten. Was ich daran besondern schön finde ist, dass man im Multiplayer-Modus eben auch kooperativ vorgehen kann.

Leider hat SMALLAND noch nicht so viel Sichtbarkeit wie es nötig wäre, deswegen an dieser Stelle mein Hinweis auf das Crowdfunding bei Indiegogo – und es wäre klasse, wenn ihr das auch teilen würdet, wenn es euch gefällt. Ich finde das Konzept grandios und würde es gern umgesetzt sehen. Weitere Informationen auch der Webseite zum Spiel oder bei Facebook.

Wenn die Kohle nicht zusammenkommt wäre es vermutlich ein schlauer Plan, das ähnlich wie MINECRAFT zu finanzieren und zudem von Anfang an Modding zu ermöglichen, so dass eine Menge Features von Spielern beigesteuert werden können. Eine weitere Option wäre Early Access bei Steam.

Ich habe auf jeden Fall mal was gegeben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promografik Copyright Embu Games

Open World Cthulhu: THE SINKING CITY

Open World Cthulhu: THE SINKING CITY

The Sinking City 01

Nicht erst seit THE WITCHER sind nichtlineare Spielwelten der große Hype. Entwickler Frogwares kannte man bisher hauptsächlich durch ihre SHERLOCK HOLMES-Games, auch die versuchen sich jetzt an H. P. Lovecrafts Mythos. Offenbar Gute Zeiten für Cthulhu-Fans, kürzlich hatte ich ja bereits über das Projekt CALL OF CTHULHU berichtet.

THE SINKING CITY ist der Titel des Frogwares-Spiels, bei dem man sich als Ermittler im Rahmen der Fälle und deren Lösung frei in der Spielwelt bewegen kann. Laut Aussagen des Entwicklers in deren Blog, wird das das größte Projekt ihrer 15-jährigen Laufbahn. Und das ist offensichtlich bereits weit gediehen, denn schon auf der nächsten Game Developers Comference will man eine Demo des Games zeigen.

The Sinking City 02

Auf der offiziellen Seite zum Spiel schreibt man:

“We live on a placid island of ignorance in the midst of black seas of the infinity, and it was not meant that we should voyage far.”
— H.P. Lovecraft, “The Call of Cthulhu and Other Weird Stories

The Sinking City is a game of investigation genre taking place in a fictional open world inspired by the works of H.P. Lovecraft.
The player incarnates a private investigator in 1920s, who finds himself in a city of New England, Oakmont Massachusetts. It’s currently suffering from extensive waterflood, and its cause is clearly supernatural. The city trembles on the brink of madness.

Einen Releasetermin gibt es derzeit noch nicht, auch zu den Systemen wird nichts geschrieben, aufgrund der bisherigen Spiele von Frogwares würde ich davon ausgehen, dass THE SINKING CITY für Windows, Playstation und XBox erscheinen wird.

Die Bilder sehen auf jeden Fall großartig aus.

The Sinking City 03

Promofotos Copyright Frogwares

[E3] Trailer: MAD MAX

[E3] Trailer: MAD MAX

[E3] Frisch von der Electronic Entertainment Expo ist der Trailer zu Warner Interactives Open World-Spiel MAD MAX im Stil von GTA. Das Game basiert natürlich auf den Filmen aus den 1980ern und es darf spekuliert werden, ob ein Zusammenhang mit der aktuell stattfindenden Neuverfilmung besteht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Wuppertaler Studio SilentFuture übernimmt EARTHRISE

Das Open Word- & Sandbox-MMO EARTHRISE hatte offenbar nicht hinreichend Spieler überzeugen können und wurde, statt des ursprünglichen Plans, es auf ein f2p-Modell umzustellen, am 9. Februar diesen Jahres vom bulgarischen Betreiber Masthead Studios eingestellt. Masthead-Chef Atanasov entschuldigte sich bei den Spielern für die Abschaltung und ebenso dafür, dass EARTHRISE offensichtlich zu früh gestartet worden war und noch unter diversen Kinderkrankheiten litt (ein Problem, das nicht wenige MMOs, auch “große”, teilen). Das ist natürlich insbesondere bei Sandbox-MMOs problematisch, denn die sind selbstverständlich bereits in Sachen Konzeption und Programmierung weitaus komplexer als reine Themepark-Spiele.

Das Wuppertaler Entwicklerstudio SilentFuture hat gestern verkündet, dass man die Rechte an EARTHRISE erworben hat und das Spiel in einer überarbeiteten und erweiterten Fassung im vierten Quartal 2012 erneut auf den Markt bringen möchte. Dabei will man dem MMO nicht nur ein “Facelifting” verpassen, sondern auch diverse Aspekte beim Gameplay und der verwendeten Technologie verändern. Auch die Hintergrundgeschichte wird eine neue werden: statt in einer Postapokalypse zu spielen, handelt die neue Fassung während dieser Katastrophe. Als eines der vordringlichsten Ziele der Entwickler wird zudem genannt, die beim Betrieb von EARTHRISE äußerst problematischen Lagprobleme durch Optimierungen des Servercodes zu beseitigen. Das Spiel wird als free-to-play-Version erneut auf den Markt kommen.

Man darf auf die neue Version aus Wuppertal gespannt sein! Ich werde berichten.

Creative Commons License

Cover EARTHRISE Copyright Masthead & SilentFuture