Reveal Trailer: Steamfantasy-MMO ASCENT: INFINITE REALM

Reveal Trailer: Steamfantasy-MMO ASCENT: INFINITE REALM

Blue­ho­le, der süd­ko­rea­ni­sche Ent­wick­ler hin­ter dem dies­jäh­ri­gen Spie­le-Über­ra­schungs­er­folg PLAYERUNKNOWN’S BATT­LE­GROUNDS (mehr als 20 Mil­lio­nen Ver­käu­fe) ha­ben ei­nen neu­en Ti­tel an­ge­kün­digt. Und der ist ein over the top-Steam­fan­ta­sy-MMO mit dem Ti­tel AS­CENT: IN­FI­NI­TE RE­ALM.

Ne­ben do­mi­nie­ren­den Steam­punk-Ele­men­ten wie Luft­schif­fen fin­den sich un­ter an­de­rem Me­cha, Schwert­kämp­fe, Ma­gie und so­gar Dra­chen in dem MMORPG. Das Open World-Game soll un­ter an­de­rem Re­alm vs Re­alm-Luft­schiff­kämp­fe er­mög­li­chen.

Blue­ho­le sagt dazu:

As­cent: In­fi­ni­te Re­alm ta­kes place in a high fan­ta­sy steam­punk world whe­re ma­chi­nes and ma­gic rule and ever­yo­ne is de­pen­dent on flight to ex­plo­re, tra­vel, and con­quer. In se­arch of a new home, ad­ven­tu­rers take to the ski­es using a wide selec­tion of air­ships, vehi­cles, and fly­ing mounts to tra­ver­se A:IR’s open, high­ly ver­ti­cal world.

Ein Er­schei­nungs­da­tum wur­de bis­her nicht ge­nannt.

Die üb­li­chen Trol­le trol­len über die schein­bar ge­rin­ge Frame­ra­te, die der Trai­ler zeigt, da­bei soll­te man sich dar­über im Kla­ren sein, dass man hier eine frü­he Fas­sung des Spiels se­hen dürf­te, die noch nicht op­ti­miert wur­de.

[gamescom] DUAL UNIVERSE startet in die Pre-Alpha

[gamescom] DUAL UNIVERSE startet in die Pre-Alpha

DUAL UNI­VER­SE ist ein Com­pu­ter­spiel, bei dem die Spie­ler die Um­welt, Sta­tio­nen und auch Raum­schif­fe aus Vo­xeln ge­stal­ten kön­nen. Im ver­gan­ge­nen Jahr war das Spiel der gro­ße Ge­win­ner beim Crowd­fun­ding auf Kick­star­ter und konn­te or­dent­lich Geld ein­heim­sen. Seit­dem in­for­miert man mit mo­nat­li­chen Vi­de­os über die Fort­schrit­te. Ge­stern konn­te ich mir auf der ga­mes­com in Köln eine per­sön­li­che Prä­sen­ta­ti­on an­se­hen und ich bin sehr be­ein­druckt, was die ak­tu­el­le Pre-Al­pha-Ent­wick­ler­ver­si­on be­reits zu lei­sten in der Lage ist. Ich habe dar­auf­hin zu­hau­se mei­nen Sil­ver-Pleg­de auf ei­nen Gold-Sta­tus ge­ho­ben, um bei der für Spie­ler zu­gäng­li­chen pre-Al­pha da­bei zu sein und das Game te­sten zu kön­nen.

Denn wie ge­stern an­ge­kün­digt wur­de, star­tet die­se Pre-Al­pha für die Back­er am 30. Sep­tem­ber 2017. Wer noch da­bei sein will hat bis zum 7. Sep­tem­ber Zeit, sei­nen Back­er-Sta­tus auf Gold-Le­vel zu he­ben. Das ist auf der of­fi­zi­el­len Web­sei­te zum Spiel mög­lich.

Ent­wick­ler No­vaquark ist äu­ßerst am­bi­tio­niert, was die­ses MMO mit User Ge­ne­ra­ted Con­tent an­geht: Das ge­sam­te Spiel soll sich auf ei­nem ein­zi­gen Ser­ver ab­spie­len (sin­gle shard), das be­deu­tet, alle Spie­ler sind ge­mein­sam auf die­sem ei­nen Ser­ver und ge­stal­ten zu­sam­men die Welt und agie­ren zu­sam­men – oder eben ge­gen­ein­an­der.

No­vaquark wur­de 2014 von Ve­te­ra­nen aus der Spielebran­che ge­grün­det, die zu­vor bei­spiels­wei­se für Ubi­soft, Sony, Ap­ple oder Ga­meloft ge­ar­bei­tet ha­ben.

Als Er­klär­bär­vi­de­os hier der ur­sprüng­li­che Kick­star­ter-Clip:

… und das letz­te der mo­nat­li­chen Dev Di­a­ry-Up­dates:

Hell and damnation, Cowboy! Großartig! Gameplay Video zu WILD WEST ONLINE

Hell and damnation, Cowboy! Großartig! Gameplay Video zu WILD WEST ONLINE

Wow. In ei­nem Game­play-Vi­deo zei­gen die Ent­wick­ler von WILD WEST ON­LINE ihre Game En­gi­ne zum er­sten mal in Ak­ti­on. Und das sieht ein­fach jetzt schon ver­teu­felt gut aus, ob­wohl sie na­tür­lich dar­auf hin­wei­sen, dass es sich erst um eine Pre-Al­pha-Ver­si­on han­delt.

WILD WEST ON­LINE soll noch in 2017 ge­star­tet wer­den, die Al­pha­tests be­gin­nen An­fang Au­gust. Ich wer­de be­rich­ten.

WILD WEST ONLINE: Jede Menge neue Informationen auf der offiziellen Webseite

WILD WEST ONLINE: Jede Menge neue Informationen auf der offiziellen Webseite

Ei­gent­lich soll­ten wei­te­re De­tails zum We­stern-MMO WILD WEST ON­LINE erst deut­lich spä­ter ver­öf­fent­licht wer­den, aber ver­mut­lich auf­grund der gran­dio­sen Re­so­nanz im Web ha­ben sich die Cow­boys von 612 Ga­mes of­fen­bar ent­schlos­sen, vor­zu­zie­hen. Auf der of­fi­zi­el­len Web­sei­te gibt es neue Bil­der und reich­lich De­tails zum Game.

Die ver­mut­lich wich­tig­ste In­for­ma­ti­on ist, dass es doch nicht aus­schließ­lich um PvP ge­hen wird, es sol­len auch NPCs be­reits ste­hen, die Mis­sio­nen ver­ge­ben kön­nen. Das hat­te ich mir al­ler­dings auch schon so ge­dacht.

Die Ent­wick­ler schrei­ben:

Wir wer­den WWO mit ei­ner gro­ßen Kar­te laun­chen, die Wild­niss, Sied­ler­camps, ein­sa­me Far­men, klei­ne Sied­lun­gen, gro­ße Städ­te, Bahn­sta­tio­nen, Gang-Ver­stecken, und Land­mar­ken. Wei­ter­hin wird es un­ent­deck­te bi­zar­re Orte ge­ben, die neu­gie­ri­ge Ent­decker su­chen wer­den.

Man kann so­wohl ei­nen ganz nor­ma­len Bür­ger spie­len, aber eben auch zum Ban­di­ten wer­den. Dann be­kommt man es al­ler­dings mit den Spie­lern zu tun, die sich für ei­nen Job als Ord­nungs­hü­ter oder Kopf­geld­jä­ger ent­schie­den ha­ben.

Man darf wei­ter­hin sehr ge­spannt sein, wie ge­nau das Gan­ze in Sa­chen Spiel­me­cha­ni­ken um­ge­setzt wer­den wird. Wird man bei­spiels­wei­se den She­riff ei­ner Stadt wäh­len kön­nen? Wie funk­tio­niert der Tod? Perma­de­ath ten­diert ja den »nor­ma­len« Spie­ler zu fru­strie­ren und ist eher was für Hard­core-Zocker.

Wie auch im­mer: Die be­kom­men für die­ses Kon­zept auf je­den Fall Geld von mir, wenn die Kick­star­ter-Kam­pa­gne star­tet.

Jede Men­ge wei­te­re De­tails zu die­sem über­aus in­ter­es­san­ten neu­en MMO seit heu­te auf der of­fi­zi­el­len Web­sei­te.

Logo und Screen­shots WILD WEST ON­LINE Co­py­right 612 Ga­mes

WILD WEST ONLINE – MMO für Western-Fans

WILD WEST ONLINE – MMO für Western-Fans

Nicht erst seit WEST­WORLD gibt es of­fen­bar wie­der ein ge­stei­ger­tes In­ter­es­se an We­stern. Ein neu­es Mas­si­ve Mul­ti­play­er On­line-Game möch­te sich an die­sen Trend hän­gen. Es trägt den Ti­tel WILD WEST ON­LINE und er­ste Screen­shots wur­den für eine PC-Ver­si­on von RED DEAD REDEMP­TI­ON ge­hal­ten, bis sich das auf­klär­te. Das an­ge­kün­dig­te Spiel stammt von ei­nem neu­en Stu­dio na­mens 612 Ga­mes, des­sen Mit­ar­bei­ter vor­her an Ti­teln wie CRY­SIS oder LEAGUE OF LE­GEND mit­ge­wirkt ha­ben.

Wie man es sich bei dem The­ma den­ken kann, wird es sich um ein PvP-MMO han­deln. Man kann eine Spe­zia­li­sie­rung (lies: Klas­se) wäh­len, näm­lich Gathe­rer, Pro­spec­tor oder Far­mer und die ge­sam­mel­ten und her­ge­stell­ten Re­sour­cen kann man dann of­fen­bar in ei­nem Wirt­schafts­sy­stem ver­wen­den.

Spä­ter in die­sem Mo­nat soll eine Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne auf Kick­star­ter be­gin­nen. Erst ein­mal will man ge­ra­de mal 250000 Dol­lar sam­meln, al­ler­dings wird es na­tür­lich wie üb­lich Stretch­goals ge­ben.

Die Screen­shots se­hen auf je­den Fall schon mal groß­ar­tig aus. Ich den­ke, ich wer­de mal Geld in die Kick­star­ter-Kam­pa­gne in­ve­stie­ren (und das ob­wohl ich nun wahr­lich kein PvP-Spie­ler bin).

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen auch auf der Web­sei­te zu WILD WEST ON­LINE (al­ler­dings erst in knapp 14 Ta­gen).

Pro­mo­gra­fi­ken WILD WEST ON­LINE Co­py­right 612 Ga­mes

Steampunk Sandbox-Game als Early Access: STEAM HAMMER

Steampunk Sandbox-Game als Early Access: STEAM HAMMER

Sand­box-Ga­mes sind spä­te­stens seit MIN­E­CRAFT der ganz gro­ße Hype, an den sich je­der hän­gen möch­te, der ir­gend­wie eine Game-En­gi­ne be­herrscht.

Ein wei­te­rer Ver­tre­ter nennt sich STEAM HAM­MER und das geht auf Steam am 12. Mai 2017 in den »Ear­ly Access«-Status, sprich: es ist eine Vor­ver­si­on, die man durch Geld un­ter­stüt­zen kann und bei der das Feed­back der Un­ter­stüt­zer in die wei­te­re Ent­wick­lung ein­geht. Mei­stens.

Die Ent­wick­ler spre­chen in der Pres­se­mit­tei­lung von ei­nem »Hard­core-Steam­punk-Rol­len­spiel«, das Ear­ly-Ac­cess-Vi­deo zeigt das Sam­meln von Res­sour­cen, Ent­wick­len von Tech­no­lo­gi­en und Craf­ting, aber auch Kämp­fe und Luft­schif­fe. Zi­tat:

Steam Ham­mer is the first hard­core sand­box RPG in a steam­punk set­ting fea­turing sur­vi­val ele­ments.

The­re are no easy ways, but the­re is co­ope­ra­ti­on. The­re are no clear bounda­ries – it all de­pends on your ima­gi­na­ti­on. You find yours­elf in a world free from ru­les and re­stric­tions, with no pre-de­fi­ned ro­les and im­po­sed goals. This is your world.

Das sieht al­les noch un­fer­tig aus, aber das soll­te bei ei­ner frü­hen Ver­si­on auch nie­man­den wun­dern. STEAM HAM­MER könn­te eine Men­ge Po­ten­ti­al ha­ben, wenn man über die der­zei­ti­gen of­fen­sicht­li­chen De­fi­zi­te in Sa­chen Gra­fik hin­weg sieht. Und letzt­lich ist Gra­fik nicht al­les, der Spiel­witz zählt mehr – wie man eben bei MIN­E­CRAFT sah.

Auf der of­fi­zi­el­len Web­sei­te kann man den Beta-Zu­gang be­reits für 11,99 Dol­lar kau­fen, bei Steam dann ab dem 12. Mai.

Pro­mo­gra­fik Co­py­right Big Way

DUAL UNIVERSE Crowdfunding

DUAL UNIVERSE Crowdfunding

DUAL UNI­VER­SE ist ein MMO, das ich auf­grund sei­nes in­no­va­ti­ven An­sat­zes schon län­ger be­ob­ach­te. Er­stens han­delt es sich nicht um das um­pf­zig­ste Fan­ta­sy-Spiel, son­dern es ist Sci­ence Fic­tion. Zwei­tens ba­sier­te es auf Vo­xel-Tech­no­lo­gie, bei dem der Spie­ler die Welt ak­tiv be­ein­flus­sen, ver­än­dern und Struk­tu­ren er­schaf­fen kann. Das letz­te äu­ßerst viel­ver­spre­chen­de Pro­jekt in der Rich­tung war (EVER­QUEST) LAND­MARK, nach dem Ver­kauf des ge­sam­ten EVER­QUEST-Fran­chise durch Sony ging es da aber lei­der steil berg­ab.

DUAL UNI­VER­SE wird ein Sand­box-Spiel, bei dem alle Teil­neh­mer auf dem­sel­ben Shard spie­len sol­len, also auf ei­nem ein­zi­gen Ser­ver, statt auf vie­len da­von, wie bei an­de­ren MMOs. Al­les in DUAL UNI­VER­SE wird von Spie­lern er­schaf­fen, Sta­tio­nen, Häu­ser, Raum­schif­fe, Or­bi­tal­sta­tio­nen, Städ­te – an­geb­lich gibt es kei­ne Be­gren­zung der Grö­ße (ab­ge­se­hen ver­mut­lich von Game­play- und öko­no­mi­schen Be­gren­zun­gen). Es soll eine Öko­no­mie ge­ben, die aus den Hand­lun­gen der Spie­ler ent­steht und es wer­den so­wohl PvP als auch non-PvP-Spiel mög­lich sein. Was man nach Fer­tig­stel­lung wird tun kön­nen:

  • Zu­sam­men mit Freun­den eine mond­gro­ße Raum­sta­ti­on bau­en
  • Ein in­ter­ga­lak­ti­sches Em­pi­re grün­den
  • Sich mit tau­sen­den an­de­ren in Spie­ler-ge­mach­ten Städ­ten ver­sam­meln
  • Hun­der­te Spie­ler in ei­nem For­schungs­schiff
  • Mas­sen­pro­duk­ti­on selbst­ent­wor­fe­ner Schif­fe, um sie an an­de­re Spie­ler zu ver­kau­fen
  • Were ein Händ­ler, ein Lo­gi­sti­ker oder ein In­du­stri­el­ler
  • Pro­gram­mie­re kom­ple­xe Ver­hal­ten­wei­sen für Dei­ne Kontruk­tio­nen
  • Lebe in ei­ner Sta­ti­on ei­nen Ki­lo­me­ter un­ter der Erde oder auf ei­nem ab­ge­le­ge­nen Mond
  • Ma­che Dir ei­nen Na­men als Raum­schiff-De­si­gner oder Ar­chi­tekt von Au­ßen­po­sten
  • und na­tür­lich noch vie­les mehr …

No­vaquarks Spiel kann man noch 19 Tage lang un­ter­stüt­zen, es sol­len 500000 Dol­lar zu­sam­men kom­men, da­von wur­den fast 350000 be­reits ge­spen­det. Wei­te­re De­tails fin­det man auch auf der Kick­star­ter-Sei­te des Pro­jekts oder der Home­page. Die Clo­sed Beta wur­de für De­zem­ber 2018 an­ge­kün­digt. Et­li­che der Vi­de­os zei­gen aber schon of­fen­bar weit for­ge­schrit­te­ne In­hal­te.

Hier ein Vi­deo zur ver­wen­de­ten Vo­xel-Tech­no­lo­gie.

WILDSTAR wird free2play

WILDSTAR wird free2play

Logo Wildstar

Ein wei­te­res MMO geht den Weg zu fre­e2­play: NC­Soft und Car­bi­ne ga­ben be­kannt, dass man WILD­STAR noch im Sep­tem­ber 2015 auf die­ses Ge­schäfts­mo­dell um­stel­len wird, ge­nau­er ge­sagt am 29.09.2015. Da­bei geht laut der Be­trei­ber mit der Um­stel­lung das bis­her größ­te Up­date des Sci­ence-Fan­ta­sy-Mul­ti­play­er-Spiels ein­her. WILD STAR RE­L­OA­DED soll zahl­rei­che Ver­bes­se­run­gen der »Le­bens­qua­li­tät« brin­gen, un­ter an­de­rem eine rei­bungs­lo­se­re An­fangs­pha­se. Über wei­te­re kon­kre­te Neue­run­gen schweigt sich die Pres­se­mit­tei­lung lei­der aus.
Vor der Ein­füh­rung von RE­L­OA­DED gibt es eine Be­ta­pha­se, in der vor al­lem die ingame-Öko­no­mie ge­ste­stet wer­den soll, im­mer­hin gibt es jetzt ei­nen Store, in dem man ge­gen har­tes Echt­geld Ge­gen­stän­de oder Boni er­wer­ben kann. Die da­für ein­ge­führ­te Spiel­wäh­rung heißt NCoin. An die­ser ge­schlos­se­nen Beta kön­nen alle bis­he­ri­gen Spie­ler teil­neh­men, aber im Prin­zip kann sich je­der über die of­fi­zi­el­le Web­sei­te für ei­nen Key an­mel­den, was die Be­zeich­nung »ge­schlos­sen« et­was frag­wür­dig macht (wo­bei ich nicht weiß, wie schnell man nach der An­mel­dung tat­säch­lich ei­nen Key be­kommt).

Screenshot WildstarMan wird ab­war­ten müs­sen, wie der Über­gang zum f2p-Ti­tel mit Item­shop tat­säch­lich funk­tio­niert und ob sich WILD­STAR da­mit zum pay2win-Spiel ent­wickelt. Wenn NC­Soft das al­ler­dings wie bei an­de­ren im We­sten ver­öf­fent­lich­ten Pro­jek­ten durch­führt, soll­te das zu­min­dest okay sein.

Wie oben be­reits ge­schrie­ben war die Pres­se­mit­tei­lung zur f2p-Um­stel­lung lei­der et­was dünn, auf der We­sei­te fin­det man mehr In­for­ma­tio­nen: Tat­säch­lich scheint es sich nicht um eine Mo­gel­packung wie bei an­de­ren An­bie­tern zu han­deln, man soll das ge­sam­te Game ko­sten­los spie­len kön­nen. In der ko­sten­lo­sen Ve­si­on er­hält man zwei Cha­rak­ter­plät­ze, Abon­nen­ten ha­ben zwölf. Bei den Ko­stüm­plät­zen steht es vier zu sechs, in der per­sön­li­chen Bank hal­ten f2p-Spie­ler zwei Plät­ze vor, zah­len­de Kun­den be­kom­men fünf. Auch die Zahl der zu platz­ie­ren­den Deko-Ge­gen­stän­de beim Hou­sing ist für ko­sten­los Spie­len­de be­grenzt. Wei­te­re Ein­schrän­kun­gen und Gim­micks für Käu­fer und Abon­nen­ten fin­den sich auf ei­ner FAQ-Sei­te.

Screenshot WildstarIch hat­te WILD­STAR wäh­rend der Be­ta­pha­se ge­spielt und un­ter »ganz nett« ein­sor­tiert (die An­lei­hen bei WOW was De­sign und Spiel­me­cha­ni­ken an­geht wa­ren mehr als of­fen­sicht­lich, die skur­ri­le Spiel­welt und ei­ni­ge Ver­bes­se­run­gen was das Game­play an­geht, wa­ren al­ler­dings ganz er­fri­schend). Viel­leicht wer­fe ich noch­mal ei­nen Blick, wenn das Ge­schäfts­mo­dell um­ge­stellt wird.

Logo und Pro­mo­fo­tos Co­py­right NC­Soft

Trailer: COLONIES ONLINE

Trailer: COLONIES ONLINE

Iron Bit zei­gen ei­nen Ear­ly Ac­cess Trai­ler zu ih­rem Sci­ence Fic­tion MMO CO­LO­NIES ON­LINE, bei dem man mit oder ge­gen an­de­re Spie­ler frem­de Pla­ne­ten ko­lo­ni­sie­ren muss. Die Ent­wick­ler schrei­ben dazu:

In Co­lo­nies On­line play­ers find them­sel­ves far away from home, in­h­a­bi­ting a clu­ster of ali­en pla­nets whe­re they must gather re­sour­ces to build a co­lo­ny and sur­vi­ve in this harsh en­vi­ron­ment. In a per­si­stent on­line game world with no re­stric­tions, play­ers must work with or against other play­ers to build any­thing from tra­de out­posts to full-sca­le ci­ties with the in­tui­ti­ve con­struc­tion sy­stem. By craf­ting wea­pons and ar­mor to aid in a quest of sur­vi­val and do­mi­na­ti­on, play­ers batt­le ali­ens and other co­lo­nists with a non-tar­get com­bat sy­stem. Co­lo­nists can also im­pro­ve their cha­rac­ter with new skills and abi­li­ties and team up with other play­ers to fur­t­her en­han­ce a co­lo­ny.

Das al­les ist Open World und Sand­box, ich wer­de wohl un­be­dingt mal ei­nen Blick dar­auf wer­fen müs­sen, ins­be­son­de­re das Bau­sy­stem sieht sehr gut aus.

FIREFLY ONLINE Gameplay Trailer

FIREFLY ONLINE Gameplay Trailer

Ich muss zu­ge­ben, dass ich doch ein we­nig ge­spannt bin, was das MMO FIRE­FLY ON­LINE an­geht. Die da­mit be­fass­ten In­die-Ent­wick­ler Spark Plug Ga­mes und Quan­tum Me­cha­nix müs­sen ge­nug Ma­te­ri­al zum Vor­zei­gen ge­habt ha­ben, dass nicht nur Fox der Li­zen­sie­rung zu­stimm­te, son­dern auch die Ori­gi­nal­schau­spie­ler als Spre­cher ge­won­nen wer­den konn­ten. Und auch an­de­re Pro­mi­nen­te spre­chen mit, bei­spiels­wei­se Mi­cha­el Dorn, den kennt der Nerd als Com­man­der Worf aus STAR TREK: TNG und DS9.

Das Spiel soll im Früh­jahr 2015 für  Mi­cro­soft Win­dows, Mac OS, iOS und An­dro­id er­schei­nen. Die PC-Ver­si­on wird über Steam er­hält­lich sein.

Ab so­fort kann man sich per Email als Be­ta­te­ster be­wer­ben.

SHADOW REALMS von BioWare

SHADOW REALMS von BioWare

Logo Shadow Realms

[Ga­mes­Com] In den letz­ten Ta­gen vor der Ga­mes­Com ma­chen ein paar merk­wür­di­ge und schwer er­klär­li­che Trai­ler von Bio­Wa­re die Run­de. »You´ve been cho­sen« war der Te­nor und es wur­den Bil­der ge­zeigt, die man nicht zu­ord­nen konn­te, schon gar nicht ei­nem der be­kann­ten Fran­chises der Ent­wick­ler­fir­ma, die mit DRA­GON AGE, KNIGHTS OF THE OLD RE­PU­BLIC, MASS EF­FECT oder STAR WARS: THE OLD RE­PU­BLIC be­kannt wur­de.

Zur Ga­mes­Com ließ man dann die Kat­ze aus dem Sack, al­ler­dings nicht auf der Mes­se, son­dern im Rah­men ei­ner Ex­tra­ver­an­stal­tung in ei­nem Ho­tel. Das neue Spiel heißt SHADOW RE­ALMS, spielt in ei­nem par­al­le­len Heu­te. Die Rea­li­tät un­ter­schei­det sich von der un­se­ren da­durch, dass »un­vor­stell­ba­re Ge­fil­de« jen­seits der Rea­li­tät exi­stie­ren und man »über ver­steck­te Pfa­de eine ur­alte Welt er­rei­chen kann«, in der »die Ma­gie, die Mon­stren und die Le­gen­den, die un­se­re My­then in­spi­rier­ten, wahr sind«. Das klingt al­les ein we­nig nach THE SE­CRET WORLD.

Das Gan­ze ist of­fen­bar ein MMO, bei dem sich Teams aus vier Spie­lern zu­sam­men tun, um in be­kann­ter Ma­nier in Dun­ge­ons oder In­stan­zen ein­zu­drin­gen, dort Auf­ga­ben zu lö­sen und Schät­ze zu­sam­men­zu­raf­fen. Da­bei gibt es schein­bar auch eine Art über­ge­ord­ne­ten Plot.

Bis hier­her so weit, so gut und so gähn.

Shadow Realms-Promografik

Doch jetzt kommts: Nach ei­ge­ner Aus­sa­ge woll­te Bio­Wa­re das gute alte Rol­len­spiel-Fee­ling vom Wohn­zim­mer­tisch neu ein­fan­gen und auf ein Spiel über­tra­gen. Wei­ter­hin ist man nach wie vor da­mit un­zu­frie­den, wie dumm die KIs in Spie­len sind. Wenn also die Vie­rer­grup­pe ins Aben­teu­er geht, dann ist ein fünf­ter Spie­ler mit an Bord, der so­ge­nann­te »Shadowlord«. Der ist im Prin­zip das­sel­be wie frü­her der Dun­ge­on Ma­ster. Aber nur im Prin­zip, denn bei ei­nem klas­si­schen Pen & Pa­per-Rol­len­spiel ar­bei­ten Grup­pe und DM zu­sam­men, um ein coo­les Aben­teu­er zu er­le­ben. Im Fall von SHADOWRE­ALMS sieht das an­ders aus: Wäh­rend die Spieler­grup­pe al­les dar­an setzt, den Dun­ge­on er­folg­reich ab­zu­schlie­ßen, setz der Shadowlord al­les dar­an, sie zu hin­dern, die­ses Ziel zu er­rei­chen. Er hat da­für die Mög­lich­kei­ten, Fal­len zu er­rich­ten, Zau­ber­sprü­che los­zu­las­sen oder Mon­stren zu be­schwö­ren. Er kann die­se Mon­stren dann so­gar per­sön­lich über­neh­men, um der auf­müp­fi­gen Spieler­grup­pe mal so rich­tig ei­nen über­zu­zu­ie­hen. Da­bei hat der Shadowlord eine ei­ge­ne Hin­ter­grund­ge­schich­te und auch ein Fort­schritts­sy­stem, er le­velt also eben­falls.

Konzeptkunst Shadow Realms

Ich muss ehr­lich zu­ge­ben, dass ich über­aus ge­spannt dar­auf bin, wie Bio­Wa­re das rein von den Spiel­me­cha­ni­ken her um­set­zen will, so dass es zu ei­nem aus­ge­gli­che­nen Spiel kom­men kann und nicht eine Sei­te stän­dig fru­striert ist. Auch möch­te ich ger­ne se­hen, wie die in­halt­li­che Um­set­zung ge­schieht. Wenn das klap­pen soll­te, wäre es mög­li­cher­wei­se mal wie­der eine In­no­va­ti­on, die das MMO-Gen­re so drin­gend be­nö­tigt. Es steht al­ler­dings zu be­fürch­ten, dass das Spiel beim Erz­bö­se­wicht Elec­tro­nic Arts er­scheint.

Wer sich das an­se­hen oder so­gar dar­an be­tei­li­gen möch­te, kann sich ab so­fort für die Al­pha ein­tra­gen.

Logo und Pro­mo­gra­fi­ken SHADOW RE­ALMS Co­py­right Bio­Wa­re

 

ArcheAge Closed Beta Official Trailer: Adventure Awaits

ArcheAge Closed Beta Official Trailer: Adventure Awaits

Am 17. Juli star­tet Tri­on Worlds die Clo­sed Beta zur west­li­chen Ver­si­on des ko­rea­ni­schen Sand­box-MMOs AR­CHEAGE von XLGa­mes (ich hat­te be­reits mehr­fach be­rich­tet). Und um den Start zu fei­ern, rei­chen sie ei­nen Trai­ler an die war­ten­de Fan­ge­mein­de – und sol­che die es wer­den wol­len.

Ja ja, ich höre die Spaß­brem­sen schon mau­len: »Ih! Nied­li­che Kat­zen­mä­dels!« Ist mir aber ehr­lich ge­sagt lie­ber, als die zwölf­hun­dert­ste El­fen-Epi­go­ne. AR­CHEAGE ist ganz si­cher das Spiel, auf das ich seit Lan­gem am Mei­sten ge­spannt bin.