Amazon Games stoppt LORD OF THE RINGS-MMO

Erst im Jahr 2019 hat­te Ama­zon (leicht groß­spu­rig klin­gend) ange­kün­digt, ein Mas­si­ve Mul­ti­play­er Online Game um das LORD OF THE RINGS-Fran­chise machen zu wol­len. Die Fans hat­ten das teils freu­dig, teil zurück­hal­tend auf­ge­nom­men, letz­te­res ins­be­son­de­re des­we­gen, weil LORD OF THE RINGS ONLINE nach wie vor eine treue Fan­ge­mein­de hat. Man war davon aus­ge­gan­gen, dass das MMO Syn­er­gie­ef­fek­te mit der ange­kün­dig­ten Fern­seh­se­rie erzeu­gen sollte.

Jetzt hat man den Ste­cker gezo­gen, die Ent­wick­lung des Spiels, das neue Tei­le von Mit­tel­er­de und auch neue Bewoh­ner der Welt erfor­schen woll­te, wur­de gestoppt. Details sind im Moment noch unklar, aber ein Spre­cher sag­te gegen­über Online­me­di­en aus:

Ama­zon was »unab­le to secu­re terms to pro­ceed with this tit­le at this time«.

Das klingt ein wenig danach, als habe es Dif­fe­ren­zen mit dem Tol­ki­en Esta­te gegeben.

Damit bleibt Ama­zon Games nach wie vor den Beweis schul­dig, dass sie in der Lage sind, ein fer­ti­ges Spiel auf den Markt zu bekom­men, dafür haben sie umso mehr Erfah­rung in Absa­gen oder Desas­tern wie THE GRAND TOUR. Das hat­te der­ma­ßen schlech­te Kri­ti­ken bekom­men,  dass es kurz nach dem Start wie­der aus dem Ama­zon Store ent­fernt wurde.

Ama­zon muss offen­bar fest­stel­len, dass es nicht aus­reicht, Unmen­gen von Geld in Spie­le­pro­jek­te zu ste­cken, damit die auch gut werden.

Logo Ama­zon Game Stu­di­os Copy­right Amazon

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.