STARDEW VALLEY: Multiplayer ab 1. August 2018

STARDEW VALLEY: Multiplayer ab 1. August 2018

Es gab zwar schon Betaversionen zum Testspielen, aber jetzt gibt es einen offiziellen Starttermin für die lange angekündigte und von den Fans händeringend erwartete Multiplayer-Version des Farming- und Anbandelungs-Spiels STARDEW VALLEY von Chucklefish und Concerned Ape.

Eric Barone, Schöpfer des Spiels hat allerdings bereits zu Protokoll gegeben, dass die Spieler offenbar nicht viele Unterschiede zu den letzten Betas bemerken werden, da das Spiel durch die Tests bereits auf einen guten Stand gebracht werden konnte.

Dennoch beinhaltet die fertige Version einige letzte Fixes, es wird beispielsweise definitiv keine Splitscreen-Option geben. Dadurch wird auch eine Couchgaming-Umsetzung für Konsolen schwierig, deswegen würde ich davon ausgehen, dass die Multiplayer-Fassung vorerst exklusiv für PCs zu haben sein wird. STARDEW VALLEY Multiplayer bekommt man via Steam oder Drittanbieter für Steam-Keys wie Humble oder Good Old Games, die PC-Fassung kostet aktuell 14 Euro.

Promografiken STARDEW VALLEY Copyright Chucklefish

Trailer: NO MAN’S SKY NEXT

Trailer: NO MAN’S SKY NEXT

Ich hatte bereits über die … nächste Erweiterung zu NO MAN’S SKY berichtet, die trägt den Titel NEXT (im Text hinter dem Link findet sich eine Liste der neuen Features). Die Kurzfassung ist, dass es mit dieser Erweiterung endlich echtes Multiplayer-Gameplay in dem Science Fiction-Spiel geben wird.

Das SF-Game NO MAN’S SKY war vor dem Erscheinen heftigst gehyped worden, und konnte dann bei Erscheinen den Erwartungen nicht gerecht werden, denn es fehlte viel von dem, was versprochen worden war. Tatsächlich finde ich das Spiel als meditatives Erforschungsspiel tatsächlich gar nicht schlecht und fliege gern hin und wieder mal eine Runde, um Planeten und Viecher zu entdecken, oder mich mit missmutigen Aliens zu unterhalten, aber ich kann die Enttäuschung etlicher Fans beim Erscheinen durchaus nachvollziehen. Entwickler Hello Games haben allerdings in kostenlosen Erweiterungen immer wieder Features nachgeliefert und mit NEXT kommt jetzt offenbar endlich echtes Multiplayer.

Meiner Ansicht nach kann man Hello Games durchaus positiv anrechnen, dass sie nach dem Release-Desaster nicht das Handtuch geworfen, sondern immer wieder umfangreiche Erweiterungen für NO MAN’S SKY heraus gebracht haben, zuletzt jetzt eben NEXT.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

NO MAN’S SKY goes Multiplayer

NO MAN’S SKY goes Multiplayer

Nachdem es vor dem Release gigantisch gehyped wurde, konnten die hohen Erwartungen von NO MAN’S SKY zum Start nicht eingehalten werden und das führte zu enttäuschten Reaktionen von Fans. Tatsächlich ist das Spiel aber gar nicht so schlecht wie viele behaupten und es wurden nach und nach Erweiterungen eingepatched, darunter viele Wünsche aus der Community.

Am 24. Juli kommt das nächste große Update für NO MAN’S SKY. es trägt den Titel “Next”. Zeitgleich soll die XBox One-Fassung erscheinen. Auch wenn sich Entwickler Hello Games mit Details noch schwer zurück hält, soll der Schwerpunkt auf (Coop-) Multiplayer liegen. Äußerst limitierte Multiplayer-Optionen sind jetzt schon implementiert, das soll erheblich erweitert werden. Noch völlig ungeklärt ist, wie die Spieleravatare aussehen.

Und diese Multiplayer-Erweiterung ist auch sehr gut so, denn NO MAN’S SKY ist prädestiniert dafür, zusammen das Universum zu erforschen, Basen zu bauen und Piraten abzuwehren. Ich bin sehr gespannt, denn ich mag das Spiel.

Promografik NO MAN’S SKY Coypright Hello Games

EA arbeitet offenbar an einem STAR WARS-Onlinespiel

EA arbeitet offenbar an einem STAR WARS-Onlinespiel

Vor ungefähr sechs Monaten hatte Darth Electronic Arts Visceral Games weggeaxt, die arbeiteten an einem Open World STAR WARS-Game im Stil von UNCHARTED, dessen Entwicklung an EA Vancouver weitergegeben wurde. Seitdem hat man davon nichts mehr gehört.

Jetzt sieht es so aus, als wolle man möglicherweise daraus ein Onlinespiel machen, denn laut einer Stellenanzeige sucht man für die Abteilung Vancouver nach einem “Online Lead Engineer” für einen AAA-STAR WARS-Titel, der sich mit “Matchmaking, asynchronen interaktionen und Live Services” auskennt.

Das weist darauf hin, dass man aus dem ursprünglichen Game von Visceral irgendwas in Sachen Multiplayer machen möchte. Das bestätigen frühere auch Aussagen des EA-Chefs Patrick Soderlund. Vermutlich wird es eher nicht etwas Ähnliches wie BATTLEFRONT II werden, um das nicht zu kannibalisieren.

Weitere Details dazu sind derzeit ebenso offen wie die Antwort auf die Frage, wie Electronic Arts diesmal versuchen werden, die Spieler abzuseihen.

Logo STAR WARS Copyright LucasFilm und Disney

Crowdfunding: SMALLAND

Crowdfunding: SMALLAND

 

Nein, es geht nicht um Ikeas Kinderaufbewahrungs-Bereich, sondern um ein Computerspiel. Open World und Sandbox sind Begriffe, die in letzter Zeit nach dem Erfolg von MINECRAFT oder ARK inflationär auftauchen und so ziemlich jeder Entwickler scheint sich da ran hängen zu wollen. Mit mehr oder weniger großem Erfolg, bei vielen eher weniger, denn man erkennt bei etlichen davon schnell, dass sie nur eilig zusammengeschustert wurden, um am Hype teilhaben zu können.

Warum dann mein Hinweis auf SMALLAND, einen weiteren Ableger? Weil das was die Entwickler in einem Alpha-Video zeigen äußerst charmant und attraktiv aussieht (und sogar besser als Dinge, die man bei anderen Games in der Beta sah). Als Protagonist wird man geschrumpft und muss sich in einer Welt voller jetzt großer Grashalme und Insekten behaupten. Was ich daran besondern schön finde ist, dass man im Multiplayer-Modus eben auch kooperativ vorgehen kann.

Leider hat SMALLAND noch nicht so viel Sichtbarkeit wie es nötig wäre, deswegen an dieser Stelle mein Hinweis auf das Crowdfunding bei Indiegogo – und es wäre klasse, wenn ihr das auch teilen würdet, wenn es euch gefällt. Ich finde das Konzept grandios und würde es gern umgesetzt sehen. Weitere Informationen auch der Webseite zum Spiel oder bei Facebook.

Wenn die Kohle nicht zusammenkommt wäre es vermutlich ein schlauer Plan, das ähnlich wie MINECRAFT zu finanzieren und zudem von Anfang an Modding zu ermöglichen, so dass eine Menge Features von Spielern beigesteuert werden können. Eine weitere Option wäre Early Access bei Steam.

Ich habe auf jeden Fall mal was gegeben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Promografik Copyright Embu Games

Kickstarter: TUG – ein Sandbox-Game

Kickstarter: TUG – ein Sandbox-Game

Nur noch vier Tage hat man Zeit, um das hochinteressant aussehende Sandbox-Multiplayer-Adventure-Science-Bauwas-Spiel TUG (alias THE UNNAMED GAME) des Entwicklers Nerd Kingdom auf Kickstarter zu unterstützen. Es ist ein wenig schwierig zu erläutern, worum es da geht. In erster Linie handelt es sich um ein MMO mit Adventure-Charakter, ein großer Schwerpunkt wird aber auf Crafting liegen, sowohl was Gegenstände angeht, aber auch das Bauen von Gebäuden. Die Inspiration vom Indie-Bestseller MINECRAFT ist unübersehbar, TUG hebt das Prinzip jedoch auf einen neuen Level. Wer mehr wissen will, sollte sich unbedingt die Kickstarter-Seite des Projekts ansehen, dort finden sich jede Menge weitere Informationen. Die Zeit drängt, denn das Funding-Ziel ist noch nicht erreicht, und es bleiben – wie oben bereits gesagt – nur vier Tage. Es wäre wirklich schade, wenn TUG das nicht schaffen würde, deswegen: teilen, teilen, teilen!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Logo TUG Copyright Nerd Kingdom

MASS EFFECT 3 bekommt Multiplayer-Modus

Als ich MASS EFFECT 2 spielte, dachte ich bereits, wie cool es wäre, könne man die Kampfsequenzen zusammen mit ein paar Kumpels im coop-Modus spielen. Möglich war das allerdings leider nicht. Laut der australischen Computerspiele-Zeitschrift PC Power Play soll es nun aber recht unerwartet einen solchen Modus im dritten Teil der Spielreihe geben. Bisher hatten BioWare so etwas eigentlich ausgeschlossen.

Genaueres ist noch nicht bekannt, mehr wird man spätestens ab dem19. Oktober wissen, wenn die aktuelle Ausgabe des Magazins erscheint, denn darin wird eine Reise gen BioWare in Edmonton beschrieben, während der man sich mit Mass Effect Series Producer Und Mass Effect 3 Project Director Casey Hudson über unter anderem dieses Thema unterhalten hat.

MASS EFFECT 3 soll – wenn nichts mehr dazwischen kommt – Anfang März 2012 auf die Fangemeinde losgelassen werden. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich seit dem grandiosen zweiten Teil sehr gespannt auf das Spiel bin.

http://www.youtube.com/watch?v=8QTZ1ilzI-4 Creative Commons License

Screenshot Copyright 2011 BioWare