Demnächst: SKYRIM-Multiplayer mit dem Mod TOGETHER

Demnächst: SKYRIM-Multiplayer mit dem Mod TOGETHER

SKYRIM TOGETHER ist der Name eines Mods für Bethes­da Soft­works‹ THE ELDER SCROLLS V: SKYRIM, mit dem es mög­lich wird, mit bis zu acht Spie­lern koope­ra­tiv durch das Spiel zu lau­fen. Die Ent­wick­ler des Ori­gi­nals kön­nen nicht viel dage­gen vor­brin­gen, denn es wur­de mit­tels des offi­zi­el­len Bethes­da Crea­ti­on Kits umge­setzt. Aller­dings haben die Ent­wick­ler eine Ver­öf­fent­li­chung im Steam Work­shop nicht erlaubt. Des­we­gen wird das Mod auch einen eige­nen Laun­cher ent­hal­ten.

Das Gan­ze soll »bald« in eine clo­sed Beta gehen, das haben die Macher auf Red­dit ange­kün­digt, die dafür not­wen­di­gen Ser­ver wer­den in Euro­pa ste­hen. Kurz nach die­sem Beta­test soll SKYRIM TOGETHER für alle inter­es­sier­ten Spie­ler kos­ten­los zum Down­load bereit ste­hen.

Der­zeit unter­stüt­zen die Ser­ver, wie gesagt, Teams aus acht Spie­lern, die Macher vom Tog­e­ther Team sag­ten aller­dings bereits, dass das ein Hard Cap ist und spä­ter viel­leicht auch grö­ße­re Grup­pen mög­lich sei­en.

Der Down­load für die Beta-Ver­si­on des Mods wird ca. 200 MB betra­gen, es ist nicht davon aus­zu­ge­hen, dass das bei der fer­ti­gen Ver­si­on sehr viel mehr wer­den wird. Infor­ma­tio­nen zu SKYRIM TOGETHER gibt es auch auf der zuge­hö­ri­gen Face­book-Sei­te, Vide­os zum Mod fin­det man bei You­tube.

Pro­mo­gra­fik Copy­right Tog­e­ther Team und Bethes­da Soft­works

SUPER MARIO ODYSSEY: neue Level via Mod

SUPER MARIO ODYSSEY: neue Level via Mod

Nor­ma­ler­wei­se wür­de man anneh­men wol­len, dass Spie­le­kon­so­len geschlos­se­ne Sys­te­me sind, an die man so ein­fach nicht her­an kommt. Das machen die Her­stel­ler allein schon des­we­gen, weil sonst die Gefahr viel zu groß ist, dass die Gerä­te gehackt wer­den und man dann kopier­te Spie­le dar­auf lau­fen las­sen kann. Das war bei­spiels­wei­se ein Grund, war­um Sony die Linux-Unter­stüt­zung der Play­sta­ti­on 3 wie­der ent­fern­te.

Bei der Nin­ten­do Switch kann man aller­dings offen­bar ohne Ein­grif­fe in die Maschi­ne und ohne Hacks, nur über die SD-Kar­te neue Level zu SUPER MARIO ODYSSEY hin­zu­fü­gen. Itz­Ska zeigt in einem Video, wie er in SUPER MARIO ODYSSEY Dra­gon Roost Island spielt, einen Zel­da-Level, den er por­tiert hat. Unter dem Video erläu­tert er auch gleich, wie das geht, im Prin­zip nur durch das Kopie­ren von Datei­en auf die SD-Kar­te.

Auf Game­bana­na fin­det man bereits hau­fen­wei­se gemod­de­te Level.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

DIABLO 3: sind Grafikfilter Cheats?

Heu­te Nacht um 0:01 star­te­te bekann­ter­ma­ßen das lang erwar­te­te hack&slay-Spiel DIABLO 3 aus dem Hau­se Bliz­zard. Es kam natür­lich zu den erwar­te­ten Ser­ver­pro­ble­men durch den star­ken Andrang, aber damit war zu rech­nen, das geschieht bei so ziem­lich jedem Online­spiel, das die Gamer­ge­mein­de halb­wegs inter­es­siert. Dum­mer­wei­se ist der Online­mo­dus noch gar nicht frei­ge­schal­tet – DIABLO 3 benö­tigt aber auch für die Off­line­va­ri­an­te eine Ser­ver­ver­bin­dung …

Inter­es­sant aller­dings erneut die Arro­ganz des Ent­wick­lers Bliz­zard. Es exis­tiert ein Gra­fik­fil­ter namens DarkD3 ali­as Dar­ker D3 Pixel Shader, der die Gra­fik des Spiels ver­än­dert und aus der von vie­len Spie­lern bemän­gel­ten bon­bon­bun­ten Welt eine düs­te­re­re macht. Activi­si­on-Bliz­zard sieht das nicht gern und weist dar­auf hin, dass Spie­ler, die die Gra­fik auf die­se Art und Wei­se gegen die Nut­zungs­be­din­gun­gen ver­sto­ßen und des­we­gen aus dem Spiel aus­ge­schlos­sen wer­den könn­ten. Nach dem Shit­s­torm, der sich dar­auf­hin unter den Nut­zern erhob, sah man sich offen­sicht­lich genö­tigt, zumin­dest ein wenig zurück zu rudern, denn Chef­ent­wick­ler Jay Wil­son twit­ter­te auf eine Anfra­ge hin (die Über­set­zung ist von mir und passt nicht in 140 Zei­chen):

TOS against mods is so we can ban chea­ters. I agree DarkD3 is not a cheat…yet. As long as it is not a cheat, no ban is likely.

Die Nut­zungs­be­din­gun­gen gegen Mods ist dafür gedacht, dass wir Chea­ter aus­schlie­ßen kön­nen. Ich stim­me zu, dass DarkD3 kein Cheat ist … noch nicht. Solan­ge es kein Cheat ist, ist ein Ban unwahr­schein­lich.

Die Wort­wahl »noch nicht« und »unwahr­schein­lich« zeigt aber deut­lich, dass Bliz­zard der Ansicht ist, den Spie­lern vor­schrei­ben zu kön­nen, wie sie sich DIABLO 3 anzu­se­hen haben. Was kommt als nächs­tes? Wird das Ver­än­dern des Gam­ma­wer­tes, damit das Spiel hel­ler wird und man mehr Details sehen kann, als Chea­ten ein­ge­stuft? Denn letzt­end­lich ermög­li­chen auch ande­re Soft­ware und etli­che Gra­fik­kar­ten (bzw. deren Trei­ber) selbst den Ein­satz von spe­zia­li­sier­ten Shadern, um das auf dem Bild­schirm Gese­he­ne zu ver­än­dern. Wird das zukünf­tig von Bliz­zard alles als Betrug durch Kon­ten­sper­run­gen geahn­det?

Lächer­lich!

Tat­säch­lich sind die Unter­schie­de mar­gi­nal, wie zwei Screen­shots von der Web­sei­te des Shaders ver­deut­li­chen – links die nor­ma­le Ansicht, rechts die »normal«-Einstellung von DarkD3 – muss man dar­um wirk­lich so ein Auf­he­bens machen?

Wei­ter­hin wur­de sei­tens Bliz­zard nun auch offi­zi­ell erläu­tert, dass es  eine Art Demo­zu­gang geben wird. Erst ein­mal über einen Gäs­te­pass, der jedem Spiel bei­liegt (wie bei WOW und des­sen Game Time Cards auch) und der es ermög­licht, das Spiel ohne Auk­ti­ons­haus­zu­gang bis auf Level 13 zu tes­ten und dabei den ers­ten Akt um den Ske­lett­kö­nig durch­zu­spie­len. Ab dem 15. Juni wird die­ser Test­zu­gang dann jedem zur Ver­fü­gung ste­hen.

Creative Commons License

Logo DIABLO 3 Copy­right Activi­si­on Bliz­zard, Quel­le der Screen­shots ist dark3d.com, Copy­right der Screen­shots: Activi­si­on Bliz­zard