COUNTDOWN

…ist der Titel eines geplan­ten Sci­ence-Fic­tion-Films, der ein Remake einer alten TWILIGHT ZONE-Epi­so­de namens DEATH SHIP sein wird. Pro­du­ziert wird das Gan­ze von Sum­mit Enter­tain­ment, als Dreh­buch­au­toren wur­den Micha­el Brandt und Derek Haas ver­pflich­tet, die schon die Skrip­te für 2 FAST 2 FURIOUS und 3:10 TO YUMA ver­faß­ten. Sie über­neh­men die Arbeit am Dreh­buch von Ste­phen Gregg und Scott Burn, Brandt soll auch Regie füh­ren. Das Bud­get liegt bei 30 Mil­lio­nen Dol­lar, als Dreh­be­ginn ist der Som­mer 2008 geplant.

Plot: Eine Grup­pe von Astro­nau­ten lan­det auf einem Pla­ne­ten und fin­det ein abge­stürz­tes Raum­schiff mit Lei­chen, die ver­däch­tig nach ihren eige­nen aus­se­hen. Sie müs­sen zusam­men­puz­zeln wo sie sich befin­den, was geschah und ob sie mög­li­cher­wei­se bereits tot sind…

In der TWILIGHT ZONE-Fol­ge aus dem Jahr 1963 spiel­ten unter ande­rem Jack Klug­man, Ross Mar­tin und Fred­rick Beir.

Spartensender LETTRA insolvent

LETTRA-LogoDer erst im letz­ten Novem­ber gegrün­de­te Spar­ten­sen­der LETTRA, der sich um The­men wie Buch, Hör­buch und Lite­ra­tur bemü­hen woll­te (wir berich­te­ten), ist insol­vent. Nach Aus­sa­gen Ver­ant­wort­li­cher haben die Inves­ti­ti­ons­bank Ber­lin und die Mit­tel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Ber­lin Bran­den­burg eigent­lich zuge­sag­te Mit­tel nicht wie erwar­tet als stil­le Betei­li­gung aus­ge­schüt­tet. Dadurch war LETTRA nicht mehr liqui­de und der Gang zum Insol­venz­rich­ter für die Geschäfts­füh­rung unum­gäng­lich.

Der Sen­de­be­trieb läuft erst ein­mal mit dem gesam­ten Team wei­ter, man hofft noch, einen neu­en Invers­tor zu fin­den, ver­han­delt wohl auch schon mit wel­chen.

Logo LETTRA Copy­right LETTRA

ANDROMEDA – TÖDLICHER STAUB AUS DEM ALL: TV-Serie

Cover des Romans THE ANDROMEDA STRAINMicha­el Crichtons Klas­si­ker THE ANDROMEDA STRAIN wird nicht nur zu einer Fern­seh-Mini­se­rie gemacht, es gibt sogar schon einen Trai­ler. Regie führt Mika­el Salo­man (BAND OF BROTHERS), pro­du­ziert wird von Rid­ley und Tony Scott. Es spie­len Ben­ja­min Bratt, Dani­el Dae Kim, Rick Schroe­der, Chris­ta Mil­ler, Eric McCor­mack, Vio­la Davis und And­re Brau­gher.

In den 1970er Jah­ren wur­de der Stoff bereits von Robert Wise ver­filmt.

Plot: Ein US-Satel­lit legt nahe einer Klein­stadt im Bun­des­staat Utah einen Crash hin, kurz dar­auf tötet eine mys­te­riö­se Epi­de­mie jeden Bewoh­ner bis auf zwei – einen alten Mann und ein Kind, offen­bar immun gegen die Krank­heit und die ein­zi­ge Chan­ce, eine Hei­lung zu fin­den.
Wäh­rend das Gebiet durch die Armee unter Qua­ran­tä­ne gestellt wird, sucht ein Trupp hoch­spe­zia­li­sier­ter Wis­sen­schaft­ler ver­zwei­felt nach einer Hei­lungs­mög­lich­keit und Schutz gegen das offen­bar außer­ir­di­sche Patho­gen, das den Code­na­men Andro­me­da erhält.

Cover des Romans THE ANDROMEDA STRAIN, Copy­right Avon Books, erhält­lich z.B. bei Ama­zon

Ärger durch NEBULA-Nominierung?

Plakat WORLD ENOUGH AND TIMEJames Caw­ley, aus­füh­ren­der Pro­du­zent und James T. Kirk in der pro­fes­sio­nell (und lie­be­voll) gemach­ten Fan­pro­duk­ti­on STAR TREK: PHASE II (erst vor Kur­zem umbe­nannt, bis dahin STAR TREK: NEW VOYAGES) macht sich Sor­gen. Für das Dreh­buch der Epi­so­de WORLD ENOUGH AND TIME (mit Geor­ge Takei) erhielt die Serie eine Nebu­la-Nomi­nie­rung, und das gegen pro­fes­sio­nel­le Titel wie PANS LABYRINTH, V FOR VENDETTA oder CHILDREN OF MEN.

Und gera­de die­se Nomi­nie­rung für einen Preis, der übli­cher­wei­se Pro­fis vor­be­hal­ten ist, könn­te für Ärger sor­gen, denn selbst­ver­ständ­lich hat Para­mount es nicht gern, wenn jemand etwas von ihrem Kuchen abha­ben will. Caw­ley hat angeb­lich einen Deal mit der Film­fir­ma, der auf den Ein­fluss von Rod­den­ber­ry juni­or zurück­zu­füh­ren ist und der besagt, dass man die Füße still­hält, solan­ge kein Geld mit der Fan­se­rie ver­dient wird. Caw­ley hat selbst immer den Fan-Sta­tus des Pro­jekts betont, auf der ande­ren Sei­te spiel­te Wal­ter »Che­kov« Koenig bereits eben­so eine Rol­le wie der oben erwähn­te Geor­ge »Sulu« Takei, wei­te­re TREK-Schau­spie­ler ste­hen Schlan­ge und ehe­ma­li­ge Fran­chise-Autoren ver­fas­sen Dreh­bü­cher.
Mit etwas Glück ergeht es Caw­ley und Crew bes­ser als ande­ren Fans, die von Para­mount, War­ner, Geor­ge Lucas oder J.K. Row­ling wegen ihrer Fan­fic­tion oder ähn­li­cher Pro­duk­te vor den Kadi gezerrt wur­den, Anzei­chen dafür gibt es, denn immer­hin wur­de sein TOS-Brü­cken­set bereits in der ENTER­PRI­SE-Epi­so­de IN A MIRROR, DARKLY ver­wen­det und er wird eine win­zi­ge Rol­le in STAR TREK XI spie­len. All das deu­tet dar­auf hin, dass Para­mount gewillt oder gezwun­gen ist, gute Mie­ne zum Fan-Spiel zu machen. Denn die Popu­la­ri­tät von STAR TREK: PHASE II bei Pro­fis wie Anhän­gern ist immens und dürf­te Para­mount an dras­ti­schen Schrit­ten eben­so hin­dern wie die Unter­stüt­zung durch Rod­den­ber­ry jr.

All­ge­mein wird die Lage für Fan­pro­duk­tio­nen in Zukunft nicht bes­ser wer­den, denn die Film­stu­di­os haben das Poten­ti­al von Epi­so­den- oder Kurz­film-Ver­öf­fent­li­chun­gen im Web erkannt und wit­tern offen­bar ein erheb­li­ches Poten­ti­al.

Hof­fen wir das Bes­te!

Pro­mo WORLD ENOUGH AND TIME: Copy­right STAR TREK PHASE II und/oder Caw­ley Enter­tain­ment Com­pa­ny

WIZARD´S FIRST RULE

Cover WIZARD’S FIRST RULEAn Sam Rai­mi scheint man im Moment nir­gend­wo vor­bei zu kom­men. Für ABC und Dis­ney pro­du­ziert er eine Fan­ta­sy-Serie fürs Fern­se­hen, wir kön­nen nur hof­fen, dass es eine qua­li­ta­tiv bes­se­re wird, als HERCULES und XENA mit ihren Papp-Schau­spie­lern, Latex-Schwer­tern und Sty­ro­por-Kulis­sen. Die Chan­cen ste­hen nicht schlecht, denn die Vor­la­ge zu WIZARD’S FIRST RULE stammt von Ter­ry Good­kind und im Papier lau­tet der Titel der Serie SWORD OF TRUTH; erst­mals ver­öf­fent­licht wur­de der ers­te Titel (gleich­zei­tig TV-Seri­en­ti­tel) in der Mit­te der Neun­zi­ger und die Rei­he ist bis­lang elf Bücher stark.

22 Epi­so­den soll es geben, die Pro­duk­ti­on beginnt im Mai, gedreht wird in HD. Dass der Mann auch Din­ge pro­du­zie­ren kann, die nicht albern aus­se­hen, weiß man nicht erst seit Spi­der-Man. Dem aus­füh­ren­den Pro­du­zen­ten Rai­mi ste­hen auch bei die­sem Pro­jekt Rob Tapert und Josh Donen zur Sei­te.

Cover: WIZARD’S FIRST RULE, Copy­right 1997 Holtz­brinck Publis­hers, erhält­lich z.B. bei Ama­zon

HEAVY METAL III

DVD-Cover: HEAVY METALSCHWERMETALL (im Ori­gi­nal HEAVY METAL) war der Titel eines „Comic­ma­ga­zins für Erwach­se­ne“, das in den 1980ern und 1990ern auf dem deut­schen Markt erhält­lich war und des­sen Inhal­te von Gewalt und Sex geprägt waren (wes­halb in Deutsch­land natür­lich dage­gen gewet­tert wur­de); nam­haf­te Zeich­ner wie Moebi­us, Bil­al oder Cor­ben gaben sich eben­so ein Stell­dich­ein wie bekann­te Autoren wie zum Bei­spiel Har­lan Elli­son oder Robert Sil­ver­berg. Der ers­te Film zum Heft, eben­falls mit dem Titel HEAVY METAL, aus dem Jah­re 1981 hat Kult­sta­tus, der zwei­te – HEAVY METAL: FAKK² (auch: HEAVY METAL: 2000) – kam nicht ganz so gut an.

Jetzt wird es einen neu­en Strei­fen zum 1999 in Deutsch­land ein­ge­stell­ten aber anders­wo noch lau­fen­den Maga­zin geben, wie der ers­te soll es ein Epi­so­den­film wer­den und selbst­ver­ständ­lich ein ani­mier­ter. Ob es sich um klas­si­sche oder Com­pu­ter­ani­ma­ti­on han­deln wird, ist noch nicht ganz klar. Jede Epi­so­de soll einen eige­nen Regis­seur bekom­men, das Pro­jekt ist eine Gemein­schafts­pro­duk­ti­on von David Fin­cher, Kevin East­man und Tim Mil­ler. East­man, Mit­er­fin­der der TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES und heu­ti­ger Inha­ber der Mar­ke und Her­aus­ge­ber des Maga­zins, wird eben­so bei einem Seg­ment Regie füh­ren, wie sei­ne bei­den Mit­strei­ter, Mil­lers Ani­ma­ti­ons­fir­ma Blur Stu­di­os küm­mert sich um die Rea­li­sie­rung, der­zeit ist man auf der Suche nach wei­te­ren Regis­seu­ren.

Cover: DVD HEAVY METAL, Copy­right 1999 Sony Pic­tures Home Enter­tain­ment, erhält­lich z.B. bei Ama­zon

HighTech: Videopanoramen

Eigent­lich wäre das ein Ein­trag für ein Tech­blog und nicht für uns, aber ich bin gera­de der­mas­sen beein­druckt, dass ich was dazu schrei­ben muss. Außer­dem ist das defi­ni­tiv inter­ak­ti­ves Kino und ich kann nicht mal ansatz­wei­se abschät­zen, was für Mög­lich­kei­ten für Film und Spiel in die­ser Tech­nik ste­cken.

Die meis­ten Leser wer­den Pan­ora­ma-Fotos ken­nen in denen man mit der Maus her­um­s­crol­len kann, das ist inzwi­schen ein alter Hut. Jetzt gibt es die­se Tech­nik auch mit Vide­os. Es ist nicht zu beschrei­ben, wie irre das aus­sieht, des­we­gen mühe ich mich gar nicht erst damit ab und spen­die­re einen Link zur Sei­te.

Wenn man das jetzt noch mit einem Head­t­racking kom­bi­niert… Ich den­ke, es ste­hen uns inter­es­san­te inter­ak­ti­ve Fil­me oder Spie­le bevor. Man stel­le sich einen Rei­se­be­richt vor, in der man vom Kom­men­ta­tor ange­hal­ten wird, »jetzt doch mal nach links zu schau­en«…

Irre!

HARRY POTTER mal zwei

Cover Harry Potter and the Deathly HallowsEs ist ein rech­ter Zie­gel­stein, das letz­te Buch um den Zau­ber­wun­der­kna­ben, gemeint ist natür­lich HARRY POTTER AND THE DEATHLY HALLOWS. Der Umfang dürf­te der Grund dafür sein, dass man sich ent­schied, den Inhalt des Wäl­zers nicht nur in einem, son­dern gleich in zwei Fil­men auf Zel­lu­loid zu ban­nen. Der ers­te Teil HPATDH: Part I soll im Novem­ber 2010 das Licht der Kino­lein­wand erbli­cken, der zwei­te Teil, (nicht ganz uner­war­tet) HPATDH: Part II getauft, folgt mit eini­gem Abstand im Mai 2011. Gedreht wer­den die bei­den Stü­cke direkt hin­ter­ein­an­der, das tut auch Not, denn die Dar­stel­ler wer­den nun­mal nicht jün­ger.

Kann natür­lich auch sein, dass die Darth War­ner Mana­ger spon­tan Dol­lar­zei­chen in den Augen hat­ten, als sie auf die Idee mit den zwei Tei­len gekom­men sind… Die Fans wirds freu­en.

Cover HARRY POTTER AND THE DEATHLY HALLOWS: Copy­right Scho­lastic Inc.

Edit: Oh, ich sehe gra­de, es gibt schon eine Mel­dung zu dem The­ma. Na, macht ja nichts! ;o)

Trailerparade

Da ich kei­ne Streams ein­bin­den kann, lohnt es in die­sem Fal­le nicht, für jeden Trai­ler- und Tea­ser-Link einen eige­nen Arti­kel zu schrei­ben, des­we­gen hier sub­li­miert die Hin­wei­se auf neue Vor­gu­cker:

SPEED RACER ist ein Ani­mé aus den Sieb­zi­gern, den die Wachow­skis (MATRIX) mit Emi­le Hirsch, Chris­ti­na Ric­ci, John Good­man, Sus­an Saran­don und Mat­thew Fox ver­fil­men. Den aktu­el­len (und vor­aus­sicht­lich letz­ten) Trai­ler bie­tet Yahoo feil.

LOST BOYS: THE TRIBE heißt die Fort­set­zung der Vam­pir-Schmon­zet­te aus den 1980ern, in der Kie­fer Suther­land einen Ober­blut­sauger spiel­te. Heu­te agie­ren Corey Feld­man, Jami­son New Lan­der, Angus Suther­land, Tad Hil­gen­brink, Autumn Ree­ser, Tom Savi­ni, Mone­ca Delain, Gabri­el­le Rose und Corey Haim; den Anhei­zer gibt es bei MTV.

THE INCREDIBLE HULK hat nicht nur eine brand­neue Web­sei­te, son­dern auch einen ers­ten Trai­ler und, ja, man bekommt ihn zu sehen, den grü­nen Wun­der­klops. Dies­mal spielt Edward G. Nor­ton die Rol­le des Bruce Ban­ner und Elben­braut Liv Tyler sei­ne Freun­din. Der Schnip­sel an sich gefiel mir ziem­lich gut, nur der HULK sieht so … ani­miert aus, das kann man heu­te defi­ni­tiv bes­ser!

Was­te Allo­ca­ti­on Load Lif­ter Earth-Class – kurz WALL•E – ist der neu­es­te Streich aus den Pixar-Pixel-Hexen­kü­chen, ein klei­ner Robo­ter räumt die Erde auf. Dank Dis­ney und Apple gibt es nun den end­gül­ti­gen Vor­gu­cker zu bestau­nen. Groß – ar – tig!

Sam Raimi produziert MONSTER ZOO

Sam RaimiPara­mount hat die Film­rech­te an einem noch nicht erschie­ne­nen Comic glei­chen Titels erwor­ben, pro­du­zie­ren sol­len Sam Rai­mi und Josh Donen über ihre Fir­ma Buck­ar­oo Enter­tain­ment.

Plot: Der Comic des Zeich­ners Doug Ten­Na­pel han­delt von einem uralten Arte­fakt, das aus­ge­gra­ben und in einen ame­ri­ka­ni­schen Zoo ver­bracht wird. Dort erwacht dann dum­mer­wei­se der Geist der Sta­tue und sorgt für Muta­tio­nen der Zoo­tie­re. Aus­ge­rech­net ein Hau­fen Teen­ager muss ver­su­chen, die Zer­stö­rung der Welt durch den bösen Geist und die mutier­ten Vie­cher zu ver­hin­dern. Aha. Auch mal wie­der ein ganz neu­er Plot; auch der Titel ist ja eine Spit­zen­leis­tung an Krea­ti­vi­tät…

Das Comic erscheint im Mai bei Image.

Bild: Sam Rai­mi 2007, aus der Wiki­pe­dia

Mehr Mumien

Luke FordNach dem neu­es­ten Mumi­en-Able­ger TOMB OF THE DRAGON EMPEROR geht es wei­ter: Nicht nur einer, nein gleich drei neue Fil­me im Gen­re sind geplant. Dies behaup­te­te zumin­dest Maria Bel­lo (die Rachel Weisz als Mut­ter O’Con­nell ersetz­te) auf MTV. Held der Tri­lo­gie wird offen­sicht­lich Luke Ford, der im DRAGON EMPEROR Soh­ne­mann Alex O’Con­nell spielt. Es han­delt sich übri­gens kei­nes­wegs um ein Gerücht, denn Frau Bel­lo wies dar­auf hin, dass sie die Ver­trä­ge für drei wei­te­re Strei­fen bereits unter­schrie­ben habe.

Bild: Luke Ford, ca. 2000, aus der Wiki­pe­dia

Remake-Wahn erreicht neuen Höhepunkt

DVD-Cover: ANGRIFF DER KILLERTOMATEN - Special EditionDenn dies­mal trifft es kei­nen ande­ren als den Kult-Tur­key ANGRIFF DER KILLERTOMATEN aus dem Jahr 1978.
Kent Nichols and Dou­glas Sari­ne, die Erfin­der der über­aus erfolg­rei­chen TV-Serie ASK A NINJA schrei­ben an einer Adap­ti­on des Stof­fes für eine Neu­ver­fil­mung, bei der Nichols auch sein Regie­de­but geben will.

»ATTACK OF THE KILLER TOMATOES is the mas­ter­work of a genera­ti­on,« sagt Nichols. »We can only aspi­re to recap­tu­re that magic.«

Aber sonst gehts noch?

Cover: DVD ANGRIFF DER KILLERTOMATEN – Spe­cial Edi­ti­on, Copy­right 2005 UfA, erhält­lich z.B. bei Ama­zon