Dokumentation DIE AMIGA STORY kostenlos bei Archive.org

Dokumentation DIE AMIGA STORY kostenlos bei Archive.org

Der Ami­ga war frag­los ei­ner der wich­tig­sten Com­pu­ter über­haupt und setz­te ab sei­ner Ein­füh­rung Mit­te der 1980er, sei­ne ver­schie­de­nen In­kar­na­tio­nen wur­den al­lein in Deutsch­land bis ins Jahr 1993 über 1.5 Mil­lio­nen mal ver­kauft.

Wie es zum le­gen­dä­ren Com­pu­ter kam, er­läu­tert die Do­ku­men­ta­ti­on DIE AMI­GA-STO­RY von An­tho­ny und Ni­co­la Caul­field. Die kann man sich in der deutsch über­setz­ten ZDF-Fas­sung jetzt im In­ter­net Ar­chi­ve an­se­hen (al­ter­na­tiv fin­det man sie auch noch in der ZDF-Me­dia­thek, aber da weiß man halt nie, wie schnell »de­pu­bli­ziert« wird).

Doku: Travelling Matte, Bluescreen, Greenscreen

Doku: Travelling Matte, Bluescreen, Greenscreen

Heu­te ler­nen wir hier mal was. Zu­min­dest, wenn wir der eng­li­schen Spra­che mäch­tig sind. Ver­mut­lich hat je­der, der sich in­ten­si­ver mit (Genre-)Filmen und de­ren Rea­li­sie­rung be­fasst, schon­mal was von Mas­ken­ef­fek­ten und vor al­lem Bluescreen und Green­screen ge­hört. Die Ge­schich­te die­ser Ef­fek­te fängt schon sehr früh an und be­ginnt im Prin­zip gleich­zei­tig mit der Hi­sto­rie des Ki­nos. Ganz gran­dio­se Mini-Doku mit ei­ner Län­ge von ca. sieb­zehn­ein­halb se­hens­wer­ten Mi­nu­ten.

Vie­len Dank an Sven Scholz fürs fin­den.

THE MYTHOLOGY OF STAR WARS – komplette Doku online ansehbar

STAR WARS ist ohne Zwei­fel auch über 30 Jah­re nach dem A NEW HOPE ein mul­ti­me­dia­les Pop­kul­tur-Phä­no­men. Auch ohne dass es neue Fil­me gibt und an­ge­sichts der Tat­sa­che, dass die an­ge­kün­dig­te Real-Fern­seh­se­rie aus Ko­sten­grün­den bis auf Wei­te­res ver­scho­ben wur­de, ist das von Ge­or­ge Lu­cas er­son­ne­ne Uni­ver­sum po­pu­lä­rer denn je (trotz al­len nach­träg­li­chen Her­um­ge­fum­mels an den Epi­so­den) – und an al­len Ecken und En­den des Webs stößt man auf Re­fe­ren­zen und Meme.

Bill Mo­y­ers be­such­te Ge­or­ge Lu­cas auf der Sky­wal­ker Ranch in Nord­ka­li­for­ni­en und spricht mit ihm über alte My­then und per­sön­li­che Wer­te, die in STAR WARS ein­ge­flos­sen sind. In Zwi­schen­schnit­ten sind Se­quen­zen aus den Fil­men zu se­hen. Das Be­ste dar­an: die gut 55 Mi­nu­ten lan­ge Doku kann man sich ko­sten­los im Web an­se­hen. Und da­mit auch hier.

An­mer­kung: es han­delt sich um ein of­fi­zi­el­les Vi­deo, das voll­kom­men le­gal on­line ge­stellt wur­de. In Deutsch­land kann man es nicht ohne Wei­te­res be­trach­ten – aus dem üb­li­chen Grund: die GEMA hat die Rech­te für ent­hal­te­ne Mu­sik nicht ein­ge­räumt. Wer es den­noch se­hen möch­te, ohne tech­ni­sche Klimm­zü­ge ma­chen zu müs­sen, in­stal­liert Chro­me oder Fire­fox und dar­in da­nach das Ad­don »Ste­alt­hy« (Ste­alt­hy für Chro­me, Ste­alt­hy für Fire­fox), das Ad­don bei Be­darf über des­sen But­ton ak­ti­vie­ren und die Sei­te mit dem Vi­deo neu la­den. Und schon kann uns die ver­damm­te GEMA mal kreuz­wei­se. Und: ja, das ist voll­kom­men le­gal.

http://www.youtube.com/watch?v=5HeXWoz6Ixo

Offizieller Kinotrailer: PERRY RHODAN – UNSER MANN IM ALL

Zum Do­ku­men­tar-Ki­no­film um den wohl be­rühm­te­sten deut­schen SF-Hel­den gibt es ei­nen of­fi­zi­el­len Trai­ler. Flo­rian­film schreibt dazu:

Ge­gen Ende der 1950er Jah­re und nach dem Start von Sput­nik 1 ver­sprach die Raum­fahrt neue Aben­teu­er im Welt­all. Er­zählt wur­den die­se Aben­teu­er vor­wie­gend in so­ge­nann­ten Leih­bü­chern oder in Hef­t­ro­ma­nen, die man für 6 bis 7 Gro­schen am Ki­osk kau­fen und sam­meln konn­te. Die deut­sche Sci­ence Fic­tion hat ih­ren ei­ge­nen Bot­schaf­ter im All: Per­ry Rho­dan, den Ti­tel­hel­den der le­gen­dä­ren Hef­t­roman­se­rie, die im Sep­tem­ber 2011 ein hal­bes Jahr­hun­dert alt wird. Die­ser Film folgt sei­nen Spu­ren in der Di­men­si­on des Phan­ta­sti­schen eben­so wie in fünf Jahr­zehn­ten bun­des­deut­scher Ge­schich­te – eine fil­mi­sche Zeit­rei­se der be­son­de­ren Art.

Die Re­gie führ­te An­dré Schä­fer, die Ka­me­ra be­dien­te Andy Leh­mann, ge­schnit­ten hat Fritz Bus­se und die Mu­sik stammt von Rit­chie Sta­rin­ger. Be­tei­ligt wa­ren das ZDF, Arte und der WDR. Der Ki­no­start wird et­was ne­bu­lös mit »Som­mer 2011 an­ge­ge­ben«.

PERRY RHODAN – UNSER MANN IM ALL: Animation

In die­sem Jahr wird Per­ry Rho­dan 50. Na gut, kor­rekt ge­spro­chen fei­ert die gleich­na­mi­ge Heft­se­rie die­ses er­staun­li­che Ju­bi­lä­um. Zu die­sem An­laß wur­de eine Do­ku­men­ta­ti­on pro­du­ziert, wie man aus di­ver­sen An­kün­di­gun­gen auf der of­fi­zi­el­len Web­sei­te und bei­spiels­wei­se Face­book er­fah­ren konn­te.

Hier – noch ohne Ton – eine Ani­ma­ti­on aus die­ser Doku. Ich muss zu­ge­ben, dass ich be­ein­druckt bin. Und es soll noch­mal ir­gend je­mand rum­tö­nen, dass ein Han­tel­schiff nicht cool aus­se­hen kann… :)