Dokumentation DIE AMIGA STORY kostenlos bei Archive.org

Dokumentation DIE AMIGA STORY kostenlos bei Archive.org

Der Ami­ga war fra­g­los ein­er der wichtig­sten Com­put­er über­haupt und set­zte ab sein­er Ein­führung Mitte der 1980er, seine ver­schiede­nen Inkar­na­tio­nen wur­den allein in Deutsch­land bis ins Jahr 1993 über 1.5 Mil­lio­nen mal verkauft.

Wie es zum leg­endären Com­put­er kam, erläutert die Doku­men­ta­tion DIE AMIGA-STORY von Antho­ny und Nico­la Caulfield. Die kann man sich in der deutsch über­set­zten ZDF-Fas­sung jet­zt im Inter­net Archive anse­hen (alter­na­tiv find­et man sie auch noch in der ZDF-Mediathek, aber da weiß man halt nie, wie schnell »depub­liziert« wird).

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Doku: Travelling Matte, Bluescreen, Greenscreen

Doku: Travelling Matte, Bluescreen, Greenscreen

Heute ler­nen wir hier mal was. Zumin­d­est, wenn wir der englis­chen Sprache mächtig sind. Ver­mut­lich hat jed­er, der sich inten­siv­er mit (Genre-)Filmen und deren Real­isierung befasst, schon­mal was von Masken­ef­fek­ten und vor allem Blue­screen und Green­screen gehört. Die Geschichte dieser Effek­te fängt schon sehr früh an und begin­nt im Prinzip gle­ichzeit­ig mit der His­to­rie des Kinos. Ganz grandiose Mini-Doku mit ein­er Länge von ca. siebzehnein­halb sehenswerten Minuten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Vie­len Dank an Sven Scholz fürs find­en.

THE MYTHOLOGY OF STAR WARS – komplette Doku online ansehbar

STAR WARS ist ohne Zweifel auch über 30 Jahre nach dem A NEW HOPE ein mul­ti­me­di­ales Pop­kul­tur-Phänomen. Auch ohne dass es neue Filme gibt und angesichts der Tat­sache, dass die angekündigte Real-Fernsehserie aus Kosten­grün­den bis auf Weit­eres ver­schoben wurde, ist das von George Lucas ersonnene Uni­ver­sum pop­ulär­er denn je (trotz allen nachträglichen Herumge­fum­mels an den Episo­den) – und an allen Eck­en und Enden des Webs stößt man auf Ref­eren­zen und Meme.

Bill Moy­ers besuchte George Lucas auf der Sky­walk­er Ranch in Nord­kali­fornien und spricht mit ihm über alte Mythen und per­sön­liche Werte, die in STAR WARS einge­flossen sind. In Zwis­chen­schnit­ten sind Sequen­zen aus den Fil­men zu sehen. Das Beste daran: die gut 55 Minuten lange Doku kann man sich kosten­los im Web anse­hen. Und damit auch hier.

Anmerkung: es han­delt sich um ein offizielles Video, das vol­lkom­men legal online gestellt wurde. In Deutsch­land kann man es nicht ohne Weit­eres betra­cht­en – aus dem üblichen Grund: die GEMA hat die Rechte für enthal­tene Musik nicht eingeräumt. Wer es den­noch sehen möchte, ohne tech­nis­che Klim­mzüge machen zu müssen, instal­liert Chrome oder Fire­fox und darin danach das Addon »Stealthy« (Stealthy für Chrome, Stealthy für Fire­fox), das Addon bei Bedarf über dessen But­ton aktivieren und die Seite mit dem Video neu laden. Und schon kann uns die ver­dammte GEMA mal kreuzweise. Und: ja, das ist vol­lkom­men legal.

http://www.youtube.com/watch?v=5HeXWoz6Ixo

Offizieller Kinotrailer: PERRY RHODAN – UNSER MANN IM ALL

Zum Doku­men­tar-Kinofilm um den wohl berühmtesten deutschen SF-Helden gibt es einen offiziellen Trail­er. Flo­ri­an­film schreibt dazu:

Gegen Ende der 1950er Jahre und nach dem Start von Sput­nik 1 ver­sprach die Raum­fahrt neue Aben­teuer im Weltall. Erzählt wur­den diese Aben­teuer vor­wiegend in soge­nan­nten Lei­h­büch­ern oder in Heftro­ma­nen, die man für 6 bis 7 Groschen am Kiosk kaufen und sam­meln kon­nte. Die deutsche Sci­ence Fic­tion hat ihren eige­nen Botschafter im All: Per­ry Rho­dan, den Titel­helden der leg­endären Heftro­manserie, die im Sep­tem­ber 2011 ein halbes Jahrhun­dert alt wird. Dieser Film fol­gt seinen Spuren in der Dimen­sion des Phan­tastis­chen eben­so wie in fünf Jahrzehn­ten bun­des­deutsch­er Geschichte – eine filmis­che Zeitreise der beson­deren Art.

Die Regie führte André Schäfer, die Kam­era bedi­ente Andy Lehmann, geschnit­ten hat Fritz Busse und die Musik stammt von Ritchie Staringer. Beteiligt waren das ZDF, Arte und der WDR. Der Kinos­tart wird etwas neb­ulös mit »Som­mer 2011 angegeben«.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

PERRY RHODAN – UNSER MANN IM ALL: Animation

In diesem Jahr wird Per­ry Rho­dan 50. Na gut, kor­rekt gesprochen feiert die gle­ich­namige Heft­serie dieses erstaunliche Jubiläum. Zu diesem Anlaß wurde eine Doku­men­ta­tion pro­duziert, wie man aus diversen Ankündi­gun­gen auf der offiziellen Web­seite und beispiel­sweise Face­book erfahren kon­nte.

Hier – noch ohne Ton – eine Ani­ma­tion aus dieser Doku. Ich muss zugeben, dass ich beein­druckt bin. Und es soll nochmal irgend jemand rumtö­nen, dass ein Han­telschiff nicht cool ausse­hen kann… :)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.