BBC Click: Inside STAR CITIZEN

BBC Click: Inside STAR CITIZEN

Die Jour­na­lis­ten der BBC haben sich mit dem der­zeit wohl berühm­tes­ten und kon­tro­ver­ses­ten Spiel in Ent­wick­lung über­haupt beschäf­tigt: STAR CITIZEN. Das sam­mel­te auf Kick­star­ter eine Rekord­sum­me an Geld ein, um einen WING COM­MAN­DER-Nach­fol­ger (namens SQUADRON 42) zu lie­fern und lei­det seit­dem an mas­si­vem Fea­ture Creep. Aus der ursprüng­lich geplan­ten Welt­raum­kampf­sim wur­de ein Kon­glo­me­rat aus meh­re­ren Spie­len: MMO in einem per­sis­ten­ten Uni­ver­sum, First Per­son Shoo­ter und auch immer noch Welt­raum­sim.

Die BBC-Doku­men­ta­ti­on beleuch­tet das Gan­ze von diver­sen Sei­ten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR CITIZEN: SQUADRON 42 verzögert sich auf »unbestimmte Zeit«

STAR CITIZEN: SQUADRON 42 verzögert sich auf »unbestimmte Zeit«

Kurz vor dem Citi­zen­Con am 27. Okto­ber in Frank­furt mel­den ver­schie­de­ne Medi­en, dass Chris Roberts die Kat­ze aus dem Sack gelas­sen hat: SQUADRON 42, die Solo­kam­pa­gne sei­nes extrem erfolg­rei­chen Crowd­fun­ding-Pro­jekts STAR CITIZEN, wird ver­scho­ben – einen neu­en Ver­öf­fent­li­chungs­ter­min gibt es nicht. Der Release der Ein­zel­spie­ler­kam­pa­gne wur­de immer wie­der ver­scho­ben, und der letz­te Ter­min lau­te­te »ers­tes oder zwei­tes Quar­tal 2017«.

Als Back­er habe ich mich an die stän­di­gen Ver­schie­bun­gen von STAR CITIZEN längst gewöhnt und mir ist auch klar, es alles auf­grund des Fea­ture Creep erheb­lich dau­ern wird, ein der­art inno­va­ti­ves, per­sis­ten­tes, kom­ple­xes, blick­win­kel­über­grei­fen­des MMO auf die Bei­ne zu stel­len.

Dass sie aller­dings die Ein­zel­spie­ler­kam­pa­gne immer wie­der ver­schie­ben und jetzt noch nicht mal mehr einen Ter­min nen­nen wol­len, ist in mei­nen Augen schon ziem­lich pein­lich.

Wenn man eins aus den ver­gan­ge­nen Jah­ren gelernt hat, dann dass man alle Aus­sa­gen Roberts‹ zu Ter­mi­nen schlicht­weg nicht glau­ben darf.

Ich selbst war gro­ßer Fan, aber nach­dem mich der Sup­port von Cloud Impe­ri­um Games dreis­terwei­se des Betrugs bezich­tig­te, obwohl der Feh­ler in deren ver­bug­gten Sys­tem zu suchen war, habe ich eigent­lich eh kei­nen Bock mehr auf das Spiel (und das, obwohl ich eine Men­ge Geld dar­in ver­senkt habe).

Logo STAR CITIZEN Copy­right Cloud Impe­ri­um Games