Teaser-Trailer vom SDCC: READY PLAYER ONE

Teaser-Trailer vom SDCC: READY PLAYER ONE

Nicht ganz un­er­war­tet gab es auf dem San Die­go Co­mic-Con ei­nen er­sten Vor­gucker auf Ste­ven Spiel­bergs Film­ver­si­on des gran­dio­sen Buchs RE­ADY PLAY­ER ONE von Er­nie Cli­ne zu se­hen.

Es spie­len un­ter an­de­rem Tye Sher­i­dan, Si­mon Pegg und Oli­via Coo­ke. Das Dreh­buch ver­fass­ten Cli­ne selbst, Zak Penn und Eric Ea­son.

In Deutsch­land star­tet das Spek­ta­kel am 5. April 2018.

Ach ja: Hol­la! oO

Trailer: STAR TREK BEYOND

Trailer: STAR TREK BEYOND

Ihr habt ihn ver­mut­lich alle schon ge­stern abend ge­se­hen, aber ich zei­ge ihn trotz­dem noch­mal. Ge­stern ver­öf­fent­lich­te Pa­ra­mount den er­sten Trai­ler zu STR TREK BEYOND. Na­tür­lich neh­men Chris Pine, Za­cha­ry Quin­to, Karl Ur­ban, Zoë Sal­daña, Si­mon PeggJohn Cho und An­ton Yel­chin ihre Rol­len wie­der auf. In wei­te­ren sind zu se­hen: Id­ris Elba und So­fia Bou­tel­la. Am Dreh­buch pha­ser­ten Doug Jung, Ro­ber­to Orci, John D. Pay­ne, Pa­trick McK­ay und Si­mon Pegg  her­um. Re­gie führt Ju­stin Lin.

Und da der Trai­ler zum ei­nen reich­lich ac­tion­la­stig ist und zum an­de­ren mit un­ge­wöhn­li­cher Mu­sik da­her kommt, ist das Heu­len und Zäh­ne­klap­pern bei ge­wis­sen »Fans« na­tür­lich wie­der groß. Mann, im­mer das Vor­ab­ge­ha­te, war­tet doch den Film erst­mal ab, be­vor ihr rumnölt. Ja, ich weiß, euch ha­ben die bis­he­ri­gen auch nicht ge­fal­len, dann schaut euch den eben auch nicht an. Und nervt nicht. Ja, der kann tat­säch­lich schlecht wer­den, der kann aber auch das be­wer­te ich dann, wenn ich ihn ge­se­hen habe. Das ist halt nicht mehr Opas STAR TREK. Und das war bis­her auch gut so. Ja, euch fehlt der »STAR TREK-Ge­dan­ke«, ich habs jetzt oft ge­nug ge­hört. Dann ist es halt ein Ac­tion­film. So be it. Den »STAR TREK-Ge­dan­ken« be­kommt ihr ga­ran­tiert in der neu­en TV-Se­rie, aber das wird euch auch wie­der nicht recht sein, wet­ten?

STAR TREK BEYOND

STAR TREK BEYOND

Promo-Foto STAR TREK

Der Ti­tel des näch­sten STAR TREK-Ki­no­films lau­tet nach In­for­ma­tio­nen von trekmovie.com STAR TREK BEYOND. Der Name wur­de auch be­reits bei der MPAA re­gi­striert, was nicht be­deu­tet, dass sich das nicht noch än­dern könn­te. Bad Ro­bot sind für rote He­rin­ge be­kannt. Beim 13. Strei­fen der Rei­he führt nicht J. J. Ab­rams Re­gie, son­dern Ju­stin Lin (FAST AND FU­RIOUS), letz­te­res be­rei­tet mir et­was Sor­ge. Das Dreh­buch stammt von Doug Jung und Si­mon Pegg, der auch sei­ne Rol­le als Scot­ty er­neut auf­neh­men wird. Pegg sag­te, dass sie mit dem dreh­buch wie­der mehr zu dem zu­rück­keh­ren wol­len, was die alte Fern­seh­se­rie aus­mach­te. Ge­gen­über Den Of Geek äu­ßer­te er im In­ter­view:

So for me it’s now about the spi­rit of ad­ven­ture and ex­plo­ra­ti­on and also, in mo­dern terms, just how would that be for peop­le, to be away for that amount of time and that kind of stuff.

Dem Guar­di­an sag­te er:

And it’s a sto­ry about fron­tie­rism and ad­ven­ture and op­ti­mism and fun, and that’s whe­re we want to take it, you know. Whe­re no man has gone be­fo­re – whe­re no one has gone be­fo­re, sen­si­bly cor­rec­ted for a sligh­ter more en­ligh­te­ned ge­ne­ra­ti­on. But yeah, that’s the mood at the mo­ment.

Als Schau­spie­le­rin ne­ben der Haupt­crew steht be­reits So­fia Bou­tel­la (KING­S­MAN) fest, eben­falls mit­spie­len soll Id­ris Elba (THOR). Pegg will Elba, der of­fen­bar den Bö­se­wicht ge­ben soll, ei­nen völ­lig neu­en Cha­rak­ter auf den Leib schrei­ben.

Pro­mo­fo­to STAR TREK Co­py­right Pa­ra­mount Pic­tures

Neue STAR WARS-Gerüchte

Neue STAR WARS-Gerüchte

Star Wars Episode VII

Heu­te gibt es gleich ei­nen gan­zen Hau­fen neu­er Ge­rüch­te um das re­vi­ta­li­sier­te (wer­den wir noch se­hen) STAR WARS-Uni­ver­sum.

Er­stens: Die ge­plan­te Fern­seh­se­rie STAR WARS UN­DER­WORLD wurd an­geb­lich kom­plett ad acta ge­legt, ob­wohl es dem Ver­neh­men nach be­reits 50 Dreh­bü­cher zu Epi­so­den ge­ben soll, dar­un­ter auch wel­che von Ron Moo­re. Da­für gibt es of­fen­bar drei Grün­de: STAR WARS RE­BELS, der ge­plan­te Han Solo-Film und Geld (eine STAR WARS-Se­rie mit ech­ten Schau­spie­lern wäre wohl auch heu­te noch zu teu­er). UN­DER­WORLD soll­te zwi­schen Ep­si­ode III und IV han­deln und sich mit der Un­ter­welt des Uni­ver­sums be­fas­sen, im Mit­tel­punkt soll­ten Han Solo, Chew­bac­ca und Boba Fett ste­hen. Die­sel­be Zeit wird nun durch STAR WARS: RE­BELS ab­ge­han­delt, da war man der An­sicht, dass noch eine Se­rie nicht pas­sen wür­de. Au­ßer­dem spie­len Solo und sein haa­ri­ge­re Kum­pel eine grö­ße­re Rol­le in der Epi­so­de VII. An­geb­lich will man ei­ni­ge der Dreh­bü­cher für den halb­wegs an­ge­kün­dig­ten Han Solo-Film re­cy­clen. Scha­de, eine »Young Han Solo«-Serie hät­te ich gern ge­se­hen.

Zwei­tens: IGN mel­det, dass Si­mon Pegg an­geb­lich in Abu Dha­bi bei den Dreh­ar­bei­ten zu Epi­so­de VII war, weil er dar­in ei­nen Ca­meo-Auf­tritt be­kom­men soll. Was IGN nicht sag­te ist, dass Pegg in CLO­NE WARS den Bo­un­ty Hun­ter Den­gar ge­spro­chen hat und es von an­de­rer Sei­te die Äu­ße­rung gibt, dass er die­se Rol­le even­tu­ell auch in Epi­so­de VII spie­len soll, wenn auch nur für ei­nen kur­zen Auf­tritt. Pegg selbst hat­te frü­her zu ei­nem mög­li­chen Auf­tritt in der neu­en Tri­lo­gie ge­sagt:

I don’t think it would be ap­pro­pria­te for me to be in it, to be ho­nest. I think J.J. should cast new faces with no stunt ca­sting

Drit­tens: Im­mer wie­der wird be­haup­tet, ei­ner der Spin­off-Fil­me wür­de sich um Boba Fett, den Kopf­geld­jä­ger, dre­hen. Auch hier weiß man noch nichts Ge­nau­es, jetzt heißt es al­ler­dings via Ma­nia, dass John Schneoo von AMC ge­äu­ßert habe, dass das stimmt und der führt wei­ter aus, dass La­wrence Kas­dan das Dreh­buch dazu schrei­ben soll. Er gibt wei­ter­hin an, dass die­se In­for­ma­ti­on aus ei­ner »äu­ßerst ver­trauen­wür­di­gen Quel­le« stammt und dass die In­for­ma­ti­on auf alle Fäl­le kor­rekt ist. Al­ler­dings wird das bei sol­chen Ge­rüch­ten ja gern be­haup­tet. An­geb­lich soll die­ser Film nach dem kom­men, bei dem Ga­reth Ed­wards Re­gie führt und des­sen Dreh­buch von Gary Whit­ta ge­schrie­ben wer­den soll.

Logo STAR WARS Co­py­right Dis­ney und Lu­cas­Film

Was da­von stimmt? Die Zeit wird es zei­gen.

Trailer: Simon Pegg und Nick Frost in THE WORLD´S END

Trailer: Simon Pegg und Nick Frost in THE WORLD´S END

Si­mon Pegg und Nick Frost sind zu­rück. Nach SHAUN OF THE DEAD, HOT FUZZ und PAUL ha­ben sie es dies­mal mit der Apo­ka­lyp­se zu tun, dem Ende der Welt, der Ti­tel des Films lau­tet dann auch pas­sen­der­wei­se THE WORLD´S END.

Re­gie führt wie bei SHAUN und HOT FUZZ Ed­gar Wright, es spie­len un­ter an­de­rem Si­mon Pegg, Nick Frost, Mar­tin Free­man, Pad­dy Con­s­idi­ne, Ed­die Mar­san und Ro­sa­mund Pike.

In­ter­na­tio­na­ler Ki­no­start ist im Au­gust, bei uns lei­der erst am 12. Sep­tem­ber.

Simon Pegg bei Jimmy Kimmel – Neutronencreme!

Simon Pegg bei Jimmy Kimmel – Neutronencreme!

Si­mon Pegg bei Jim­my Kim­mel. Grund ist na­tür­lich der be­vor­ste­hen­de Start von STAR TREK INTO DARKNESS in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten. Und es ist ein Brül­ler. Die Dreh­ar­bei­ten schei­nen ein Mords­spaß ge­we­sen zu sein. Ich will auch Neu­tro­nen­creme!

http://www.youtube.com/watch?v=cLv4WKDkIMU http://www.youtube.com/watch?v=xG5vywn1YRU

Simon Pegg: Es ist nicht Khan!

Die letz­te In­for­ma­ti­on zu Be­ne­dict Cum­ber­batchs Rol­le im näch­sten STAR TREK-Film war, dass es sich um Khan han­deln soll. Das ver­brei­te­te sich schnell und auch hier auf Phan­ta­News gab es das zu le­sen. Stimmt das aber mög­li­cher­wei­se gar nicht und han­delt es sich da­bei um eine groß an­ge­leg­te Täu­schungs­ak­ti­on oder schlicht um eine Fehl­in­for­ma­ti­on? Im Film­be­reich wäre eine Ente nichts Neu­es, ähn­li­che fal­sche Kö­der wur­den ins­be­son­de­re bei Block­bu­stern im­mer wie­der mal aus­ge­legt. Die Zwei­fel schürt der bri­ti­sche Ko­mi­ker Si­mon Pegg (SHAWN OF THE DEAD, PAUL), der die Rol­le von Scot­ty spielt. Der sag­te näm­lich ge­gen­über dem Te­le­graph:

Es ist nicht Khan. Das ist nur ein My­thos. Je­der be­haup­tet es, aber es stimmt nicht. Ich glau­be, es will ein­fach nur je­der eine Ex­klu­siv­mel­dung ha­ben. Das är­gert mich – es ist ein­fach über­trie­ben, stän­dig ir­gend­wel­che Spoi­ler auf­spü­ren zu wol­len umd dann zu ver­su­chen, der er­ste zu sein, der sie ver­brei­tet.

It’s not Khan. That’s a myth. Everyone’s say­ing it is, but it’s not. I think peop­le just want to have a scoop. It an­noys me — it’s beyond the point to just fer­ret around for spoi­lers all the time to try to be the first to break them.

Auf der an­de­ren Sei­te ist Pegg für sei­ne Späß­chen be­kannt. Be­ne­dict Cum­ber­batch (SHER­LOCK), äu­ßert sich in ei­nem In­ter­view auf Trek­Mo­vie erst gar nicht zur Rol­le:

[STAR TREK war] groß­ar­tig. Das ge­hör­te zu den be­sten vier Jah­re mei­nes Le­bens. Es war ein­fach so­li­der, au­ßer­or­dent­li­cher Spaß von An­fang bis zum Ende. J. J. Ab­rams ist ein Gott. Und der Rest der Be­set­zung und was wir im Film tun soll­ten ist ein­fach nur bril­li­ant. Es war ein Aben­teu­er wie eine Ach­ter­bahn und ich kann gar nicht dar­auf war­ten, dass die Welt den Film zu se­hen be­kommt. Ich kann euch nichts dar­über er­zäh­len, noch nicht ein­mal, wel­che Rol­le ich ge­spielt habe. Es gibt jede Men­ge Spe­ku­la­tio­nen über di­ver­se Cha­rak­te­re. Es wäre den Spaß für alle ver­der­ben, wenn ich ir­gend et­was dar­über ver­öf­fent­li­chen wür­de. Des­we­gen ver­las­se ich euch jetzt mit ei­nem Lä­cheln im Ge­sicht.

[STAR TREK was] ama­zing. One of the best four mon­ths of my life. It was just so­lid ex­tra­or­di­na­ry fun from be­gin­ning to end. JJ Ab­rams is a god. And the rest of the cast and what we were as­ked to do in the film is blin­din­gly bril­li­ant. I ado­re them all. It was a huge rol­ler-co­a­ster ad­ven­ture and I can’t wait for the world to see the film. I can’t tell you any­thing about it, even what part I am play­ing. The­re is all sorts of spe­cu­la­ti­on about all sorts of cha­rac­ters. It would be kind of spoi­ling it for ever­yo­ne if I cla­ri­fied any­thing. So I am go­ing to lea­ve it with a smi­le.

Was wird es sein? Khan oder nicht Khan – das ist hier die Fra­ge!

Creative Commons License

Bild Be­ne­dict Cum­ber­batch von RanZag, aus der Wi­ki­pe­dia, CC-BY

Neuer Trailer: PAUL

Zur Ali­en-Ko­mö­die PAUL (eine Art E.T. auf Speed) mit Si­mon Pegg und Nick Frost gibt es ei­nen neu­en Trai­ler, es han­delt sich um den US-ame­ri­ka­ni­schen Vor­gucker. Ei­ner der Un­ter­schie­de ist, dass Paul hier nicht wie in der bri­ti­schen Va­ri­an­te sei­nen Hin­tern an die Wohn­mo­bil­schei­be hal­ten darf (Ame­ri­ka­ner…). Es gibt aber auch noch ein paar neue Sze­nen zu be­gut­ach­ten.

Pegg und Frost sind zurück: erster Kinotrailer für PAUL

Das be­währ­te Team Si­mon Pegg und Nick Frost dies­mal auf den Spu­ren (und in den Rol­len) von Sci­Fi-Nerds, die sich in der Nähe von Area 51 ein ech­tes Ali­en ein­fan­gen: Paul. Es folgt ein Road Mo­vie und der Ver­such, E.T nach Hau­se zu brin­gen – das kann nur gut wer­den! :o) Nach dem Teaser nun ein Trai­ler.

Den Trai­ler gibt’s bis­lang lei­der nur un­ein­bett­bar auf Ya­hoo Mo­vies.

Pro­mo­fo­to PAUL Co­py­right 2010 Uni­ver­sal Pic­tures

Internationaler Trailer: PAUL

Wenn sich die Kum­pels Si­mon Pegg und Nick Frost zu­sam­men tun, kann man da­von aus­ge­hen, dass da­bei et­was Ko­mi­sches her­aus kommt, bei­spiels­wei­se SHAUN OF THE DEAD oder HOT FUZZ. Ihr ak­tu­el­les Pro­jekt führt ins Sci­ence Fic­tion-Gen­re und trägt den Ti­tel PAUL.

Es spie­len ne­ben Pegg und Frost auch noch Seth Ro­gen (der spricht Paul), Ja­son Ba­te­man, Kri­sten Wiig, Bill Ha­der, Jane Lynch, Si­gour­ney Wea­ver, Joe Lo Truglio, John Car­roll Lynch, Bly­the Dan­ner und Da­vid Ko­ech­ner. Greg Mot­to­la führt nach ei­nem Dreh­buch von Pegg und Frost Re­gie.

Plot: Zwei Sci­Fi-Ge­eks ma­chen sich auf eine Rei­se ins UFO-Zen­trum Ame­ri­kas. Dort tref­fen sie eher zu­fäl­lig auf ei­nen Au­ßer­ir­di­schen, wel­cher sie auf ei­nen ab­ge­fah­re­nen Road Trip führt, der ihr Uni­ver­sum für im­mer ver­än­dern wird. In den letz­ten sech­zig Jah­ren muss­te ein Ali­en na­mens Paul in ei­ner streng ge­hei­men US-Mi­li­tär­ba­sis her­um­hän­gen. Dann hat er die Fa­xen dicke und ent­schließt sich zu tür­men. Dum­mer­wei­se trifft er auf die bei­den Ge­eks…
Ge­jagt wird das Trio nicht nur vom Re­gie­rungs­agen­ten son­dern auch noch vom Va­ter ei­ner jun­gen Frau, die sie aus Ver­se­hen kid­nap­pen, wäh­rend die zwei ver­su­chen, Paul zu sei­nem Mut­ter­schiff zu schaf­fen. Da­bei könn­ten aus Au­ßen­sei­tern ga­lak­ti­sche Hel­den wer­den…

Ki­no­start (ver­mut­lich in den USA) ist am 18. März 2011.

Trailer: John Landis’ BURKE & HARE

Schon wie­der so ein Film, der an mir völ­lig vor­bei ge­gan­gen ist. Be­reits Ende Ok­to­ber star­tet in Groß­bri­tan­ni­en die »dü­ste­re Ko­mö­die« BUR­KE & HARE, bei der nicht nur Alt­mei­ster John Lan­dis (BLUES BRO­THERS, AME­RI­CAN WERE­WOLF) Re­gie führt, son­dern bei der auch noch die Ti­tel­rol­len mit dem bri­ti­schen Ko­mö­di­an­ten Si­mon Pegg (STAR TREK, SHAUN OF THE DEAD) und »Gollum« Andy Ser­kis be­setzt sind. Der Hu­mor ist – very bri­tish…

BUR­KE & HARE ba­siert auf ei­ner wah­ren Ge­schich­te um zwei Mör­der und Lei­chen­die­be und ist Lan­dis´ lang er­war­te­te Rück­kehr zum Gen­re. Ne­ben Pegg und Ser­kis spie­len un­ter an­de­rem Tom Wil­kin­son, Isla Fi­sher, Tim Cur­ry (!), Jes­si­ca Hy­nes, Ron­nie Cor­bett, Reece She­ars­mith, Da­vid Schofield, Allan Cor­du­ner, Bill Bai­ley, Hugh Bon­ne­vil­le, Mi­cha­el Smi­ley und Chri­sto­pher Lee (!). Das Dreh­buch stammt von Piers Ashworth und Nick Moor­croft.

Plot: Wil­liam Bur­ke (Si­mon Pegg) und Wil­liam Hare (Andy Ser­kis) sind zwei iri­sche »Ge­schäfts­leu­te«, die fest­stel­len, dass man für eine Lei­che ei­nen Hau­fen Mün­zen ein­heim­sen kann, zu­min­dest wenn man die­se an die in die­ser Hin­sicht un­ter­ver­sorg­ten me­di­zi­ni­schen For­scher Pro­fes­sor Knox (Tom Wil­kin­son) und Dr. Mon­roe (Tim Cur­ry) ver­scher­beln kann, de­nen der üb­li­che lo­ka­le Nach­schub nicht aus­reicht…

STAR TREK 12: Erster Teaser

Edit: War na­tür­lich ein April­scherz, für den ich mich gna­den­los bei an­de­ren ge­fak­ten Trai­lern (und an­ders­wo) be­dient habe. Ich hof­fe, Ab­rams und Pa­ra­mount se­hen es mir nach… :o)

Die Ar­bei­ten an STAR TREK 12 schei­nen schon wei­ter ge­die­hen zu sein, als man all­ge­mein an­ge­nom­men hat, denn es gibt ei­nen er­sten Teaser. Re­gie führt wie­der J. J. Ab­rams, der auch zu­sam­men mit Ro­ber­to Orci und Alex Kurt­zman das Dreh­buch ver­fasst hat. Es spie­len Chris Pine, Za­cha­ry Quin­to, Karl Ur­ban, Zoë Sal­daña, Si­mon Pegg, John Cho, An­ton Yel­chin und Ne­stor Car­bonell als Khan.