Paramount plant zwei weitere STAR TREK-Filme

Paramount plant zwei weitere STAR TREK-Filme

In den letzten Monaten war es ein ziemliches Rumgeeiere. Macht Tarantino einen STAR TREK-Film? Wird es einen weiteren Film mit dem Charakteren aus der Kelvin-Zeitlinie geben? Schauspieler wie Simon Pegg (Scotty) oder Zachary Quinto (Spock) hatten das in Interviews behauptet, eine offizielle Bestätigung seitens des Rechteinhabers blieb allerdings bis jetzt aus.

Das hat sich jetzt geändert, denn es gibt ein offizielles Statement seitens Paramount, genauer CEO Jim Gianopulous. Der sagt, dass zwei weitere Filme nicht nur geplant, sondern bereits in Arbeit seien.

Darunter ist tatsächlich der Tarantino-Pitch, an dem arbeitete ein Writers-Room bestehend aus unter anderem Mark L. Smith (REVENANT), Lindsey Beer (GODZILLA VS KING KONG), Megan Amram (SILICON VALLEY) und Drew Pearce (IRON MAN 3). Tarantino ist allerdings derzeit noch mit anderen Projekten beschäftigt, so dass dieser Film vermutlich eher nicht in der nahen Zukunft realisiert werden wird.

Das bestätigte auch Zachary Quinto kürzlich und ergänzte, dass sowohl Simon Pegg and Doug Jung an einem Drehbuch arbeiten (die hatten bereits das für STAR TREK BEYOND verfasst), als auch ein weiteres nicht näher benanntes Team an einem weiteren schreibt.

Genau betrachtet heißt das alles natürlich noch gar nichts, denn Drehbücher sind in Hollywood noch lange kein Garant dafür, dass die Streifen dann tatsächlich auch produziert werden.

Promofoto STAR TREK Copyright Paramount

Teaser-Trailer vom SDCC: READY PLAYER ONE

Teaser-Trailer vom SDCC: READY PLAYER ONE

Nicht ganz unerwartet gab es auf dem San Diego Comic-Con einen ersten Vorgucker auf Steven Spielbergs Filmversion des grandiosen Buchs READY PLAYER ONE von Ernie Cline zu sehen.

Es spielen unter anderem Tye Sheridan, Simon Pegg und Olivia Cooke. Das Drehbuch verfassten Cline selbst, Zak Penn und Eric Eason.

In Deutschland startet das Spektakel am 5. April 2018.

Ach ja: Holla! oO

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: STAR TREK BEYOND

Trailer: STAR TREK BEYOND

Ihr habt ihn vermutlich alle schon gestern abend gesehen, aber ich zeige ihn trotzdem nochmal. Gestern veröffentlichte Paramount den ersten Trailer zu STR TREK BEYOND. Natürlich nehmen Chris Pine, Zachary Quinto, Karl Urban, Zoë Saldaña, Simon PeggJohn Cho und Anton Yelchin ihre Rollen wieder auf. In weiteren sind zu sehen: Idris Elba und Sofia Boutella. Am Drehbuch phaserten Doug Jung, Roberto Orci, John D. Payne, Patrick McKay und Simon Pegg  herum. Regie führt Justin Lin.

Und da der Trailer zum einen reichlich actionlastig ist und zum anderen mit ungewöhnlicher Musik daher kommt, ist das Heulen und Zähneklappern bei gewissen “Fans” natürlich wieder groß. Mann, immer das Vorabgehate, wartet doch den Film erstmal ab, bevor ihr rumnölt. Ja, ich weiß, euch haben die bisherigen auch nicht gefallen, dann schaut euch den eben auch nicht an. Und nervt nicht. Ja, der kann tatsächlich schlecht werden, der kann aber auch das bewerte ich dann, wenn ich ihn gesehen habe. Das ist halt nicht mehr Opas STAR TREK. Und das war bisher auch gut so. Ja, euch fehlt der “STAR TREK-Gedanke”, ich habs jetzt oft genug gehört. Dann ist es halt ein Actionfilm. So be it. Den “STAR TREK-Gedanken” bekommt ihr garantiert in der neuen TV-Serie, aber das wird euch auch wieder nicht recht sein, wetten?

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

STAR TREK BEYOND

STAR TREK BEYOND

Promo-Foto STAR TREK

Der Titel des nächsten STAR TREK-Kinofilms lautet nach Informationen von trekmovie.com STAR TREK BEYOND. Der Name wurde auch bereits bei der MPAA registriert, was nicht bedeutet, dass sich das nicht noch ändern könnte. Bad Robot sind für rote Heringe bekannt. Beim 13. Streifen der Reihe führt nicht J. J. Abrams Regie, sondern Justin Lin (FAST AND FURIOUS), letzteres bereitet mir etwas Sorge. Das Drehbuch stammt von Doug Jung und Simon Pegg, der auch seine Rolle als Scotty erneut aufnehmen wird. Pegg sagte, dass sie mit dem drehbuch wieder mehr zu dem zurückkehren wollen, was die alte Fernsehserie ausmachte. Gegenüber Den Of Geek äußerte er im Interview:

So for me it’s now about the spirit of adventure and exploration and also, in modern terms, just how would that be for people, to be away for that amount of time and that kind of stuff.

Dem Guardian sagte er:

And it’s a story about frontierism and adventure and optimism and fun, and that’s where we want to take it, you know. Where no man has gone before – where no one has gone before, sensibly corrected for a slighter more enlightened generation. But yeah, that’s the mood at the moment.

Als Schauspielerin neben der Hauptcrew steht bereits Sofia Boutella (KINGSMAN) fest, ebenfalls mitspielen soll Idris Elba (THOR). Pegg will Elba, der offenbar den Bösewicht geben soll, einen völlig neuen Charakter auf den Leib schreiben.

Promofoto STAR TREK Copyright Paramount Pictures

Neue STAR WARS-Gerüchte

Neue STAR WARS-Gerüchte

Star Wars Episode VII

Heute gibt es gleich einen ganzen Haufen neuer Gerüchte um das revitalisierte (werden wir noch sehen) STAR WARS-Universum.

Erstens: Die geplante Fernsehserie STAR WARS UNDERWORLD wurd angeblich komplett ad acta gelegt, obwohl es dem Vernehmen nach bereits 50 Drehbücher zu Episoden geben soll, darunter auch welche von Ron Moore. Dafür gibt es offenbar drei Gründe: STAR WARS REBELS, der geplante Han Solo-Film und Geld (eine STAR WARS-Serie mit echten Schauspielern wäre wohl auch heute noch zu teuer). UNDERWORLD sollte zwischen Epsiode III und IV handeln und sich mit der Unterwelt des Universums befassen, im Mittelpunkt sollten Han Solo, Chewbacca und Boba Fett stehen. Dieselbe Zeit wird nun durch STAR WARS: REBELS abgehandelt, da war man der Ansicht, dass noch eine Serie nicht passen würde. Außerdem spielen Solo und sein haarigere Kumpel eine größere Rolle in der Episode VII. Angeblich will man einige der Drehbücher für den halbwegs angekündigten Han Solo-Film recyclen. Schade, eine “Young Han Solo”-Serie hätte ich gern gesehen.

Zweitens: IGN meldet, dass Simon Pegg angeblich in Abu Dhabi bei den Dreharbeiten zu Episode VII war, weil er darin einen Cameo-Auftritt bekommen soll. Was IGN nicht sagte ist, dass Pegg in CLONE WARS den Bounty Hunter Dengar gesprochen hat und es von anderer Seite die Äußerung gibt, dass er diese Rolle eventuell auch in Episode VII spielen soll, wenn auch nur für einen kurzen Auftritt. Pegg selbst hatte früher zu einem möglichen Auftritt in der neuen Trilogie gesagt:

I don’t think it would be appropriate for me to be in it, to be honest. I think J.J. should cast new faces with no stunt casting

Drittens: Immer wieder wird behauptet, einer der Spinoff-Filme würde sich um Boba Fett, den Kopfgeldjäger, drehen. Auch hier weiß man noch nichts Genaues, jetzt heißt es allerdings via Mania, dass John Schneoo von AMC geäußert habe, dass das stimmt und der führt weiter aus, dass Lawrence Kasdan das Drehbuch dazu schreiben soll. Er gibt weiterhin an, dass diese Information aus einer “äußerst vertrauenwürdigen Quelle” stammt und dass die Information auf alle Fälle korrekt ist. Allerdings wird das bei solchen Gerüchten ja gern behauptet. Angeblich soll dieser Film nach dem kommen, bei dem Gareth Edwards Regie führt und dessen Drehbuch von Gary Whitta geschrieben werden soll.

Logo STAR WARS Copyright Disney und LucasFilm

Was davon stimmt? Die Zeit wird es zeigen.

Trailer: Simon Pegg und Nick Frost in THE WORLD´S END

Trailer: Simon Pegg und Nick Frost in THE WORLD´S END

Simon Pegg und Nick Frost sind zurück. Nach SHAUN OF THE DEAD, HOT FUZZ und PAUL haben sie es diesmal mit der Apokalypse zu tun, dem Ende der Welt, der Titel des Films lautet dann auch passenderweise THE WORLD´S END.

Regie führt wie bei SHAUN und HOT FUZZ Edgar Wright, es spielen unter anderem Simon Pegg, Nick Frost, Martin Freeman, Paddy Considine, Eddie Marsan und Rosamund Pike.

Internationaler Kinostart ist im August, bei uns leider erst am 12. September.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Simon Pegg bei Jimmy Kimmel – Neutronencreme!

Simon Pegg bei Jimmy Kimmel – Neutronencreme!

Simon Pegg bei Jimmy Kimmel. Grund ist natürlich der bevorstehende Start von STAR TREK INTO DARKNESS in den Vereinigten Staaten. Und es ist ein Brüller. Die Dreharbeiten scheinen ein Mordsspaß gewesen zu sein. Ich will auch Neutronencreme!

http://www.youtube.com/watch?v=cLv4WKDkIMU http://www.youtube.com/watch?v=xG5vywn1YRU

Simon Pegg: Es ist nicht Khan!

Die letzte Information zu Benedict Cumberbatchs Rolle im nächsten STAR TREK-Film war, dass es sich um Khan handeln soll. Das verbreitete sich schnell und auch hier auf PhantaNews gab es das zu lesen. Stimmt das aber möglicherweise gar nicht und handelt es sich dabei um eine groß angelegte Täuschungsaktion oder schlicht um eine Fehlinformation? Im Filmbereich wäre eine Ente nichts Neues, ähnliche falsche Köder wurden insbesondere bei Blockbustern immer wieder mal ausgelegt. Die Zweifel schürt der britische Komiker Simon Pegg (SHAWN OF THE DEAD, PAUL), der die Rolle von Scotty spielt. Der sagte nämlich gegenüber dem Telegraph:

Es ist nicht Khan. Das ist nur ein Mythos. Jeder behauptet es, aber es stimmt nicht. Ich glaube, es will einfach nur jeder eine Exklusivmeldung haben. Das ärgert mich – es ist einfach übertrieben, ständig irgendwelche Spoiler aufspüren zu wollen umd dann zu versuchen, der erste zu sein, der sie verbreitet.

It’s not Khan. That’s a myth. Everyone’s saying it is, but it’s not. I think people just want to have a scoop. It annoys me — it’s beyond the point to just ferret around for spoilers all the time to try to be the first to break them.

Auf der anderen Seite ist Pegg für seine Späßchen bekannt. Benedict Cumberbatch (SHERLOCK), äußert sich in einem Interview auf TrekMovie erst gar nicht zur Rolle:

[STAR TREK war] großartig. Das gehörte zu den besten vier Jahre meines Lebens. Es war einfach solider, außerordentlicher Spaß von Anfang bis zum Ende. J. J. Abrams ist ein Gott. Und der Rest der Besetzung und was wir im Film tun sollten ist einfach nur brilliant. Es war ein Abenteuer wie eine Achterbahn und ich kann gar nicht darauf warten, dass die Welt den Film zu sehen bekommt. Ich kann euch nichts darüber erzählen, noch nicht einmal, welche Rolle ich gespielt habe. Es gibt jede Menge Spekulationen über diverse Charaktere. Es wäre den Spaß für alle verderben, wenn ich irgend etwas darüber veröffentlichen würde. Deswegen verlasse ich euch jetzt mit einem Lächeln im Gesicht.

[STAR TREK was] amazing. One of the best four months of my life. It was just solid extraordinary fun from beginning to end. JJ Abrams is a god. And the rest of the cast and what we were asked to do in the film is blindingly brilliant. I adore them all. It was a huge roller-coaster adventure and I can’t wait for the world to see the film. I can’t tell you anything about it, even what part I am playing. There is all sorts of speculation about all sorts of characters. It would be kind of spoiling it for everyone if I clarified anything. So I am going to leave it with a smile.

Was wird es sein? Khan oder nicht Khan – das ist hier die Frage!

Creative Commons License

Bild Be­ne­dict Cum­ber­batch von RanZag, aus der Wi­ki­pe­dia, CC-BY

Neuer Trailer: PAUL

Zur Alien-Komödie PAUL (eine Art E.T. auf Speed) mit Simon Pegg und Nick Frost gibt es einen neuen Trailer, es handelt sich um den US-amerikanischen Vorgucker. Einer der Unterschiede ist, dass Paul hier nicht wie in der britischen Variante seinen Hintern an die Wohnmobilscheibe halten darf (Amerikaner…). Es gibt aber auch noch ein paar neue Szenen zu begutachten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Pegg und Frost sind zurück: erster Kinotrailer für PAUL

Das bewährte Team Simon Pegg und Nick Frost diesmal auf den Spuren (und in den Rollen) von SciFi-Nerds, die sich in der Nähe von Area 51 ein echtes Alien einfangen: Paul. Es folgt ein Road Movie und der Versuch, E.T nach Hause zu bringen – das kann nur gut werden! :o) Nach dem Teaser nun ein Trailer.

Den Trailer gibt’s bislang leider nur uneinbettbar auf Yahoo Movies.

Promofoto PAUL Copyright 2010 Universal Pictures

Internationaler Trailer: PAUL

Wenn sich die Kumpels Simon Pegg und Nick Frost zusammen tun, kann man davon ausgehen, dass dabei etwas Komisches heraus kommt, beispielsweise SHAUN OF THE DEAD oder HOT FUZZ. Ihr aktuelles Projekt führt ins Science Fiction-Genre und trägt den Titel PAUL.

Es spielen neben Pegg und Frost auch noch Seth Rogen (der spricht Paul), Jason Bateman, Kristen Wiig, Bill Hader, Jane Lynch, Sigourney Weaver, Joe Lo Truglio, John Carroll Lynch, Blythe Danner und David Koechner. Greg Mottola führt nach einem Drehbuch von Pegg und Frost Regie.

Plot: Zwei SciFi-Geeks machen sich auf eine Reise ins UFO-Zentrum Amerikas. Dort treffen sie eher zufällig auf einen Außerirdischen, welcher sie auf einen abgefahrenen Road Trip führt, der ihr Universum für immer verändern wird. In den letzten sechzig Jahren musste ein Alien namens Paul in einer streng geheimen US-Militärbasis herumhängen. Dann hat er die Faxen dicke und entschließt sich zu türmen. Dummerweise trifft er auf die beiden Geeks…
Gejagt wird das Trio nicht nur vom Regierungsagenten sondern auch noch vom Vater einer jungen Frau, die sie aus Versehen kidnappen, während die zwei versuchen, Paul zu seinem Mutterschiff zu schaffen. Dabei könnten aus Außenseitern galaktische Helden werden…

Kinostart (vermutlich in den USA) ist am 18. März 2011.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: John Landis` BURKE & HARE

Schon wieder so ein Film, der an mir völlig vorbei gegangen ist. Bereits Ende Oktober startet in Großbritannien die “düstere Komödie” BURKE & HARE, bei der nicht nur Altmeister John Landis (BLUES BROTHERS, AMERICAN WEREWOLF) Regie führt, sondern bei der auch noch die Titelrollen mit dem britischen Komödianten Simon Pegg (STAR TREK, SHAUN OF THE DEAD) und “Gollum” Andy Serkis besetzt sind. Der Humor ist – very british…

BURKE & HARE basiert auf einer wahren Geschichte um zwei Mörder und Leichendiebe und ist Landis´ lang erwartete Rückkehr zum Genre. Neben Pegg und Serkis spielen unter anderem Tom Wilkinson, Isla Fisher, Tim Curry (!), Jessica Hynes, Ronnie Corbett, Reece Shearsmith, David Schofield, Allan Corduner, Bill Bailey, Hugh Bonneville, Michael Smiley und Christopher Lee (!). Das Drehbuch stammt von Piers Ashworth und Nick Moorcroft.

Plot: William Burke (Simon Pegg) und William Hare (Andy Serkis) sind zwei irische “Geschäftsleute”, die feststellen, dass man für eine Leiche einen Haufen Münzen einheimsen kann, zumindest wenn man diese an die in dieser Hinsicht unterversorgten medizinischen Forscher Professor Knox (Tom Wilkinson) und Dr. Monroe (Tim Curry) verscherbeln kann, denen der übliche lokale Nachschub nicht ausreicht…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.