Erster Trailer: A WRINKLE IM TIME

Erster Trailer: A WRINKLE IM TIME

Vor ei­ni­ger Zeit hat­te ich über die Ver­fil­mung des Ju­genbuchs A WRINK­LE IN TIME be­rich­tet, dazu gibt es jetzt ei­nen neu­en Trai­ler, der für die USA ge­dacht ist. In­ter­na­tio­nal gab es be­reits im Juli ei­nen Vor­gucker.

Re­gie führ­te Ava Du­Ver­nay, nach ei­nem Dreh­buch von Jen­ni­fer Lee. Es spie­len un­ter an­de­rem Chris PineRee­se Wi­ther­spoonGugu Mba­tha-RawBel­l­a­my YoungMin­dy Ka­ling und Zach Ga­li­fia­na­kis.

Deutsch­land­start ist am 5. April 2018.

Trailer: A WRINKLE IN TIME

Trailer: A WRINKLE IN TIME

Im No­vem­ber 2011 hat­te ich ge­mel­det, dass aus dem Ju­gend­buch A WRINK­LE IN TIME (1968) von der US-ame­ri­ka­ni­schen Au­to­rin Ma­de­lei­ne L’Engle ein Ki­no­film wer­den sol­le. Das ist jetzt weit fort­ge­schrit­ten und es gibt ei­nen er­sten Trai­ler, der sehr viel­ver­spre­chend aus­sieht.

Es spie­len un­ter an­de­rem: Chris Pine (Dr. Alex Mur­ry), Gugu Mba­tha-Raw (Dr. Kate Mur­ry), Ree­se Wi­ther­spoon (Mrs. What­sit), Storm Reid (Meg Mur­ry), Zach Ga­li­fia­na­kis, Oprah Win­frey und Mi­cha­el Peña. Re­gie führt Ava Du­Ver­nay (SEL­MA).

US-Ki­no­start ist am 9. März 2018, in Deutsch­land erst am 5. April.

Final Trailer: WONDER WOMAN

Final Trailer: WONDER WOMAN

Na das ist ja schön, dass man neu­er­dings den letz­ten Trai­ler jetzt so deut­lich an­kün­digt. Wenn es denn stimmt. Zu den MTV Mo­vie Awards wur­de ein neu­er Vor­gucker zu WON­DER WO­MAN ver­öf­fent­licht. Ja, der ist wie­der mal ziem­lich ac­tion­la­stig, aber das soll­te man bei ei­nem Su­per­hel­din­nen-Ori­gin-Film ei­gent­lich auch er­war­ten. Es ist al­ler­dings sehr er­fri­schend zu se­hen, dass Chris Pi­nes Cha­rak­ter mit Ein­zei­lern im­mer wie­der für Hu­mor zu sor­gen scheint. Hof­fen wir, dass die Gags aus den Trai­lern nicht die ein­zi­gen im Film sind, denn nach dem gan­zen Zack Sny­der grim dark-Zeugs könn­te das DC-ver­se ein we­nig Hu­mor wahr­lich gut brau­chen.

WON­DER WO­MAN star­tet in Deutsch­land am 15. Juni 2017.

Wir se­hen uns dann dem­nächst beim end­gül­tig al­ler­letz­ten Trai­ler. :)

A WRINKLE IN TIME wird zum Kinofilm

A WRINKLE IN TIME wird zum Kinofilm

CoverAWrinkleInTimeA WRINK­LE IN TIME ist ein Ju­gend­buch der US-ame­ri­ka­ni­schen Au­to­rin Ma­de­lei­ne L’Engle, wel­ches be­reits im Jahr 1963 er­schien (deutsch als DIE ZEIT­FAL­TE), und das drei Nach­fol­ge­bän­de hat. Haupt­per­son ist die drei­zehn­jäh­ri­ge Meg Mur­ry, Toch­ter in ei­ner Fa­mi­lie von Wis­sen­schaft­lern. Bei ei­nem Früh­stück er­läu­tert ihr Nach­bar Mr. What­sit der Mut­ter, dass es et­was wie ei­nen Tes­ser­act tat­säch­lich gibt, wor­auf­hin die­se star­ke Er­re­gung zeigt, denn dar­an hat­te ihr ver­schwun­de­ner Mann ge­ar­bei­tet. Was dann folgt, ist eine Rei­se der Fa­mi­lie durch Raum und Zeit, auf der Su­che nach dem Va­ter.

Be­reits 2014 gab es Ge­rüch­te über eine Ver­fil­mung, erst jetzt wur­de das Pro­jekt al­ler­dings sei­tens Dis­ney of­fi­zi­ell be­stä­tigt. Re­gie wird Ava Du­Ver­nay (SEL­MA) füh­ren, die war zu­erst für BLACK PAN­THER im Ge­spräch, da über­nahm al­ler­dings Ryan Coog­ler. Da­für mach­te man jetzt ei­nen Ver­trag für WRINK­LE mit ihr. Das Dreh­buch ver­fass­te Jen­ni­fer Lee (FRO­ZEN, WRECK IT RALPH).

Es spie­len un­ter an­de­rem: Chris Pine (Dr. Alex Mur­ry), Gugu Mba­tha-Raw (Dr. Kate Mur­ry), Ree­se Wi­ther­spoon (Mrs. What­sit), Storm Reid (Meg Mur­ry), Zach Ga­li­fia­na­kis, Oprah Win­frey und Mi­cha­el Peña.

US-Ki­no­start soll am 6. April 2018 sein.

Co­ver­ab­bil­dung A WRINK­LE IN TIME Co­py­right Macmil­lan USA 2008

Ein erster Blick: WONDER WOMAN

Ein erster Blick: WONDER WOMAN

Ge­stern Nacht lief auf The CW ein Spe­cial mit dem Ti­tel »Dawn of the Ju­sti­ce League«. Dar­in zeig­te man nicht nur ei­nen neu­en Trai­ler zu SUI­CI­DE SQUAD (da­von ha­ben wir ja nun schon reich­lich ge­se­hen), son­dern auch Neu­es zu WON­DER WO­MAN. Im Stu­dio wa­ren auch Gal Ga­dot, Chris Pine und Re­gis­seu­rin Pat­ty Jenk­ins, die ein we­nig Wer­bung für den Film mach­ten, der im Rah­men von DCs »Ci­ne­ma­tic Uni­ver­se« (sie wol­len ja gern den Er­folg von Mar­vel nach­ma­chen) im Jahr 2017 er­schei­nen wird.

Trailer: STAR TREK BEYOND

Trailer: STAR TREK BEYOND

Ihr habt ihn ver­mut­lich alle schon ge­stern abend ge­se­hen, aber ich zei­ge ihn trotz­dem noch­mal. Ge­stern ver­öf­fent­lich­te Pa­ra­mount den er­sten Trai­ler zu STR TREK BEYOND. Na­tür­lich neh­men Chris Pine, Za­cha­ry Quin­to, Karl Ur­ban, Zoë Sal­daña, Si­mon PeggJohn Cho und An­ton Yel­chin ihre Rol­len wie­der auf. In wei­te­ren sind zu se­hen: Id­ris Elba und So­fia Bou­tel­la. Am Dreh­buch pha­ser­ten Doug Jung, Ro­ber­to Orci, John D. Pay­ne, Pa­trick McK­ay und Si­mon Pegg  her­um. Re­gie führt Ju­stin Lin.

Und da der Trai­ler zum ei­nen reich­lich ac­tion­la­stig ist und zum an­de­ren mit un­ge­wöhn­li­cher Mu­sik da­her kommt, ist das Heu­len und Zäh­ne­klap­pern bei ge­wis­sen »Fans« na­tür­lich wie­der groß. Mann, im­mer das Vor­ab­ge­ha­te, war­tet doch den Film erst­mal ab, be­vor ihr rumnölt. Ja, ich weiß, euch ha­ben die bis­he­ri­gen auch nicht ge­fal­len, dann schaut euch den eben auch nicht an. Und nervt nicht. Ja, der kann tat­säch­lich schlecht wer­den, der kann aber auch das be­wer­te ich dann, wenn ich ihn ge­se­hen habe. Das ist halt nicht mehr Opas STAR TREK. Und das war bis­her auch gut so. Ja, euch fehlt der »STAR TREK-Ge­dan­ke«, ich habs jetzt oft ge­nug ge­hört. Dann ist es halt ein Ac­tion­film. So be it. Den »STAR TREK-Ge­dan­ken« be­kommt ihr ga­ran­tiert in der neu­en TV-Se­rie, aber das wird euch auch wie­der nicht recht sein, wet­ten?

Internationaler Trailer – JACK RYAN: SHADOW RECRUIT

Internationaler Trailer – JACK RYAN: SHADOW RECRUIT

Hier ist der in­ter­na­tio­na­le Trai­ler zu Ken­neth Bra­naghs (THOR) Film JACK RYAN: SHADOW RE­CRUIT, ei­nem Thril­ler nach den Ro­ma­nen von Tom Clan­cy. Das Dreh­buch wur­de von Da­vid Ko­epp ver­fasst. Die Be­set­zung kann sich se­hen las­sen, es spie­len un­ter an­de­rem Chris Pine (Kirk im STAR TREK-Re­boot), Ke­vin Cost­ner (MAN OF STEEL) und Kei­ra Knigh­ley (PI­RA­TES OF THE CA­RIB­BE­AN).

http://www.youtube.com/watch?v=u8_OpOqUvLQ

 

 

STAR TREK INTO DARKNESS – Teaser-Trailer die zweite, diesmal japanisch

Ich glau­be, ich habe hier noch nie an ei­nem Tag zwei Trai­ler zum sel­ben Film ge­zeigt. Und die Re­gel wird das ganz si­cher auch nicht wer­den. Den­noch: die ja­pa­ni­sche Ver­si­on des Teasers zu STAR TREK INTO DARKNESS hat mehr Sze­nen als der in­ter­na­tio­na­le Trai­ler von heu­te mor­gen, der größ­te Teil ist iden­tisch, doch am Ende .… Und die­se letz­te Sze­ne hat es in sich, die ist näm­lich eine ein­deu­ti­ge Re­mi­nes­zenz an ei­nen sehr viel äl­te­ren STAR TREK-Film. Ob das et­was zu be­deu­ten hat? Ob sie wirk­lich …?

War­nung: das könn­te ein Spoi­ler sein, des­we­gen: wer nichts wis­sen möch­te, sieht ihn sich nicht an!

Up­date: Na gut, das Vor­schau­bild ver­rät eh schon al­les … :(

Und da ist er: Teaser-Trailer zu STAR TREK INTO DARKNESS

Man darf Fil­me nicht nach ih­ren Trai­lern be­wer­ten, das ist eine hart er­lern­te Weis­heit. Dem­nach könn­te man da­von aus­ge­hen, dass in STAR TREK INTO DARKNESS nicht die gan­ze Zeit die Post ab­geht. An­de­rer­seits …

Spielt Be­ne­dict Cum­ber­batch viel­leicht ei­nen auf­ge­tau­ten Co­lo­nel Green? Im Mai wis­sen wir mehr.

Der neue STAR TREK-Film hat einen Titel: INTO DARKNESS

Ir­gend­wie ist heu­te STAR TREK-Tag. Die Ma­cher su­chen ja be­reits seit Län­ge­rem nach ei­nem Ti­tel für den zwei­ten Teil des Re­boots, bei dem er­neut J. J. Ab­rams Re­gie führt. Wie man ver­neh­men konn­te, woll­te man nichts mit ei­nem Dop­pel­punkt ha­ben, war­um auch im­mer das so ist. Jetzt hat man sich end­lich ge­ei­nigt. Der Ti­tel wird lau­ten:

STAR TREK INTO DARKNESS

Ganz ehr­lich? Mei­ner Mei­nung nach sieht das ohne Dop­pel­punkt ir­gend­wie … selt­sam aus. Aber viel­leicht geht das ja nur mir so. Und wie ich die deut­schen Ver­lei­her ken­ne, wer­den die ga­ran­tiert ei­nen ein­bau­en – oder ei­nen ganz an­de­ren (dum­men) eng­li­schen Ti­tel fin­den.

Wie schon bei so vie­len an­de­ren Strei­fen, soll der zwei­te Teil deut­lich dü­ste­rer da­her kom­men, als der er­ste (das sagt ja be­reits der Ti­tel), zu­dem wird in Sa­chen Ac­tion mehr los sein. Kirk-Dar­stel­ler Chris Pine sag­te je­den­falls ge­gen­über Ma­nia zu dem The­ma:

Es wird auch Spaß ge­ben, ich den­ke, dass J. J. ge­ra­de da­bei ei­nen groß­ar­ti­gen Job ge­macht hat, ge­nau wie im er­sten, aber es kom­men auch ei­ni­ge sehr ern­ste Um­stän­de vor. Ich wür­de sa­gen, in die­sem [Teil] ist die Be­dro­hung so­gar noch deut­lich grö­ßer [als im er­sten]. Die Macht, auf die  die Crew trifft, ist er­heb­lich furcht­erre­gen­der. Der Film ist voll­ge­packt mit un­er­bitt­li­cher Ac­tion und in Sa­chen Cha­rak­ter­ent­wick­lung geht er in Rich­tun­gen, die man nie er­war­ten wür­de. Der Hand­lungs­bo­gen für alle Cha­rak­te­re ist gi­gan­tisch. Es ist eine wirk­lich gro­ße Sto­ry, ich kann das gar nicht ge­nug lo­ben!

Noch »grö­ßer« als die Ver­nich­tung von Vul­can und die Bei­na­he-Zer­stö­rung der Erde? Es wird in­ter­es­sant sein zu se­hen, ob bei all der Ac­tion noch was von STAR TREK üb­rig bleibt, al­ler­dings habe ich in der Hin­sicht durch­aus Ver­trau­en in Ab­rams, Orci, Kurt­zman und Lin­del­of. Ab­zu­war­ten bleibt zu­dem, ob an den Khan-Ge­rüch­ten was dran war oder ob das eine ge­ziel­te Fehl­in­for­ma­ti­on dar­stell­te und Film-Bö­se­wicht Be­ne­dict Cum­ber­batch je­mand ganz an­de­ren spielt.

Creative Commons License

Pro­mo­fo­to STAR TREK Co­py­right 2009 Pa­ra­mount Pic­tures & Bad Ro­bot

 

STAR TREK 12: Erster Teaser

Edit: War na­tür­lich ein April­scherz, für den ich mich gna­den­los bei an­de­ren ge­fak­ten Trai­lern (und an­ders­wo) be­dient habe. Ich hof­fe, Ab­rams und Pa­ra­mount se­hen es mir nach… :o)

Die Ar­bei­ten an STAR TREK 12 schei­nen schon wei­ter ge­die­hen zu sein, als man all­ge­mein an­ge­nom­men hat, denn es gibt ei­nen er­sten Teaser. Re­gie führt wie­der J. J. Ab­rams, der auch zu­sam­men mit Ro­ber­to Orci und Alex Kurt­zman das Dreh­buch ver­fasst hat. Es spie­len Chris Pine, Za­cha­ry Quin­to, Karl Ur­ban, Zoë Sal­daña, Si­mon Pegg, John Cho, An­ton Yel­chin und Ne­stor Car­bonell als Khan.