Grandios: Trailer WONDER WOMAN 1984

Grandios: Trailer WONDER WOMAN 1984

DC und War­ner hat­ten bekann­ter­ma­ßen in letz­ter Zeit nicht so rich­tig Glück mit ihren Ver­fil­mun­gen (sehen wir viel­leicht mal vom JOKER ab, aber der ist ja kein klas­si­scher Super­hel­den­film). Aus­nah­me neben AQUAMAN war WONDER WOMAN. Grund für deren Erfolg dürf­te sein, dass der Strei­fen deut­lich leich­ter insze­niert war, als der übli­che Zack Sny­der­sche Grim Dark-Krem­pel.

Und das füh­ren sie ganz offen­sicht­lich bei WONDER WOMAN 1984 wei­ter, zumin­dest wenn man dem Trai­ler trau­en darf. Allein wie sie BLUE MONDAY in die­sem Vor­gu­cker ver­wen­det haben ist schon einen Preis wert. Manch einer wird sich viel­leicht dar­an stö­ren, dass Ste­ve Tre­vor wie­der dabei ist, aller­dings ist Wie­der­be­le­bung nun ver­mut­lich eins der häu­figs­ten Comic-Tro­pes über­haupt.

Gal Gadot kehrt als WONDER WOMAN zurück, Tre­vor wird erneut gespielt von Chris Pine. In wei­te­ren Rol­len Con­nie Niel­senKris­ten WiigRobin WrightGabri­el­la Wil­de sowie ein gewis­ser Man­da­lo­ria­ner (Pedro Pas­cal). Regie führt Pat­ty Jenkins nach einem Dreh­buch von ihr, Dave Cal­la­ham und Geoff Johns.

WONDER WOMAN 1984 läuft ab dem 11. Juni 2020 in den deut­schen Kinos, eine Woche nach dem US-Start.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

WONDER WOMAN der erste Superheldenfilm mit einer weiblichen Hauptrolle?

WONDER WOMAN der erste Superheldenfilm mit einer weiblichen Hauptrolle?

Allent­hal­ben schrei­ben die Qua­li­täts­me­di­en, WONDER WOMAN sei »der ers­te Super­hel­den-Film mit einer Frau in der Haupt­rol­le«.

Fak­ten­check (ich hab mal in den 80ern ange­fan­gen, davor gab es ver­mut­lich auch bereits wel­che):

SUPERGIRL (1984)

RED SONJA (1985)

TANK GIRL (1995)

BARB WIRE (1996)

MYSTERY MEN (1999)

CATWOMAN (2004)

ELEKTRA (2005)

PAINKILLER JANE (2005)

ÆON FLUX (2005)

Und das sind nur die, die ich auf Anhieb gefun­den oder an die ich mich erin­nert habe.

Kor­rekt ist, dass Frau­en nicht nur in den aktu­el­len Super­hel­den-Film­rei­hen deut­lich unter­re­prä­sen­tiert sind (in den der­zei­ti­gen Fern­seh­se­ri­en sieht das ein wenig anders aus, da gibt es jede Men­ge star­ker Frau­en­rol­len, aller­dings mit SUPERGIRL aktu­ell auch nur eine mit einer Haupt­rol­le) und sich das deut­lich ver­bes­sern muss – und nach dem Erfolg von WONDER WOMAN auch sicher wird. Kor­rekt ist aber auch, dass die Head­line »ers­ter Super­hel­den­film mit einer Frau in der Haupt­rol­le« die­ser omi­nö­se »Qua­li­täts­jour­na­lis­mus« sein muss, denn das kann man mit 20 Sekun­den Nut­zung der Such­ma­schi­ne der eige­nen Wahl wider­le­gen. Und das ist als »Recher­che« doch eine eher nied­ri­ge Lat­te, die auch Redak­teu­re nam­haf­ter Medi­en nicht rei­ßen soll­ten.

p.s. und Update: Jetzt kommt mir bit­te nicht mit Nit­pi­cke­rei­en, was genau ein Super­held ist, und was nicht, das geht näm­lich am Punkt mei­len­weit vor­bei.

Pro­mo­fo­to WONDER WOMAN Coyp­right War­ner Bros und DC Comics

Final Trailer: WONDER WOMAN

Final Trailer: WONDER WOMAN

Na das ist ja schön, dass man neu­er­dings den letz­ten Trai­ler jetzt so deut­lich ankün­digt. Wenn es denn stimmt. Zu den MTV Movie Awards wur­de ein neu­er Vor­gu­cker zu WONDER WOMAN ver­öf­fent­licht. Ja, der ist wie­der mal ziem­lich action­las­tig, aber das soll­te man bei einem Super­hel­din­nen-Ori­gin-Film eigent­lich auch erwar­ten. Es ist aller­dings sehr erfri­schend zu sehen, dass Chris Pines Cha­rak­ter mit Ein­zei­lern immer wie­der für Humor zu sor­gen scheint. Hof­fen wir, dass die Gags aus den Trai­lern nicht die ein­zi­gen im Film sind, denn nach dem gan­zen Zack Sny­der grim dark-Zeugs könn­te das DC-ver­se ein wenig Humor wahr­lich gut brau­chen.

WONDER WOMAN star­tet in Deutsch­land am 15. Juni 2017.

Wir sehen uns dann dem­nächst beim end­gül­tig aller­letz­ten Trai­ler. :)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neuer Trailer: WONDER WOMAN – Origin

Neuer Trailer: WONDER WOMAN – Origin

War­ner Bros. haben mal wie­der einen neu­en Trai­ler zu WONDER WOMAN bereit gestellt. Und das sieht alles wirk­lich viel­ver­spre­chend aus. Das könn­te der ers­te wirk­lich anspre­chen­de Film aus dem DC Cine­ma­tic Uni­ver­se wer­den. Ins­be­son­de­re erfreu­lich, dass sie im Gegen­satz zu den ande­ren Fil­men den Stock aus dem Hin­tern genom­men haben, und offen­bar end­lich (!) auch ein paar Gags drin sind.

Es spie­len unter ande­rem Gal Gadot, Chris Pine, Robin Wright, Con­nie Niel­sen und Lucy Davis, Regie führ­te Pat­ty Jenkins nach einem Dreh­buch von All­an Hein­berg.

Deutsch­land­start ist am 15. Juni 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Offizieller Trailer: WONDER WOMAN

Offizieller Trailer: WONDER WOMAN

Noch einen zur Nacht: Soeben wur­de der voll­stän­di­ge ers­te Trai­ler zu DCs und War­ners Ver­fil­mung von WONDER WOMAN mit Gal Gadot in der Haupt­rol­le online gestellt. In wei­te­ren Rol­len: Chris Pine, Con­nie Niel­sen und Robin Wright, Regie führ­te Pat­ty Jenkins.

Kino­start in den USA am 6. Juni 2017, bei uns am 15. Juni 2017.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Ein erster Blick: WONDER WOMAN

Ein erster Blick: WONDER WOMAN

Ges­tern Nacht lief auf The CW ein Spe­cial mit dem Titel »Dawn of the Jus­ti­ce League«. Dar­in zeig­te man nicht nur einen neu­en Trai­ler zu SUICIDE SQUAD (davon haben wir ja nun schon reich­lich gese­hen), son­dern auch Neu­es zu WONDER WOMAN. Im Stu­dio waren auch Gal Gadot, Chris Pine und Regis­seu­rin Pat­ty Jenkins, die ein wenig Wer­bung für den Film mach­ten, der im Rah­men von DCs »Cine­ma­tic Uni­ver­se« (sie wol­len ja gern den Erfolg von Mar­vel nach­ma­chen) im Jahr 2017 erschei­nen wird.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=i9Ur4De7yT8[/ytv]

SDCC15: Trailer – BATMAN V SUPERMAN

SDCC15: Trailer –  BATMAN V SUPERMAN

Nach der Mel­dung, dass Aff­leck einen BAT­MAN-Film rea­li­sie­ren wird folg­te ges­tern abend noch der Trai­ler zu BATMAN V SUPERMAN – DAWN OF JUSTICE. Da geht ja mal rich­tig was ab, auch wenn es erneut so aus­sieht, als wür­de Sny­der wie­der mal auf ultra­düs­ter machen. Bin gespannt, ob sie bei War­ner gemerkt haben, dass die Kon­kur­renz das Span­dex-Geklop­pe ja gera­de durch den Humor so sehens­wert mach­te.

Eben­falls im Trai­ler: Ein ers­ter Blick auf Gal Gadot in Action als WONDER WOMAN.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=0WWzgGyAH6Y[/ytv]

WONDER WOMAN fängt sich Regisseurin

WONDER WOMAN fängt sich Regisseurin

Gal Gadot als Wonder WomanOb sie dafür ihr gol­de­nes Las­so benutzt hat, ist unklar, aber WONDER WOMAN hat sich für ihren Film eine Regis­seu­rin gefan­gen. Hol­ly­wood Repor­ter mel­det, dass es sich dabei um Michel­le MacLa­ren han­delt, die kennt man bis­her durch die Insze­nie­rung von Epi­so­den der Seri­en X‑FILES, BREAKING BAD, GAME OF THRONES und THE WALKING DEAD.

Wei­ter­hin soll sie mit den bis­lang nicht benann­ten Dreh­buch­au­toren und ver­mut­lich auch den Pro­du­zen­ten zusam­men­ar­bei­ten, um ein Dreh­buch zu rea­li­sie­ren.

Bekannt ist bereits, dass Gal Gadot die Rol­le der Ama­zo­nen­prin­zes­sin spielt. Der WONDER WOMAN-Film, der 2017 in die Kinos kom­men soll, wird pro­du­ziert von Charles Roven, Zack Sny­der und Debo­rah Sny­der. Ihren ers­ten Auf­tritt wird sie aller­dings bereits 2016 in BATMAN VS. SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE haben.

Pro­mo­fo­to Gal Gadot als Won­der Woman Copy­right DC Comics und War­ner Bros.

WONDER WOMAN-Kurzfilm

WONDER WOMAN-Kurzfilm

Lei­der wur­de ja bis­her nichts aus neu­en Aben­teu­ern der Ama­zo­nen­prin­zes­sin auf der klei­nen oder gro­ßen Lein­wand. Rain­fall Films zei­gen in ihrem Kurz­film WONDER WOMAN was wir mög­li­cher­wei­se ver­pas­sen.

Rileah Van­der­bilt (Team Uni­corn, Saber 2 on Ner­dist Chan­nel) spielt Dia­na, Regie führ­te Sam Bal­comb. Das Kos­tüm wur­de kre­iert von Hea­ther Green.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Trailer: WONDER WOMAN

Nein, jetzt nicht hek­tisch und vol­ler Vor­freu­de mit den Füßen wib­beln. Es han­delt sich bei die­sem WONDER WOMAN-Video um einen Clip der Pro­duk­ti­ons­fir­ma Sta­ti­on 3 und deren Pro­du­zent Kai­ley Marsh. Sta­ti­on 3 ist eine Fir­ma, die bis­lang Inde­pen­dent-Fil­me pro­du­ziert hat. Da jeg­li­che wei­te­ren Anga­ben zu die­sem Clip feh­len, wür­de ich mal anneh­men, dass es sich um eine Fan­ar­beit han­delt, durch­ge­führt jedoch von einem pro­fes­sio­nel­len Team, sonst aber nichts wei­te­res fol­gen wird (allein schon aus Lizen­sie­rungs­grün­den). Das sieht alles recht gut aus, aller­dings ist Dia­na lei­der ein arger Hun­ger­ha­ken.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Kommt WONDER WOMAN doch noch ins Fernsehen?

Der letz­te Ver­such war der von David E. Kel­ley, in der Adri­an­ne Pali­cki die Rol­le der Ama­zo­nen­prin­zes­sin aus DCs Comics über­neh­men soll­te. Wie bekannt, hat sich NBC nach der Betrach­tung des pro­du­zier­ten Pilot­films aller­dings ent­schlos­sen, kei­ne Serie in Auf­trag zu geben. Spe­ku­la­tio­nen über die Qua­li­tät des Pilo­ten gab es zuhauf …

Jetzt sieht es so aus, als kön­ne WONDER WOMAN – die ers­te und alt­ge­dien­tes­te DC-Super­hel­din – doch noch ihren Weg auf die Fern­seh­schir­me fin­den; das neue Pro­jekt weder mit Kel­ley noch mit NBC zu tun, der Sen­der im Gespräch ist The CW, dort kennt man sich mit DC-Super­hel­den aus. Zum einen lief dort jah­re­lang SMALLVILLE und in Kür­ze sen­det man neue Aben­teu­er von GREEN ARROW ali­as Oli­ver Queen.

CW, War­ner Bros. TV und DC Comics haben sich offen­bar zusam­men getan, um eine Ori­gin-Sto­ry, also qua­si eine »Ent­ste­hungs­ge­schich­te«, des Cha­rak­ters zu rea­li­sie­ren, der Arbeits­ti­tel lau­tet AMAZON. Man will sich auf eine jun­ge Hel­din kon­zen­trie­ren, statt wie in bis­he­ri­gen Fern­seh­in­kar­na­tio­nen die älte­re, voll aus­ge­bil­de­te (no pun inten­ded) WONDER WOMAN zu zei­gen. Das erin­nert kon­zep­tio­nell natür­lich an SMALLVILLE und des­sen »no tights, no flight«-Credo.

Man muss aller­dings an die­ser Stel­le ein­deu­tig dar­auf hin­wei­sen, dass im Moment erst ein­mal nur ein Dreh­buch ver­fasst wird, ob man grü­nes Licht für die Pro­duk­ti­on eines Pilot­films gibt steht der­zeit noch in den Ster­nen. Ver­fas­ser des Skripts ist All­an Hein­berg, der ist für CW offen­sicht­lich die rich­ti­ge Wahl, denn er schrieb bereits Epi­so­den im Soap-Ope­ra-Stil, der bei CW so bliebt ist. Zudem ver­fass­te er im Jahr 2005 die Sto­ries zu eini­gen YOUNG AVENGERS-Comics.

Bild: WONDER WOMAN Cos­play auf der Japan Expo 2010, von Oma­ru­kai, aus der Wiki­pe­dia, CC BY